Archiv für Juli 2015

Baška Klima

Es herrscht ein typisch mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, regenreichen Wintern. Die mittlere Jahrestemperatur von 15 °C ist auf die überdurchschnittlich langen und wolkenlosen Tage und die ausgleichende Wirkung des Meeres zurückzuführen. Im Sommer beträgt das Tagesmittel 24 °C (dabei wird zweimal um 21:00 Uhr gemessen), im Winter 6 °C. Die durchschnittliche Wassertemperatur liegt zwischen […]

Cres (Stadt) Klima

Das Klima in der Stadt Cres, auf der Insel Cres, ist mediterran. Die Wintertemperaturen sind kühl und der Winter ist feucht. Im Sommer sind die Temperaturen heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Spreetalsperre

Ein beliebtes Naherholungszentrum nordöstlich der Stadt ist die Bautzener Spreetalsperre mit diversen Freizeiteinrichtungen, vor allem Wassersport, am östlichen Ufer. Klima: Wassertemperatur:   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d2/Bautzen_-_Talsperre_-_Strand_05_ies.jpg/1280px-Bautzen_-_Talsperre_-_Strand_05_ies.jpg/Frank Vincentz

Talsperre Pöhl

Die 1958 – 1964 erbaute Talsperre Pöhl 10 km nordwestlich von Plauen heißt nicht umsonst das „Vogtländische Meer“, mit mehr als 62 Mio. cm³ Fassungsvermögen ist sie die größte im Vogtland. 27 km Ufer bieten alle Möglichkeiten zum Wassersport, Ausflugsschiffe verkehren und vom Julius-Mosen-Turm auf dem Eisenberg nahe der 312 m langen Staumauer blickt man […]

Moritzburger Teichgebiet

Das Gebiet rund um das Schloss Moritzburg wurde wegen seines Reichtums an seltenen Pflanzen und der vielfältigen Vogelwelt zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Weit über 200 Sumpf-, Wasser-, Greif- und Singvogelarten leben auf relativ kleiner Fläche. Sechs Naturbäder sind an den 25 Teichen eingerichtet, einige davon mit Campingmöglichkeiten. Fast alle Moritzburger Teiche wurden künstlich angelegt, die ersten […]

Meißner Weinbaugebiet

Elbaufwärts, rechtsseitig, lädt das Spaargebirge mit seinen romantischen Weinbergen und Weinstuben zu Wanderungen und natürlich Weinproben ein. Einer der ältesten Weinbauorte ist Weinböhla. Klima:   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/62/Im_Park_von_Schloss_Wackerbart5h%2C_Radebeul_TVerb.JPG/1280px-Im_Park_von_Schloss_Wackerbart5h%2C_Radebeul_TVerb.JPG/Holger Stein Fotografie, Dresden

Rochlitzer Muldental

Das mittlere Tal der Zwickauer Mulde zwischen Rochlitz im Norden und Penig im Süden, rund 30 km nordwestlich von Chemnitz, bietet einen Wechsel zwischen Talauen, sanften Hügeln und ab und zu einem schroffen Steinbruch, ideal für Wanderungen, die auch durch die Sehenswürdigkeiten des Tales um so attraktiver werden: Schlösser in Rochlitz und Rochsburg sowie die […]

Bretagne

Über 1000 km lang ist die Küstenlinie wie ein Schiffsbug Schiet sich die Halbinsel in den Atlantik vor. Die Bretagne ist eng verwachsen mit dem Meer! Stolz sind die Bretonen auf ihre eigene Sprache, ihre alten Bräuche und die prähistorischen Hinkelsteine.   Kulturelle Zentren: Saint-Malo: Auf Felsen gebaute Festungstadt, die lediglich durch einen schmalen Sandstreifen […]

Könnern Klima

Die durchschnittliche Lufttemperatur in Köthen beträgt 10,3 °C, der jährliche Niederschlag 496 Millimeter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):    

Dreiburgenland

Das Dreiburgenland ist eine waldreiche, hügelige Region im südlichen Bayerischen Wald, das seinen Namen von den Burgen Fürstenstein, Englburg und Saldenburg erhalten hat. Die Bezeichnung wurde um 1924 von dem Tittlinger Lehrer Karl Mayrhofer geprägt. Gebiet: Das Gebiet ist beliebt bei Wanderern, Langläufern und Erholung suchenden Feriengästen. Am bekanntesten sind der Dreiburgensee mit dem Museumsdorf Bayerischer Wald oder der interessante Felsen des Wackelsteins von Loh. Das Dreiburgenland erstreckt sich über die […]

