Archiv für November 2014

Städte Irland Klima

D: Dublin

Dublin Klima

In Dublin herrscht ein maritimes Klima, gekennzeichnet von milden Wintern, kühlen Sommern und wenig extremen Temperaturen. Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben beträgt die Menge an Niederschlag im Vergleich zum westlichen Irland nur knapp die Hälfte. Dublin hat im Durchschnitt die gleiche Anzahl an Regentagen wie London. Die durchschnittliche Tageshöchst-Temperatur im Januar beträgt 7,6 °C und im […]

Städte Slowakei Klima

B: Banská Bystrica Bratislava C: Čierna nad Tisou K: Košice M: Michalovce N: Nitra  P: Piestany Prešov Prievidza S:  Spišská Nová Ves Štúrovo T: Trnava Z: Žilina

Košice Klima

Košice liegt in der gemäßigten Zone und im Bereich des Kontinentalklimas mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Die Sommer sind in der Regel warm und trocken, die Winter kalt und feucht. Der Jahresmittel beträgt 10°C. Der Winter weißt eine Temperatur von -1°C auf. Der Sommer hingegen mit 20°C. Die Sonne scheint durchschnittlich 5,5 h im Jahr. Die […]

Bratislava Klima

Bratislava liegt in der gemäßigten Zone und im Bereich des Kontinentalklimas mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Die Sommer sind in der Regel warm und trocken, die Winter kalt und feucht. Insgesamt weist Bratislava mit jährlich 667 mm nur geringe Niederschlagsmengen auf. Es verzeichnet zudem längere Trockenperioden und liegt in einer der wärmsten und trockensten Gegenden des Landes, […]

Arad Klima

Das Klima ist gemäßigt-kontinental mit Übergangscharakter. Die mittlere Sommertemperatur weist 22 °C, die mittlere Wintertemperatur 1 °C auf. Die höchste Temperatur wurde in Arad am 19. August 1946 mit 41,5 °C aufgezeichnet und die niedrigste Temperatur am 5. Februar 1954 mit −30 °C registriert. In den Sommermonaten können die Temperaturen nicht selten auf 38°C steigen. Es gibt 80 Tage […]

Brasov Klima

Das Klima ist kontinental, kühl und nass in den Berggebieten mit relativ geringen Niederschlägen und etwas höheren Temperaturen in den unteren Lagen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage:  

Mannheim Klima

Aufgrund der durch Pfälzerwald und Odenwald geschützten Lage im Oberrheingraben herrscht in Mannheim für mitteleuropäische Verhältnisse ein sehr mildes Klima vor. Die Messungen an der DWD-Klimastation in Mannheim-Vogelstang ergaben zwischen 1971 und 2000 eine Durchschnittstemperatur von 10,5 °C. Der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 19,9 °C, der kälteste der Januar mit 1,8 °C. Temperaturen über 30 °C […]

Bukarest Klima

Das Klima ist gemäßigt kontinental. In den Monaten Juni, Juli und August liegt die durchschnittliche Temperatur über 23 °C. Die Wintertemperaturen bewegen sich häufig unter 0 °C. Sie fallen jedoch selten unter -10 °C. Im Januar 1888 wurde mit -30 °C die niedrigste Temperatur und am 20. August 1945 mit 41,1 °C die höchste Temperatur in Bukarest gemessen. Berüchtigt ist […]

Timisoara Klima

Wie das ganze Banat hat die Stadt ein kontinentales Klima, mit kalten Wintern und heißen Sommern, der Frühling ist meistens kurz. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Max. Höchsttemperatur:  

München Klima

Die Stadt München liegt im Übergangsbereich zwischen dem feuchten atlantischen und dem trockenen Kontinentalklima, es herrscht warmgemäßigtes Klima. Die Winter sind vergleichsweise kalt, jedoch sind Temperaturen unter −25 Grad Celsius eher selten. Weitere wesentliche wetterbestimmende Faktoren sind die Alpen als mitteleuropäische und die Donau als regionale Wetterscheide. Aufgrund dieser Konstellation ist das Wetter relativ wechselhaft. An […]

