Archiv für September 2014

Anza-Borrego

Anza-Borrego ist der Name einer Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien. Ein Gebiet von etwa 2.428 Quadratkilometern ist als Anza-Borrego Desert State Park ausgewiesen und untersteht somit einem gewissen Naturschutz, der jedoch nicht an das Niveau der US-amerikanischen Nationalparks heranreicht. Die Anza-Borrego wird im Allgemeinen als Teil der Sonora-Wüste betrachtet. Die Anza-Borrego liegt größtenteils im San Diego County (Südkalifornien), ein kleiner Teil im Norden gehört zum Riverside County. Die westliche Grenze […]

Waitakere Ranges

Die Waitakere Ranges sind eine Hügelkette, die sich etwa 25 km westlich vonAuckland in Neuseeland über eine Strecke von 25 km in Nord-Süd-Richtung erstreckt. Sie sind maximal 474 Meter hoch. Die Westküste westlich von Auckland besteht aus bis über 300 Meter hohen Klippen, die gelegentlich von Stränden unterbrochen werden. Die Klippen entstanden durch Erosion von altem vulkanischen Konglomerat und Lavaströmen, die vor […]

Colorado-Plateau Klimatabellen

Das Colorado-Plateau wird geographisch dem großen Becken (Great Basin) zwischen den Bergen der Rocky Mountains und der Sierra Nevada zugeordnet. Das Gebiet ist im Allgemeinen eine Wüste, weil die Verdunstung im Jahresmittel höher ist als dieNiederschlagsmenge. Aufgrund der großen Höhenunterschiede und der Zerklüftung durch die vielen Canyons und Tafelberge ist das Klima lokal allerdings stark unterschiedlich. Klimatabelle: Arizona Klimatabelle Colorado Klimatabelle Kalifornien Klimatabelle Nevada […]

Cham-Further-Senke

Die Cham-Further Senke (tschechisch Všerubská vrchovina ) ist eine Niederung imOberpfälzisch-Bayerischen Wald, die den Oberpfälzer Wald vom Bayerischen Wald trennt. Zugleich verbindet sie die Oberpfalz mit Böhmen. Der deutsche Anteil hat eine Fläche von 281 km², eine Länge von 40 Kilometern und eine Breite von fünf bis zehn Kilometern. Der tschechische Anteil umfasst 206 km². Die Senke verläuft in westsüdwest–ostnordöstlicher Richtung. Sie wird unterteilt in das Chamer Becken im Westen in […]

Umgebung von Las Vegas

Las Vegas ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Hoover-Staudamm, der südlich von Las Vegas den Colorado River zum Lake Mead staut. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Death Valley und der Red Rock Canyon, die nordwestlich von Las Vegas liegen. Viele Las-Vegas-Touristen besuchen von hier aus auch den Grand Canyon. Auch das Valley of Fire ist sehr sehenswert. Etwa eine Stunde nördlich auf dem Weg […]

Umgebung von Hanksville

Hanksville liegt an der Abzweigung der Utah State Route 24 und der Utah State Route 95, südlich vom Zusammenfluss des Fremont River und Muddy Creek. Beide bilden den Dirty Devil River, der in den Colorado River mündet. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg/640px-Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1e/Fremont_river_cainville1.jpg/640px-Fremont_river_cainville1.jpg  

Umgebung von Tuba City

Tuba City liegt inmitten der Painted Desert und ist etwa 80 km vom östlichen Eingang zum Grand Canyon National Park entfernt. Der Ort befindet sich amU.S. Highway 160, nahe der Kreuzung mit der Arizona State Route 264. Der Mogollon Rim im Südwesten verhindert, dass die Painted Desert genügend Feuchtigkeit vom Golf von Mexiko erreicht. Das Klima hat eine große Bandbreite mit heißen Sommern und […]

