Archiv für Januar 2015

Grande Terre

Die Insel Grande Terre ist die Hauptinsel und mit Abstand größte Insel Neukaledoniens, sie liegt im Korallenmeer. Geographie: Grande Terre hat eine Fläche von 16.664 km². Sie ist ca. 400 km lang und 50 km bis 60 km breit. Die Insel durchzieht ein Faltengebirge mit insgesamt vier Berggipfeln, die 1500 m überschreiten. Mit 1.628 m ist der Mont Panié der höchste und der Mont Humboldt mit 1.618 m der zweithöchste […]

Šasko jezero

Der Šasko jezero ist ein See im Süden Montenegros. Er liegt in der Gemeinde Ulcinj nahe der albanischen Grenze, eingeklemmt zwischen zwei Hügelzügen, die sich von Südosten nach Nordwesten erstrecken. Der See besitzt eine Fläche von 3,64 Quadratkilometer und ist maximal 7,8 Meter tief. Entwässert wird er über einen rund ein Kilometer langen Kanal zur Buna. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/61/Sasko_jesero.jpg

Bucht und Region von Kotor

Kotor war im Mittelalter eine bedeutende Handelsstadt, zugleich ein Zentrum der Ikonenmalerei und Steinmetzkunst. Die gleichnamige, rund 30 Kilometer tief ins Land reichende Bucht mit ihren sieben Inseln gilt als eine der schönsten der Adriaküste. Nach einem Erdbeben 1979 wurde die Altstadt wieder aufgebaut. Zum UNESCO-Welterbe zählt die Natur- und Kulturlandschaft der Region von Kotor. […]

Steirische Weinstraßen

Unter dem Begriff Steirische Weinstraßen wurden von der Marktgemeinschaft „Steirischer Wein“ acht Weinstraßen offiziell etabliert. An diesen Weinstraßen sind über 2000 Weinbauern angesiedelt und liegen somit die meisten Weingüter der drei Weinbauregionen Südsteiermark, Weststeiermark und Südoststeiermark. Entlang dieser Weinstraßen gibt es viele Buschenschenken, in denen regionale Spezialitäten und Weine angeboten werden. Weinkenner und Touristen können […]

Deutsche Weinstraße Klima

Mit jährlich über 1800 Sonnenstunden besitzt das Gebiet um die Deutsche Weinstraße ein Klima, das fast an die Mittelmeerländer erinnert, mitunter wird die Gegend sogar als „Toskana Deutschlands“ beworben. Infolge dieses milden Klimas gedeihen hier im Freiland Feigen, Kiwis, Pinien, Zypressen, Palmen, Bananen und Esskastanien. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Váté písky Klima

Das Klima ist sehr trocken. Durch Aufforstung wurde eine Teil der Wüste bedeckt. Das Klima ist kontinental mit kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Mohelenská hadcová step Klima

Das Mikroklima ist extrem trocken und heiß: die Serpentinit-Felsen haben eine bis zu 20° höhere Temperatur als die umgebende Landschaft. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Banja Luka Klima

Das Klima in Banja Luka ist kontinental. Mit heiße Sommern und kalten Wintern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:      

Sarajevo Klima

Das Klima in Sarajevo ist gemäßigt und leicht kontinental geprägt. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 9,5 °C; der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt 932 mm. Dabei ist der wärmste Monat der August, der kälteste der Januar. Die meisten Niederschläge fallen im Juni und November; der Februar ist der trockenste Monat. Die tiefste jemals gemessene Temperatur lag bei −21,8 °C […]

Städte Bosnien-Herzegowina Klima

B: Banja Luka Bihać L: Livno M: Mostar S: Sarajevo  

Mostar Klima

Die Kessellage der Stadt bringt es mit sich, dass im Sommer (Juli/August) hohe Temperaturen herrschen. Das Klima in Mostar ist mediterran und subtropisch geprägt. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 16 °C; der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt 1515 mm. Damit ist Mostar die Stadt in Bosnien und Herzegowina mit den höchsten Temperaturen und dem meisten Niederschlag. Mit […]

