Mesopotamien

Mesopotamien ist kulturell und ist auch Ökosystem das in ganz Eurasien wichtig ist. Denn viele altorientalische Kulturen hatten hier ihr Reich erobert und Städte gebaut. Man fragt sich warum gerade hauptsächlich in Irak, wo fast nur die Wüste herrscht, der Grund dafür zwei weltberühmte Flüsse die Mesopotamien bilden: der Euphrat und der Tigris. Auch in der Bibel ist dieses Gebiet oft ernannt worden, vor allem in Alten Testament. Die natürlichen Grenzen von Mesopotamien sind das Zagross-Gebirge, der Taurus, die Syrische Wüste, die Arabische Wüste und der wunderbare Persische Golf. Auch in den Tiefland liegt Bagdad die Hauptstadt von Irak. Kurz vor der Mündung der beiden Flüsse in den Persischen Golf, münden beide Flüsse in einander und bilden somit den Fluss Shatt-al-Arab der dann noch ca. 1000 km fließt, um schließlich in den Golf münden zu können.

Klima:

In Sommer steigen die Temperaturen bis zu 45 Grad Celsius und die Tiefsttemperatur in Winter liegt bei 4 Grad Celsius, die gesamte Durchschnittstemperatur beträgt 22,6 Grad Celsius.

Bagdad:

Naher Osten Klima


on-1964049_1920