Afrikanische Schwelle

Die fünf großen afrikanischen Schwellen: Lundaschwelle Niederguineaschwelle Nordäquatorialschwelle (Asandeschwelle) Oberguineaschwelle Zentralafrikanische Schwelle  

Lundaschwelle

Die Lundaschwelle gehört zu den fünf großen afrikanischen Schwellen. Sie befindet sich im Norden von Angola und im Westen von Sambia im südlichen Afrika und ragt bis zu 1500 m hoch auf. Geographie: Im Norden geht die Schwelle in das weitläufige Kongobecken und im Nordosten in das Mitumba-Gebirge über. Im Osten schließt sich das Muchinga-Gebirge an und daran die Zentralafrikanische Schwelle; daher wird dieses Gebirge mal als Teil der einen oder mal als […]

Bayanbulak Grassland National Nature Reserve

Bayanbulak Grassland National Nature Reserve ist zweitgrößte Grasland Chinas und liegt im Bayanbulak-Becken und wird vom Tian Shan-Gebirge im Nordwesten begrenzt. Das Gebiet ist zum Großteil bretteben und wird im Zentrum vom Kaidu River durchflossen. Das Naturreservat liegt 200 km nordwestlich von Korla und befindet sich im Bayingolin in der Region Xinjiang. Geographie: Das Bayanbulak-Becken ist […]

Hochland von Tibet

Das durchschnittlich über 4000 m hohe tibetische Hochland ist das höchste Plateau der Erde. Es entstand vor rund 50 Mio. Jahren, als die Indische Platte auf den asiatischen Kontinent stieß und dabei das Tibetische Hochland emporhob, sowie sie auch den Himalaya auffaltete. Geographie: Die Qinghai-Tibet-Hochebene, so der offizielle Name, umfasst nicht nur das Autonome Gebiet […]

Landschaften des spanischen Jakobsweges und Nordspanien

Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des ApostelsJakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben. In erster Linie wird darunter der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab führt und die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet. Diese Route, so wie sie heute noch begangen wird, entstand in der ersten Hälfte […]

Arava

Die Arava ist die Senke vom Toten Meer bis zum Golf von Akaba, in der die Grenze zwischen Israel und Jordanien verläuft. Geographie: Die Aravasenke ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Sie erstreckt sich vom Toten Meer über 165 km bis nach Eilat und Aqaba am Roten Meer und stellt damit die Fortsetzung des Jordangrabens nach Süden dar. Landschaft: Die Senke erreicht eine Breite von 10 bis 25 km. Am Ostrand erheben sich die […]

Qattara-Senke

Südlich von el-Alamein fällt die Wüste in einer großräumigen Senke bis 137 m unter den Meeresspiegel ab. Dieser Umstand beflügelt seit geraumer Zeit die Phantasie der Ingenieure. Geographie: Die Qattara-Senke ist eine Senke der Libyschen Wüste in Ägypten und in dessen nordwestlichem Gouvernement Matruh gelegen. Ihre Fläche ist mit etwa 18.000 Quadratkilometern so groß wie Sachsen. Die maximale Länge beträgt 120 und die maximale Breite 80 […]

Schwarze Wüste

Etwa 20 km nach Bawiti passiert man die wie verbrannt wirkende Schwarze Wüste (Sahara as-Sauda). Auf dem flachen Talboden erheben sich dunkle Zeugenberge aus Dolorit und anderen Vulkangesteinen. Dort sind Kieselsäuren ausgeblüht und haben Stein und Sand mit dünnen Limonit-Krusten überzogen. Viele Hügel sind gleich geschichtet und gleich hoch, Überrest der Deckschicht, die Wasser und […]

Messará-Ebene

Die Messará ist die größte Ebene des gebirgigen Kretas. Früher eine Kornkammer des Römischen Reiches, dennoch herrscht auch heute noch viel Anbau von Getreide. Zu besichtigen sind die zwei bedeutenden minoische Paläste und die Ausgrabungen einer griechisch-römischen Stadt. Das Landwirtschaftsstädtchen Míres ist das Zentrum der Ebene. Klima: Die Ebene gehört zu den heißesten Regionen Europas. […]