Raško Polje

Roško Polje (auch Roško Polje geschrieben) ist ein Dorf und eine Hochebene im südwestlichen Teil Bosnien-Herzegowinas unmittelbar an der kroatischen Grenze. Die Hochebene liegt im Südwesten der Gemeinde Tomislavgrad. Die Bewohner sind Kroaten. Geographie: Das Gebiet Roško Polje ist gebirgig und stark verkarstet und liegt ca. 916 m hoch. Das Klima ist kontinental mit kurzen, warmen […]

Memphis (USA) Klima

Memphis liegt in der immerfeuchten subtropischen Klimazone. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 18,5 Grad Celsius, kältester Monat ist der Januar mit einer Temperatur von fünf Grad Celsius, wärmster der Juli mit einem Schnitt von 28 Grad, bei oft hoher Luftfeuchtigkeit. Diese liegt das ganze Jahr über zwischen 80 % (vormittags) und 50 % (nachmittags). Memphis liegt im Einzugsgebiet […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Polen Klima

Das Klima Polens ist ein gemäßigtes Übergangsklima. Hier trifft die trockene Luft aus dem eurasischen Kontinent mit der feuchten Luft des Atlantiks zusammen. Im Norden und Westen herrscht vor allem ein gemäßigtes Seeklima, im Osten und Südosten Kontinentalklima. Als Trennlinie gilt die Achse zwischen oberer Warthe und unterer Weichsel. Winde: Im Juli bis September wehen […]

Xiling-Schlucht

Die Xiling-Schlucht hat eine Länge von 66 km und ist die östlichste der Schluchten. Sie liegt zwischen Xiangxi im Kreis Zigui und Yichang. An der engsten Stelle hatte sie eine Breite von 80 m. Reisende aus dem Westen, die diesen Flussabschnitt im 19. Jahrhundert bereisten, berichteten von Sandbänken, die als Barrieren aus dem Fluss hervortraten, gefährlichen Strömungen […]

Wu-Schlucht

Die Wu-Schlucht beginnt an der Einmündung des Daning im Kreis Wushan und hat eine Länge von 44 km. Sie fand Eingang in die chinesische Mythologie: Hier bezwangen, der Legende nach, die Göttin Yao Ji und ihre elf Schwestern einige ungebärdige Flussdrachen, bevor sie selbst zu Bergen erstarrten, ihren Standort aber mit Bedacht auswählten, um die Schiffe […]

Qutang-Schlucht

Die Qutang-Schlucht ist mit 8 km die erste und kürzeste der drei Schluchten. Flussabwärts des Dorfes Baidicheng (Kreis Fengjie) fließt der Jangtsekiang zwischen dem Chijia im Norden und dem Baiyan im Süden hindurch. Diese Stelle wird Kuimen genannt und ist der Einfluss in die Qutang Schlucht. Die Qutang-Schlucht ist 8 km lang und ist die schmalste der […]

Drei-Schluchten

Die Drei-Schluchten-Region ist eine Anreihung von Durchbruchstälern entlang des Jangtsekiang in der Volksrepublik China mit einer Gesamtlänge von 193 km. Die drei Schluchten sind hauptsächlich für ihren landschaftlichen Charakter bekannt. Die Westansicht ist auf der chinesischen alten 5 und neuen 10 Yuan-Note abgebildet. Das Drei-Schluchten-System wird (in Fließrichtung des Jangtsekiang – von Westen nach Osten) […]

Kaspische Senke

Die Kaspische Senke ist eine etwa 600.000 km² große Depression innerhalb der Aralo-Kaspischen Niederung im südöstlichen Europa. Geographie: Sie umfasst nicht nur die feuchten und sumpfigen Schwemmgebiete von Ural und Wolga nördlich des Kaspischen Meeres, sondern auch das gesamte bis zu 1.023 m tiefe auf 995 m Tiefe mit Wasser gefüllte Becken dieses Sees und dessen unter dem […]

