Sabie River

An seinen Ufern gibt es eine sehr artenreiche Fauna und Flora. Flussverlauf: Quelle: Der Sabie River entspringt auf 1100 m Höhe am Fuße des 2286 Meter hohen Mount Anderson im Hochland von Mpumalanga (in den Drakensbergen) in Südafrika. Mittellauf: Von den Drakensbergen fließt er nach Osten in das Lowveld, durchquert den Süden des Kruger National Parks, wo er sich mit dem Sand River vereinigt. […]

Lepelle River

Als sich die ersten Siedler Mitte des 19. Jahrhunderts im Gebiet des Olifants River niederließen, lebten an seinen Ufern so große Elefantenherden, dass der Fluss nach den Elefanten, im Afrikaans olifant, benannt wurde. Seit 2006 wird er mit seinem Sotho-Namen Lepelle bezeichnet. Der Fluss durchquert den Kruger-Naitonalpark und vereinigt sich mit dem Lektaba, bevor er […]

Stuhlbach

Der Stuhlbach ist ein rechter Zufluss des Augrabens, der wiederum in den Rißbach mündet. Der Lauf des Stuhlbaches befindet sich südlich von Vorderriß und liegt somit in der Gemeinde Lenggries im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Der Stuhlbach entspringt bei den Grünflächen der Moosenalm und stürzt innerhalb von2 km ein Gefälle von über 800 m hinab. Neben den […]

Loisach

Die Loisach ist ein 113,2 km langer, südsüdwestlicher und linker Zufluss der Isar in Österreich und Deutschland. Sie entspringt nördlich des Fernpasses in Tirol und mündet nach nordöstlichem Verlauf nahe dem bayerischen Wolfratshausen. Verlauf: Quelle: Die Loisach entspringt in einem Sumpf im Bundesland Tirol zwischen den Lechtaler Alpen im Westen und dem Mieminger Gebirge im Osten unterhalb bzw. nördlich des Fernpasses. Ihre Quelle befindet sich in der Gemeinde Biberwier in der Gegend von Blind-, Mitter- und Weißensee nahe der B 179. Grenze zu Deutschland: Von dort fließt ihr Wasser […]

Spree

Die Spree (Sprjewja, Spréva), in Abschnitten Große Spreegenannt, ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel im Osten Deutschlands, der am Oberlauf für ein kurzes Stück den äußersten Norden Tschechiens berührt. Da am Zusammenfluss von Spree und oberer Havel in Berlin-Spandau die Spree sowohl länger als auch wasserreicher ist als der Oberlauf der Havel, bilden hydrologisch gesehen Spree und untere Havel einen Flusslauf, und die obere Havel ist dessen […]

Katun

Der Katun ist der 688 km lange linke Quellfluss des Ob im Süden von Westsibirien (Russland). Es ist auch namensgebend für die von ihm auf drei Seiten umrundete Katun-Kette im Zentrum des Hohen Altai oder Russischen Altai. Verlauf: Quelle: Der Fluss hat seinen Ursprung etwa einen Kilometer entfernt von der russisch-kasachischen Grenze an der Südflanke der 4506 m hohen Belucha, des höchsten Gipfels des Altai und ganz Sibiriens. Er entfließt dort dem Gebler-Gletscher. Oberlauf: Weiter fließt […]

Dunajské luhy

Das Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy (slowakisch Chránená krajinná oblasť Dunajské luhy; deutsch Landschaftsschutzgebiet Donauauen) ist ein Landschaftsschutzgebietentlang der Donau in der südwestlichen Slowakei. Es ist das neueste der slowakischen Landschaftsschutzgebiete und wird aus fünf nicht verbundenen Teilen gebildet, beginnend am Stadtgebiet von Bratislava, durch den (alten) Flussverlauf von Donau an der slowakisch–ungarischen Grenze bis zur Flussinsel namens Veľkolélsky ostrov bei Zlatná na Ostrove. Das Naturschutzgebiet ist 122,84 km² groß; […]

Hungol

Der Fluss Hungol befindet sich in der pakistanischen Provinz Belutschistan. Mit einer Länge von etwa 560 Kilometern ist er der längste Fluss Belutschistans und gehört zu den längsten Flüssen Pakistans. Der Hungol fließt durch den Hingol-Nationalpark an der Makran-Küste. Anders als die meisten Flüsse in Belutschistan, die nur in seltenen Regenzeiten fließen, fließt der Hungol über das ganze Jahr.