Tagesausflug Chiemsee 10.05.15

Am 10.05.15 unternahmen wir einen Familienausflug zum Chiemsee. Wir fuhren nach Gstadt am Chiemsee und von dort aus schipperten wir auf die Fraueninsel. Ort: Gstadt am Chiemsee, Bayern // Fraueninsel, Chiemsee Datum: 10.05.15   Wetter: Gstadt am Chiemsee: Die Temperaturen lagen bei milden 18°C. Es war sehr windig und zeitweise auch kühl. Der Himmel war teilweise bewölkt. […]

Kornfeld bei Geretsried

Zwischen den Kreisverkehr St.Nikolaus/Geretsried und der Einfahrt in den Karl-Lederer-Platz-Rathaus/Geretsried an der B11, liegt ein großflächiges Getreidefeld. Fast jeden Tag fahre ich die Strecke und konnte beobachten wie das Getreide wächst und seine Farbe verändert. Am schönsten war die goldgelbe Farbe Mitte Juli. In der dritten Juliwoche wurde das Getreide abgemäht.    

Holzkirchen Klima

Holzkirchen liegt im oberbayerischen Oberland. Das Klima ist gemäßigt, aber durch die Höhenlage (685 m) und der Nähe zu den Alpen, zeichnet das Klima einen kontinentalen Einschlag aus. Die Winter sind schneereich, kalt und lang. Die Sommermonate sind warm. Die Übergangszeiten zeichnen milde Temperaturen auf. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage: Max. Höchsttemperatur:  

Donau-Isar-Hügelland

Das Donau-Isar-Hügelland (umgangssprachlich – nach der Großregion – Tertiäres Hügelland oder schlicht Hügelland genannt) ist eine Landschaft zwischen Donau, Isar und Lech. Es ist als naturräumliche Haupteinheit 6200 im Unterbayerischen Hügelland klassifiziert. Geographie: Das Donau-Isar-Hügelland grenzt im Westen an das Lechtal und das Altbayerische Donaumoos. Im Norden ist es in etwa von der Donau und dem Gäuboden begrenzt. Im Osten stößt es entlang der Isar an das Isar-Inn-Hügelland. Im Süden geht es in dieMünchner […]

Toronto Klima

Aufgrund seiner Lage im äußersten Süden Kanadas herrscht in Toronto ein für das Land sehr moderates Klima (effektive Klimaklassifikation: Dfa). Die vier Jahreszeiten sind sehr ausgeprägt mit beträchtlichen Temperaturunterschieden, besonders in den kalten Monaten. Aufgrund der Nähe zum Wasser schwanken die Temperaturen besonders in dicht bebauten und ufernahen Gebieten tagsüber wenig. In bestimmten Zeiten des […]

Städte Kanada Klima

A: Alert B: Brooks C: Calgary Charlottetown E: Edmonton Eureka H: Halifax Hamilton I: Iqaluit L: London M: Montreal O: Oakville Ottawa P: Portage la Prairie Prince Rupert S: St. Catharines T: Thunder Bay Toronto V: Vancouver Victoria W: Winnipeg Y: Yellowknife Alberta: Brooks Calgary Edmonton British Columbia: Prince Rupert Vancouver Victoria Manitoba: Portage la […]

Vancouver Klima

Im Vergleich zum kanadischen Durchschnitt ist das Klima in Vancouver aufgrund des Einflusses der Kuroshio-Strömung ungewöhnlich mild. Die Winter sind die viertwärmsten in den vom kanadischen Umweltministerium erfassten Städten, nach Victoria,Nanaimo und Duncan (alle auf der nahe gelegenen Vancouver Island gelegen). Durch die Nähe zum Meer bildet sich ein Mikroklima, die Wintertemperaturen sind in der Regel 2 bis 4 °C wärmer und die Sommertemperaturen […]