Umgebung von Mexican Hat

Der Ort grenzt direkt an das Monument Valley. Der Name der Siedlung ist abgeleitet von dem Mexican Hat Rock, einem Felsen drei Kilometer nordnordöstlich von der Siedlung entfernt. Die Region besteht aus wüstenähnlichem Gelände, welches von Canyonlandschaften unterbrochen wird. Östlich des Ortes befindet sich eine Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht und damit dem Ort den Namen gab. […]

Umgebung von Moab

Moab liegt am Colorado River in einer Höhe von1227 m(4.025 feet) über dem Meeresspiegel auf dem Colorado Plateau. Die Stadt bedeckt eine Fläche von 9,4 km² (3,6 mi²). In der Nähe befinden sich der Arches-Nationalpark, der Canyonlands-Nationalpark und der kleine Dead Horse Point State Park. Östlich der Stadt befindet sich die Sand Flats Recreation Area, in der unter anderem der Slickrock Trail liegt. Weiterhin findet man etwa 30 Meilen […]

Malta Bildergalerie

September 2014: Bilderquelle: Fotos von W. Maier    

Falkenauer Becken

Das Falkenauer Becken, früher auch Falkenau-Elbogen-Karlsbader Becken (tschechischSokolovská pánev) bildet eine geomorphologische Einheit in Tschechien. Es befindet sich im Nordwesten Böhmens bei Falkenau an der Eger (tschechisch Sokolov) und hat eine Ausdehnung von 312 km². Das Becken erstreckt sich mit einer mittleren Breite von acht Kilometern entlang des südlichen Erzgebirgsfußes. Im Norden erhebt sich das Erzgebirge, nach Nordosten schließt sich der Egergraben an. Nach Osten […]

Kadavu

Kadavu ist mit 411 Quadratkilometer Fläche die viertgrößte der Fidschi-Inseln und Hauptinsel der Kadavu-Gruppe. Sie ist Namensgeber der gleichnamigen Provinz Kadavu in der Eastern Division. Kadavu ist bei einer Länge von 93 km und einer Breite zwischen 365 Meter und 13 km an zwei Stellen eingeschnürt und besteht somit aus drei nur durch schmale Landstreifen verbundenen Inselteilen. Der größte Teil der Insel […]

Kvarner Bucht Klimatabellen

Die Kvarner Bucht hat eine hervorragende, durch das Ucka Gebirge geschützte Lage und verwöhnt ihre Besucher mit einem warmen mediterranen Klima. An der Küste und auf den Inseln ist es im Sommer angenehm warm ohne allzu heiß zu sein und trocken. Hier scheint fast immer die Sonne, auf der Insel Losinj zum Beispiel hat man sagenhafte 2500 […]

Little Missouri State Park

Der Little Missouri State Park ist ein State Park im US-Bundesstaat North Dakota. Der Park liegt 27 Kilometer nördlich von Killdeer am Highway 22. Der 1858 Hektar große Park liegt in den Badlands von North Dakota, einer rauen, durch Erosion aus Wind und Wasser geschaffenen Landschaft mit Bergkegeln, Plateaus, Schluchten und Spalten. Im Norden des Parks hat sich der Little Missouri River eine 150 Meter tiefe Schlucht […]

Neuse River

Der Neuse River ist ein Fluss, der im Piedmont des Bundesstaates North Carolinain den Vereinigten Staaten von Amerika entspringt und südlich von New Bern in denPamlico Sound mündet. Seine Länge beträgt etwa 440 Kilometer, das Einzugsgebiet umfasst 14 582 Quadratkilometer und liegt vollständig innerhalb der Staatsgrenzen. Neuse River entsteht durch den Zusammenfluss des Flat River und des Eno River, bevor er den Stausee Falls Lake im nördlichen Wake County durchfließt. Die Falllinie des Flusses […]