Steiermark Klima

Das Klima der Steiermark reicht von alpin bis Illyrischen Klimas. Die wärmsten Regionen sind Talkessel und die Ebenen. Südsteiermark: Der südliche Teil der Steiermark liegt klimatisch im Einflussgebiet des Mittelmeers in der illyrischen Klimazone. Diese Klimaprovinz zieht sich vom südlichen Teil Kärntens bis in den Südosten Österreichs. Insbesondere im Herbst bewirken vom Adriatischen Meer herkommende Hochdruckgebiete […]

Grazer Becken

Das Grazer Becken liegt am Ostrand der Alpen am Mittellauf der Mur. Namensgebend ist die dort gelegene zweitgrößte Stadt Österreichs Graz, die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Steiermark. Klima: Durch die Öffnung nach Süden bzw. Südosten und die Berge an Nord- und Westrand ist das Grazer Becken klimatisch begünstigt. Allerdings treten in den Herbst- und Wintermonaten […]

Váté písky

Váté písky (deutsch: Flugsande) ist ein nationales Naturdenkmal in der Region Südmähren, Tschechien. Es umfasst einen 99,8 Hektar großen Streifen Flugsand entlang der Eisenbahnstrecke Břeclav-Přerov. Der letzte Rest der einst als „mährische Sahara“ bekannten Gegend beherbergt zahlreiche sandliebende Pflanzen- und Tierarten. Geologie und Landschaft: Die Sandschicht besteht aus Sedimenten der March. Die sauren und quarzithaltigen […]

Podtrosecká údolí

Podtrosecká údolí ist ein Talsystem im Norden Tschechiens. Es liegt im Böhmischen Paradies, etwa 5 Kilometer nördlich der Stadt Sobotka entfernt, und umgibt in Form einer Sichel die Anhöhe der Burg Trosky. Das 143,04 Hektar große Gebiet ist seit 1999 wegen seiner wertvollen Feuchtbiotope als Naturreservat geschützt. Landschaft: Das Reservat umfasst die Täler der drei […]

Černý rybník

Černý rybník (deutsch Schwarzer Teich) ist ein am 8. November 1993 begründetes 32,56 Hektar großesNaturreservat im Erzgebirge in Tschechien. Es befindet sich drei Kilometer nordwestlich von Klíny, Okres Most bzw. fünf Kilometer östlich von Seiffen/Erzgeb. an der Grenze zu Deutschland. Die Wasseroberfläche befindet sich 805 m über dem Meeresspiegel. Biotop: Es handelt sich dabei um ein Moorgebiet auf einer Fläche von 13 Hektar mit seltenen Pflanzen und Birken. Der Teich selbst […]

Trosky

Die Ruine der Burg Trosky befindet sich bei Rovensko pod Troskami imOkres Semily, Tschechien, zwischen Turnov und Jičín. Die Burg mit ihrer unverwechselbaren Silhouette ist das Symbol des Landschaftsschutzgebietes Český ráj. Geographie und Geologie: Das Basaltmassiv bildete sich unter der Erdoberfläche im Tertiär, als zwei Schlote durch Magma ausgefüllt wurden; die beiden Türme wurden durch Verwitterung des umgebenden Gesteins freigelegt. Die Burg befindet sich in einer Höhe von 514 […]

Mohelenská hadcová step

Mohelenská hadcová step ist eine Serpentinit-Steppe in Tschechien. Sie liegt am Ufer der Jihlava auf dem Katastergebiet der Gemeinden Mohelno undDukovany, etwa 30 Kilometer westlich der mährischen Stadt Brünn. Das 48 Hektar große Gebiet steht seit 1933 unter Naturschutz und besitzt den Status eines Nationalen Naturreservats. Geologie: Den Untergrund des Geländes bildet Serpentinit-Gestein, das nur im geringen Maße verwittert ist. Die bestehenden Böden […]