Zürich Klima

Zürich liegt in der gemässigten Klimazone. Prägend für das Klima von Zürich sind einerseits die Winde aus westlichen Richtungen, die oft Niederschlag heranführen, andererseits die Bise (Ost- oder Nordostwind), welche meist mit Hochdrucklagen verbunden ist, aber in allen Jahreszeiten kühlere Witterungsphasen bringt als im Mittel zu erwarten wären. Der in den Alpentälern und am Alpenrand wichtige Föhn zeigt im Normalfall keine speziellen […]

Genf Klima

Der Genfersee beeinflusst das Klima in seiner Umgebung, wobei er den Schweizer Winter mildert und den Sommer etwas „abkühlt“. Wenn im Herbst das Wasser noch wärmer ist als das Land, können örtliche Nebel auftreten. Die höchste je in Genf gemessene Temperatur betrug 39,7 Grad Celsius (7. Juli 2015). Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:    

Bern Klima

Die Stadt Bern befindet sich in der gemässigten Klimazone mit Laubwäldern (effektive Klimaklassifikation Cfb). Die einzelnen Jahreszeiten sind wie in der ganzen Schweiz nördlich der Alpen stark ausgeprägt. Durchschnittlich regnet es etwa 85 mm pro Monat und 1000 mm pro Jahr. Mit rund 120 mm pro Monat regnet es aufgrund der mehrheitlich konvektiven Niederschläge im Sommer ungefähr doppelt so viel wie im Winter; im Durchschnitt ist an 126 […]

Basel Klima

Die Stadt Basel hat dank der Lage im Rheintal durch die von der Burgundischen Pforte einströmende mediterrane Luft ein äusserst mildes, sonniges Klima und im Vergleich zum Mittelland im Herbst wenig Nebel. Die Jahresmitteltemperatur liegt bei rund 11,5 °C. Dies auch aufgrund der geschützten Lage wie in einem Talkessel. Es fällt vergleichsweise wenig Regen mit rund 725 mm im Jahr. Es gedeihen auch deshalb […]

Grono Klima

Grono ist mit einer mittleren Jahrestemperatur von 12,4 °C in der Periode 1981–2010 zusammen mit Locarno-Monti und Lugano der wärmste Ort im Messnetz der MeteoSchweiz. Am 11. August 2003 wurde in Grono während der Hitzewelle in Europa 2003 mit 41,5 °C die bisher höchste Temperatur der Schweiz seit Messbeginn registriert. Grono ist damit bisher der einzige Ort der Schweiz, in dem Temperaturen von über 40 °C offiziell […]

Locarno Klima

Locarno ist zusammen mit Lugano und Grono der wärmste Ort der Schweiz und gilt als die nördlichste Ortschaft mit mediterranem Klima an einem See. Die Messstation Locarno-Monti in etwas erhöhter Lage verzeichnet für die Periode 1981–2010 ein Jahresmittel von 13,5 °C. Daher gedeihen in Locarno viele südländische Pflanzen wie Palmen oder Zitronenbäume. Nicht zuletzt aufgrund des milden Klimas ist Locarno […]

Städte Schweiz Klima

B: Basel Bern G: Genf Grono L: Locarno Lugano S: Sion Sitten Z: Zürich  

Lugano Klima

Mit einem Jahresmittel von 13,5 °C für die Periode 1981–2015 gehört Lugano zusammen mit Locarno und Grono zu den wärmsten Orten der Schweiz. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:    

Hügellandschaft der Crnoljeva (Region)

Die Hügellandschaft der Crnoljeva ist eine Landschaft im Kosovo. Damit wird das Crnoljeva-Gebiet bezeichnet und bildet eine Region. Die Region ist hügelig und weist eine hohe Anzahl von Flusslandschaften auf. Die Crnoljeva bildet die Grenze zwischen den Amselfeld und Metohija. Sie bildet auch eine wunderschöne Hügellandschaft und gehört zu den schönsten Regionen im Kosovo.   Kulturelle Zentren: […]

Zgorzelec Klima

  Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur in den Sommermonaten liegt bei über 20 °C, die durchschnittlichen nächtlichen Tiefstwerte in den Wintermonaten bei 0 bis −5 °C. Der feuchteste Monat ist der August mit einer mittleren Niederschlagsmenge von 74 mm. Der Februar ist hingegen mit rund 37 mm der trockenste Monat. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Zgorzelec beträgt 8,2 […]

