Kohrener Land

Das Kohrener Land bezeichnet die Landschaft und touristische Region rund um Kohren-Sahlis im Süden desLandkreises Leipzig. Dazu zählen vor allem die Gemeinden Kohren-Sahlis und Frohburg, aber auchGeithain und Narsdorf. Natur und Handwerk sind die hauptsächlichen touristischen Anziehungspunkte. Vor allem das Töpferhandwerk, aber auch die Blaudruckereisind traditionell verwurzelt.

Geographie:

Das Kohrener Land liegt im Süden der Leipziger Tieflandsbucht vor dem beginnenden sächsischen Hügelland. Die Orte der Region liegen im Grünen. In der Landschaft liegen ca. 600 ha Waldfläche. Größte Waldfläche ist der Streitwald zwischen Kohren-Sahlis und Frohburg. Bekannteste Fließgewässer in der Region sind neben der Wyhra die Bäche Katze, Ratte und Maus. Der Kohren-Sahliser Ortsteil Altmörbitz liegt an der Talsperre Schömbach, durch welche auch die Landesgrenze zu Thüringen verläuft.

Klima:
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
4°C5°C10°C16°C20°C23°C25°C25°C20°C15°C9°C5°C
-1°C-1°C0°C5°C8°C11°C15°C14°C10°C6°C2°C-1°C

 


1280px-Luftbild_Landschaft_um_Talsperre_Schömbach_-_Grenze_Thüringen-Sachsen
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7f/Luftbild_Landschaft_um_Talsperre_Schömbach_-_Grenze_Thüringen-Sachsen.jpg/1280px-Luftbild_Landschaft_um_Talsperre_Schömbach_-_Grenze_Thüringen-Sachsen.jpg/Kora27