Unterer Mekong

Der Mekong ist mit geschätzten 4350 km der längste Fluss Südostasiens und entwässert eine Fläche von 795.000 km². Inseln im Fluss bieten vielfältige Lebensräume mit sandigen Stränden, seichten Tümpeln, Schwemmland und Schilfbecken. Die Region des unteren Mekong schließt Laos, Kambodscha, Vietnam und südliche Teile von Thailand und Myanmar ein. Sie umfasst das untere Einzugsgebiet sowie die […]

Crater Highlands von Tansania

Die Crater Highlands, auch Ngorongoro Highlands genannt, ist eine Region entlang des Great Rift Valleys im Staat Tansania. Hier trifft die Afrikanische und die Somalische Tektonikplatte aufeinander, aus diesem Grund ist die Dichte der Vulkane sehr hoch. Das Crater Highland wird von Vulkanen und deren Caldera gebildet. Landschaften die zur Region gehören: Lake Eyasi Ngorongoro Crater […]

Rosenheimer Becken

Das Rosenheimer Becken ist eine Ebene im südlichen Oberbayern zwischen dem Mangfalltal und dem Chiemsee. Wichtige Zentren der Landschaft ist Rosenheim und Bad Aibling. Geologie: Das Rosenheimer Becken ist der Grund des ehemaligen Rosenheimer Sees, eines Sees, der sich im Zungenbecken aus dem abschmelzenden Inn-Gletscher am Ende der Würm-Eiszeit in der Gegend der heutigen Stadt […]

Owens Valley

Das Owens Valley hat mehr mit Nevada als mit Kalifornien gemeinsam. Dieses spärlich besiedelte, ursprünglich-schöne Tal liegt zwischen White Mountains und Sierra Nevada. Das einst von Acker- und Weideland bedeckte Areal wurde 1905 von Beamten der Stadt Los Angeles heimlich aufgekauft, um die Wasserversorgung der Stadt zu gewährleisten. Da Los Angeles dem Tal bis heute […]

Nordböhmisches Becken

Das Nordböhmische Becken (früher auch: Teplitz-Komotauer Becken, tschech.: Mostecká pánev) ist eine Landschaft in Nordböhmen (Tschechien). Sie prägt den westlichen Teil des Ústecký kraj (Region Aussig). Es ist eines der wichtigen Kohllieferanten in Tschechien. Geographie: Das Becken liegt zwischen dem mittleren und östlichen Erzgebirge im Norden und dem Bergland Rakovnická pahorkatina im Süden. Im Osten […]

Zwickauer Becken

Das westsächsische Zwickau liegt in einer weiten Talaue am Eingang zum Westerzgebirge und zum Vogtland. Diese nimmt flächenmäßig einen Teil des Naturraums im Erzgebirgsbecken ein, das dem Verlauf der Zwickauer Mulde folgt. Das Stadtzentrum liegt mit einer geographischen Höhe von 267 m ü. NN unweit des Westufers der Zwickauer Mulde. Unmittelbar gegenüber am Ostufer der Zwickauer Mulde erhebt sich steil der Brückenberg mit aus dem Mittelalter […]

Elbtalkessel

Der (Dresdner) Elbtalkessel ist eine 45 km lange und 10 km breite Aufweitung des Elbe-Tals zwischen den Städten Pirna und Meißen, in der die Stadt Dresden liegt. Geographie: Der Elbtalkessel wird von den Ausläufern und Flanken des Osterzgebirges ins Lommatzscher Lösshügelland, denen des Lausitzer Berglandes ins Westlausitzer Hügel- und Bergland und der Nordwestabdachung der Sächsischen Schweiz gebildet. Er stellt geologisch eine Bruchzone (Elbezone) dar und wird von der Elbe als wichtigstem Fluss stark mäandrierend durchflossen. DieRegion ist klimatisch gegenüber den benachbarten Gebieten begünstigt, so dass an Südhängen […]