Nördliche Niederlande

Abgesehen von den Westfriesischen Inseln mit ihren Traumständen und dem Wattenmeer, sind die nördlichen Provinzen kein typisches Reiseland. Zu entdecken gilt es dörfliche Idyllen und alte Hansestädte, von Kanälen durchzogenen Moore und Windmühlen. Die Hauptattraktion der Wintersaison ist der Schlittschuhmarathon Elfstedentocht auf den zugefrorenen Kanälen Frieslands.   Kulturelle Zentren: Franeker: Franeker ist eine alte Universitätsstadt […]

Bildergalerie Jilemnice August 2014

   

Böhmisch-Mährische Höhe

Der auch Vysočina genannte Höhenzug trennt Südböhmen von Südmähren. Der liebe Gott hat diesen Landstrich ohne Wasserwaage geschaffen: Er gleicht eher einem missraten Hochplateau als einem Gebirge. Südlich der Polabí, der weiten Elbniederung Ostböhmens, baut sich der Böhmisch-Mährische Gebirgszug auf, der Höhen von über 800 m erreicht. Das Zentrum der Region ist Jilhava. Mit Ausnahme […]

Bonn Klima

Großräumig betrachtet gehört Bonn zum atlantisch-maritimen Klimabereich, der sich durch schneearme Winter mit durchschnittlich 56 Frosttagen (niedrigste Temperatur unter 0 Grad Celsius) und nur zehn Eistagen (Tageshöchsttemperatur unter 0 Grad) bei einer durchschnittlichen Januartemperatur von 2,0 Grad auszeichnet. Die mittlere Temperatur im Juli liegt bei 18,7 Grad Celsius, die durchschnittliche Jahrestemperatur bei 10,3 Grad. Somit zählt Bonn zu den wärmsten Regionen Deutschlands. Niederschlag: Bezüglich […]

Magdeburger Börde (Region)

Im Süden und Westen der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg erstreckt sich eine ebene Niederung, die als Magdeburger Börde bekannt ist. Diese Landschaftsformation verdankt ihre Entstehung der Eiszeit, als dicke Eispanzer die Fläche „glatt hobelten“. Später angewehte, bis zu zwei Meter mächtige Lössböden bildeten die fruchtbare Schwarzerde, die von Weizen und Zuckerrüben genutzt wird. Kulturelle Zentren: Magdeburg: […]

Westböhmen

Vom Glanz der untergegangen k. u. k.-Monarchie erzählt das westböhmische Bäderdreieck: In Karlsbad, Marienbad und dem kleineren Franzensbad traf sich einst das mondäne Europa. Auch heute fährt man zur Kur wieder dorthin oder um ganz einfach die erholsame Stille der Umgebung genießen. Ein Potpourri aus goldenen Weizenfeldern, dichten Wäldern, Teichen und Obstbäumen entlang der Straßen […]

Saale-Radweg

Der Saale-Radweg verläuft über 427 Kilometer an derSächsischen Saale von der Quelle am Großen Waldsteinbis zur Mündung in die Elbe bei Barby. Er berührt die Bundesländer Bayern (Fichtelgebirge, Frankenwald),Thüringen (Thüringer Schiefergebirge) sowie Sachsen-Anhalt und gilt als einer der anspruchsvollsten Fluss-Radwege Deutschlands. In seinem Oberlauf ist er durch viele Anstiege gekennzeichnet. Im Bereich der Saaletalsperren (Saalekaskade: Bleilochtalsperre, Talsperre Burgkhammer, Walsburg, Hohenwartetalsperre und Talsperre Eichicht) ist ein wassernahes Radeln häufig unmöglich. Ab Saalfeld/Saale ist der Radweg auch von Familien mit […]

Siebenbürgen

Das auch unter dem Namen Transsilvanien bekannte Hochland wird von den Ost- und Südkarpaten sowie dem Westsiebenbürger Erzgebirge umschlossen. Die bekannteste Region Rumäniens ist ein historischer Landschaftsraum, der erst seit 1918 zum Land gehört. Kulturelle Zentren: Brasov: Brasov (Kronstadt) ist eine Universitätsstadt im südlichen Siebenbürgen. Das mittelalterliche Stadtbild wird dominiert von der für ihre Orgelkonzerte […]

