Archiv für Februar 2020

Altbayerisches Donaumoos

Das (Altbayerische) Donaumoos ist eine Niederung südlich der Donau. Sie befindet sich im Dreieck zwischen Ingolstadt, Neuburg (Donau) und Pöttmes. Einst stellte das Donaumoos das größte bayerische Niedermoor dar. Nicht zu verwechsle ist es mit dem “Schwäbischen Donaumoos” zwischen Ulm und Gundelfingen. Daher wird der Zusatz “Altbayerisch” verwendet. Geographie: Das völlig ebene Donaumoos stellt eine […]

Isarprallhang bei Bairawies (Dietramszell)

Lage: 47°50’00.1″N 11°31’40.8″E / Geotop: Prallhang der Isar westlich von Bairawies der Jungmoränen Westlich von Bairawies (Gde. Dietramszell) liegt ein Prallhang der Isar. Als Prallhang bezeichnet man das kurvenäußere Flussufer, das durch die hier stärkere Strömung abgetragen wird. Die Höhe des Prallahnges beträgt 10 m und ist ca. 110 m lang. Von der gegenüberliegenden Seite, dem […]

Malerwinkel (Isar)

Lage: 47.838435, 11.509444 / Aussichtspunkt auf die Isar mit Isartal bei Königsdorf mit glazialen Ursprung Dieser Aussichtspunkt, der sich direkt oberhalb der Rottach-Mündung befindet, wird als Malerwinkel bezeichnet, da dieser Ort ein beliebtes Motiv für Maler gewesen ist. Entstanden ist dieser spektakuläre Flussteil vor etwa 15.000 Jahren (gegen Ende der Würm-Eiszeit) als die Isar den […]

Kalktuffquellen und Hangquellmoor bei Zellwies

Lage: 47.808645° N 11.470302° E / Geotop: Kalktuffablagerungen und Hangquellmoor bei Königsdorf Die Kalktufquellen mitsamt Ablagerungen und Hangquellmoor stellten ein Geotop dar. Die geologische Formation liegt südwestlich von Königsdorf (TÖL-Obb), nahe der Straße vom Ort nach Zellwies und Mooseurach. Beschreibung des Geotops: Der Grund für die Ausweisung als Geotop sind die Geotypen der Sinterbildung sowie […]

Rottach (Isar)

Die Rottach (auch Rothbach) ist ein linker Zufluss der Isar und gehört somit zum Flusssystem der Donau. Der Name stammt von der rotbraunen Farbe des Bachwassers, da dieser die Rothenrainer Moore entwässert. Der Bach mitsamt Moorgebiet ist geologisch gesehen sehr jung. Die heutige Landschaft gibt es erst sei 15.000 Jahren, da zuvor der glaziale Rottachsee, […]

Rothenrainer Moore

Rothenrain liegt auf einem kleinen Moränenzug inmitten eines kleinen Beckens. Dieses wird westlich vom Ort von der Rottach entwässert. Das Becken besteht aus weiten Moor- und Feuchtlandschaften. Östlich von Rothenrain liegt die unter Naturschutz stehende Rotbachfilz. Alle Moorflächen im Becken und in der Umgebung von Rothenrain zählen zum Schutzprogamm Natura 2000 und stellen in großes […]

Königsdorfer Weidfilz

Das Weidfilz ist ein Moorkomplex westlich von Königsdorf zwischen Beuerberg und dem Flugplatz Königsdorf. Durch das Moor führt die Staatsstraße 2064. Vor den exzessiven Torfabbau und Kultivierungstätigkeiten gehört das Filz zu den größten Hochmoorkomplexen der gesamt schwäbisch-bayerischen Hochebene. Mir ca. 250 ha stellt das Moor das größte verbliebene Hochmoor dar. Aufgrund dieser Tatsache wird das […]

Von Königsdorf über das Moos zum Malerwinkel

Der 16.02.2020 bot sich für eine längere Wanderung an. Die Temperaturen erreichten an diesem Tag +16°C und der Föhn verursachte eine bläuliche Färbung der Alpen mitsamt des gelben und diesigen Himmels. Die Wanderung startet in Königsdorf und führt entlang des Landgrabens durch dem Waldgebiet “in der Hölle” zum Redlmoos und weiter über Schuss (Einöde bei […]

Bruchwald bei Fraßhausen

Lage: 47°54’32.7″N 11°34’37.7″E / Bruchwald mit Eschen und Fichten an der St 2368 n. Fraßhausen Ein Bruchwald ist ein permanent nasser, örtlich überstauter, langfristig gefluteter, sumpfiger Wald. Darin liegt auch der Unterschied zum Auwald, dieser ist nur saisonal überflutet. Beide Waldarten weisen jedoch kürzere und ausgeprägte Wasserstandsänderungen auf. Der vermeintliche Bruchwald an der Staatsstraße 2368 von Fraßhausen […]

Eisiger Sonnenaufgang auf der Goritzleitn bei Königsdorf

Nach dem stürmischen und recht nassen Wetter der letzten Tage, plante ich einen kurzen Ausflug zur Goritzleitn beim Königsdorfer Ortsteil Berg. Geplant war das erreichen des Gipfels zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs, um das atemberaubende Alpenpanorama vom Wendelstein im Osten, bis zum Edelsberg der Allgäuer Alpen im Westen zu bestaunen. Die Wahrscheinlichkeit auf klare Sicht und […]