Gilgit

Der 240 Kilometer lange Fluss Gilgit entspringt am Shandur-See auf einer Gebirgshochebene. Verlauf: Quelle: Das Shandur-Plateau mit dem See liegt 3728 m über Meereshöhe am Shandur-Pass in Pakistan. Mittellauf: Der See im Hindukusch befindet sich an dem Passweg, der die Städte Chitral und Gilgit verbindet. Der Fluss Gilgit fließt von Shandur-See in Richtung Osten zur gleichnamigen Stadt, die in Gilgit-Baltistan, den früheren pakistanischen Nordgebieten, in der Region Kaschmir liegt. Mündung: Anschließend mündet der Fluss in den Indus. Auf dem Fluss […]

Hunza (Fluss)

Der Hunza oder Hunsa ist ein etwa 190 km langer Nebenflussdes Gilgit im Karakorum. Er entsteht am Zusammenfluss von Kilik und Kunjirapund mündet, nachdem er den Karakorum durchbrochen hat, in den Gilgit. Landwirtschaft: Im Hunzatal wird auf Terrassenfeldern Ackerbau betrieben. Bewässert werden diese über Kanalsysteme durch das Gletscherwasser der umliegenden Berge. Angebaut werden Weizen und früher Gerste sowie verschiedene Gemüsepflanzen. Die Kartoffel wird seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts angebaut; […]

Landschaften des spanischen Jakobsweges und Nordspanien

Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des ApostelsJakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben. In erster Linie wird darunter der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab führt und die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet. Diese Route, so wie sie heute noch begangen wird, entstand in der ersten Hälfte […]

Mammoth Hot Springs

Mammoth Hot Springs ist der Haupt- und Verwaltungsort des Yellowstone-Nationalparkes in den USA. Seinen Namen verdankt er den nahegelegenen Sinter-Terrassen und heißen Quellen. Er liegt auf 1902 m.ü.M. Mammoth Hot Springs ist der nördlichste Ort des Nationalparkes, nahe dem nördlichen Eingang und in Wyoming unmittelbar an der Grenze zu Montanagelegen. Straßen führen zu den beiden Ortschaften Tower-Roosevelt (ca. 29 km) und Norris (ca. 34 km) innerhalb des Parkes […]

Arkansas River

Der Arkansas River ist ein 2333 Kilometer langer Nebenfluss des Mississippiin den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Fluss, dessen Einzugsgebiet 435.122 Quadratkilometer umfasst, ist auf 1046 Kilometer Länge schiffbar, bis zur Mündung des Verdigris Riverunterhalb Tulsa. Der Verdigris River ist noch einige Kilometer bis Canossa schiffbar, wo jener US-Binnenhafen mit der größten Meeresentfernung liegt. Verlauf: Quelle: Er entspringt in der Sawatch Range der Rocky Mountains auf etwa 4260 mHöhe nahe der Kleinstadt Leadville im […]

New River

Der New River ist der 515 km lange linke Hauptquellfluss des Kanawha River in den US-Bundesstaaten North Carolina, Virginia und West Virginia. Auf dem größten Teil seines Verlaufes durch West Virginia ist er als New River Gorge National River ausgewiesen. Über den Kanawha River und den Ohio River gehört der New River zumEinzugsgebiet des Mississippi Rivers. Flussverlauf: Der New River entsteht aus dem Zusammenfluss vonSouth Fork New River und North Fork New River in der Nähe von Boone im Ashe County in North […]

Rhône

Die Rhône ist ein Fluss in der Schweiz und im Frankreich. Er bildet die Camargue an seiner Mündung. Der Fluss hat eine Länge von 816 km. Sein Abfluss beträgt 62.948 l pro Sekunden. Verlauf: Die Rhône beginnt ihren Lauf als schmales Schmelzwasserflüsschen aus den Alpengletschern des Schweizer Gotthardsmassivs. Auf ihrem 816 km langen Weg zum […]

Teriberka

Die Teriberka  ist ein Fluss im Norden der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk in Russland. Verlauf: Der Fluss ist 127 km lang und mündet etwa 70 km östlich von Murmansk in die Barentssee. Das Einzugsgebiet umfasst 2020 km². Er hat seinen Ursprung in dem See Repjawr, durchfließt den See Puarentjawr und nimmt die Nebenflüsse Mutschka, […]

