Schwarzwald Reisezeit

Wer einem heißen Sommer in der Ebene entfliehen will, findet auf den luftigen Schwarzwaldhöhen Erfrischung. Das Mittelgebirgsklima sogar für relativ kühle Sommer und nicht zu kalte Winter. Viele Kurorte im nördlichen Schwarzwald profitieren von einem Heilklima mit sechs verschiedenen Reizstufen, während im südlichen Teil stärkere Sonneneinstrahlung und Reizklima vorherrschen.

In den Gebirgslagen klettert die Quecksilbersäule meist nicht über 25ºC, während die Oberrheinische Tiefebene gelegentlich mit Temperaturen von 35ºC und mehr aufwartet. Im Herbst und Winter drückt oft tagelang dichter Nebel auf das Gemüt der Rheintalbewohner, während ab 900 m Höhe herrlicher Sonnenschein und ein Fernblick bis zu den Alpen Tausende von Sonnenhungrigen auf die Berge locken.

Wintersportler kommen von Dezember bis März auf ihre Kosten, auch wenn Frau Holle ihre Betten in der Schwarzwaldregion weniger heftig ausschüttelt als in der “guten alten Zeit”.

Der Kaiserstuhl ist einer der wärmsten Flecken Deutschlands mit einem Jahresdurchschnitt von knapp 10ºC. Schon Ende Februar strecken hier die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe aus der Erde und laden zu einem Ausflug in die Natur ein.


Klimatabellen:

Schwarzwaldregion:

Titisee-Neustadt:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C4°C9°C15°C18°C22°C24°C22°C19°C14°C8°C4°C
-5°C-4°C-1°C3°C7°C11°C12°C11°C9°C4°C0°C-3°C

Oberrheinische Tiefebene:

Freiburg i. Breisgau:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C7°C11°C15°C20°C23°C26°C25°C21°C15°C9°C6°C
0°C1°C4°C6°C10°C13°C16°C15°C12°C8°C3°C1°C