Elsass und Lothringen

Mehrmals in der Geschichte wurde hier die Grenze zwischen Frankreich und Deutschland hin und her verschoben. Und wer vom Badischen aus den Rhein überquert, wird hüben und drüben landschaftlich wie auch kulturell zahlreiche Ähnlichkeiten entdecken. Kulturelle Zentren: Metz: Metz liegt an der Mosel und Hauptstadt Lothringens mit einen breiten Boulevards und besitzt repräsentativen Bauten des […]

Weinbaugebiete am Bodensee

Den Weinbau haben bereist die Römer an den Bodensee gebracht. Heute sieht man fast um den gesamten See Weinberge. Seine Blütezeit hatte der Weinbau aber im Mittelster und in der frühen Neuzeit, als der Wein als gesündestes Getränk galt, zumindest im Vergleich mit Brunnenwasser. Weine und Weinbaugebiete: Als weite Gebiete von nahen Klöstern beherrscht waren, […]

Anhalt

Andes als im hügeligen Harzkreis bestimmen im von Saale, Mulle und Elbe durchflossenen Tiefland von Anhalt flache, von Ackerbau und Viehzucht geprägt Landschaften das Bild. Kulturelle Zentren: Burg Falkenstein: Als Stammsitz der Herren von Konradsburg („Grafen von Falkenstein“) entsend ab 1120 die am besten erhaltene mittelalterliche Burganlage des Harzes. Sehenswert sind die Stuckarbeiten (16. Jahrhundert) […]

Sächsisches Vogtland

Sanfte Hügel und ein raues Klima prägen das sächsische Vogtland. Seinen Namen verdankt es den Vögten, die der Kaiser im Mittelster mit der Verwaltung des Landstrichs betraute. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde die Region stark industrialisiert. Kulturelle Zentren: Mylau: Fast so eindrucksvoll wie die mächtige Burg Mylau ist die nahe gelgene Gölzschtalbrücke (1946 – […]

Niederbayern

Mit seinem Grenzen zu Österreich und Tschechien liegt Niederbayern in einem Dreiländereck. Landschaftlich bestimmend ist die Donau: Ihr fließen alle Flüsse zu, ihr Tal schuf die weite fruchtbare Ebene des Gäubodens und sie scheidet das niederbayerische Hügelland vom Bayerischen Wald, der mit dem Böhmerwald das größte zusammenhängende Waldgebirge Europas bildet. Kulturelle Zentren: Finsterau: Im tiefsten […]

Westslowakei

Die enge Nachbarschaft zu Wien prägt das Leben in Bratislava und seiner Umgebung. Nicht nur kulturell, sondern auch wirtschaftlich, wovon die touristische Infrastruktur im Westen der Slowakei profitiert. Kulturelle Zentren: Bratislava: Die Hauptstadt der Slowakei, lange im Schatten anderer Donaumonarchie-Metropolen wie Wien, Prag oder Budapest, macht mit zahlreichen geschichtsträchtigen Gebäuden auf sich aufmerksam. Bratislava liegt […]

Alföld

Das Alföld, die Große Tiefebene, erstreckt sich östlich der Donau über die Theiß hinaus. Endlos flaches Land, das ist die Puszta, viel besungen und von ganz eigentümlichen Reiz. Dazu gehören auch Städte, die mit exzellenten Beispielen für den Sezessionsstils aufwarten, den besonders üppig dekorierten österreichisch-ungarischen Jugendstiel. Kulturelle Zentren: Szeged: Besonders sehenswert sind die beiden Prunkstücke […]

Türkisch Thrakien

Der europäische Teil der Türkei reicht von der bulgarischen und der griechischen Grenze im Westen bis zum Marmarameer im Südosten und vom Schwarzen Meer im Nordosten bis zur Mittelmeerküste im Westen. Die Landschaft ist weitgehend durch baumlose Hügel charakterisiert. Kulturelle Zentren: Edirne: Das frühere Adrianopol liegt an der Tundscha-Mündung. Besonders sehenswert ist die Üç-Serefeli Moschee […]