Tschechische Weinbaugebiete

Der tschechische Weinbau kann auf eine tausendjährige Tradition zurückblicken. Der Weinkonsum in Tschechien wird zu etwa 45 % aus heimischer Produktion gedeckt, mit steigender Tendenz. Kurz vor dem EU-Beitritt 2004 entstanden noch neue Weinberge mit insgesamt über 1.000 Hektar Fläche. Mitte 2004 wurden rund 18.750 Hektar bewirtschaftet. Weinbaugebiete: Südmähren: Südmähren ist die bedeutendste Weinregion des Landes. Der Weinbau konzentriert sich um den Fluss Thaya, einem […]

Slowakische Weinbaugebiete

Weinbau in der Slowakei wird vor allem im Süden an der Grenze zu Ungarn und im Westen entlang der Grenze zu Tschechien betrieben. Die Rebfläche in der Slowakei betrug im Jahr 2000 rund 28.300 Hektar. Weinbaugebiete: Es gibt die Weinbaugebiete Malokarpatská vinohradnícka oblasť (nördlich von Bratislava), Kleine Karpaten im Westen des Landes, Južnoslovenská vinohradnícka oblasť östlich von Bratislava, im Süden des Landes, Nitrianska vinohradnícka oblasť(Neutra) ebenfalls im Süden, Stredoslovenská vinohradnícka […]

Weinbaugebiet von Saint-Jeannet

Saint-Jeannet liegt im Landesinnern etwa zwanzig Kilometer von Nizzaentfernt auf einer durch Geröllablagerungen entstandenen Terrasse am Fuße des Baou de Saint-Jeannet (800 m), eines spektakulären Kalkfelsens, das Wanderer und Kletterer lockt und einen sehenswerten Blick auf das Mittelmeer, das Esterelmassiv sowie die französischen und italienischen Alpen bietet. Die Umgebung des Ortes wird von Weinbergen geprägt. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ab/Saint-Jeannet.jpg  

Marseille Klima

Durch die Lage herrscht in Marseille ein mediterranes Klima.  Temperaturen: Der langjährige Jahresmittel beträgt 15°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 7°C und der heißeste Monat ist der Juli mit 24°C. Im Sommer weht der Sirocco aus der Sahara in die Stadt und bringt heiße Temperaturen mit sich. Niederschläge: Im Jahr summiert sich die Niederschläge auf […]

Paris Klima

Paris befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 10,8 Grad Celsius und die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge 649,6 Millimeter. Der wärmste Monat ist der Juli mit 18,4 Grad Celsius im Mittel, der kälteste der Januar mit durchschnittlich 3,5 Grad Celsius. Der meiste Niederschlag fällt im Monat Mai mit 65,0 Millimetern im Mittel, der wenigste im August mit durchschnittlich 43,0 Millimetern. Seit […]

Lyon Klima

Lyon liegt in der Übergangszone von ozeanischen Klimas Nordfrankreichs und dem mediterranen Klima von Südfrankreich. Temperatur: Der langjährige Mittelwert beträgt 13°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 3,5°C und der wärmste Monat ist der Juli und der August mit 22°C. Niederschlag: Im Jahr summiert sich der Niederschlag auf ca. 830 mm. Der trockenste Monat […]

Toulouse Klima

Toulouse liegt in der Nähe der mediterranen Klimazone. Temperaturen: Der langjährige Jahresmittel beträgt 14°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 6,5°C und der wärmste Monat der Juli und der August mit 22,5°C. Niederschlag: Die Niederschläge summieren sich jährlich auf ca. 584 mm. Der trockenste Monat ist der Juli mit 35 mm und der wasserreichste […]

Städte Frankreich Klima

A: Angers Arles B: Bergerac Besançon Biarritz Bordeaux Bourg-en-Bresse C: Cannes Carcassonne Chartres Clermont-Ferrand Cognac Colmar D: Dijon G: Grasse Grenoble L: Lyon M: Mâcon Marseille Menton Metz Montpellier Mulhouse (Mühlhausen) Munchhausen N: Nancy Nantes Nizza O: Orleans P: Paris Pau Perpignan R: Rennes-le-Château S: Saint-Tropez Saint-Yan Salon-de-Provence St.-Etienne Straßburg T: Tavaux Toulon Toulouse Tours […]