Ebene von Kranj

Kranj liegt in einer Ebene die von den Alpen umsäumt wird und in Süden in das Laibacher Becken übergeht. Die größte Stadt ist Kranj. Die Ebene beginnt südlich von Jesenice. Am schmalsten wird die Ebene zwischen Radovljica und Naklo, bei Kranj weitet sich das Becken aus. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/76/Kranj_19a.jpg/Mihael Grmek Bild von Friedrich Maier Bild […]

Slowakische Donauebene

In der Slowakischen Donauebene (slowakisch: Podunajská nížina) kommen der längste Fluss der Slowakei, die Waag (Váh), ebenso wie die Kleine Donau (Maly Dunaj) und die Neutra (Nitra) in der Donau zusammen. Hier bekommt man einen Vorgeschmack auf die Pußta-Ebene, die sich auf ungarischem Staatsgebiet an schließt. Meist säumen Obstbäume die Landstraßen, die einen durch weite Felder […]

Záhorie

Záhorie (deutsch: (windische) Marchauen, ungarisch:Erdőhát) ist der inoffizielle Name einer Landschaft im Westen der Slowakei sowie der offizielle Name einer entsprechenden Tourismusregion (slowakischZáhorský región cestovného ruchu). Der Name bedeutet zu deutsch etwa „Land hinter den Bergen“. Dies bezieht sich wohl auf die sie im Osten begrenzenden Kleinen Karpaten. Im Westen endet die Landschaft an der March und ist somit der slowakische Teil […]

Podtatranská kotlina

Die Podtatranská kotlina (deutsch Untertatra-Kessel) ist eine in der Slowakeigelegene Talsenke, die als geomorphologische Einheit zum Fatra-Tatra-Gebiet gerechnet wird. Damit ist sie gleichzeitig Teil der Inneren Westkarpaten. Die Talsenke liegt im Norden der Slowakei. Sie hat eine Ost-West-Ausdehnung von ca. 60 km, ist in der Nord-Süd-Achse etwa 10 km lang und wird begrenzt im Norden von der Tatra, im Nordosten von der Spišská Magura(Zipser Magura), im Osten […]

Malá dunajská kotlina

Die Kleine Donautiefebene ist ein Teilgebiet des Pannonische Becken. Sie liegt in der Westslowakei und Österreich hat auch einen kleinen Anteil. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4c/GyMS-Landscape1.JPG/Szeder Làszló  

Záhorská nížina

Záhorská-Becken ist ein Tiefland des Wiener Beckens im Südwesten der Slowakei. Es ist eingeteilt in Borski Tiefland und in den Hügel der Chvojnická unterteilt. Das Gebiet befindet sich zwischen den  Bereichen der Kleinen Karpaten und der Morava. Im Norden angrenzend an den Weißen Karpaten, in der Ostzone der Kleinen Karpaten, im Süden und Südwesten der Staatsgrenze zu […]

Grazer Becken

Das Grazer Becken liegt am Ostrand der Alpen am Mittellauf der Mur. Namensgebend ist die dort gelegene zweitgrößte Stadt Österreichs Graz, die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Steiermark. Klima: Durch die Öffnung nach Süden bzw. Südosten und die Berge an Nord- und Westrand ist das Grazer Becken klimatisch begünstigt. Allerdings treten in den Herbst- und Wintermonaten […]

Sächisches Burgenland

Das Sächsische Burgen- und Heideland erstreckt sich rings um Leipzig im nördlichsten Abschnitt Sachsens. Den flachen nordwestlichen Abschnitt Sachsens. Den flachen nordwestlichen Teil nimmt die Leipziger Tieflandsbucht ein. Südlich von Leipzig, wo einst riesige Bagger Braunkohle förderten, laden heute Seen zur Erholung ein. Westlich von Leipzig durchschneidet die von Burgen und alten Städten gesäumte Mulde […]

