Loxahatchee

Der nördlichste Zipfel der Everglades, zwischen dem großen Süßwasservorrat des Lake Okeechobee und den Stränden Fort Lauderdales, ist ein eigenes Wildschutzgebiet:

Loxahatchee in der Sprache der Ureinwohner, der “Schildkrötenfluss”. Heimat für zahlreiche Farne aller Art und die roten Baumflechten Baton Rouge, die der Stadt in Louisiana ihren Namen gaben. Fast 260 Vogelarten leben hier oder machen als Zugvögel Station.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/72/Flying_birds_in_Loxahatchee_National_Wildlife_Refuge.JPG/640px-Flying_birds_in_Loxahatchee_National_Wildlife_Refuge.JPG

http://farm4.staticflickr.com/3235/2291628572_f2f5162f21.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5c/White_ibises_in_Loxahatchee_National_Wildlife_Refuge.JPG/512px-White_ibises_in_Loxahatchee_National_Wildlife_Refuge.JPG