Colorado Klimatabelle

In Colorado gibt es warme, teils heiße Sommer und kalte, schneereiche Winter (kontinentales Klima). Vor allem der Unterschied zwischen Tag und Nacht ist teilweise extrem. So kann es im Sommer trotz hoher Tagestemperaturen nachts empfindlich kalt werden. Die Niederschläge (jährlich ca. 400–500 mm) sind auf das ganze Jahr verteilt, mit leichtem Übergewicht im Sommer, wobei die […]

Palo Duro Canyon

Der Palo Duro Canyon ist ein Canyon im Texas Panhandle in Texas in der Nähe von Amarillo. Canyon: Es handelt sich um den zweitgrößten Canyon in den Vereinigten Staaten. Er ist ca. 193 km lang und hat eine durchschnittliche Breite von 10 km, die an einigen Stellen auf bis zu 37 km anwächst. Die maximale Tiefe beträgt 244 m. Der Palo Duro […]

Oklahoma Panhandle

Der Oklahoma Panhandle (Pfannenstiel) ist der westlichste Gebietsstreifen des US-amerikanischen Bundesstaates Oklahoma. Die Region besteht mit dem Cimarron, dem Texas und demBeaver County aus drei in west-östlicher Richtung nebeneinander liegenden Countys. Geographie: Der Oklahoma Panhandle ist 267 Kilometer (166 Meilen) lang und 60 Kilometer (37 Meilen) breit. Er nimmt eine Fläche von 15.908 Quadratkilometern ein (rund 8 Prozent der Fläche Oklahomas) und ist damit größer […]

Gila Cliff Dwellings National Monument

Gila Cliff Dwellings National Monument ist ein amerikanisches National Monument und liegt im US-Bundesstaat New Mexico etwa 70 km nördlich der Stadt Silver City am New Mexico State Highway 15. Das Nationalmonument beherbergt und schützt unter anderem die Überreste von Höhlenbauten (Cliff Dwellings) der Mogollon-Kultur, die in diesen Bauten vom 13. Jahrhundert bis ins beginnende 14. Jahrhundert lebten. Am 16. November 1907 wurde ein Gebiet von […]

Santa Rita Mountains

Die Santa Rita Mountains sind ein Gebirgszug, der 65 Kilometer südöstlich von Tucson, Arizona liegt und zumCoronado National Forest gehört. Ihr höchster Punkt ist der Mount Wrightsonmit einer Höhe von 2881 Metern, die höchste Erhebung in der Gegend von Tucson. In diesen Bergen liegt der Madera Canyon, in dem sich ein Vogelbrutgebiet und Rastplatz für Zugvögel befindet. In dessen Nähe, auf dem Mount Hopkins, steht das Fred […]

Valley of the Sun

Phoenix liegt im Herzen von Arizona im Tal der Sonne („Valley of the Sun“) in der Sonora-Wüste. Der Großraum Phoenix wird von den McDowell-Bergen im Norden, denSuperstition-Bergen weiter im Osten, derSierra Estrella und den South Mountains im Süden sowie den White Tank Mountains im Westen begrenzt. Klima: Sonnenstunden: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b9/Downtown_Phoenix_Aerial_Looking_Northeast.jpg/621px-Downtown_Phoenix_Aerial_Looking_Northeast.jp

Slowakisches Erzgebirge

Das Slowakische Erzgebirge (slowakisch Slovenské rudohorie) ist das flächenmäßig größte Gebirge der Slowakei und liegt im Verlauf der Westkarpaten. Es schließt südlich an die Niedere Tatra an und überdeckt den Großteil der südlichen Mittelslowakei. Seine Höhen sind geringer als jene der Tatra, doch wirtschaftlich ist es durch seine Erz- und andere Lagerstätten bedeutsam. Viele Abbaue sind heute allerdings stillgelegt. Der heutige Name des Gebirges war auch […]

Gardasee-Trip Juni 2014

Die heisse Woche am Gardasee, war wunderschön. Neben den Gardasee und seine Städte haben wir uns auch das Umland genauer angesehen. Ort: Lazise, Venetien Reisetermin: 07-06.2014 – 14.06.2014   Erfahrungsberichte: 07.06.14 08.06.14 09.06.14 10.06.14 11.06.14 12.06.14 13.06.14 14.06.14 _________  