Carcassonne Klima

Das Klima in der Stadt Carcassonne ist mediterran. Mit milden Wintern und langen, heißen und trockenen Sommern. Im durchschnitt gibt es 20 Frosttage im Jahr. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 14,4°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 6,5°C und der heißeste Monat ist der Juli mit 23,5°C. Durchschnittlich gibt es Jahr 160 Regentage. Im Jahr […]

Ukrainische Küste

Die Ukraine liegt an zwei Meeren, dem Schwarzen Meer und seinem Nebenmeer, dem Asowschem Meer. Die Küstengebieteund das Klima unterscheiden sich. Die Länge der Küste beträgt 2782 km. Das Schwarze Meer liegt im Süden der Ukraine. Es friert nur am Nordufer für kurze Zeit zu. Der Dnepr verbindet das Meer mit den Nordwestbezirken des Landes. Die West- […]

Korsika Klima

Auf Korsika herrscht ein typisches Mittelmeerklima: Heiße, trockene Sommer und milde, feuchte Winter. Dabei wirkt im Winter das Mittelmeer (13–24 °C) als Wärmespeicher. Aufgrund der hohen Berge und starker Winde gibt es auf Korsika allerdings einige Abweichungen. Niederschlag und Sonnenstunden: Die Niederschlagsmenge ist abhängig von der Höhe. Auf 2000 m Höhe ist der Niederschlag etwa viermal so stark […]

Aude

Die Aude ist ein Fluss in Süd-Frankreich. Sie entspringt in den Pyrenäen, im Gemeindegebiet von Les Angles. Ihre Quelle befindet sich im Regionalen Naturpark Pyrénées Catalanes. Die Aude entwässert zunächst generell Richtung Nord, dreht bei Carcassonne auf Ost, später auf Südost und mündet nach 224 Kilometern im Gemeindegebiet von Fleury, ins Mittelmeer. Verlauf: Der Fluss ist im Oberlauf naturbelassen und einer der schönsten […]

Köln Klima

Die Stadt liegt in der Kölner Bucht, einer trichterförmigen, durch den Rhein geprägten Flusstallandschaft zwischen den stufenartig ansteigenden Hängen des Bergischen Landes und der Eifel unmittelbar nach Austritt des Rheins aus dem Rheinischen Schiefergebirge. Diese geschützte, günstige Lage bewirkt für Köln ein mildes Klima, das sich durch mehrere Besonderheiten auszeichnet: Durch die Barriere der Eifel liegt […]

Kreta Klima

Auf dieser Insel herrscht ein gleichmäßiges Mittelmeerklima. Kreta ist mit seinen zirka 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr zusammen mit Zypern die sonnigste Insel im Mittelmeerraum. Der Sommer ist heiß und trocken, wobei insbesondere an der Südküste sehr hohe Temperaturen gemessen werden. Der Winter ist regenreich und mild, die Hochlagen der Gebirgszüge sind schneereich. Kreta ist durch […]

Thessaloniki Klima

Thessaloniki liegt im Bereich des mediterranen Klimas. Durch die nahe Landverbindung zum Balkan sind allerdings die Temperaturen ein paar Grad niedriger als im südlichen Griechenland (im Mittel 1,6 Grad kühler als Athen). Im Winter kommt es daher häufiger zu Kaltlufteinbrüchen aus dem Norden, die fast jährlich zu Schneefällen und Bodenfrost führen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:    

Städte Griechenland Klima

A: Agios Achillios Alexandroupoli Amfiklia Amfiklia-Elatia Athen C: Chalcis Chalkida Chalkis Chania Chios D: Delphi (Delfi) Didymoticho E: Edessa Elatia Elefsina F: Florina I: Ierapetra Ioannina K: Kalamata Kastoria Kavala L: Lamia Larisa M: Mátala Míres Moíres Monemvasia P: Palaiochora Palechora Patras Piräus Plakias Preveza R: Rethymno S: Séres Serres Sithia Sparta Stoúpa T: Thessaloniki Trikala […]

