Russland (europäischer Teil)

Das europäische Russland, nach Osten hin vom Ural begrenzt, nimmt flächenmäßig zwar nur einen geringen Teil der gesamten Landes ein, touristisch ist es jedoch der interessantere. Hier liegen die beliebtesten Reisezeile Russlands, die alte Hauptstadt Moskau sowie das im 18. Jahrhundert gegründete St. Petersburg, das sich immer als Fenster zum Westen verstand. Einen Besuch wert ist auch Novgorod, einer der geschichtsprächtigsten Orte Russlands. Außerhalb der Städte hat “Mütterchen Russland” ebenfalls viel Schönes zu bieten.


Lage und Landschaft:

Der europäische Teil Russlands erstreckt sich, abgesehen von der kleine Exklave Königsberg im ehemaligen Ostpreußen, über die Osteuropäische Tiefebene und grenzt im Nordwesten auf der Halbinsel Kola an Norwegen, weiter südlich an Finnland, Lettland, Estland, Weißrussland und die Ukraine. Im Osten wird der europäische Teil durch den Ural und im Süden durch den Kaukasus begrenzt.


Fläche: 17.075 Mio. km²

Küstenlänge: 37.653 km (mit asiat. Teil)

Höchster Berg: Elburs (5642 m)

Längster Fluss: Wolga (3530 km)

Größter See: Ladogasee (17.703 km²)

Bevölkerung: 142 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Moskau


Klima:

Große Teile des Landes sind vom Kontinentalklima mit heißen Sommern und sehr kaltenWintern geprägt. Je weiter man in Richtung Osten des Landes reist, desto deutlicher spürt man die prägenden Temperaturen zu den verschiedenen Jahreszeiten, das heißt, der Sommer ist extrem heiß und die Temperaturen in den Wintermonaten mitunter eisig kalt. Kaum ein anderes Land bietet solche Temperaturunterschiede wie Russland. Die südliche Hälfte des Fernen Ostens hat Monsunklima. Die durchschnittlichen Januartemperaturen liegen mit Ausnahme der Schwarzmeerküste überall unter dem Gefrierpunkt. In Ostsibirien sinken sie bis auf −35 bis −60 °C ab, sind aufgrund der meist sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit jedoch leichter auszuhalten. Die Sommertemperaturen sind sehr unterschiedlich. Die Durchschnittstemperaturen im hohen Norden liegen bei +1 bis +2 °C, in den Halbsteppen und Steppengebieten des Südens hingegen bei +24 bis +25 °C.

Klimatabellen:

Moskau:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-4°C2°C11°C19°C22°C26°C22°C16°C8°C1°C-3°C
-13°C-12°C-6°C2°C8°C11°C14°C12°C7°C2°C-3°C-9°C

St. Petersburg:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-3°C-3°C2°C9°C16°C20°C23°C21°C15°C9°C2°C-2°C
-9°C-8°C-4°C2°C7°C12°C15°C13°C9°C4°C-2°C-6°C

Volgograd:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-4°C-3°C4°C15°C22°C27°C30°C29°C22°C13°C4°C-3°C
-8°C-9°C-3°C5°C11°C15°C18°C17°C11°C5°C-2°C-7°C

Astrachan:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-1°C0°C8°C17°C24°C29°C32°C31°C24°C16°C7°C1°C
-7°C-6°C-1°C6°C13°C18°C20°C19°C13°C6°C1°C-4°C

1900px-russia_map_of_koeppen_climate_classification-svg


Regionen:

Kulturelle Zentren:

  • Moskau (Moskva)
  • St Petersburg
  • Petergof (Peterhof)
  • Lomonosov
  • Zarskoe Selo
  • Pavlosk
  • Gatcina
  • Repino

Moskau:

Moskau ist die Hauptstadt Russlands und zugleich die größte Stadt Europas. Besonders schön ist der Kreml mit dem Roten Platz. Moskau ist bekannt für seine bunten und goldenen Türmen, der Moschee und der Kirche.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-4°C2°C11°C19°C22°C26°C22°C16°C8°C1°C-3°C
-13°C-12°C-6°C2°C8°C11°C14°C12°C7°C2°C-3°C-9°C

moscow-cathedral-mosque-1483524_1920


Der Goldene Ring:

Das Territorium im Nordosten des einstigen Moskauer Staates bildet einen Kranz altrussischer Städte, die wie ein Freilichtmuseum anmuten. Insbesondere für Kunst- und Architekturinteresse ist diese Region eine wahre Schatzkammer, die es zu besuchen lohnt.

Kulturelle Zentren:

  • Sergiev Posad
  • Pereslawl-Salesskij
  • Rostov
  • Jaroslavl
  • Vladimir
  • Suzdal

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-4°C2°C11°C19°C22°C26°C22°C16°C8°C1°C-3°C
-13°C-12°C-6°C2°C8°C11°C14°C12°C7°C2°C-3°C-9°C

 

Nordrussland:

Bei Wologda beginnt der europäische Norden Russlands. Er erstreckt sich vom Ural im Osten zur Halbinsel Kola und dem Weißen Meer im Norden und in den Nordwesten Russlands.

Kulturelle Zentren:

  • Vologda
  • Veliki Ustjug
  • Solvycegodsk
  • Novgorod
  • Pskov
  • St. Petersburg

Naturlandschaften- und monmente:

  • Ladogasee
  • Onegasee
  • Komi Nationalpark

 

Volga (Wolga):

Die Wolga ist der längste Strom Europas. An ihren Ufern siedeln die Menschen schon seit Urzeiten. Sowohl Wolgabulgaren als auch die mongolische Goldene Horde hatten hier ihr Zentrum und eine Lebensader, bevor die Russen das Gebiet für sich in Anspruch nahmen.

Kulturelle Zentren:

  • Kazan
  • Saratov
  • Volgograd
  • Astrachan

Naturlandschaften- und monumente:

  • Wolgadelta
  • Wolga

 

Kaliningrad:

Dieses Gebiet umfasst den nördlichen Teil des ehemaligen Ostpreußens um die frühere Hauptstadt Königsberg. Es wurde nach dem Zweiten Weltkrieg unter sowjetische Verwaltung gestellt und ist seit der deutschen Wiedervereinigung heute formell Teil Russlands. Nach dem Austritt der baltischen Staaten aus der Sowjetunion hat es den Status eine Exklave.

Kulturelle Zentren:

  • Kaliningrad

Naturlandschaften- und monumente:

  • Kurische Nehrung

 

 

 

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Russia_map_of_Köppen_climate_classification.svg/Ali Zifan (Enhanced, modified, and vectorized).

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/89/Volga_Ulyanovsk-oliv.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Onego2.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Nidos_kopos_2008.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Саблинский_хребет.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Four_herous01.JPG

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Astrachan_Volgadelta.jpg