USA-Reise 1994 Klima

Das Klima war heiss und sonnig, bis auf ein starkes Gewitter in Santa Fé (NM), war es sonst sehr trocken. Ganz unten können sie sich jetzt die Klimatabellen der besuchten Städte ansehen.   Florida: Die Temperaturen lagen im Schnitt um die 32°C. In Miami war es tropisch heiß bei 33°C und in der Nacht tropische 22°C. […]

USA-Reise 1994 4. Woche

Zusammenfassung: 13.08.94 Giant Forest → Fresno → Yosemite National Park 14.08.94 Yosemite National Park 15.08.94 Yosemite National Park → San Francisco 16.08.94 San Francisco 17.08.94 San Francisco → Santa Barbara 18.08.94 Santa Barbara → Los Angeles 19.08.94 Los Angeles 20.08.94 Los Angeles     Fahrzeit und Streckenlänge: Fresno → Yosemite National Park                        149 km      2,34 h […]

USA-Reise 1994 3. Woche

Zusammenfassung: 06.08.94 Taos → Gallup → Aztek 07.08.94 Aztek → Mexican Hut →Monument Valley → Tuba City 08.08.94 Tuba City → Cameron → Bryce Canyon → Salina → Cameron 09.08.94 Cameron → Grand Canyon Village 10.08.94 Grand Canyon Village → Williams → Route 66 → Kingman → Hoover Dam → Las Vegas 11.08.94 Las Vegas 12.08.94 Las Vegas → Death Valley → Giant Forest 13.08.94 Giant Forest → Fresno → Yosemite National Park   Fahrzeit und Streckenlänge:   Taos → Aztek       […]

USA-Reise 1994 2. Woche

Zusammenfassung: 30.07.94 Dallas 31.07.94 Dalls 01.08.94 Austin 02.08.94 San Antonio → Austin 03.08.94 Austin → Luckenbach → New Braunfels → Fredericksburg → Van Horn 04.08.94 El Paso → Alamogordo → Santa Fé 05.08.94 Santa Fé → Taos 06.08.94 Taos → Gallup → Taos   Fahrzeit und Streckenlänge: Dallas → Austin                                    315 km   3,16 h Austin → San […]

USA-Reise 1994 1. Woche

Zusammenfassung: 23.07.94 Miami 24.07.94 Key West 25.07.94 Miami → Orlando 26.07.94 Orlando 27.07.94 Pensacola 28.07.94 New Orleans 29.07.94 Natchitoches → Dallas 30.07.94 Dallas Fahrzeit und Streckhängen: Miami → Key West                               257 km    3,39 h Key West → Miami                         […]

USA-Reise 1994 Streckenangabe

Streckenlänge und Fahrzeit (h,min): Southern States und Texas: Miami → Key West                               257 km    3,39 h Key West → Miami                              257 km     3,39 h Miami → […]

USA-Reise 1994 Zusammenfassung

Hier ist die Zusammenfassung der gesamten Reise. Hier sehen Sie alles auf einem Blick: Start: München – Miami 23.07.94 Miami 24.07.94 Key West 25.07.94 Miami → Orlando 26.07.94 Orlando 27.07.94 Pensacola 28.07.94 New Orleans 29.07.94 Nachitoches → Dallas 30.07.94 Dallas 31.07.94 Dalls 01.08.94 Austin 02.08.94 San Antonio → Austin 03.08.94 Austin → Luckenbach → New Braunfels → Fredericksburg → Van Horn 04.08.94 El Paso → Alamogordo → Santa Fé 05.08.94 Santa Fé → Taos 06.08.94 Taos → Gallup → Aztek […]