Laibacher Becken

Das Laibacher Becken (Ljubljanska kotlina) ist ein inneralpines Becken zwischen den Steiner Alpen und dem Karstgebirge Sloweniens. Es erstreckt sich in X-Form über etwa 30 x 20 km (rund 400 km²) und bildet den städtischen Großraum von Ljubljana und den Lebensraum für 420.000 Menschen. Verkehrsmäßig ist es Knotenpunkt zwischen den Südalpen, Krain und der Adria. […]

Tiefland von Turan

Das Tiefland von Turan ist ein ca. 1,8 Millionen km² großes Flachland in Zentralasien.Das Tiefland von Turan befindet sich auf dem Gebiet der Staaten Turkmenistan, Usbekistan sowie Kasachstan. Es liegt zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem zentralasiatischen Hochgebirge im Osten, im Norden grenzt es an den Ural sowie an die Kasachische Schwelle. Es liegt im Schnitt ca. 300 m über dem Meeresspiegel. Vereinzelt gibt es […]

Tarfala

Tarfala ist ein Talkessel in der historischen nordschwedischen Provinz Lappland, in das drei Gletscher münden. Im Tal, im Kebnekaise-Gebiet, befinden sich eine Hütte der Svenska Turistföreningen und eine Gletscher-Forschungsstation, von der aus die Gletscher beobachtet und ihr Rückgang dokumentiert werden. Der bekannteste und auch meistuntersuchte Gletscher ist derStorglaciären, an dem seit 1945 jährlich Massenbilanzmessungen durchgeführt werden, die längste lückenlose Messreihe weltweit. Die […]

Nullarbor-Ebene

Nur mit kargem Buschwerk bewachsen präsentiert sich die größte Karstläche der Welt. Abgeleitet aus dem Lateinischen heißt sie Nullarbor, ohne Baum. 270.000 km² Fläche nimmt der Kalkstein ein. Das sind 2000 km zwischen Norseman und Ceduna. Das wasserdurchlässige Gestein hat an vielen Stellen der Erosion nachgegeben, sodass Hunderte von Höhlen entstanden sind. Die Ebene hat […]

Becken von Mostar

Mostar liegt im Süden des Landes an der Neretva in einem Kessel. Der BergVelež mit einer Höhe von knapp 2.000 m liegt in unmittelbarer Nähe zu Mostar, das lediglich auf einer Höhe von 60 m über dem Meeresspiegel liegt. Klima: Die Kessellage der Stadt bringt es mit sich, dass im Sommer (Juli/August) hohe Temperaturen herrschen. Das […]

Kosovo Polje

Das Amselfeld  ist die namensgebende Landschaft des Kosovo. alb. Fushë Kosova serb. Косово поље/Kosovo Polje Klima: Priština: Prizren: Gjakova: Das Amselfeld ist ein nordwest-südost liegendes, 84 km langestektonisches Becken von 500 bis 600 m Höhe über dem Meeresspiegel, das von Gebirgen der Südost-Dinariden eingerahmt wird. Das Gebiet nimmt mit einer Fläche von 7547 km² und einer Bevölkerung von 1,16 Millionen Einwohner (Stand 2002) knapp 70 […]

Oberthrakische Tiefebene

Die Oberthrakische Tiefebene  (Gornotrakijska nizina) auch Mariza-Ebene genannt, befindet sich in Süd-Bulgarien und ist die größte Tiefebene des Landes. Sie ist Teil des nördlichen Teils der historischen Landschaft Thrakien. Der Name leitet sich von der antiken Urbevölkerung ab – den Thrakern. Sie ist Teil des eurasischen Steppengürtels einer großenVegetationszone, die sich vom Burgenland bis in die Mongolei erstreckt. Begrenzt wird die Oberthrakische Tiefebene im Norden durch das […]

