Albanien

Die Albanischen Alpen im Norden und Kalksteinmassive im Süden umschließen ein Hügelland, das zum Meer hin in eine teils sumpfige Küstenebene übergeht. Der größte See des Landes ist der Skutarisee, der zum Teil auch noch in Montenegro liegt. Bekannt ist die Albanische Riviera mit ihren heißen mediterranen Klima und bekannten Städten. Auch die anderen großen Seen, wie der Ohridsee und der Prespasee, schmiegen sich herrlich in die Landschaft ein.

Fläche: 28.748 km²

Küstenlänge: 380 km

Höchster Berg: Korab (2764 m)

Längster Fluss: Drin

Größter See: Skutarisee

Bevölkerung: 3,1 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Tirana


Klima:

In Albanien herrscht ein subtropisch-mediterranes Winterregenklima (Mittelmeerklima) mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 16 °C und einer Jahresniederschlagssumme von knapp 1200 Millimetern.

In Tirana sind zwei Sommermonate arid. In den nördlichen und östlichen Bergregionen sind die Winter hart; auch im Sommer kann es dort recht kühl werden. Im Winter sind viele Orte in diesen Gebieten wegen Schnees für Monate von der Außenwelt abgeschnitten. Im Süden am Ionischen Meer ist das Klima deutlich milder. In den Küstenregionen sind im Winter die Niederschlagsmengen relativ hoch. In Saranda werden jährlich fast 300 Sonnentage verzeichnet.


Skutarisee:

Der Skutarisee ist mit 368 km² der größte See Albaniens, aber auch der größte See der Balkanhalbinsel. Beliebt ist er auch wegen sein Klima. Neben milden und regenreichen Winter, in denen die Temperaturen kaum unter 5°C sinken, gibt es heiße und trockene Sommer mit Tageshöchsttemperaturen von über 40°C. Die Wassertemperatur schwankt zwischen 7°C in Winter und im Sommer um die 27°C.

Kulturelle Zentren:

  • Shkodra

Naturlandschaften und -monumente:

  • Skutarisee

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
10°C11°C15°C19°C25°C30°C33°C33°C28°C22°C15°C10°C
2°C3°C6°C10°C15°C18°C21°C21°C17°C12°C7°C4°C

Albanische Riviera:

Mit Albanischer Riviera wird ein steiler Küstenabschnitt in Albanien bezeichnet. Mit mediterranen Klima und schönen warmen Wasser in Sommer, lädt Albaniens Küste besonders in Sommer aber auch in Frühling oder Frühherbst ein.

Kulturelle Zentren:

  • Durres
  • Vlore
  • Sarande
  • Butrint

Naturlandschaften und -monumente:

  • Apollonia
  • Küste

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
12°C13°C15°C20°C24°C29°C32°C32°C28°C23°C17°C13°C
5°C5°C6°C10°C14°C17°C20°C20°C19°C12°C8°C5°C

Ohrid- und Prespasee:

Die beiden liegen im Südosten des Landes. Sie liegen eingebettet in niedrigen Gebirgen und sind bekannt für ihre Kulturelle Zentren (Ohirdsee) und für ihr Vogelparadies (Prespasee).

Kulturelle Zentren:

  • Klöster rund um den Ohridsee

Naturlandschaften und -monumente:

  • Ohirdsee
  • Prespasee

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
14°C15°C16°C19°C23°C28°C31°C32°C28°C23°C19°C16°C
6°C6°C8°C10°C13°C17°C19°C20°C17°C14°C11°C8°C

Hinterland:

Der Rest Albaniens wird in ein gebirgiges und hügeliges Hinterland eingeteilt. Die Albanische Alpen schmiegen die Landschaft, aber auch viele Nationalparks und Landschaften gibt es dort zu entdecken.

Kulturelle Zentren:

  • Tirana
  • Elbasan
  • Berat
  • Korce
  • Gjirokaster

Naturlandschaften und -monumente:

  • Lura Nationalpark
  • Voskopoja

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
12°C13°C15°C20°C24°C29°C32°C32°C28°C23°C17°C13°C
5°C5°C6°C10°C14°C17°C20°C20°C19°C12°C8°C5°C