Athen Klima

Das Stadtklima Athens ist ein ganz besonderes in Griechenland und auch in Europa und galt vor der Entwicklung der Stadt zum fast das gesamte attische Becken überwuchernden „Wasserkopf“ als eines der besten der Welt. Der Name Attikas geht auf Akte (griech. für „Küste“ oder „Vorgebirge“) zurück, es handelt sich um eine Halbinsel, Wind gibt es […]

Istrien Klima

Istrien ist mit jährlich 2.380 Sonnenstunden klimatisch sehr günstig gelegen: Im Sommer wird es in der Regel nicht zu heiß, während die Winter mild sind. Der kälteste Monat ist statistisch der Februar mit durchschnittlich 6 °C und der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 24 °C. Der Jahresdurchschnitt beträgt 14 °C. Klimadaten Istriens: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur: Regentage: Klimatabellen […]

Schlesien (Tschechien)

Schlesien (auch Tschechisch-Schlesien, Mährisch-Schlesien bzw. Sudetenschlesien, tschech.: Slezsko, heute auch: České Slezsko) ist ein Gebiet im Nordosten der Tschechischen Republik, das einen Großteil des historischen Österreichisch-Schlesiensumfasst. Es ist neben Böhmen und Mähren eines der drei Länder der Böhmischen Krone. Der schlesische Wappenadler bildet eines der vier Felder des großen Wappens der Tschechischen Republik. Schlesische Regionen Tschechiens: Olomoucký kraj Moravskoslezský kraj Geographie: Das Gebiet liegt zum größeren Teil in den Sudeten, die im Osten in […]

Mähren

Mähren (auch Morawien), tschech. und slowak. Morava, lat. Moravia, ist eines der drei historischen Länder Tschechiens. Im 9. Jahrhundert bestand auf dem Gebiet Mähren und der Slowakei das Großmährische Reich, das den ältesten bedeutenden slawischen Staat darstellt. Anfang des 11. Jahrhunderts wurde Mähren ein Land der Böhmischen Krone. Mähren liegt östlich von Böhmen und ist heute Teil der Tschechischen Republik. Es grenzt im Norden an Schlesien, im Süden an Österreich und im […]

Böhmen

Böhmens Fläche beträgt etwa 52.065 km². Es grenzt im Nordosten an Polen, im Osten an die historische Region Mähren, im Süden an Österreich, im Südwesten und Westen an Bayern und im Nordwesten an Sachsen. Böhmische Regionen Tschechiens: Jihočeský kraj (Südböhmen) Kraj Vysočina Karlovarský kraj Královéhradecký kraj Liberecký kraj Pardubický kraj Plzeňský kraj Praha Středočeský kraj Ústecký kraj  Dreiländereck: Das historische Dreiländereck mit […]

Posen Klima

Das Klima in Posen ist gemäßigt-kontinental. Die Winter sind milder als im restlichen Polen. Im Sommer können Temperaturen von über 30°C erreicht werden. Im Jahr fallen durchschnittlich 553 mm Niederschläge. Der trockenste Monat ist der Februar mit 32 mm und der wasserreichste Monat der Juli mit 87 mm. Im Durchschnitt gibt es 101 Regentage und […]

Lodz Klima

Łódź liegt in der gemäßigten Klimazone, in der Übergangszone vom durch den Atlantischen Ozean beeinflussten maritimen Klima zum Kontinentalklima. Die kältesten Monate sind der Januar und Februar mit durchschnittlichen Temperaturen von −3 °C bis −12 °C, der wärmste Monat ist im Allgemeinen der Juli mit durchschnittlichen Temperaturen von 17,5 °C bis 21 °C. Die durchschnittliche Jahrestemperatur lag zwischen 1970 und 2000 bei 8,0 °C, zwischen 2001 und […]

Lech

Der Lech ist ein rechter Nebenfluss der Donau. Der 264 km lange Fluss entspringt in Vorarlberg und fließt durch Tirol und Südbayern, wo er in die Donau mündet. Kurz vor der deutsch/österreichischen Grenze nimmt er die Vils auf, stürzt am Lechfall bei Füssen hinunter und durchquert auf seinem Weg Schwaben und Oberbayern. Die größten Städte am Lech sind Landsberg am Lech und Augsburg, wo er die Wertachaufnimmt. Bei Rain mündet der Fluss in die Donau. Länge: 264 km Einzugsgebiet: 3926 km² Abfluss: 114 m³/s linke Nebenflüsse: Vils, Wertach rechte Nebenflüsse: Rotlech, […]