Piteälven

Der Piteälven (auch Piteälv, Pite älv oder Piteå älv) ist ein nordschwedischerFluss, der vom Skandinavischen Gebirge in die Ostsee fließt. Der Piteälven hat eine Länge von 400 Kilometern und entwässert ein Gebiet von 11.220 km². Er entspringt an der norwegisch-schwedischen Grenze und mündet bei Piteå in den Bottnischen Meerbusen. Die mittlere Wasserführung beträgt an der Mündung 160 m³/s. Verlauf:  An seinem Oberlauf liegen mehrere große Seen, wie z. B. Tjeggelvas, Vuolvojaure und Labbas, und Stromschnellen, wie […]

Fraser River

Der Fraser River ist der längste ganz in der kanadischen Provinz British Columbia gelegene Fluss. Verlauf: Quelle: Er entspringt in der Nähe des Mount Robson in den Rocky Mountains und mündet nach etwa 1375 km südlich der Stadt Vancouver in den Pazifik. Ober- und Unterlauf: Der Fluss entwässert ein Gebiet von 248.035 km². Die Quelle […]

Toklat River

Der Toklat River ist ein rechter Nebenfluss des Kantishna River in Zentral-Alaska. Verlauf: Quelle: Der Toklat River entspringt an der Nordflanke der Alaskakette. Die Straße durch die Denali National Park and Preserve kreuzt den Fluss unweit seiner Entstehung. Zusammenfluss mit den East Fork Toklat River: Der Toklat River fließt in überwiegend nördlicher Richtung und nimmt […]

Main

Der Main ist der größte rechte Nebenfluss des Rheins. Sein windungsreicher Lauf misst 524 km und das Einzugsgebiet 26.507 km². Verlauf: Er entsteht durch die Vereinigung der beiden Quellflüsse Weißer Main und Roter Main, die im Fichtelgebirge beziehungsweise am Nordostrand der Fränkischen Alb entspringen. Einteilung des Flussverlaufes: Oberfränkische Main; Quelle bis Schweinfurt Maindreieck; Schweinfurt bis […]

Prahova-Tal

Es ist das Ausflugsziel schlechthin, v. a. für die Bukarester: das Prahova-Tal. Die Bergwelt im nördlichen Muntenien bietet vom leichten Waldspaziergang bis zum Klettern in schroffen Felsen alle Möglichkeiten. Die Bergorte Sinaia, Busteni und Predeal sind die touristischen Zentren mit Hotels und Pensionen aller Kategorien. Predeal ist dabei der erste Ort, der zwar noch zum […]

Tamar River

Der Tamar River ist ein Fluss im Norden des australischen Bundesstaates Tasmanien. Benannt ist der Fluss nach dem gleichnamigen Tamar River, der ebenso an einem Ort namens Launceston vorbeifließt, an der Grenze zwischen den Grafschaften Devon und Cornwall in England. Wasser: Streng genommen handelt es sich beim Tamar River um keinen Fluss sondern um einen Ästuar, ein Übergangsgewässer an der Mündung eines Flusses ins offene Meer. Auf seiner ganzen […]

Kagera-Nil

Der Kagera oder auch Akagera gehört zum Flusssystem des oberen Nils im Bereich des Victoria-Sees. Er ist über 900 km lang und bildet streckenweise die Grenze zwischen Tansania und Ruanda sowie später zwischen Tansania und Uganda. Er entwässert in Ruanda in etwa 1350 m Höhe den Rugwero-See auf dessen Ostseite und ist der Quellfluss des […]

Don

Mit einer Lauflänge von 1970 km und einher 422.000 km² großen Einzugsgebiet ist der Fluss Don, der fünftgrößte Strom Europas. Verlauf: Er entspringt etwa 200 km südlich von Moskau am Mittelrussischen Höhenrücken, fließt dann südwärts nach Woronesch, anschließend in südöstliche Richtung bis in die Nähe von Wolgograd, wo er durch einen Kanal mit der Wolga […]

Schwarzenbach

Der Schwarzenbach ist ein oberbayrischer Gebirgsbach, der in die Weißach mündet. Verlauf: Der Schwarzenbach entspringt nördlich des Hochmoores der Schwarzentenn auf ca. 1100 Metern ü. NN. Während des Bachverlaufes durch das Hochmoor münden dort ohne direkten Zufluss der Hintere und Vordere Humpelgraben. Während des weiteren Verlaufes hat der Schwarzenbach mehrere kleine Zuflüsse. Der Tiefengraben mündet […]