Magdeburg Klima

Der durchschnittliche Jahresniederschlag Magdeburgs liegt bei etwa 500 mm. Gemessen am gesamtdeutschen Durchschnitt gilt das als niedrig; die Stadt liegt noch im Regenschatten des Harzes. Die Durchschnittstemperatur beträgt in Magdeburg 10 °C, was im bundesweiten Durchschnitt liegt. Der trockenste Monat ist der Februar, niederschlagreichster Monat ist Juni. Wärmster Monat ist der Juli, kühlster Monat ist laut Statistik der […]

Bernburg an der Saale Klima

Bernburg liegt inmitten des Mitteldeutschen Trockengebietes im Regenschatten des Harzes und ist dem Klimaraum des östlichen Harzvorlandes zugeordnet, dem trockensten Gebiet Deutschlands. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Bernburg beträgt 10,6 °C, der jährliche Niederschlag 469 Millimeter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag mm: Max. Höchsttemperatur: Klimastationen: Bernburg (Saale) Nord:  

Städte Deutschland Klima

A: Altötting Arnsberg Aschaffenburg Aschersleben Artern B: Bad Kreuznach Bad Tölz Bamberg Bautzen Bayreuth Benediktbeuern Berlin Bernburg (Saale) Bochum Bonn Brandenburg an der Havel Breisach am Rhein Bremen Bremerhaven C: Celle Chemnitz Coburg Cottbus D: Deggendorf Delitzsch Dessau Dessau-Roßlau Dietramszell Dingolfing Dortmund Dresden Duisburg Düsseldorf E: Ebersberg Egling Eichenau Eisenach Eisenberg Eisleben Elchesheim Elchesheim-Illingen Emden […]

Leipzig Klima

Leipzig liegt in der gemäßigten Klimazone, im Übergangsbereich vom ozeanischen Klima Westeuropas zum Kontinentalklima Osteuropas. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,4 °C und die mittlere jährliche Niederschlagsmenge 507 mm (Mittel 1972–2001). Im Mittel im gleichen Zeitraum gibt es 77 Tage mit Frost, 48 Sommertage und über zehn heiße Tage. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten Juni bis August […]

Shanghai Klima

Shanghai hat ein subtropisch maritimes Monsunklima mit vier ausgeprägten Jahreszeiten, wobei Frühjahr und Herbst vergleichsweise kurz ausfallen. Shanghai liegt an der Grenze zwischen kühl-feuchtem Seeklima und subtropisch-warmem Monsunklima. Im Winter ist es feuchtkalt, die Temperaturen liegen bei durchschnittlich 3,4–5,6 °C. Gelegentlich gibt es auch stärkere Fröste. Früher waren diese niedrigen Temperaturen für die Bewohner südlich des […]

Städte China Klima

C: Chengdou G: Gangca H: Harbin K: Kaxgar L: Lhasa P: Peking  S: Shanghai U: Ürümqui Autonome Republik Hongkong: Hongkong  

Hongkong Klima

Das Klima Hongkongs ist tropisch feucht mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 22,5 °C, einer Niederschlagsmenge von 2.382,7 mm und 10 humiden Monaten. Der Winter von Januar bis März ist kühl und trocken, der Sommer von April bis September ist heiß und regnerisch, während der Herbst (Oktober bis Dezember) warm und trocken ist. Im Sommer besteht regelmäßig Taifun-Gefahr; […]

Peking Klima

Obwohl Peking nur etwa 150 Kilometer von der Küste entfernt liegt, hat es aufgrund der Lage im Westwindgürtel ein gemäßigtes, kontinentales Klima, das heißt warme, feuchte Sommer und kalte, trockene Winter. Der Jahresniederschlag beträgt 578 mm im Mittel, davon fallen etwa 62 % in den Monaten Juli und August. Temperaturen: Im Winter herrschen Temperaturen bis zu −20 °C […]

