Nevada

Nevada ist ein Bundesstaat im Westen der USA, geprägt durch ausgedehnte Wüstengebiete und das Entertainmentzentrum um Las Vegas, der größten Stadt des Staates. Hier sind die Casinos rund um die Uhr geöffnet und befinden sich zahlreiche Themenhotels und Luxusresorts entlang der bekannten Hauptstraße Las Vegas Strip. Die Stadt bietet außerdem Museen wie das Mob Museum, extravagante Liveshows sowie gehobene Einkaufszentren und Restaurants.

Fläche: 286.351 km²

Einwohner: 2.700.551 Einwohner

Küstenlänge:

Höchster Berg: Boundary Peak (4005 m)

Längster Fluss: Colorado River

Größter See: Lake Mead (540 km²)

Hauptstadt: Carson City


Lage und Landschaft:

Nevada ist geologisch geprägt von Wüsten bzw. Wüstensteppe im trockenheißen Süden und Westen sowie von breiten nordsüdlich ausgerichteten Längstälern in der Mitte und im Norden. Der Nordwesten kann als quasi-alpines Vorgebirgsland zur Sierra Nevada bezeichnet werden. Sagebrush-Sträucher (Wüsten-Beifuß Artemisia tridentata) bedecken weite Teile des Steppenbodens, während Pinien- und Juniper-Bäume vor allem im gebirgigen Norden und Osten verbreitet sind.

Der größte Teil Nevadas liegt im spärlich besiedelten Großen Becken. Nevada besitzt neben Südafrika und Australien die reichsten Goldvorkommen der Welt. Daneben gibt es in Nevada auch beträchtliche Silbervorräte, denen es seinen Beinamen „The Silver State“ (der Silber-Staat) verdankt.


Klima:

In Nevada herrscht ein trockenes Wüstenklima. Die Winter sind je nach Höhenlage relativ mild (um 10 °C), die Nächte sind jedoch meist mit Frost verbunden (−8 °C in Reno). Im Sommer ist es dagegen mit Temperaturen jenseits der 30-°C-Marke sehr heiß. Dazu kommt noch eine extreme Trockenheit, was zur Folge hat, dass es nachts teilweise um 20 bis 25 Grad kälter wird. Es fallen etwa 100–200 mm Niederschläge pro Jahr, im Winter teilweise als Schnee.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur reichen von +7,2°C im Nordosten, +10°C im Westen und Zentrum, bis zu +18,3°C im Süden. Im Nordosten des Staates sind die Sommer heiß und kurz, während die Winter lang und sehr kalt sind. Im Westen sind die Sommer ebenfalls kurz und heiß, allerdings sind die Winter dort wärmer, als im Nordosten des Staates. Im Süden sind die Sommer sehr lang und extrem heiß, während die Winter kurz und mild sind. Lange Perioden von extrem kalten Wetter sind selten, da die Berge der Rocky Mountains die Luftströmungen von Osten und Norden her abschirmen, d. h. die kontinentalen Luftmassen des nordamerikanischen Kontinents werden abgeschirmt.

342px-nv_koppen-svg

© Adam Peterson

Dennoch können kalte Luftmassen nicht gänzlich von den Gebirgen abgehalten werden, dadurch kann es mitunter zu recht kalten Wetterperioden kommen.

Auffälligen für den ganzen Bundesstaat sind die hohen Temperaturunterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen. Die Temperaturen untertags im Sommer sind oftmals sehr heiß und kühlen in den Abend- und Nachtstunden schnell ab, da die Luftfeuchtigkeit sehr gering ist. Auch auf den heißesten Tagen des Jahres folgen recht kühle Nachttemperaturen. Die Temperaturunterschiede liegen oftmals zwischen 20°C und 30°C. Die täglichen Unterschiede sind im Sommer ausgeprägter, als im Winter. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -46°C und +52°C.

Die Sommertemperaturen reichen häufig über +38°C. Die Luftfeuchtigkeit ist recht niedrig und die hohen Sommertemperaturen sind deutlich erträglicher, als in den Bundesstaaten mit subtropischen und feuchten Kontinentalklimaten. Frost kommt es im Norden und Zentrum bereits im Frühherbst und reicht bis in den Spätfrühling. Die Frostfreiezeit reicht von unter 70 Tagen im Norden bis zu 225 Tagen im Süden.


Las Vegas (Süden):

Las Vegas ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Hoover-Staudamm, der südlich von Las Vegas den Colorado River zum Lake Mead staut. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Death Valley und der Red Rock Canyon, die nordwestlich von Las Vegas liegen. Viele Las-Vegas-Touristen besuchen von hier aus auch den Grand Canyon.

