Hegauer Kegelbergland

Im Hegauer Kegelbergland unmittelbar westlich Singens finden sich eine Reihe kuppiger, kegelförmiger Schlote von erloschenen Vulkanen, die mit isolierten Höhen zwischen 643 m und 867 m sämtlich die auf 400–600 m ü. NN liegende Landschaft überragen. Geologie: Miozän: In der Mitte des Miozäns (vor etwa 14 Mio. Jahren) setzte im Hegaugebiet, das am Schnittpunkt zweier Störungssysteme liegt, ein […]

Nesmith Point (OR)

Der Nesmith Point ist ein Gipfel im Multnomah County (OR) am Rande der Columbia River Gorge. Er weist eine Höhe von 1173 m auf, daher bildet der Felsen den höchsten Punkt an der Abfallkante zur Schlucht. Der Berg liegt im Mark O. Hatfield Wilderness, ein Schutzgebiet das zum Mount Hood National Forest zählt. Als Teil des […]

Three Sisters (Oregon)

Die Three Sisters (engl. Drei Schwestern) sind drei Vulkangipfel im mittleren Teil der Kaskadenkette im Bundesstaat Oregon, USA. Sie erheben sich im Three Sisters Wilderness Area, einem 979 km² großen Wildnisgebiet, das innerhalb der Nationalforste Willamette und Deschutes liegt. Die drei Gipfel sind namensgebend für das sie umgebende, 809 km² große Biosphärenreservat Three Sisters. “Drei Schwestern”: North Sister: Die North […]

Broken Top

Broken Top (englisch zerbrochener Gipfel) ist ein Schichtvulkan im Bundesstaat Oregon, USA. Er liegt 5 km südöstlich der South Sister und circa 32 km westlich der Stadt Bend im Deschutes County. Im Pleistozän entstand ursprünglich ein breiter Schild basaltischen Andesits. Periodisch traten zunehmend Ausbrüche siliziumdioxidreicheren Magmas auf, darunter Andesit, Dazit und Rhyodazit. Letzteres ist ein sowohl […]

Puy de Dôme

Der Vulkan Puy de Dôme weist eine Höhe von 1465 m auf und liegt im gleichnamigen Département. Er gehört zum Vulkangebirge des Zentralmassives. Er ist der höchste Gipfel der Chaîne des Puys. Die Stadt Clermont-Ferrand liegt ca. 15 km entfernt und überragt seine Umgebung um 1000 m. Seit 1956 beinet sich auf dem Gipfelplateau eine Sendeanlage […]

Mount Washington (OR)

Der Mount Washington ist ein 2376 m hoher Berg im US-Bundesstaat Oregon. Es handelt sich um einen stark erodierten Schildvulkan, der eine markante Landmarke in der Gegend zwischen den Three Sisters im Süden und dem nördlich gelegenen Mount Jefferson im zentralen Teil des Kaskadengebirges darstellt. Der Mount Washington ist ein Schildvulkan, der vor ca. 250.000 Jahren entstand. Der […]

Negit Island

Die Negit Island ist eine Insel des Mono Lakes. Sowie die Paoha Island, so ist auch die Negit ein vulkanischer Dom. Allerdings ist die Negit Island mit 2000 Jahren deutlich älter. Die Insel gehört zu den nördlichen Mono Craters. Die Insel besteht aus Dazit, ein felssicher Vulkanit. Die Insel ist ein wichtiger Brutplatz für Zugvögel, […]

Paoha Island

Die Paoha Island ist eine vulkanische Insel im Mono Lake. Die Insel entstand nach einer Serie von Eruptionen im 17. Jahrhundert. Sie besteht aus Sedimenten des Seebodens und ist von vulkanischen Domen überzogen. Die Paoha Island ist eine von zwei großen Inseln im See und liegt nahe der kleineren Negit Island. Der Name “Paoha” kommt […]

Naka (Vulkan)

Der Naka-dake ist ein 1506 m hoher Vulkan des Supervulkans Aso auf der Insel Kyūshū. Der Naka ist ein aktiver Vulkan des riesigen Vulkankomplexes und stößt regelmäßig Rauchsäulen aus. Er gehört zu den aktivsten Vulkanen Japans und weist in seinen Caldera einen Kratersee auf. Tourismus: Der Krater liegt im Aso-Kujū-Nationalpark und zählt zu den beliebtesten Zielen […]