USA-Reise 1994

Von Miami nach Los Angeles, diese Reise bietet immer wunderbare Landschaften und Städte. Neben Städte und Landschaften gab es auch Freizeitparks wie, das Disney Land in Orlando (FL) oder das Wasserrutschenparadies in New Braunfels (TX).   Bundesstaaten: Florida Alabama Mississippi Louisiana Texas New Mexico Arizona Utah Nevada Kalifornien   Wichtige Orte in der Reise: Florida: Miami […]

Magdeburger Börde

Die Magdeburger Börde bildet die zentrale Landschaft des Landes Sachsen-Anhalt und ist Teil der Planungsregion Elbe-Börde-Heide um die namensgebende Landeshauptstadt Magdeburg. Sie zeichnet sich durch sehr fruchtbare Böden aus. Die Grenzen der Magdeburger Börde sind weitgehend fließend. Lediglich im Westen trennt die Landesgrenze zu Niedersachsen die Magdeburger Börde von der Hildesheimer Börde. Im Nordwesten grenzt […]

Thüringer Toskana

Als Thüringer Toskana oder auchToskana des Nordens/Toskana des Ostens wird eine Region im NordostenThüringens und Südwesten Sachsen-Anhalts bezeichnet. Sie erstreckt sich um die Städte Bad Sulza, Bad Kösen und Camburgzwischen Naumburg (Saale) im Nordosten, Jena im Süden undWeimar im Südwesten. Kennzeichnend für die Landschaft sind die mäandernden Durchbruchstäler von Saale und Ilm durch die Granit-Hügel des Saale-Unstrut-Triaslandes. Die Bezeichnung war früher wenig üblich, wird aber seit der deutschen Wiedervereinigung immer häufiger gebraucht, vor allem aus Marketing-Gründen und durch […]

Unteres Saaletal

Umgeben von lichten Auwäldern, idyllischen Streuobstwiesen und malerischen roten Felsfromationen, aber auch sehenswerten Städtchen mit viel Geschichte schlängelt sich die Saale zwischen Nienburg und Halle durch eine eiszeitlich geformte Hügellandschaft. Immer wieder durchschneidet der Fluss Bergzüge, um sich danach wieder ein reiferes Bett zu suchen. Sehr reizvoll und ökologisch wertvoll sind die verschiedenen wertvoll sind […]

Pfaffenstein

Der von zahlreichen Schluchten, Gängen und Höhlen durchzogene Pfaffenstein liegt etwas außerhalb des Nationalparks am südlichen Elbufer bei Königstein. aufgrund seiner zerklüfteten Gestalt hat er zahlreiche interessante Aufstiegswege und Aussichtspunkte zu bieten, vor allem aber ist er ein Paradies für Sportkletterer, die hier rund 850 Routen befinden. Daneben ist der Pfaffenstein ein Refugium für selten […]

Vogtland

Im Westen schließt sich an das Erzgebirge das idyllische Vogtland an, das sich bis Gera, Lobendsten und Hof erstreckt. Zum Naturpark gehört jedoch nur ein kleiner Teil des Oberen Vogtlands. Im Süden ragt ein Zipfel in das deutsch-tschechische Elstergebirge hinein, dessen höchster Gipfel mit 759 m der Kapellenberg bei Schönberg ist. Von seinem Aussichtsturm hat […]

Greifensteine

Die markanten Greifensteine ragen aus den Wäldern um Ehrensfriedersdorf im westlichen Erzgebirge. Die ehemals dreizehn, heute noch sieben Granitfelsen sind entstanden, als vor mehreren Hunter Millionen Jahren flüssiges Magma zur Erdoberfläche aufstieg und dann erkaltete. Im Laufe der Zeit verwitterte das weichere Gestein rundherum, sodass nur die Magmasäulen stehen geblieben sind. Die Felsregion ist heute […]