Städte, Kulturzentren und Historic Sites:

  • Las Vegas
  •  Geisterstadt Rhyolite
  • „Las Vegas Ski & Snowboard Resort“
  • Hoover-Staudamm
  • Henderson
  • Boulder City
  • Bullhead City
  • Indian Springs

Naturlandschaften und -monumente:

Klima:

Das Klima des südlichen Nevadas wird zum Großteil durch ein heißes Wüstenklima bestimmt. Im Clark County zählt man 360 Tage im Jahr mit klaren und freundlichen Wettern. Die Winter sind sehr mild und kurz, während die Sommer mit Tageswerten von weit über +40°C sehr heiß sind. Der Niederschlag ist gering.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
14°C17°C20°C25°C31°C38°C41°C40°C35°C28°C20°C14°C
1°C4°C7°C10°C16°C21°C25°C23°C19°C12°C6°C1°C

Death Valley:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
18°C22°C27°C32°C37°C43°C46°C45°C41°C33°C25°C18°C
4°C8°C12°C17°C22°C27°C31°C28°C24°C17°C9°C4°C

Nord-Nevada:

Der nördlichste Nevadas grenzt an Kalifornien, Oregon, Idaho und Utah. Der größte See ist der Pyramid Lake mit den bekannten Pyramid Lake Indian Reserve. In Norden gibt es die meisten Indian Reserve von ganz Nevada. Zum größten Teil bedeckt das Great Basin das Gebiet. Grenze bildet der Humboldt River.

Städte, Kulturzentren und Historic Sites:

  • Elko
  • Reno
  • Summit Lake Indian Reserve
  • Duck Valley Indian Reserve
  • Fort McDermitt Indian Reserve
  • Tylor Canyon

Naturlandschaften und -monumente:

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C7°C11°C16°C22°C29°C34°C32°C27°C19°C10°C4°C
-7°C-4°C-1°C3°C7°C12°C17°C15°C10°C4°C-2°C-6°C

West-Nevada:

Der Westen Nevadas grenzt auf voller Länge an Kalifornien. In dieser Region liegt der Lake Tahoe und der Walker Lake. Das Gebiet liegt wie alle Regionen in Nevada, im Großen Becken. Der nördlichste Teil von Death Valley liegt dort.

Städte, Kulturzentren und Historic Sites:

  • Scotty´s Castle
  • Walker River Indian Reserve
  • Carson City

Naturlandschaften und -monumente:

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
14°C18°C21°C24°C29°C34°C37°C36°C32°C27°C19°C14°C
5°C6°C8°C10°C14°C18°C21°C20°C18°C13°C7°C5°C

Ost-Nevada:

In dieser Region grenzt Nevada nur an Utah. Das Große Becken und andere kleine Wüsten bilden eine lebensfeindliche Regionen. In dieser Region ist nicht dicht besiedelt.

Städte, Kulturzentren und Historic Sites:

  • Goshute Indian Reserve
  • Te-Moak Indian Reserve

Naturlandschaften und -monumente:

  • Lehman Caves
  • Great Basin National Park
  • Echo Canyon State Park
  • Cathedral Gorge State PArk
  • Ruby Mountains Scenic Area

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C7°C11°C16°C22°C29°C34°C32°C27°C19°C10°C4°C
-7°C-4°C-1°C3°C7°C12°C17°C15°C10°C4°C-2°C-6°C

Zentrum:

Hier liegt das Große Becken und es gibt fast nicht´s zu sehen außer einige Gebirge und Wüstenlandschaft. Wenig Städte und sehr wenig Flüsse.

Städte, Kulturzentren und Historic Sites:

  • Warm Springs
  • Eureka

Naturlandschaft und -monumente:

  • Lunar Crater
  • Great Basin
  • Railroad Valley
  • Shoshone Mountains

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
18°C20°C23°C27°C32°C38°C37°C36°C34°C29°C23°C18°C
4°C5°C7°C10°C14°C20°C23°C22°C20°C14°C8°C4°C

Amerikanische Ureinwohner im Bundesstaat Nevada:

Schon seit Jahrhunderten lebten Shoshone, Washoe und Paiute-Indianer im heutigen Gebiet von Nevada.


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bd/Nevada_Highway_225.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7c/Sunset_winnemucca_nevada.jpg

 

http://farm4.staticflickr.com/3166/2397802582_d43b6e0793_b.jpg