Unterer Mekong

Der Mekong ist mit geschätzten 4350 km der längste Fluss Südostasiens und entwässert eine Fläche von 795.000 km². Inseln im Fluss bieten vielfältige Lebensräume mit sandigen Stränden, seichten Tümpeln, Schwemmland und Schilfbecken. Die Region des unteren Mekong schließt Laos, Kambodscha, Vietnam und südliche Teile von Thailand und Myanmar ein. Sie umfasst das untere Einzugsgebiet sowie die […]

Miombowaldsavanne

Miombo ist ein weitständiger Waldsavannentyp (Baumsavanne) mit geringem Unterholz im südlichen Zentralafrika, wobei der Begriff auch über diese Grenzen hinaus Verwendung findet. Der Begriff Miombo stammt von den mancherorts dominierenden Gehölzarten Brachystegia boehmii und Brachystegia longifolia, die in einigen regionalen Sprachen Muombo (Plural: Miombo) genannt werden. Geographie: Lage: Miombo trifft man in den Ländern Simbabwe, […]

Crater Highlands von Tansania

Die Crater Highlands, auch Ngorongoro Highlands genannt, ist eine Region entlang des Great Rift Valleys im Staat Tansania. Hier trifft die Afrikanische und die Somalische Tektonikplatte aufeinander, aus diesem Grund ist die Dichte der Vulkane sehr hoch. Das Crater Highland wird von Vulkanen und deren Caldera gebildet. Landschaften die zur Region gehören: Lake Eyasi Ngorongoro Crater […]

Alentejo

Der Alentejo ist eine Region in Portugal. Sie umfasst die Distrikte Portalegre, Évora und Beja sowie die Südteile der Distrikte Setúbal und Santarém. Nachbarregionen sind Região Centro im Norden, Região de Lisboa im Westen und Algarve im Süden. Im Osten grenzt der Alentejo an Spanien, im Westen liegt der Atlantische Ozean. Die Fläche des Alentejo […]

Vega del Guadalquivir

Eben, grün, fruchtbar: so präsentiert sich die Landschaft, sobald man Sevilla auf der C432 Richtung Córdoba verlässt. In der Auenlandscahft der Vega del Guadalquivir, die der in breiten Windungen mäandrierende Fluss geschaffen hat, dehnen sich Orangenplantagen, Greife- und Sonnenblumenfelder aus. Oft krönen kleine Dörfer mit schneeweißen Häusern die Hügel. die meisten Bewohner dieser Ortschaften leben […]

Kafue-Ebene

Die Kafue-Ebene liegt zwischen Itezhizezhi und Kaufe-Schlucht, wo der Fluss Kaufe sich ins Meer ergießt. Das Gefälle der Ebene ist so niedrig, dass das Wasser für die Durchquerung schätzungsweise drei Monate braucht. Unglücklicherweise befinden sich in beiden Schluchten Wasserkraftwerke, die zwar von beträchtlicher wirtschaftlicher Bedeutung sind, aber problematische Veränderungen der Wasserverhältnisse der Schwemmebene verursachten. Die […]

Hoces del Río Duratón Naturpark

Die Wasserkraft des Duratón hat auf dem Parkgelände tiefe Schluchten gegraben, die heutzutage Lebensraum für zahlreiche Waldgreifvögel sind. Dieser Park im Nordosten der Provinz Segovia ist neben seiner schönen Natur wegen seines archäologischen und historischen Reichtums bemerkenswert. Das Wasser des Duratón staut sich, nachdem der Fluss Sepúlveda passiert hat, in einem Canyon mit Zonen die […]

Amazonasbecken

Amazonasbecken Der größte Regenwald der Erde. Mit 7 Millionen km² nimmt er auch das größte Einzugsgebiet eines Flusses ein. In Zentrum und Norden des Südamerikanischen Kontinents liegt dieses riesige Waldgebiet. Der Regenwald wird auch „Lunge der Erde“ oder „grüne Hölle“ genannt. Leider wird dieses riesige Naturwunder zerstört durch den Menschen; mit Waldbränden und Rodungen ist […]

Sian Ka`an

Sian Ka`an Die Maya nannten diesen Platz auf der Erde „Geschenk des Himmels“. Dieses Schutzgebiet wurde  1987 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Auf der Yucatan-Halbinsel, etwa 150 km südlich von Cancun gelegen. Dort existieren 17 Vegetationszonen z.B.: Immergrüner Wald; Mangrovensümpfe; Mischwald; Regenwald; Laubwälder; Palmsavannen; Schwemmland, insgesamt 100 km lange Korallenriffe sowie Lagunen bieten für 100 Säugetierarten; 350 Vogelarten […]

Los-Llanos-Savanne

Los-Llanos-Savanne „Llanos“ ist die spanische Bezeichnung für ausgedehnten Ebenen, die sich über Teile von Mittel- und Südamerika erstrecken und die mit einer für die Savanne typischen Vegetation bewachsen sind. Diese hauptsächlich in Kolumbien und Venezuela gelegene Graslandschaften umfassen eine ausgedehnte Region im Nordwesten des Orionco-Einzugsgebiet und grenzen im Süden an den Regenwald Amazoniens. Insgesamt nehmen […]

Sri Lanka (Ceylon)

Sri Lanka (Ceylon) Sri Lanka ist durch die Palkstraße und den Golf von Mannar  vom Indischen Subkontinent getrennt. Der größere Teil der 65.610 qkm großen Insel wird von Tief- und Küstenebene beherrscht; Letztere werden von zahlreichen Lagunen gesäumt. im Inselinneren weiter im Süden erhebt sich ein Gebirge, das Pidurutalagala (Adams Peak) seine maximale Höhe von […]

Sambesibecken

Der auf der Lundaschwelle entspringende Sambesi durchfließt Angola und den Westen Sambias und bildet dann die Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. Bei Maramba verlässt der nun 1700 m Breite Strom das Hochland und donnert 110 m tief in eine 50 m breiten Schlucht, die rechtwinklig zur bisherigen Fließrichtung verläuft-die Viktoriafälle. Im Becken von Tete erreicht […]

Serengeti-Nationalpark

Serengeti-Nationalpark Er ist eines der größten und berühmtesten Schutzgebiete in Ostafrika; seine Fläche beträgt 12.500 qkm erstreckt sich in Norden von Tansania bis zur Grenze zu Kenia. unmittelbar östlich des Viktoriasees. Das Klima zeigt eine konstanten Wechsel zwischen kalten Nächten und sehr heißen Tagen mit einer Temperaturschwankung von 15 °C; die Temperatur variiert in Jahr […]