Phoenix Klima

In Phoenix gibt es durchschnittlich 312 Tage Sonnenschein im Jahr. Ein Drittel des Jahres (von Mitte Mai bis Mitte September) liegen die Temperaturen über 38 °C (100 °F). An den heißesten Tagen des Jahres können die Temperaturen sogar gegen 46 °C ansteigen. Die trockene Wüstenluft in Arizona macht die hohen Temperaturen jedoch etwas erträglicher („trockene Hitze“). Die Bevölkerung […]

Los Angeles Klima

Die Stadt liegt in der subtropischen Klimazone. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 18 Grad Celsius und die jährliche Niederschlagsmenge 305 Millimeter im Mittel. Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 22,8 Grad Celsius und der kälteste der Januar mit 13,2 Grad Celsius im Mittel. Fast der gesamte Jahresniederschlag fällt in den Monaten November bis […]

Städte USA Klima

A: Albany (New York) Albuquerque Anchorage Annapolis (Maryland) San Antonio (Texas) Atascadero Atlanta Atlantic City Augusta (Maine) Austin (Texas) B: Bakersfield Baltimore Bishop Bismarck Bosto Brownsville Buffalo C: Castolon Chappaqua (New York) Charleston (South Carolina) Charleston (West Virginia) Charlotte (North Carolina) Castle Rock (Washington) Chicago Cincinnati Clarksburg (West Virginia) Cleveland Columbia (Missouri) Columbia (South Carolina) Columbus (Ohio) D: […]

Miami Klima

Das Klima Miamis ist mit seinen feucht-heißen Sommern und trocken-warmen Wintern ein tropisches Monsunklima (effektive Klimaklassifikation nach Köppen: Am), wobei die Stadt zwischen Ende Oktober und März durchaus Kaltfronten ausgesetzt ist. Der jährliche Niederschlag hat seinen Höhepunkt in der Regenzeit von Mai bis Oktober, die mit der atlantischen Hurrikansaison zeitlich zusammenfällt. In den übrigen Monaten […]

Bahía Onelli

Die Bahía Onelli ist eine Bucht am Upsala-Arm des Lago Argentino im Nationalpark Los Glaciares. In der Vergangenheit war die Bucht bekannt als Puerto de las Vacas („Hafen der Rinder“), aufgrund der dort wildlebenden Rinder. Die Bucht ist umgeben mit urzeitlichem Regenwald mit Moosen, Flechten und Farnen, moosbedeckten Antarktischen Scheinbuchen, Drimys winteri, Lenga-Südbuchen, Coihues, Zypressen […]

Cordillera Central

Die Cordillera Central ist eine Gebirgskette der Insel Hispaniola und befindet sich größtenteils auf dem Gebiet der Dominikanischen Republik. In ihr entspringen die längsten und wichtigsten Flüsse Hispaniolas: der Río Yaque del Norte, der Río Yaque del Sur und der Río Yuna. Das Gebirge geht ursprünglich auf eine Vulkankette zurück. Es erstreckt sich in nordwestlich-südöstlicher […]

Banat

Das Banat ist eine historische Region in Mitteleuropa, die heute in den Staaten Rumänien, Serbien und Ungarn liegt. Der Begriff Banat leitet sich vom Herrschaftsbereich eines Ban (serb./kroat./ung. für Graf/Markgrafschaft) ab.   Geographie: Lage und Grenze: Das Banat liegt am Südostrand der ungarischen Tiefebene und ist von den Flüssen Marosch im Norden, Theiß im Westen […]

Tricastin

Der Tricastin ist eine französische Landschaft an der Ostseite des Rhonetals im Südwesten des Départements Drôme und Nordwesten des Département Vaucluse. Geographie: Der Tricastin wird auch „Land des weißen Steins“ (pays de la pierre blanche) genannt, da er aus geologischer Sicht eine der seltenen Regionen im Rhonetal ist, deren Stein relativ hell ist. In zahlreichen […]

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte (seltener: Mecklenburger Seenplatte) ist eine seenreiche Jungmoränenlandschaft im Nordosten Deutschlands, die sich in einem nach Südosten gebogenen, rund 240 km langen und nur um 30 km breiten Streifen vom Ostrand Lübecks über Schwerin, das Großseengebiet um den Müritzsee und das Kleinseengebiet um Neustrelitz bis Eberswalde zieht. Nicht synonym ist der Name Mecklenburger Seenland, der meistens die gesamte seenreiche Landschaft mit Zentrum in Mecklenburg meint und irreführenderweise oftmals mit dem […]

