Elsass und Lothringen

Mehrmals in der Geschichte wurde hier die Grenze zwischen Frankreich und Deutschland hin und her verschoben. Und wer vom Badischen aus den Rhein überquert, wird hüben und drüben landschaftlich wie auch kulturell zahlreiche Ähnlichkeiten entdecken.


Kulturelle Zentren:

Metz:

Metz liegt an der Mosel und Hauptstadt Lothringens mit einen breiten Boulevards und besitzt repräsentativen Bauten des 19. Jahrhunderts. Besonders sehenswert ist die gotische Kathedrale St.-Etienne die teilweise neugotisch verändre wurde und besitzt bedeutende Buntglasfenster und einen reichen Kirchenschatz. Eine weitere Kirche ist St.-Pierre-aux-Nonnains war einst ein Frauenkloster mit spätgotischen Ursprüngen.

Nancy:

Die Stadt war einst Hauptstadt des Herzogtums Lothringen. Besonders sehenswert ist der Place Stanislas mit prächtiger Bebauung was UNESCO-Weltkulturerbe ist, das Musée de l’Ecole de Nancy mit einzigartiger Sammlung zum Art nouveau die Nancys führenden Stellung im französischen Jugendstil belegt, das Musée Historie Lorraine über die wechselhafte Geschichte Lothringens. Westlich von Nancy liegt Toul, dieser Ort war schon im 4. Jahrhundert Bischofsitz mit gotischer Kathedrale St.-Etienne, herausragend ist ihre Westfassade im Flamboyantstil.

Straßburg:

Romantische Fachwerkquartiere, gemütlich Weinschenken und nicht zuletzt das grandiose Münster mach den Besuch der geschichtsprächtigen Elsass-Metropole am Rhein zu einem Erlebnis.

Besondere Sehenswürdigkeiten:

  • Straßburger Münster, ein monumentaler spätgotischer Sandsteinbau mit reich geschmückten Portalen, architektonischer Höhepunkt das 1176 begonnen und 1339 im Wesentlichen abgeschlossenen Baus die Westfassade, im Mittelteil mit berühmter Rose, im Innenraum mittelalterliche Glasfenster, die große Orgel aus dem 15. Jahrhundert, der reich geschmückte „Engelspfeiler“, ferner die astronomische Uhr aus dem 16. Jahrhundert
  • Musée de l’Eurve Norte-Dame, behrbergt einige Originale der Fassadenskulpturen des Münsters und Bauhütte des Münsters
  • Maison Kammerzell, ein Meisterwerk des Fachwerkbaus
  • Palais Rohan, die schlossartige Barockresidenz der Bischöfe
  • La Petite France, das einstige Gerberviertel an der Ill mit spitzgiebligen Fachwerkhäusern kommt vorwiegend aus dem 16. und 17. Jahrhundert, wegen romantischen Flairs viel besucht
  • Musée Alsacien ist ein volkskundliches Museum

Obernai:

Obernai besitzt ein prächtigem Markplatz und historischen Bürgerhäusern. Diese Stadt ist einer der schönsten Ort an der Elsässischen Weinstraße, diese ist eine kulinarische, kulturelle und landschaftliche Erlebnisroute entlang des Vogesenrandes.

Haut-Kœnigsbourg:

Ist eine Stauferburg bei Séléstat, im 19. Jahrhundert als Symbol des deutschen Mittelalters wiederaufgebaut und bietet einen besonders herrlichen Ausblick.

Ribeauvillé:

Ist ein berühmtes Weinstädtchen, das von drei Burgen überragt wird.

Riquewhir:

Riquewhir ist ein mauerumsäumtes Fachwerkstädtchen, dessen Ortsbild seit de m16. Jahrhundert unverändert ist. Die Stadt ist seit Jahrhunderten unverändert. Besonders sehenswert ist der Dolder, ein Torturm aus dem 13. Jahrhundert.

Kaysersberg:

Es ist ein romantischer Ort mit Burgruine, eine romanische Basilika, ein Renaissancerathaus und eine schöne alte Brücke über die Weiss.

Colmar:

Colmar ist eine stimmungsvolle typische elsässische Altstadt mit Fachwerkhäusern, bunt glasierten Ziegeldächern und verwinkelten Gassen. Besonders sehenswert sind zwei Kunstwerke von Weltrang: der Isenheimer Altar im Musée d’Unterlinden und die Madonna im Rosenhag in der Dominikanerkirche.

Ronchamp:

Ronchamp ist ein kleiner Vogesenort mit der berühmten Wallfahrtskirche Notre-Dame-du-Haut, die von Le Corbusier 1950 bis 1954 aus Beton errichtet wurde.


 

Naturlandschaften und -monumente:

Route de Crêtes:

Ist eine kurvige Höhenstraße durch die Vogesen mit den Passhöhen Grand Ballon (1424 m) und Col de la Schlucht. Von dort hat man eine spektakuläres Panorama vom Schwarzwald, zur Jura und bis zu den Alpengipfeln.


 

Klima:

Elsass:

Das Elsass liegt in der so genannt Westwindzone im Übergangsbereich von gemäßigten ozeanischem und extremeren kontinentalen Klima, das heisst die Sommer sind in der Rheinebene und in der Vorbergzone in der Regel warm bis heiß, oftmals auch schwül, die Winter nur mäßig kalt. Entsprechend der Vogesen sind dort die Temperaturwerte geringer, im Winter fallen sie oft deutlich in den Minusbereich. Außerdem weht dort oben meist ein frischer, von November bis März oft auch rauer Wind.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C7°C12°C17°C21°C24°C26°C26°C21°C15°C9°C5°C
0°C0°C3°C6°C10°C13°C15°C15°C11°C7°C4°C1°C

Lothringen:

Das Klima in Lothringen ist kontinentaler als in der Elsass. Die Winter sind kälter und die Sommer gleich warm bis heiß.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C5°C9°C15°C20°C23°C25°C25°C20°C14°C8°C3°C
-2°C-1°C1°C5°C9°C12°C14°C14°C10°C6°C3°C-1°C

1280px-Vignoble_vu_depuis_Kaisersberg

Weinbaugebiet in der Elsass in der Nähe von Kayserberg

Metz_Pont_Moyen

Metz

1280px-Strasbourg_Cathedral

Strassburg

PENTAX Image

Colmar

F54_Nancy_panorama

Nancy

landscapes-1175357_1280

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/df/Vignoble_vu_depuis_Kaisersberg.jpg/1280px-Vignoble_vu_depuis_Kaisersberg.jpg/Rémi Stosskopf

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/10/Metz_Pont_Moyen.JPG/Sebcaen

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ea/Strasbourg_Cathedral.jpg/1280px-Strasbourg_Cathedral.jpg/Jonathan Martz

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/92/Colmar_-_Alsace.jpg/Tizianok

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/F54_Nancy_panorama.jpg/François BERNARDIN