Suguta Valley

Das Suguta Valley, auch bekannt unter dem Begriff Suguta Mud Falts, ist ein arides Talabschnitt des Great Rift Valley in Kenia. Das Tal liegt unmittelbar südlich des Turkana-Sees. Geographie: Das Suguta Valley ist einer der trockensten Orte Kenias und weist eine jährliche Niederschlagsmenge von unter 300 mm pro Jahr auf. Der Lake Logipi stellt einen […]

Tepic und Umgebung

1524 wurde die Bergstadt vom Neffen Herman Cortez gegründet. Heute ist sie Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Nayarit an der zentralen Pazifikküste. Die kleinen und schmalen Straßen in der provinziell wirkenden Stadt sind voller Trubel. Sehenswert ist die prachtvolle Kathedrale (1804 geweiht) und der Palacio Municipal (Rathaus). Klima: Tepic weist ein feuchtes Subtropenklima (Cwa) mit hochländischen […]

Zentralanatolien

In Zentralanatolien liegt die türkische Hauptstadt Ankara. Die Kulturlandschaft ist Herzstück der Türkei und sie wurde bereits im 10. Jh. von den ersten turkmenischen Stämmen besiedelt. Im Ganzen ist Zentralanatolien eine weite Hochebene, die nur wenige landschaftliche Reize aufweist. Dennoch befinden sich hier einige Kulturstädte. Inhaltsverzeichnis: Geographie  Gewässer Landschaft Klima Klimadaten ausgewählter Städte in Zentralanatolien […]

Sierra (Ecuador)

Die andine Region des Landes wird in Ecuador als Sierra (Gebirge) bezeichnet und ist mehr als 80.000 km² groß. Traditionell die bevölkerungsreichste Region, leben hier heute noch 38 % der Ecuadorianer. Die Hochländer und Gebirgsketten wiesen eine einzigartige Landschaft auf, die von tiefen, dichten und grünen Wäldern, weiten Wiesen und Grasländer, bis zu unwirtlichen Lavalandschaften reichen. Die […]

Mount Washburn

Der Mount Washburn ist ein 3122 m hoher Berg im Yellowstone Nationalpark. Ein moderater Aufstieg führt zum Bergrücken des Mount Washburn, der ein weites Panorama auf den Yellowstone Nationalpark eröffnet. Der Großteil des alten Caldera erstreckt sich entlang des Yellowstone Lake bis unterhalb des Berges. Die Südseite des Mount Washburn bildet einen Teil des Vulkankraters. […]

Kasenda-Krater

Die Kasenda-Krater (auch Kyatwa Vulkanfeld genannt) sind eine Gruppe von etwa 40 bis 60 vulkanischen Kraterseen im Distrikt Kabarole im westlichen Ugandaetwa 20 bis 30 Kilometer südlich von Fort Portal, die in der Gegend um den Ort Kasenda, sowie die Orte Kabata und Rwaihamba, liegen. Landschaft: Sie sind eine von vier größeren Kraterseegruppen in Westuganda […]

Panajachel und Umgebung

Panajachel (vollständiger Name San Francisco Panajachel) ist eine Stadt mit etwa 11.000 Einwohnern im Departamento Sololá im Südwesten von Guatemala. Geographie: Panajachel liegt im zentralen Hochland Guatemalas am Lago de Atitlán auf gut 1.500 Metern über dem Meeresspiegel und ist heute neben Antigua Guatemala und Quetzaltenango eines der touristischen Zentren des Landes. Geschichte: präkolumbische Zeit: Die Stadt […]

Kīlauea Iki

Der Kīlauea Iki (Kilauea Iki) ist ein Krater am Rande der Caldera des auf Hawaii liegenden VulkansKīlauea. In der hawaiischen Sprache bedeutet der Name “kleiner Kīlauea”. Vulkanische Aktivität: Ausbruch 1959: Der Kīlauea brach 1959 aus und erzeugte bis zu 600 Meter hohe Lavafontänen, die mehrere Quadratkilometer bedeckten. Entstehung: Während die Lava erkaltete, brachte sie große […]

Acatenango

Der Acatenango ist ein Schichtvulkan in Guatemala in der Nähe der Stadt Antigua mit einer Höhe von 3.976 m. Er ist einer der höchsten Schichtvulkane in Mittelamerika und bildet zusammen mit seinem Zwilling, dem Volcán de Fuego, den Vulkankomplex La Horqueta.