Trifels

In 494 m Höhe auf dem Sonnenberg liegt die Burg Tripels, die als Kulturgut geschützt ist. Sie gilt als liebste Burg von Kaiser Barbarossa (1122 – 1190). Der englische König Richard Löwenherz (1157 – 1199) wird sie weniger in sein Herz geschlossen haben. Er saß dort in Kerkerhaft. Außer im Dezember ist die Burg täglich […]

Deutsche Weinstraße

Etwa 85 km lang ist die Route der Deutschen Weinstraße. Sie führt von der französischen Grenze durch Deutschlands zweitgrößtes Weinbaugebiet nach Bockenheim. Wer erwartet, hier nur Weinreben zu sehen, täuscht sich. Ein Besuch lohnt sich besonders im Frühjahr, wenn die Mandeln blühen. Auch Feigen, Kiwis, Pinien und selbst Bananen gedeihen hier. Klima und Vegetation haben […]

Großer Lychensee

Inmitten von sieben Seen, dem sogenannten Lychener Seenkreuz, liegt die Flößerstadt Lynchen. In ihrem Herzen befindet sich das Strandbad des knapp 20 Meter tiefen Großen Lychensees. Vorbei an drei Inselchen gelangt man von hier aus über den Haussee in die Obere Havel-Wasserstraße. Vielleicht kommen deshalb viele Wasserwanderer hierher, die am Strandbad einem Liegeplatz und Übernachtungsmöglichkeiten […]

Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Bis 1991 wurde in der Region Kohle abgebaut. Davon zeugt die Landschaft des rund 580 km² großen Naturparks noch heute. An manchen Stellen kommt man sich vor wie in einer anderen Welt. Das ist vor allem dort der Fall, wo geflutete Gruben noch schroffe Steinformationen erkennen lassen. Hinzu kommen große Moorgebiete und weite zusammenhängende Wälder. […]

Steinhuder Meer

Das größte Binnengewässer Nordwestdeutschlands (30 km²) ist nur 1,5 m Tief. Im See gibt es zwei künstliche Inseln: die 1765 vollendete Inselfestung Wilhelmstein und die beliebte Badeinsel am Südufer. Am Nordufer lockt der Strand an der Weißen Düne. Der See ist Teil eines Feuchtgebiets und mit dem Umland als Naturschutzgebiet ausgewiesen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Steinhuder_Meer_Sonnenuntergang.jpg

Bernburg a. d. Saale September 08.09.14

Heimfahrt: A 14 Bernburg – Schkeuditzer-Kreuz A 9 Schkeuditzer-Kreuz – München   Wetter: Durch das Gewitter bleiben die Temperaturen um die 20°C, mit der Spitze von 24°C. In der Nacht kühlte es auf 15°C ab. Höchsttemperatur: 24°C Tiefsttemperatur: 15°C   Sonnenstunden: 6 h Niederschlag: 1 mm Abfahrt: 11:00 Uhr Ankunft: 16:30 Uhr   Staus: München Frankfurter-Ring; Olympiagelände  

Bernburg a. d. Saale September 07.09.14

Wetter: Die Temperaturen lagen um die 29°C in Bernburg. Am Nachmittag gab es ein Gewitter und die Temperaturen sinken auf 23°C. Am späten Nachmittag war es schwül und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Höchsttemperatur: 29°C Tiefsttemperatur: 15°C   Sonnenstunden: 5 h Niederschlag: 10 mm Aktivitäten: Am Vormittag eine Spaziergang durch die Innenstadt von Bernburg. Am Nachmittag nach den Gewitter zu […]

Bernburg a. d. Saale September 06.09.14

Heute geht’s nach Leipzig, die Besichtigung der Innenstadt, in die Leipziger Funzel mit den Kabarett „Das beste kommt zum Schuss“ und dann als Ausklang einen Kaffee mit Eis in den Eiscafé „San Remo“. Hinfahrt: A 14 Bernburg (Saale) – Halle (Saale) A 14 Halle (Saale) – Flughafen Halle/Leipzig A 14 Flughafen Leipzig/Halle – Leipzig Wetter:  […]