Mauersee

Der Mauersee ( Mamry) ist mit 104 km² (vergl. Müritz: 117 km²) der zweitgrößte See Polens, gelegen in der Masurischen Seenplatte. Er setzt sich aus sechs Becken zusammen: dem eigentlichen Mamry (Mauersee von maurai: „Entenflott, Gras“) im Norden, Kirsjaty, Kisajno (Kissainsee von kisis: „Kaulbarsch“), Dargin (Dargeinensee von dergia: „stürmisch“), Święcajty (Schwenzaitsee von swints: „heilig“) und […]

Spirdingsee

Der Śniardwy (deutsch Spirdingsee) ist mit 114 km² Fläche der größte See Polens und war bis 1945 der größte vollständig in Deutschland gelegene See (der größte heute vollständig in Deutschland gelegene See, die Müritz, ist 112,6 km² groß). Der Spirdingsee gehört zur Masurischen Seenplatte und ist 22,1 km lang und 13,4 km breit. Der nächstgrößere masurische See, der Mauersee, […]

Region Prag

Prag (tschechisch Praha) ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Die Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha) ist eine selbstständige Verwaltungseinheit. Die Umgebung der Stadt ist seit der Frühgeschichte dicht bevölkert. Die slawische Besiedlung begann im 6. Jahrhundert in einem Gebiet, das zuvor seit über 500 Jahren von den germanischen Markomannen bewohnt worden war. Nach der Errichtung von zwei Burgen durch […]

Mährisch-Schlesische Region

Die Mährisch-Schlesische Region, tschechisch Moravskoslezský kraj, bis Mai 2001 Ostravský kraj (Ostrauer Region), ist eine der 14 Regionen Tschechiens. In der Region befinden sich 299 Gemeinden, darunter 39 Städte (2007). Verwaltungssitz ist Ostrava(Ostrau). Im Norden und Osten grenzt die Region an Polen und im Südosten an die Slowakei. Innerstaatlich bestehen Grenzen zu den Regionen Olmütz (Olomouc) und Zlín.   Landschaft: Die Mährisch-Schlesische Region ist landschaftlich sehr […]

Region Zlin

Zlínský kraj (dt. Region Zlin) befindet sich im Osten Tschechiens und grenzt östlich an die Slowakei, innerstaatlich an die Südmährische Region und die Regionen Olmütz und Mährisch-Schlesien. Auf der Fläche von 3.964 km² leben etwa 590.000 Einwohner (149 Einwohner/km²). In der Region liegen 307 Gemeinden, davon 30 Städte. Verwaltungssitz ist Zlín.   Landschaft: Die Gegend ist überwiegend gebirgig, bis auf die Ebene, die […]

Olmützer Region

Die Olmützer Region, tschechisch Olomoucký kraj, ist eine der 14 RegionenTschechiens. Die Region liegt im Norden Mährens und umfasst zusätzlich den äußersten Westen der historischen Landschaft Tschechisch-Schlesien. Verwaltungssitz ist Olomouc (Olmütz). Im Norden grenzt die Region 104 km lang an Polen, innerstaatlich an die Bezirke Mährisch-Schlesien, Zlín, Südmähren und Pardubice. Die Fläche beträgt 5.267 km² und hat einen Anteil an der Gesamtfläche Tschechiens von 6,7 % (2005). In 397 Gemeinden, […]

Chko Krivoklásto

Der Püglitzer Wald ist ein Biosphärenreservat in der Tschechischen Republik. Die Städte: Pilsen, Rakovnik, Beroun und Prag liegen in der Umgebung. Das Naturreservat liegt in der Pilsner Region und in Mittelböhmen. Es nimmt eine Fläche von 628 km² ein. Der Park wurde 1978 zum Naturschutzgebiet erklärt. Landschaften: Die Landschaft zeichnet sich durch Eichenwälder, Waldsteppe, Steppe und Felsformationen aus. […]