Alasani

Der Alasani ist ein Fluss im Kaukasus. Er ist einer der Hauptzuflüsse der Kuraim östlichen Georgien. Er ist 351 Kilometer lang und bildet in seinem Unterlauf die Grenze zwischen Georgien undAserbaidschan. Im Mingəçevir-Stauseemündet er in die Kura. Verlauf: Der Fluss entsteht im Großen Kaukasus aus dem Zusammenfluss zweier südlich des Gebirgskamms entspringender kleiner Flüsse. Er fließt zunächst bis […]

Rječina

Die Rječina (dt. Flaum, ital. Fiumara) ist ein Fluss in Kroatien, der in der Stadt Rijeka (Fiume) in die Adria mündet. Messungen: Der Fluss ist etwa 19 km lang und hat eine durchschnittliche Breite von 9 bis 16 m. Verlauf: Er entspringt einer Höhle unterhalb einer Klippe des Hügels Kičej (606 m. i. J.). Bis […]

Pivka

Die Pivka ([pjuˈka], deutsch: Poik) ist ein bemerkenswerter Fluss in Slowenien. Verlauf: Die Quelle der Pivka – Izvir Pivke – befindet sich am östlichen Ortsrand der Gemeinde Zagorje. Der Quellbach fließt am Ort Pivka vorbei und nimmt mehrere andere Bäche auf. Der Fluss verschwindet in eindrucksvoller Weise bei Postojna in den Höhlen von Postojna, seit […]

Savinja

Die Savinja (dt. Sann) ist ein Fluss in Slowenien (ehem. Untersteiermark) und ein linker Nebenfluss der Save. Verlauf: Er entspringt in den Steiner Alpen im Kar von Okrešelj an der Grenze von Kärnten (Österreich) und fließt durch das Logartal und das obere und untere Sanntal bis Celje (dt. Cilli), wendet sich dann gegen Süden und […]

Daugava

Die Düna ist ein in die Ostsee mündender, 1.020 km langer Strom. Der russische Name Sapadnaja Dwina bedeutet wörtlich übersetzt „Westliche Dwina“, zur Unterscheidung von der Nördlichen Dwina. Für die Letten ist die Düna ein nationales Symbol und wird unter anderem als „Mütterchen Düna“ (lett: Daugaviņa māmuliņa) und „Schicksalsfluss“ besungen. Verlauf: Der Fluss entspringt in […]

Elbquelle

Die Elbquelle befindet sich im Norden Tschechiens an der Grenze zu Polen, am Hauptkamm des Riesengebirges. Sie liegt nordwestlich von Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) zwischen den Bergen Kotel (Kesselkoppe), Szrenica (Reifträger) und Vysoké Kolo (Hohes Rad) in einer Höhe von 1386 m über dem Meer. Das Wasser wird aus einer Vielzahl kleiner Quellbäche auf der Hochfläche […]

Schuylkill River

Der Schuylkill ist ein Fluss im Osten des US-Bundesstaates Pennsylvania. Er ist etwa 209 km lang und mündet bei Philadelphia in den Delaware. Der Fluss wurde vom Entdecker Arendt Corssen der Niederländischen Westindien-Kompanie benannt, sein Name bedeutet auf Niederländisch so viel wie „versteckter Fluss“. Wichtige Städte am Ufer des Flusses sind Pottsville, Reading, Pottstown, Phoenixville, […]

Ybbs

Die Ybbs ist ein rechter Nebenfluss der Donau in Niederösterreich. Verlauf und Landschaft: Die Quelle befindet sich in der Nähe von Mariazell an der niederösterreichisch-steirischen Grenze am Fuße des Großen Zellerhutes. Der Fluss trägt anfangs den Namen Weiße Ois, nach etwa 5 km Fließstrecke heißt er dann Ois und ungefähr ab Lunz am See bis […]

Havelbucht am „Steilen“

Die Havelbucht am „Steilen“ ist eine idyllische Flusslandschaft in der Nähe des Ortes Deetz. Die Landschaft wird geprägt von grünen Auenwäldern, weiten Schilfgürteln und Sumpfgelände. Selbst in den Gewässern leben Bieber, Nutria, Bisamratten, Flussfische und viele andere Tierarten die an Flüssen leben. Die Pflanzenwelt ist typisch für eine Flusslandschaft. Pappelbäume, Schilfgürtel, Auwälder und andere Flusspflanzen. […]