Burgasebene

Die Burgasebene, auchBurgastiefebene ist eine Tiefebene in Süd-Bulgarien. Sie erstreckt sich westlich des Schwarzen Meeresbis zu den Chisaro-Bakadschizi-Erhebungen durch denen sie mit der Oberthrakischen Tiefebenegrenzt. Im Norden grenzt die Burgasebene an dasBalkangebirge und im Süden an das Strandscha-Gebirge. Der höchste Punkt bildet der Berg Schiloto (208,7 m). Die Ebene erreicht eine Länge von ca. 50 km und einer Breite von ca. 30 km. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/Atanasovsko-dinev.jpg

Tiefland von Florenz

Florenz liegt am Fluss Arno, der durch die Altstadt fließt, und am Mugnone, der von Norden kommend westlich der Altstadt in den Arno mündet. Von Süden kommend tritt der Greve im Stadtgebiet dem Arno zu. Der Arno war ebenso wichtig für die Versorgung der Menschen durch den Handel, sorgte allerdings durch Überflutungen auch für Zerstörung und Leid. Nördlich von […]

Venezianisches Tiefland

Das Venezianische Tiefland erstreckt sich von Gardasee nach Verona, von dort bis nach Padua und dann nach Venedig. Das Venezianische Tiefland ist Teil der Po-Tiefebene und ist somit ein fruchtbares Tiefland. Viele bedeutende Norditalienische Sehenswürdigkeiten liegen in diesem Bereich: Oderzo: Die Stadt Oderzo liegt im Zentrum von Nord-Ost Italien, im venezianischen Tiefland – zwischen den […]

Walachische Tiefebene

Die Walachische Tiefebene (rum. Câmpia Română) bezeichnet den rumänischen Teil einer ausgedehnten Tiefebene in Südosteuropa, am unteren Flusslauf der Donau. Sie ist Teil des eurasischen Steppengürtels. Für den bulgarischen Teil siehe Donautiefebene (Bulgarien).Der größte Teil dieses Tieflandes liegt in Rumänien (über 80 %), in der historischen Region Walachei, von der es auch seinen Namen erhalten hat. In Rumänien wird die Ebene in mehrere Abschnitte unterteilt: A. Kleinwalachisches Tiefland (Câmpia Olteniei), benannt nach der Kleinen Walachei, […]

Valle de México

Das Tal von Mexiko oder auch Becken von Mexiko (span.: Valle de México) ist eine auf etwa 2.000 Metern Höhe gelegene, abflusslose Hochebene im Zentrum Mexikos. Es beherbergt mit Mexiko-Stadt die Hauptstadt des Landes und mit der Zona Metropolitana del Valle de México eine der größten Metropolregionen der Erde. Die Hochebene wird im Westen, Süden und Osten durch Berge begrenzt, darunter die berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl undIztaccíhuatl. Westlich des Tals […]

Tiber-Ebene

Die Tiber-Eben, eine wunderschöne Gegend, die größte Stadt die in diesem Becken liegt ist Rom und sie ist auch die Hauptstadt Italiens. Die „Ewige Stadt“ ist ein beliebtes Reiseziel in der Ebene und liegt nicht weit entfernt von der Mündung in das Mittelmeer. Verlauf der Tiber-Ebene: Bereits am Fuße des Berges erreicht der Fluss die Toskana und […]

Tiefland von Bologna

Ein riesiges Becken zwischen den Flüssen Reno und Savena, das Tiefland von Bologna. Die wunderschöne Stadt Bologna liegt in diesem Becken und ist bekannt für ihre Kathedralen und Architektur-Wunder. Eine viel besungene Gegend und vor allem von eine italienischen Musiker bevorzugt: Antonello Venditti, einer der größten Cantautori in Italien, schreibe oft Lieder über Bologna und der […]

