Cascada El Nicho

Zwar gibt es auf Kuba keine zentrales Gebirgsmassiv, aber dafür liegen verschiedene Bergregionen über die ganze Insel verteilt. El Nicht befindet sich in der Sierra de Trinidad im Zentrum der Insel. In der Gegend gibt es mehrere Wasserfälle, die zwischen 20 und 35 m hoch sind.

Dort wo das Wasser der Cascada de El Nicho aus über 30 m Höhe schäumend auf die Felsen prasselt, steigt unaufhörlich Gischt auf. Im gleichnamigen Naturschutzgebiet kann man in den blauen Wasserbecken zwischen den Wasserfällen schwimmen, tiefe Höhlen erkunden, in den Bergen wandern oder einfach nur das vielfältige exotische Tierleben beobachten. Mit ein bisschen Glück bekommt man vielleicht sogar den kubanischen Nationalvogel zu Gesicht, den spektakulären Tocororo mit seinem unverkennbaren rot-blau-weißen Federkleid in den Farben der kubanischen Flagge. El Nicht liegt etwa 46 km von Cienfuegos entfernt und ist nur mit einem Geländefahrzeug über ein Schotterpiste zu erreichen. Schon während der Fahrt hat man einen atemberaubenden schönen Blick auf die Berge der Sierra del Escambray. Die Wanderwege zu den Wasserfällen sind in gutem Zustand

http://farm3.staticflickr.com/2032/5742175353_b03e4a243f_o.jpg

http://farm3.staticflickr.com/2600/5742173175_cf8201a40d_o.jpg

http://farm4.staticflickr.com/3225/5742172109_27d6d7c857_o.jpg

http://farm7.staticflickr.com/6020/5940510713_e44df098c2_o.jpg

http://farm3.staticflickr.com/2511/4108766455_f9c2f8571e_z.jpg?zz=1

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ae/Priotelus_temnurus_-Camaguey,_Camaguey_Province,_Cuba-8.jpg