Pico Ruivo

Der Pico Ruivo (portugiesisch für Rote Spitze) ist mit 1862 m der höchste Berg auf Madeira und nach dem Ponta do Pico auf der Azoreninsel Pico und dem Torre (Serra da Estrela) in Kontinentalportugal die dritthöchste Erhebung Portugals. Er besteht vorwiegend aus Lavagestein. Kurz unterhalb des Gipfels befindet sich eine Berghütte, die zurzeit (August 2017) jedoch […]

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Südlich und östlich des Mount St. Helens erstreckt sich ein einzigartiges Naturareal: der 5000 km² große Gifford Pinchot National Forest mit Koniferenwäldern, einsamen Bächen und Seen, zahlreiche kleineren Gletschern und Ausblicken auf die Vulkane. Mount St. Helens: Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des US-Bundesstaates Washington mit einer Höhe von 2549 m. Er gehört zur Kaskadenkette, einem vulkanischen Gebirgszug, der […]

Iztaccíhuatl

Der Iztaccíhuatl (oder Ixtaccíhuatl, in neuer Nahuatl-Schreibweise Istaksiwatl, auch Iztactépetl bzw. Istaktepetl oder auch Mujer dormida ‚schlafende Frau‘) ist mit 5230 m der dritthöchste Berg Mexikos nach dem Citlaltépetl und dem Popocatépetl. Er liegt ca. 70 km südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt und ist bei guten Sichtverhältnissen von der Stadt aus sichtbar. Der Iztaccíhuatl liegt 18 km nördlich vom Popocatépetl und ist von ihm durch den etwa 3700 m hohen Paso de Cortés getrennt.

Parinacota

Der Parinacota (6348 m) ist ein Schichtvulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Gebiet der Atacama-Wüste. Er liegt im Nationalpark Lauca 145 Kilometer östlich von Arica in der West-Kordillere der Zentral-Anden. Zusammen mit dem Vulkan Pomerape, der nordöstlich von ihm liegt, bildet er den Payachata-Komplex. Zu seinen Füßen liegt der Lago Chungará. Seine gegenwärtige Tätigkeit beschränkt sich auf Fumarolenaktivität.

Ojos del Salado

Dieser Berg ist der höchste Vulkan der Erde. Mit 6.688 Metern höhe ist er der höchste Vulkan in Südamerika und der Erde. Der Vulkan liegt auf der Grenze von Argentinien und Chile. In der Atacama-Wüste erhebt sich der Vulkangigant an der trockensten Stelle der Erde.  

Calbuco

Der Calbuco ist ein 2003 m hoher, aktiver Stratovulkan im kleinen Süden Chiles in der Region Los Lagos. Seine Ausläufer reichen bis an das Südufer des Lago Llanquihueund an das nordwestliche Ende des Chapo-Sees. Der Vulkan ist Teil des Llanquihue-Naturreservates. Vulkanismus: Der Calbuco ist seit 1837 zehnmal ausgebrochen. Vor dem großen Ausbruch im April 2015 hatte es zuletzt am 26. August 1972 einen kleineren, vier Stunden dauernden […]

Hasan Dağı

Der Hasan Dağı (antiker Name Argaios oder Argeiopolis Mons) ist ein inaktiver Vulkan im Grenzgebiet der Provinzen Aksaray und Niğde (Region Kappadokien) in der Türkei. Geographie: Mit einer Höhe von 3.268 Metern ist er der zweithöchste Berg Zentralanatoliens. Der Berg ist von verschiedenen Seiten aus auf bis zu sechsstündigen Fußmärschen zu besteigen. Von der Spitze aus ergibt sich ein umfassender Rundblick zum Taurusgebirge, über das anatolische Hochland […]

Porphyrfelsen vom Petersberg

Der Petersberg ist die höchste Erhebung des Halleschen Porphyrkomplexes. Das Gestein aus dem er besteht, wird als Rhyolith bezeichnet. Entstanden ist dieses Gestein, wie auch das der anderen Porphyrkuppen in der Umgebung, in der Zeit des Oberen Karbon und Unteren Permdurch das Erstarren zähflüssigen Magmas relativ dicht unter der Erde (Kryptovulkanismus). Die relativ großen, gut mit bloßem Auge im Gestein sichtbaren Feldspat- und […]

Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ist ein bis 556,6 m ü. NHN hohes, kleines Mittelgebirgevulkanischen Ursprungs in der Oberrheinischen Tiefebene. Es erhebt sich im Südwesten von Baden-Württemberg (Deutschland), in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald. Geographie: Naturräumlich wird der Kaiserstuhl zum Oberrheinischen Tiefland gezählt und stellt dort die Haupteinheit 203 dar. Er befindet sich in Südbaden zum Großteil im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, der kleine Nordteil gehört zum Landkreis Emmendingen. Innerhalb der Oberrheinischen Tiefebene liegt er etwa 16 km nordwestlich der Großstadt Freiburg, direkt östlich des Rheins und […]