Turpansenke

Zwischen den nördlichen und südlichen Hauptketten des Tian Shan sind mehrere intramontane Becken eingesenkt. Im Bereich der östlichen Ausläufer des Gebirges liegt die Depression der Turpansenke, die 154 m unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt Chinas und die zweittiefste Depression der Erde ist. Die heißen Sommer sind nur wegen der geringen Luftfeuchtigkeit erträglich. Der lössbedeckte […]

Campo Imperatore

Auf der 2000 Meter hoch gelegenen Ebene Campo Imperatore gibt es nicht nur Wildpflanzen, sondern auch Wildpferde. Campo Imperatore ist ein beckenförmiges Hochplateau im Massiv des Gran Sasso in der Provinz L’Aquila in der italienischen Region Abruzzen. Das Plateau wurde durch einen Gletscher geformt und befindet sich unweit des an der Nordseite desCorno Grande gelegenen […]

Uvs-Nuur Becken

Das Uvs-Nuur Gebiet erstreckt sich bis in die Autonome Republik Tuwa in Russland, von Westen nach Osten über 600 km, von Norden nach Süden über 160 km. Es ist vor allem deshalb ein außergewöhnliches Gebiet, weil hier auf engem Raum alle in Zentralasien vorkommenden Ökosystemtypen anzutreffen sind: Feuchtgebiete, Wüsten, diverse Steppenformationen und Waldtypen, Flüsse, Süßwasserseen, […]

Chisos Basin

Der Talkessel (basin) der Chisos Mountains (Texas) ist Teil eines großen Grabenbruchs, der von Colorado bis Mexiko reicht. Das Tal und seine Berge sitzen in einem abgesunkenen, auf allen Seiten von weiteren Bergen umgeben. Das Ergebnis solch geologischer Verwirkung ist ein Land der Gegensätze, von Wüstentiefland bis zu feuchten Bergwäldern, mit dem herrlichsten Panoramablick. Die […]

Great Basin

Dieses sehr trockene und wüstenartige Becken liegt zum größten Teil im Bundesstaat Nevada, an den Rändern greift es bis Kalifornien. Oregon, Idaho und Utah aus. Im Norden reicht das Große Becken Höhen von 1.500 Metern, im Süden fällt es ab bis unter den Meeresspiegel, tiefster Punkt ist das Death Valley mit -86 Metern. Geographie: Beim […]

Orinoco-Tiefland

Venezuela lässt sich in drei größere Landschaftsräume einteilen: das Gebirgsland der Anden, das Guayana-Hochland und das Orinoco-Tiefland. Zu den schönsten Gegenden Venezuelas gehören die Llanos del Orionco, eine weite Ebene mit unglaublich vielen Tierarten und einer üppigen fruchtbaren Vegetation. Zahlreiche Flüsse und Kanäle schlängeln sich durch verschiedene Landschaftsformen in Richtung Atlantik. Den Großteil dieser Region […]

Wadi Rayan

Das Wadi Rayan bei Fayum steht auf der Top-Ten-Liste der Depressionen oder Senken unter dem Meeresspiegel hinter dem Death Valley auf Plath sieben: Es liegt 60 m unter dem Meeresspiegel. Das Tal ist rund 600 km² groß und nicht nur trocken wie die meisten Wadis, sondern es gibt Quellen, Seen und sogar Wasserfälle. Dementsprechend leben […]

Kodachrome Basin State Park

Der Kodachrome Basin State Park ist ein kleiner, ruhiger und beliebter State Park in Utah, USA. Er liegt einige Kilometer südlich der Utah Route 12 und ca. 30–35 km südöstlich des Bryce Canyon National Park. Von Norden ist er über eine befestigte Straße von Tropic (Utah) aus erreichbar und aus Richtung Süden über die unbefestigte Utah Road 400 von Page, Arizona. Auf einer Höhe von ca 1800 […]

