Kafue-Ebene

Die Kafue-Ebene liegt zwischen Itezhizezhi und Kaufe-Schlucht, wo der Fluss Kaufe sich ins Meer ergießt. Das Gefälle der Ebene ist so niedrig, dass das Wasser für die Durchquerung schätzungsweise drei Monate braucht. Unglücklicherweise befinden sich in beiden Schluchten Wasserkraftwerke, die zwar von beträchtlicher wirtschaftlicher Bedeutung sind, aber problematische Veränderungen der Wasserverhältnisse der Schwemmebene verursachten. Die Kaufe-Ebene hat bereits einen Großteil der großen Wildtiere eingebüßt. Dennoch lassen sich noch hunderttausende Vögel nieder, darunter der bedrohte Klunkerkranich, für den das Gebiet einen der wichtigsten Lebensräume darstellt. Es gibt zwei offene Wasserflächen, die Blaue Lagune und den Lochinvarsee, die die Vielfalt der Region noch vergrößern.

Im Sommer suchen tausende Watvägel, Wildenten- und gänse in den überschwemmten Bereichen nach Futter. Daneben leben 40.000 Kaufe-Lechwes (oder Braune Litschi), eine endemische Antilopenart. Sie stehen zwar unter Schutz, sind aber durch die unvorhersehbaren Überflutungen durch das Kraftwerk gefährdet, das je nach Strombedarf Wasser ablässt, völlig entgegen dem Rhythmus der Natur.

Klima:


 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Luangwa_river02.jpg