Bernburg a. d. Saale September 05.09.14

Wetter: Die Temperaturen lagen bei heissen 29°C. In der Früh genoss man noch die milde Sommerluft. Am Nachmittag stieg sogar das Thermometer auf über 30°C! Höchsttemperatur: 29°C (30°C+) Tiefsttemperatur: 13°C   Sonnenstunden: 11 h Niederschlag: 0 mm   Aktivitäten: „Boulevard: Man kann in der Fußgängerzone shoppen, essen und einen Kaffee trinken gehen. Viele Shops sind hier […]

Bernburg a. d. Saale September 04.09.14

Am diesen Tag stand der Heidepark in Soltau auf den Plan. Hinfahrt: A 14 Bernburg (Saale) – Kreuz Magdeburg A 2 Kreuz Magdeburg – Kreuz Hannover-Ost A 7 Kreuz Hannover-Ost – Soltau   Wetter: Bernburg: In Bernburg lagen die Temperaturen bei warmen 25°C und in Soltau bei 24°C. In der Sonne war es heiss und […]

Bernburg a. d. Saale September 03.09.14

Hinfahrt: A 9   München – Holledau A 93 Holldeau – Regensburg A 93 Regensburg – Dreieck Hochfranken A 72 Dreieck Hochfranken – auf die A9 A 9 Dreieck Bayerisches Vogtland – Schkeuditzer Kreuz (Leipzig) A 14 Schkeuditzer-Kreuz – Bernburg (Saale)   Wetter: An diesen Tag herrschte in Bayern regen und in Norden Bayerns Nebel. […]

Tschechische Republik August 2014 6. Woche

Datum: 0.3.09.14 – 06.09.14 Wetter: Es war warm und sonnig. Abends zogen zwar einige Wolken am Himmel, aber dies störte wenig. Berichte für die Woche: An den letzen Tagen genoss man nochmals das warme Wetter des Spätsommers und am Samstag ging es wieder nach Hause. Heimfahrt: Die Fahrt dauerte 5 h. Leider gab es paar […]

Biosphärenreservat Spreewald

Das etwa 100 Kilometer südlich von Berlingelegene 475 Quadratkilometer großeBiosphärenreservat Spreewald unter der Schirmherrschaft der UNESCO hat zum Ziel, eine in Mitteleuropa einmalige Landschaft mit ihrem 1575 Kilometer langen Netz von natürlichen und künstlichen Wasserläufen der Spree, den typischen Feuchtwiesen, kleinen Äckern und naturnahen Niederungswäldern zu bewahren. Es wurde zum 1. Oktober 1990 im Rahmen desNationalparkprogramms der DDRausgewiesen. Klima: Tourismus: Kahnfahrten sind […]

Tschechische Republik August 2014 5. Woche

Datum: 27.08.14 – 03.09.14 Wetter: Berichte für die Woche: Vrchlabi: Besonders empfehlenswert ist die Altstadt von Vrchlabi. Dort gibt es interessante Museen, einen Marktplatz, die Pfarrkirche und noch vieles mehr zu sehen. Jilemnice: Auch in dieser Stadt findet man eine historische Altstadt. Ein Einblick in das letzte Jahrhundert und des Riesengebirges zeigt das Krkonošské Museum von […]

Muldestausee

Der Muldestausee ist ein gefluteter Tagebau im Landkreis Anhalt-Bitterfeld/Sachsen-Anhalt. Seine Anliegerorte sind Friedersdorf, Schlaitz, Pouch undMühlbeck. Er ist mit 6,3 km² Oberfläche das viertgrößte Gewässer des Landes Sachsen-Anhalt. Seine Länge beträgt ca. 9 km, seine breiteste Stelle 2 km, die größte Tiefe 35 m. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/ae/Muldestausee1.JPG/640px-Muldestausee1.JPG  