Sachsen Wassertemperatur

Seen: Cospudener See: Kulkwitzer See: Markleeberger See: Leipziger Neuseenland: Görlitzer Meer:  

Bayern Wassertemperatur

Seen: Starnberger See: Ammersee: Chiemsee: Bodensee: Die mittlere Wassertemperatur beträgt im Juli 24 °C, im Oktober 14 °C – nach mehreren Hitzetagen kann sie aber auch bis über 25 °C ansteigen. Tegernsee: Walchensee: Rothsee: Fränkische Seenplatte:  

Fläming Klima

Der Fläming liegt, wie die umgebenden Regionen auch, im Übergangsbereich vom ozeanischen Klima Westeuropas zum kontinentalen Klima Osteuropas. Die klimatischen Unterschiede zu seinem Umland sind gering, jedoch bei bestimmten Wetterlagen deutlich zu spüren. Temperaturen: Wärmster Monat ist er Juli mit 17 – 19°C, kältester der Januar mit -2 – 0°C. Verglichen mit seinem Umland ist […]

Wassertemperatur Schleswig-Holstein

Seen: Große Breite und Kleine Breite (Schleswig): Wittensee: Selenter See: Großer Plöner-See: Schaalsee: Nordsee: Husum: Ostsee: Flensburg: Eckernförde: Kiel: Fehmarn:  

Städte Mazedonien Klima

O: Ohrid S: Skopje Štip Struga  

Skopje Klima

In der Umgebung von Skopje herrscht meist ein Übergangsklima von kontinental zu mediterran. Die Winter sind niederschlagsreich und kalt, die Sommer niederschlagsarm und warm. Durch gestaute Hitze im Becken von Skopje ist es hier jedoch weitaus wärmer als im Rest des Landes. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 13 Grad Celsius und die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge etwa 504 Millimeter. Die wärmsten Monate sind der […]

Düsseldorf Klima

Das Klima des Düsseldorfer Raumes ist durch die reliefbedingte Öffnung in Richtung Nordseeozeanisch geprägt. Überwiegend westliche Windströmungen tragen feuchte Luftmassen heran. Die Folgen sind milde, schneearme Winter und mäßig warme und feuchte Sommer. Insgesamt ist die Witterung wechselhaft. So gibt es in der Stadt bei einer Jahresmitteltemperatur von 10 °C im Mittel rund 800 mm Niederschlag. Der Raum […]

Wassertemperatur Mecklenburg-Vorpommern

Seen: Müritz: Schweriner See: Ostsee: Rügen: Usedom: Rostok: Ribnitz-Damgarten: Barth: Zingst: Straslund: Greifswald: Wolgast: Sassnitz:  

Wassertemperaturen Deutschland

Wassertemperaturen nach Bundesländern: Bayern Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Sachsen Schleswig-Holstein  

Wassertemperatur Niedersachsen

Seen: Seeburger See: Steinhuder Meer: Nordsee: Borkum: Emden: Norderney: Langeoog: Spiekeroog: Wangerooge: Norden: Wilhelmshaven: Cuxhaven:  

Prievidza Klima

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,5°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit -2,5°C und der heißeste Monat ist der Juli mit 20,5°C. Der Niederschlag summiert sich auf 713 mm jährlich. Der trockenste Monat ist der Februar 41 mm und der wasserreichste Monat ist der Juli mit 104 mm. Durchschnittlich gibt es 95 Regentage jährlich. Es […]