Südmährische Region

Der Jihomoravský kraj (deutsch: Südmährische Region) ist eine der 14 Regionen Tschechiens und befindet sich, wie der Name sagt, im Süden Mährens. Verwaltungssitz ist Brünn (Brno). Zum Kraj gehören 672 Gemeinden, davon 48 Städte. Auf einer Fläche von 7196,5 km² leben etwa 1,13 Mio. Menschen (2005). Die Bevölkerungsdichte beträgt 159 Einwohner/km² (30 Einwohner über dem […]

Kraj Vysočina

Die Region Hochland, tschechisch Kraj Vysočina, ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Der Westen der Region ist historisch ein Teil von Böhmen, der Osten liegt in Mähren. Verwaltungssitz ist Jihlava (Iglau). Das Gebiet der Region bilden die Bezirke Jihlava, Havlíčkův Brod, Pelhřimov, Třebíč und Žďár nad Sázavou. In der Region gibt es 704 Gemeinden mit […]

Pardubitzer Region

  Der Pardubický kraj (deutsch: Pardubitzer Region) ist eine der 14 Regionen in Tschechien. Die Region liegt in Ostböhmen, umfasst aber auch historische Anteile Mährens. Verwaltungssitz ist Pardubice (Pardubitz).   Geographie: Die Region hat gemeinsame Grenzen mit der Mittelböhmischen Region, den Regionen Hradec Králové, Olomouc, Südmähren und Vysočina. Im Nordosten grenzt sie an Polen (Grafschaft […]

Königgrätzer Region

Der Královéhradecký kraj (deutsch: Königgrätzer Region) ist eine der 14 Regionen in Tschechien. Die Region liegt im Nordosten Böhmens. Verwaltungssitz ist Hradec Králové (deutsch Königgrätz). Die Region ist in fünf Bezirke eingeteilt: (Hradec Králové, Jičín, Náchod, Rychnov nad Kněžnou und Trutnov). Geographie: Die Region besteht aus 448 Gemeinden und 43 Städten. Kleine Orte mit bis […]

Wärmsten Regionen in Deutschland

Deutschland liegt in der Gemäßigten Klimazone. Mit warmen Sommern und mäßig kalten Wintern. Die Jahresdurchschnittstemperaturen betragen zwischen -5°C – +12°C. Die wärmsten Gegenden: Es gibt einige Regionen in Deutschland wo das Klima milder und wärmer ist wie im restlichen Land. Meist wird in diesen Gegenden Weinbau betrieben. Einige Region bilden sogar ihr eigenes Mikroklima. Der […]

Pyramiden von Melnik

Die Pyramiden von Melnik (Melnischki piramidi) sind ein Naturphänomen aus stark ausgewaschenen Erdpyramiden, hoch aufragende Sandsteinpfeiler, aus einem Sand-Lehm-Gemisch an den südwestlichen Ausläufern des Piringebirges, in der unmittelbaren Umgebung der sehr kleinen bulgarischen Stadt Melnik. Geographie: Nach Kulata an der bulgarisch-griechischen Grenze sind es 17 km Luftlinie nach Süden. Bis zur Gemeindestadt Sandanski im Nordwesten sind […]

Mittelböhmische Region

Der Středočeský kraj (deutsch Mittelböhmische Region) ist flächenmäßig die größte der 14 Regionen Tschechiens. Die Region deckt einen großen Teil des westlichen Tschechiens ab und wird von den Regionen Liberec, Hradec Králové, Pardubice, Vysočina, Südböhmen, Pilsen und Ústí nad Labem umschlossen, während der Kern, das Stadtgebiet von Prag, politisch gesehen unabhängig ist und verwaltungsmäßig eine […]

Aussiger Region

Der Ústecký kraj (deutsch Aussiger Region) ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Die Region liegt in Nordböhmen und umfasst die westliche Hälfte des für Tschechien wichtigen nordböhmischen Industriegebietes. Verwaltungssitz ist Ústí nad Labem (Aussig). Die nordwestliche Grenze bildet gleichzeitig die Staatsgrenze zu Deutschland, im Uhrzeigersinn folgen innerstaatlich die Regionen Liberec, Mittelböhmen, Pilsen und Karlsbad. Die […]

