Elbfall

Der Elbfall ( Labský vodopád) ist ein Wasserfall der Elbe unterhalb der Elbfallbaude (Labská bouda) im tschechischen Teil des Riesengebirges. Der Fluss stürzt dort, etwa einen Kilometer nach der Elbquelle, vom Rand des Elbgrundes (Labský důl) (1258 m ü. M.) 40 Meter tief in den Talkessel Labské jámy (deutsch: Elbkessel).

Direkt oberhalb des Wasserfalls steht die Labská bouda. Sie ist ein mehrgeschossiger Stahlbetonbau von ca. 1970, welcher die abgebrannte vorherige Baude ersetzte. Direkt neben und teilweise durch den Elbfall führt ein ausgeschilderter Wanderweg, der weiter durch das Elbtal bis zur Mündung der weißen Elbe nach Špindlerův Mlýn führt. Dieser Wanderweg ist zum Schutz der Natur nur in manchen Jahren begehbar.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6c/Elbfall.jpg/640px-Elbfall.jpg