Siebengebirge

Das Siebengebirge ist ein rechtsrheinisches, südöstlich von Bonn, im östlichen Stadtgebiet der Städte Königswinter und Bad Honnef gelegenes Mittelgebirge, das aus mehr als 50 Bergen und Anhöhen besteht. Es ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa 25,5 Millionen Jahren im Oligozän entstanden. Die letzte vulkanische Aktivität ereignete sich im Miozän und führte zur Entstehung des Petersberges. Das Siebengebirge gehört komplett zum Naturpark Siebengebirge, einem der ältesten Naturparks Deutschlands. Der Schutz ist in einem […]

Crater Highlands von Tansania

Die Crater Highlands, auch Ngorongoro Highlands genannt, ist eine Region entlang des Great Rift Valleys im Staat Tansania. Hier trifft die Afrikanische und die Somalische Tektonikplatte aufeinander, aus diesem Grund ist die Dichte der Vulkane sehr hoch. Das Crater Highland wird von Vulkanen und deren Caldera gebildet. Landschaften die zur Region gehören: Lake Eyasi Ngorongoro Crater […]

Momella Seen

Die Momella-Seen (auch Momela-Seen) sind eine Reihe von kleineren Seen im Arusha-Nationalpark in Tansania. Sie liegen im Nordosten des Nationalparks und sind nur zum Teil ganzjährig mit Wasser gefüllt. Die Momella-Seen sind alkalisch und salzhaltig. Sie werden überwiegend durch Grundwasser gespeist und zeichnen sich durch einen hohen Fluorgehalt aus. Die Momella-Seen heißen unter anderem: Großer […]

Umland von Niseko

Sie liegt 35 km vom Japanischen Meer entfernt und zirka 100 km westlich von Sapporo und ist von mehreren Skigebieten umgeben. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 7,4 °C was zusammen mit einem Niederschlag von 131,1 mm im Jahresdurchschnitt zu sehr schneesicheren Verhältnissen führt (Schneehöhe bis zu 200 cm). Niseko ist auch der Name eines Vulkans im Norden des Gebietes von Niseko-chō. Mit dem Yōtei liegt ein weiterer Vulkan im Osten von Niseko. […]

Bandai

Noch heute sieht man dem Vulkan Bandai an dass der letzte Ausbruch 1888 nicht nur verheerende Folgen für die Umgebung, sondern auch für den Berg selbst hatte: Statt eines spitz zulaufenden Kegels sind die Kraterränder eingebrochen. Durch die Lavamassen entstand eine Hochebene und Flüsse wurden zu Seen gestaut. Diese wunderbare, wahlreiche Landschaft seht heut als Bandai-Asahi-Nationalpark […]

Kljutschewskaja Sopka

Die Kljutschewskaja Sopka (4750 m), auch Kljutschewskoi-Vulkan, auf der Halbinsel Kamtschatka in Russland ist der höchste aktive VulkanEurasiens. Der etwa 8000 Jahre alte Vulkan ist der größte aktive Vulkan Asiens und zählt zum Pazifischen Feuerring. Er ist der höchste Vulkan der dicht beieinander stehenden zwölf Stratovulkane, welche die Klutschewskaja-Gruppe bilden (auch nach den Namen der beiden Hauptvulkane als Kljutschewskoi-Besymjanny-Vulkankomplex bezeichnet). Zu ihr gehören z. B. auch der Kamenund der Ploski Tolbatschik.

East Rift Mountains

Die East African Mountains its eine Bergregion der Großen Afrikanischen Seen. Der Gebirgszug zieht sich durch Kenia, Uganda, Tansania, Demokratische Republik von Kongo, Rwanda und Burundi. Geographie: Die Berge ziehen sich entlang des East African Rift, dieser Graben teilt die East Rift Mountain von den Western Rift Mountains (Vigrunga Vulkane, Mitumbaberge und das Ruwenzori-Massiv). Das […]

Merapi (Java)

Der Merapi  (‚Feuerberg‘) ist ein Schichtvulkan auf der Insel Java in Indonesien. Er ist einer der aktivsten Vulkane des Landes und gilt als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt. Der Merapi befindet sich etwa in der Mitte Javas ca. 35 km nördlich der Großstadt Yogyakarta mit ca. 500.000 Bewohnern; in ihrem Umkreis leben ca. 3 […]

Cotopaxi

Der Cotopaxi ist mit 5897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Obwohl aktiv, ist er der am häufigsten bestiegene Berg des Landes und einer der meistbesuchten Gipfel Südamerikas.