Leipziger Neuseenland

Das Leipziger Neuseenland ist eine teilweise noch entstehende und zum Sächsischen Seenland zählende Landschaft im Landkreis Leipzig. Im Rahmen der Rekultivierung undRenaturierung der ehemaligenBraunkohlegewinnung und deren Anlagen entstanden und entstehen aus denTagebaurestlöchern zahlreiche Gewässer, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten füllen werden und die teilweise mit Kanälen verbunden werden sollen. Der Seenverbund soll einmal eine Wasserfläche von etwa 70 km² einnehmen und sowohl touristisch […]

Kulkwitzer See

Der Kulkwitzer See ist ein See im Sächsischen Seenland, der aus zwei ehemaligenBraunkohletagebauflächen südwestlich von Leipzighervorgegangen ist. Ab 1864 wurde hier Kohle gefördert, zunächst untertägig und ab 1937 im Tagebau. Die beiden Tagebaurestlöcher wurden ab dem Jahr 1963 geflutet und im Jahr 1973 als Naherholungsgebiet geöffnet.   Geographie: Der See liegt östlich vonMarkranstädt und westlich vom Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau. Benannt ist er nach dem […]

Cospudener See

Der Cospudener See ist ein südlich von Leipzig gelegener künstlicher See. Er entstand aus einem Tagebaurestloch, das geflutet wurde. Anteile an der Seefläche haben die dreisächsischen Städte Leipzig (Gemarkung Lauer),Markkleeberg (Gemarkungen Gautzsch und Cospuden) sowie Zwenkau (Gemarkung Eythra).   Fläche: 4,36 km² Länge: 4 km Breite: 1,7 km Umfang: 10,5 km Mittlere Tiefe: 25 m Maximale Tiefe: 55 m Höhe ü. d. NN: 110 m […]

Grüne Dach Europas

Der Bergirff  „Das Grüne Dach Europas“ bezeichnet das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, das sich von Oberfranken über die Oberpfalz, Niederbayern und Böhmen bis nach Österreich erstreckt. Dieses Gebiet entpuppt sic, als wahre Schatzkammer der Natur mit zerklüfteten Gipfeln, nordisch anmutenden Hochflächen- und Urwäldern, dunklen Mooren, Weihen sowie einer Vielzahl bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Aber auch […]

Madagaskar Klimatabellen

Madagaskar liegt im tropischen Klima des Südäquatorialstromes. Die Niederschläge nehmen von Ost nach Südwest kontinuierlich ab. So fallen an der Westküste teilweise nur 500 Millimeter pro Jahr, während es an der Ostküste regional bis zu 4000 Millimeter sein können. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 25 °C, wobei die Temperaturen an den Küsten höher liegen und im landesinneren Hochland bis unter den […]

Madagaskar

Madagaskar hat etwa 22 Millionen Einwohner und ist mit einer Fläche von 587.295 Quadratkilometern nachIndonesien der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat der Welt. Die Präsidialrepublikmit einer Küstenlänge von 4828 Kilometern liegt vor der Ostküste Mosambiks imIndischen Ozean. Die ehemalige französische Kolonie weist die typischen Wirtschaftscharakteristiken eines Entwicklungslandesauf. Lage und Landschaft: Die bei weitem größte Landfläche des Staates Madagaskar wird durch die gleichnamige viertgrößteInsel der Welt eingenommen, die bisweilen der […]

Dänemark

Dänemark gehört zu Skandinavien, Dänemarks Nachbarländer sind Deutschland und Schweden. Lage und Landschaft: Dänemark besteht aus der Halbinsel Jütland und mehr als 480 Insel. Die Nordseeküste wird im Norden durch Nehrungen, Strandseen und Dünen charakterisiert, während sich im Süden Watt- und Marschgebiete befinden. Die Weichseleiszeit hat die fruchtbare Hügellandschaft Ostjütlands geprägt. Auch die Ostküste Jütlands […]