Toskana Klima

Toskana Klima 

Das Klima in der Toskana ist mediterran. Die Sommer sind heiß und die Winter vergleichsweise mild.

Die Niederschläge nehmen an der Küste von Nord nach Süd deutlich ab. Der meiste Regen fällt auch in großen Teilen des Landesinneren im Frühjahr und im Herbst. In den Bergregionen, also etwa den Apuanischen Alpen oder den Regionen des Apennins ist der Niederschlag gleichmäßiger im Jahr verteilt, wobei die trockenste Jahreszeit der Sommer ist.

Klima nach Regionen:

Küste:

In den Küstenregionen ist das Klima der Toskana mediterran, mit heißen Sommern und vergleichsweise milden Wintertemperaturen. Die durchschnittlichen Julitemperaturen liegen hier bei rund 25 Grad, selten steigen die Temperaturen über 35 Grad und selbst im Januar fallen sie selten unter Null.

Landesinnere:

Auch im Landesinneren ist das Wetter im Sommer heiß, wobei durchaus auch deutlich über 40 Grad erreicht werden können, die Durchschnittstemperaturen im Juli liegen aber zwischen 24 und 26 Grad. Noch größer sind die Unterschiede während des Winters. Die mittleren Januartemperaturen liegen bei rund vier Grad, aber Extremtemperaturen unter zwanzig Grad wurden in Empoli oder Florenz schon gemessen und zeigen, dass Temperaturen unter dem Gefrierpunkt im Landesinneren von Dezember bis Februar nicht ungewöhnlich sind.

Klimatabellen:

Arezzo:

Arezzo Klima

Florenz:

Florenz Klimatabelle

Grosseto:

Grosetto Klimatabelle

Orbetello:

Orbetello Klimatabelle

Pisa:

Pisa Klimatabelle

San Gimignano:

San Gimignano Klimatabelle

 

Siena:

Siena Klimatabelle


 

Klimadaten:

Lufttemperatur:

Siena Klimatabelle