Städte Irak Klima

B: Bagdad Basra E: Erbil S: Sulaimaniyya  

Bagdad Klima

Die Stadt besitzt ein trockenes subtropisches Klima und ist in Bezug auf die maximalen Temperaturen eine der heißesten Städte der Welt. In den Sommermonaten zwischen Juni und September steigt die durchschnittliche maximale Temperatur auf 41 bis 43 Grad Celsius, begleitet von starker Sonnenstrahlung: Regen ist während dieser Zeit des Jahres äußerst unwahrscheinlich. Temperaturen über 50 […]

Göttingen Klima

Die Stadt Göttingen liegt innerhalb der gemäßigten Breiten im Übergangsbereich zwischen ozeanisch und kontinental geprägten Gebieten. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 8,7 °C, die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 644 mm. Die wärmsten Monate sind Juli mit durchschnittlich 17,1 °C und August mit 16,7 °C und die kältesten Januar mit 0,3 °C und Februar mit 1,0 °C im Mittel. Der meiste Niederschlag fällt im Juni mit durchschnittlich 81 mm, der geringste im […]

Lutherstadt Eisleben Klima

Die durchschnittliche Lufttemperatur in Eisleben-Helfta beträgt 8,5 °C, der jährliche Niederschlag 509 Millimeter. Er liegt damit so niedrig, dass er in das untere Zwanzigstel der in Deutschland erfassten Werte fällt. An nur 2 % der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monat ist der Februar, die meisten Niederschläge fallen im Juni. Im Juni fallen 1,9 mal mehr Niederschläge […]

Dessau-Roßlau Klima

Dessau-Roßlau liegt wie ganz Deutschland im gemäßigten Klimabereich. Allerdings kann die Temperatur in heißen Sommern durchaus auf über 35 °C ansteigen und in sehr kalten Wintern auf unter −20 °C fallen. Niederschlag: Dessau-Roßlau ist recht niederschlagsarm, da die Stadt im Regenschatten des Harzes liegt und sich große Regengebiete, die gewöhnlich vom Atlantik durch Mitteleuropa ziehen, vor dem […]

Dessau Klima

Rund um Dessau gedeihen Auenwälder, dies zeugt von milden Klima. Hochwasser: Die Stadt wird regelmäßig durch Hochwasser bedroht, da das Wasser der Mulde nach starken Regenfällen nicht mehr in die Elbe abfließen kann und sich zurückstaut; so wurde im Jahr 2002 der Ortsteil Waldersee vollständig überflutet. Klimatabelle: Lufttemperatur: Sonnenstunden:

Lutherstadt Wittenberg Klima

Die Stadt befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Wittenberg beträgt 10 °C, der jährliche Niederschlag 569 Millimeter. Maßgeblichen Einfluss auf das Klima der Stadt haben der Regenschatten des Harzes als Einflussgebiet und die sandige Umgebung der Stadt im Fläming sowie der Dübener Heide. Ebenfalls bildet die Elbe als klimatischer Faktor eine Wetterschneise. Wetterextreme: Die Speicherung von Wärme in den sandigen Sedimentschichten kann […]

Bernburg a. d. Saale Dezember 30.12.14

Heimfahrt Strecke: A 14 Bernburg – Schkeuditzer-Kreuz A 9 Schkeuditzer-Kreuz – München   Wetter: Der Schnee erhöhte sich auf 7 cm. Die Tagestemperatur lag bei 3°C. Nachts kühlte es wieder auf -4°C ab. Höchsttemperatur: 3°C Tiefsttemperatur: -4°C Sonnenstunden: 0 h Niederschlag: 4 mm Schneehöhe: 7 cm   Heimfahrt: Abfahrt: 10:00 Uhr Ankunft: 18:00 Uhr Staus: regelmäßiger stockender Verkehr, durch […]

Bernburg a. d. Saale Dezember 29.12.14

Wetter: Unter Tags lagen die Temperaturen bei 1°C. In der Nacht kühlte es auf -4°C ab. Es schneite den ganzen Tag. Höchsttemperaturen: 1°C Tiefsttemperaturen: -4°C Sonnenstunden: o h Niederschlag: 2 mm Schneehöhe: 5 cm Spaziergang im Schnee: Wir unternahmen einen Spaziergang. Er ging von Boulevard und wieder zurück in die Wolfgangsstraße.