Susquehanna River

Der Susquehanna River ist ein 715 km langer, nicht schiffbarer Fluss im Nordosten der Vereinigten Staaten.

Der Fluss ist der längste an der Ostküste der Vereinigten Staaten mündende Fluss und rangiert landesweit an 16. Stelle. Er wurde 1997 zum American Heritage Rivererklärt. Er hat zwei Quellflüsse: Der nördliche entspringt im Otsego Lake in der Nähe von Cooperstown im Staat New Yorkund wird oft als Hauptarm bezeichnet, der kürzere entspringt im WestenPennsylvanias und wird meist als der wichtigste Nebenfluss angesehen. Beide Arme fließen bei Northumberland, Pennsylvania zusammen.
Der Fluss entwässert ein Einzugsgebiet von 71.225 km² und deckt etwa die Hälfte des Staatsgebietes von Pennsylvania sowie Teile von New York und Maryland ab. Der nördliche Zulauf windet sich südwärts durch die Appalachen. Der Susquehanna mündet in Maryland in das nördliche Ende der Chesapeake Bay. Der Fluss trägt etwa die Hälfte des Süßwasserzuflusses in die Bucht bei. Am Pegel Conowingo Dam in Maryland beträgt die durchschnittliche jährliche Abflussmenge 1137 m³/s; der höchste hier gemessene Wert waren 3550 m³/s, die niedrigste Schüttung wurde mit 85 m³/s verzeichnet.

Harrisburg,_Pennsylvania_State_Capitol_Building

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/af/Harrisburg%2C_Pennsylvania_State_Capitol_Building.jpg