Doline

Als Doline (von slawisch dolina, „Tal“, „Sinkhöhle“) oder Karsttrichter bezeichnet man eine schlot-, trichter- oder schüsselförmige Senke von meist rundem oder elliptischem Grundriss in Karstgebieten. Ihr Durchmesser schwankt meist zwischen 2 und 200 Metern, kann bei wannenartigen Subrosionssenken aber auch mehrere Kilometer betragen. Ihre Tiefe reicht von 2 bis zu mehr als 300 Metern. Die größten (nach Volumen) sind Sarisariñama-Tepui in Venezuela und Sótano del Barro in Mexiko. […]

Grube Messel

Die Grube Messel in Messel (Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen) ist ein stillgelegter Tagebau. Bekannt wurde sie durch die dort gefundenen und hervorragend erhaltenen Fossilien von Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Fischen, Insekten und Pflanzen aus dem Eozän. Besonders die Weichteilerhaltung bei Säugetieren macht die dort gefundenen Fossilien einzigartig. Am bekanntesten ist Propalaeotherium, neben diesem kommt aber auch Eurohippus häufig vor, von beiden Vertretern der frühen Pferdeartigen wurden über 70 Individuen gefunden. Weitere bedeutende Funde sind Messelornis cristata, ein Kranichvogel, dem […]

Santana-Formation (Araripe-Becken)

Die Santana-Formation bildete sich während der Unterkreide vor etwa 90 bis 110 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit kam es zum Auseinanderbrechen des Riesenkontinents Gondwana und die beiden Teile Südamerika und Afrika entfernten sich voneinander. Entsprechend wechselten die Lebensbedingungen zur Zeit der Ablagerung zeitlich und räumlich schnell, was sich in denSedimenten der Santana-Formation widerspiegelt. Die Sedimentgesteine lagern auf einer Gesteinsbasis aus proterozoischen Metamorphosegesteinen, hauptsächlich Gneis, und Vulkangesteinen. Mit der […]

Afar Dreieck

Das Afar-Dreieck (auch Afar-Senke oder Danakil-Senke genannt) ist eine ca. 150.000 Quadratkilometer große, dreieckige Tiefebene in Äthiopien (Region Afar), Eritrea und Dschibuti, die demOstafrikanischen Graben als dessen nördliches Ende zugerechnet wird. In seiner Nord-Süd-Ausdehnung hat das Afar-Dreieck etwa die Länge von 740 km, in seiner Ost-West-Ausdehnung die Länge von 480 km. Der Name ist vom dort lebenden Nomadenvolk der Afar oder Danakil abgeleitet. Begrenzt wird das Afar-Dreieck vom Roten Meer, dem Somali-Hochland und dem Hochland von Äthiopien. […]

Amazonasbecken

Amazonasbecken Der größte Regenwald der Erde. Mit 7 Millionen km² nimmt er auch das größte Einzugsgebiet eines Flusses ein. In Zentrum und Norden des Südamerikanischen Kontinents liegt dieses riesige Waldgebiet. Der Regenwald wird auch „Lunge der Erde“ oder „grüne Hölle“ genannt. Leider wird dieses riesige Naturwunder zerstört durch den Menschen; mit Waldbränden und Rodungen ist […]

Yosemite Nationalpark

Der Yosemite Nationalpark liegt in Herzen Kaliforniens tief in den Sierra Nevada. Der Nationalpark zählt zu den schönsten Granitplateau der Erde. Eiszeitliche Gletscher bildeten eine Landschaft aus Tälern; Bergkegeln; Gletscherseen und Wasserfällen. Viele Monolithfelsen prägen das Tal des Merced River. Besonders Eindrucksvoll ist der 2700 Meter hohe Half Dome, das Wahrzeichen des Parks. In Park […]

Los-Llanos-Savanne

Los-Llanos-Savanne „Llanos“ ist die spanische Bezeichnung für ausgedehnten Ebenen, die sich über Teile von Mittel- und Südamerika erstrecken und die mit einer für die Savanne typischen Vegetation bewachsen sind. Diese hauptsächlich in Kolumbien und Venezuela gelegene Graslandschaften umfassen eine ausgedehnte Region im Nordwesten des Orionco-Einzugsgebiet und grenzen im Süden an den Regenwald Amazoniens. Insgesamt nehmen […]

