Fläming Klima

Der Fläming liegt, wie die umgebenden Regionen auch, im Übergangsbereich vom ozeanischen Klima Westeuropas zum kontinentalen Klima Osteuropas. Die klimatischen Unterschiede zu seinem Umland sind gering, jedoch bei bestimmten Wetterlagen deutlich zu spüren.

Temperaturen:

Wärmster Monat ist er Juli mit 17 – 19°C, kältester der Januar mit -2 – 0°C. Verglichen mit seinem Umland ist der Fläming auf Grund seiner Höhenlage insgesamt etwas kälter (etwa 1°C). Vor allem im Winter macht sich dies bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bemerkbar.

Niederschlag:

Der Hohe Fläming empfängt etwa 650 mm Niederschlag im Jahr. Die tiefer gelegenen Gebiete sind mit etwa 600 – 550 mm trockener. Nördlich und östlich des Hohen Flämings macht sich ein, wenn auch bescheidener, Regenschatteneffekt bemerkbar.Das Barster Urstromtal empfängt deshalb unter 550 mm Niederschlag im Jahr. Im westlichen Fläming nahe Magdeburg wirkt sich bereits der ungleich kräftigere Regenschatten des Harzes aus. Diese Regionen erhalten nur unwesentlich mehr als 500 mm Niederschlag, vereinzelt sogar darunter.

Klimastationen:

  • Wittenberg
  • Burg (Jerichower Land)
  • Preußnitz
  • Bad Belzig

Klimatabellen:

Lufttemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C5°C9°C15°C20°C23°C25°C25°C20°C14°C8°C3°C
-2°C-1°C1°C5°C9°C12°C14°C14°C10°C6°C3°C-1°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2 h3 h4 h6 h7 h7 h7 h7 h5 h4 h2 h2 h