Marmorsteinbrüchen von Alikí

In den alten Marmorsteinbrüchen von Alikí kann man in marmornen Pools schwimmen. Schon in der antike wurden dort Marmor abgebaut und zum Bau von Antiken Stätten verwendet. Diese Steinbrüche gehören zu den schönsten Badeorten in Griechenland und bilden einen besonderen Kontrast aus dem türkisfarbenen Meer und den weißen Gestein. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/61/Aliki_%281980%29_17_C.jpg/1280px-Aliki_%281980%29_17_C.jpg/Gerhard Haubold https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/Aliki_ancient_marble_quarry_07.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_07.jpg/Nikodem Nijaki https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/82/Aliki_ancient_marble_quarry_23.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_23.jpg/Nikodem Nijaki https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/Aliki_ancient_marble_quarry_02.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_02.jpg/Nikodem […]

Messenien

Weite Teile Messeniens werden von Olivenhainen bedeckt. Insbesondere um Koróni herum gleicht die Landschaft einem einzigen blühenden Garten. Der westliche „Finger“ des Peloponnes. Die fruchtbaren Küstenlandschaften und Ebenen machen Messenien zu einem wohlhabenden Landstrich. Das Geschäftszentrum ist das hektische Kalamáta, von dessen altem Marktviertel das Erdbeben von 1986 wenig übergelassen hat. Sehenswürdigkeiten: Antike Hauptstadt war […]

Chalkidikí

Die drei jeweils 50 Kilometer langen Finger der Halbinsel Chalkidikí (Halkidikí) sind das meistbesuchte Urlaubsziel auf dem griechischen Festland und zugleich Erholungsgebiet der Thessaloniker. Gebiete: Strände für jeden Geschmack und gute Wanderwege sind die Hauptattraktionen auf den beiden westlichen Fingern Kassándra und Sithonía. Der Áthos-Finger hingegen ist fromme Mönchsrepublik. Die Kassandra ist überwiegend sanft gewelltes, grünes […]

Jasberg

Der Jasberg ist ein hoher Moränenhügel im Bayerischen Oberland. Der höchste Punkt beträgt 746 m ü. NN. Der Berg liegt etwa 4 km von Otterfing und 5 km von Dietramszell. Auf den Berg liegt ein Ort: Jasberg. Sehenswert ist die im Jahr 1546 errichtete Filialkirche St. Quirin und St. Katharina. Das Patrozinium bezeugt eine sehr […]

Östliches Kreta

Im Osten der Insel Kreta bilden die kleinen Städte Ágios Nikólaos und Sitía da Pendant zu Réthimno und Haniá im Westen. Beide Orte sind wesentlich jünger, sie haben erst im vergangenen Jahrhundert an Gestalt gewonnen. In minoischer Zeit hingegen war der Osten Kretas bedeutsamer. Mit Mália und Káto Zakrós lagen hier zwei bedeutende Palastzentren, mit Gourniá […]

Leipzig-Trip August 2015

Leipzig ist die größte Stadt Sachsen. Die Stadt befindet sich im östlichen Teil des Bundeslandes Sachsen. Berühmt ist Leipzig als Messestadt, vor allem für Bücher. Auch geschichtlich spielt Leipzig keine kleine Rolle. Schon viele berühmte Persönlichkeiten waren in Leipzig, wie Johann Sebastian Bach. Ort: Leipzig Reisetermin: 01.08.15 – 07.08.15   Leipzig: Leipzig ist eine Messestadt. Leipzig ist […]

Tessin

Südlich des großen Gotthardtunnels zeigt sich die Schweiz von ihrer sonnigsten Seite. Mildes Klima und subtropische Vegetation kennzeichnen das Tessin oder Ticino, wie es auf Italienisch heißt, aber auch die Kontraste zwischen den Orten an den berühmten Seen und der Ruhe in den Hochtälern. Palmensilhouetten von Azur und Himmelblau, freche, filmverrückte, jazzverlibete, finanzstarke und trotzdem […]

Provence

Die Provence im Süden Frankreichs ist ein Land der Sonne, des Lichts und der Farben einer üppigen mediterranen Vegetation. Es ist aber auch ein Landstrich, der zu einer Reise in die Vergangenheit einlädt.   Geschichte: In der Antike war die Provence Teil des Römischen Reiches, dem die Gründung einer Reihe von Städten in der Region, […]