Khar-Us-Nuur

Der See liegt in der Mongolei. Der Zufluss ist die Chowd und der Abfluss die Chono Kharaikh gol. Die Höhe über den Meeresspiegel beträgt 1157 m. Er hat eine Fläche von 1578 km², davon sind 72,2 km die Länge und 36,5 km die Breite. Die Mittlere Tiefe beträgt 2,2 m und die Maximale Tiefe beträgt […]

Chöwsgöl Nuur

Chöwsgöl Nuur Der See liegt in der Mongolei. Sein Abfluss ist die Egiin Gol. Der See liegt 1624 m über den Meeresspiegel. Die Fläche beträgt 2760 km², davon sind 136 km die Länge und 40 km die Breite. Die Maximale Tiefe beträgt 262 m. Die Besonderheit der See ist der zweitgrößte See der Mongolei und […]

Char Nuur

Der See liegt in der Mongolei. Er hat eine Fläche von 160 qkm, davon sind 25 km die Länge und 6 km die Breite. Der Char Nuur ist Rastplatz für Zugvögel auf den Weg durch Zentralasien. Die kargen, braunen Berge des Tobhata, der helle beigefarbene Sand und in der Mitte das grünblaue Wasser des Char […]

Buir Nur

Der See liegt in der Inneren Mongolei. Sein Zufluss ist die Chalcha. Der Abfluss ist die Orxon in den Hulun Nur. Der See liegt 538 m über den Meeresspiegel. Mit einer Fläche von 610 km² Fläche ist davon 33 km Länge und 20 km Breite. Die Mittlere Tiefe beträgt 11 m und die Maximale Tiefe […]

Uws Nuur

Der Uws Nuur liegt in der Mongolei und grenzt auch an Russland. Der Zufluss ist die Tes. Dieser Salzsee hat kein Abfluss. Die größte Stadt in der Nähe ist Ulaangom. Der See liegt 759 m über den Meeresspiegel. Er hat eine Fläche von 3350 qkm, davon sind 85 km die Länge und 80 km die […]

Plattensee (Balaton)

Plattensee (Balaton)   Der See liegt in Westungarn. Der Zufluss ist die Zala. Den Abfluss nennt man den Sio-Kanal. Die größten Städte am Ufer des Balaton sind Keszthely und Siofok. Der See liegt 104 m über den Meeresspiegel. Er hat eine Fläche 594 qkm, davon ist 79 km die Länge und 12,7 km breite. Er […]

Salzpfannen

    Salzpfannen: Salzpfannen sind Salzseen die Ausgetrocknet sind und nur bei Regenzeit gefüllt werden. Salzseen füllen sich nur periodisch. Viele Salzseen- und Pfannen befinden sich in extrem trockenen und heißen Regionen. Sie führen oft nur gelegentlich Wasser, das dann aber rasch verdunstet und die darin gelösten Salze zurücklässt. Salzpfannen: Südamerika: Salare: Chile: Salar de […]

Sambesibecken

Der auf der Lundaschwelle entspringende Sambesi durchfließt Angola und den Westen Sambias und bildet dann die Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. Bei Maramba verlässt der nun 1700 m Breite Strom das Hochland und donnert 110 m tief in eine 50 m breiten Schlucht, die rechtwinklig zur bisherigen Fließrichtung verläuft-die Viktoriafälle. Im Becken von Tete erreicht […]

Kongobecken

  Kongobecken Die sich beiderseits des Äquators erstreckende Großlandschaft wird von Kongo und seinen Nebenflüssen entwässert, die eigene ausgedehnte Sumpfgebiete bilden. Das fast kreisrunde Tiefland hat einen Durchmesser von mehr als 1000 km, liegt auf einer Höhe von 300 (Malebo Pool) bis 400 m und wird von jungen tertiären und quartären Sedimenten bedeckt. Im äquatorialen […]