Karlsbader Region

Der Karlovarský kraj (deutsch Karlsbader Region) ist eine der 14 Regionen in Tschechien. Die auf die Fläche bezogen nach der Region Liberec kleinste Region bildet den westlichsten Teil des Landes und grenzt an Sachsen im Norden, an Bayern im Westen sowie an die tschechischen Regionen Pilsen im Süden und Ústí nad Labem im Osten. Verwaltungssitz […]

Reichenberger Region

Der Liberecký kraj (deutsch: Reichenberger Region), ist eine der 14 Regionen in Tschechien. Die auf die Fläche bezogen kleinste tschechische Region liegt im Nordosten Böhmens. Verwaltungssitz ist Liberec (deutsch: Reichenberg). Hier befindet sich das Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien. Landschaft: Zum Bezirk gehört der Norden der Česká kotlina (deutsch: Böhmischer Kessel), Jizerské hory (deutsch: Isergebirge), westliche Krkonoše mit […]

Ruinaulta

Die Ruinaulta oder Rheinschlucht ist eine bis zu 400 Meter tiefe und rund 13 Kilometer lange Schlucht des Vorderrheins zwischen Ilanz und der Mündung des Hinterrheins bei Reichenau im Kanton Graubünden in der Schweiz. Der rätoromanische Name ‚Ruinaulta’ ist zusammengesetzt aus den beiden Wörtern Ruina (Geröllhalde, Steinbruch) und aulta (hoch). http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/58/2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg/1280px-2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg

Pilsner Region

Der Plzeňský kraj (deutsch Pilsner Region) ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Die Region liegt im Südwesten Böhmens. Verwaltungssitz ist Plzeň. Im Westen grenzt sie an Deutschland, es folgen im Uhrzeigersinn die Regionen Karlsbad, Mittel- und Südböhmen. Mit einer Fläche von 7.561 km² ist sie die drittgrößte Region Tschechiens und hat 561.074 Einwohner (31. Dezember […]

Kurztip Prag November 2014 / 02.11.14

Alter Jüdischer Friedhof: Der Alte Jüdische Friedhof in Prag ist einer der bekanntesten jüdischen Friedhöfe in Europa. Er liegt im ehemals jüdischen Viertel Josefov der Prager Altstadt und geht auf die erste Hälfte des 15. Jahrhunderts zurück. Trotz seiner kleinen Fläche (ca. 1 ha) enthält er über 12.000 Grabsteine und vermutlich die Gebeine von 100.000 Menschen. Der Friedhof entspricht bis heute nahezu seinen mittelalterlichen Ausmaßen, da es im Ghetto keine […]

Südböhmische Region

Die Südböhmische Region, tschechisch Jihočeský kraj, ist eine der 14 Regionen in Tschechien. Sie liegt vor allem im südlichen Teil Böhmens, umfasst aber auch einen kleinen Zipfel der historischen Landschaft Mähren. Sie grenzt im Süden an Deutschland und Österreich mit einer Gesamtgrenzlänge von 323 km, im Westen an die Region Pilsen, im Norden an die […]

Kurztrip Prag November 2014 / 01.11.14

Ein ganzen vollen Tag in der „Goldenen Stadt“. Am diesen Tag besichtigten wir die wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.   Wetter: Höchstwerte: 14°C Tiefstwerte: 6°C   Sonnenstunden: 4 h Niederschlag: – mm   Hradschin: Die erste Station war die Prager Burg. Auf diesem Berg liegt der Veitsdom, das Lorteo Heiligtum, Palais Schwarzenberg, Sommerschloss Belvedere, Hradschiner Platz; St. […]

Kurztrip Prag November 2014 / 31.10.14

Für die Fahrzeit nach Prag, werden im Schnitt 4 – 4 ½ h eingeplant. Der Start war in München und Ziel in Prag.   Streckenverlauf: A 9               München – Autobahndreieck Holledau A 93           Autobahndreieck Holledau – Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald A 6           […]