Condoriri

Die Condoriri oder Condoririgruppe zählt zu den bekanntesten Bergregionen der Cordillera Real in Bolivien. Sie befindet sich zwischen dem Huayna Potosi und der Negrunigruppe. Der höchste Gipfel ist der 5648 m hohe Cabeza de Condor (der Kopf des Condors), vereinfacht auch Condoriri genannt.

Tongariro

Der Tongariro ist ein Vulkan-Massiv auf der Nordinsel Neuseelands. Auf dem Tongariro befinden sich zahlreiche Fumarolen. Die Überreste mit den verstreuten Kratern sind das Resultat massiver Eruptionen. Drei der Kraterseen werden wegen ihrer leuchtenden Farben als Emerald Lakes bezeichnet. Mit 1978 m befindet sich die höchste Erhebung des Massivs im Volcanic Plateau etwa zwanzig Kilometer […]

Lombok

Lombok ist eine Insel in Indonesien. Sie ist Teil der Kleinen Sundainseln und befindet sich in der Provinz Nusa Tenggara Barat. Auf der 4.725 km² großen Insel leben 2,4 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Mataram hat ungefähr 360.000 Einwohner. Geographie und Landschaft: Die Lombokstraße markiert im Westen, zwischen Bali und Lombok, mit der Wallace-Linie die biogeographische Grenze […]

Mount Iliamna

Der Mount Iliamna – auch Iliamna oder Iliamna Volcano – ist ein 3.054 m hoher aktiver Stratovulkan in Südwest-Alaska, USA. Geographie: Er liegt in den Chigmit Mountains, einem Bindeglied zwischen der Aleuten- und der Alaskakette am Westufer des Cook Inlets, 215 km südwestlich von Anchorage. 60 km südwestlich ist der gleichnamige See Iliamna Lake. Umgebung: […]

Mount Katmai

Der Mount Katmai – auch Katmai – ist ein Stratovulkan auf der Alaska-Halbinsel im Südwesten Alaskas im Katmai-Nationalpark gelegen. Geographie: Er liegt in der Alëutenkette und ist somit ein Teil des Feuerrings um den Pazifik. Zahlen des Vulkans: Der Kraterrand erreicht eine Höhe von 2047 m. Der Vulkan hat einen Durchmesser von 10 km. In […]

Mount Griggs

Der Mount Griggs ist ein 2317 m hoher Stratovulkan der Aleutenkette auf derAlaska-Halbinsel. Er liegt im Katmai-Nationalpark am nordöstlichen Rand des Valley of Ten Thousand Smokes und in Sichtweite des Mount Katmai. Obgleich es keine historischen Aufzeichnungen über Eruptionen gibt, zeugen aktiveFumarolen im Krater und der oberen südwestlichen Flanke von vulkanischen Aktivitäten. Das Getöse dieser Dampfaustrittsstellen kann teilweise noch amTalboden wahrgenommen werden. Die Hänge des Vulkans sind vonpyroklastischem Material bedeckt, welches […]

Pico do Fogo

Der Pico do Fogo auf der Insel Fogo ist die höchste Erhebung der kapverdischen Inseln mit einer Höhe von 2829 m und nach dem Pico del Teide und dem Pico Basile in Äquatorialguinea die dritthöchste im Nordatlantik.

Hájek Naturschutzgebiet

Ein wunderschönes idyllisches Naturschutzgebiet, nördlich von Franzensad, Vor allem ist diese Region vulkanische Aktiv und besitzt einige Schlammvulkane und heiße Quellen, aber auch große Moore die eine hohes und empfindliches Ökosystem bilden, aber auch das nicht weit entfernte Soos Nationalpark liegt in dieser vulkanischen Region und gehört mit zu den Ökosystem.

Kilimandscharo

Kilimandscharo Als mächtiger vulkanischer Gebirgsstock erhebt sich der Kilimandscharo, was in Suaheli “Berg der bösen Geister” bedeutet, aus der ostafrikanischen Savanne. 1971 wurde der Berg zum Nationalpark erklärt. 1884 wurde der 5895 m hohe Gipfel von Missionaren entdeckt. Aus der Ferne betrachtet wirkt der höchste Berg Afrikas wie ein einziger, ebenmäßiger Gipfel. Dabei besteht er […]