Napa River

Der Napa River ist ein 80 Kilometer langer Fluss, der im Nordwesten des Napa Countyin Kalifornien entspringt und durch die gleichnamige Stadt Napa in Richtung Pazifik fließt. Seine Mündung bildet die Mare Island Strait, ein Ästuar, welches in die San Pablo Bayübergeht. Der Fluss entwässert ein Einzugsgebiet von ca. 1.120 km². http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3e/Napa_River_Napa-Sonoma_Marsh.jpg/1024px-Napa_River_Napa-Sonoma_Marsh.jpg

Bernburger Saale

Bernburg liegt an der Saale südlich von Magdeburg und nördlich von Halle. Das Tal wurde von den Gletscherstößen verursacht. Dort schneidet sich die Saale in die Köthener Ebene und in die Magdeburger Börde. Von einer Aussichtsplattform (beim Schloss) hat man eine wunderbaren Blick auf die Saale und das Umland. Die Saale entspringt in Bayern und mündet nach […]

Bernburger Fuhne

Die Fuhne in Bernburg ist kurz vor der Mündung in die Saale. Die Mündung befindet sich im Bernburger Stadtteil Dröbel. Neben der Fuhne verläuft ein Radweg mit roten Kies. Der Radweg liegt auf und kreuzt den Lutherweg. Im Sommer wachsen hohe Steppengräser am Flussufer. Die Fuhne hat eine Gesamtlänge von 59 km. Nördlich von Zörbig […]

Magdeburger Elbufer

Die Elbe fliesst durch Magdeburg. Dieser Teil wird Magdeburger Elbufer genannt. Die Elbe durchschneidet die Magdeburger Börse und wird deshalb auch Elbe-Börde-Heide.  Teilweise liegt das Stadtgebiet auf einer langgestreckten Insel zwischen der „Strom-Elbe“ und der „Alten Elbe“ sowie am flachen östlichen Ufer des Flusses. Das Biosphärenreservat Mittelelbe ist Lebensraum vieler gefährdeter Tierarten und von hohem ökologischen Wert aufgrund der Vielzahl […]

Rioni

Der Rioni ist der drittgrößte Fluss Georgiens. Der Fluss ist 327 Kilometer lang, entspringt am Südwestabhang des Großen Kaukasus in Swanetien. Er durchfließt zunächst die Region Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien zumeist als wild tosender Gebirgsfluss, erreicht in Imeretien das Flachland und durchquert die Kolchische Tiefebene an der Grenze zwischen Mingrelienund Gurien in westlicher Richtung zum Schwarzen Meer. An seiner Mündung bei Poti bildet er ein sumpfiges Flussdelta. Die Ufer des Rioni zeichnen sich durch üppige […]

Naturraum der Oblast Rostow

Naturräumlich betrachtet befindet sich das Gebiet im Süden der Osteuropäischen Ebene und im Vorkaukasus. Am Unterlauf des Don gelegen ist das Relief flach bis hügelig. Landschaft: Durch die Oblast fließen der in die Bucht von Taganrog des Asowschen Meeres mündende Don sowie sein rechter Nebenfluss Sewerski Donez. Bewaldet sind 2,8% , von Seen bedeckt nur 0,4% der Fläche der Oblast. Ein Teil des Zimljansker Stausees liegt innerhalb […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Aude

Die Aude ist ein Fluss in Süd-Frankreich. Sie entspringt in den Pyrenäen, im Gemeindegebiet von Les Angles. Ihre Quelle befindet sich im Regionalen Naturpark Pyrénées Catalanes. Die Aude entwässert zunächst generell Richtung Nord, dreht bei Carcassonne auf Ost, später auf Südost und mündet nach 224 Kilometern im Gemeindegebiet von Fleury, ins Mittelmeer. Verlauf: Der Fluss ist im Oberlauf naturbelassen und einer der schönsten […]

Lech

Der Lech ist ein rechter Nebenfluss der Donau. Der 264 km lange Fluss entspringt in Vorarlberg und fließt durch Tirol und Südbayern, wo er in die Donau mündet. Kurz vor der deutsch/österreichischen Grenze nimmt er die Vils auf, stürzt am Lechfall bei Füssen hinunter und durchquert auf seinem Weg Schwaben und Oberbayern. Die größten Städte am Lech sind Landsberg am Lech und Augsburg, wo er die Wertachaufnimmt. Bei Rain mündet der Fluss in die Donau. Länge: 264 km Einzugsgebiet: 3926 km² Abfluss: 114 m³/s linke Nebenflüsse: Vils, Wertach rechte Nebenflüsse: Rotlech, […]

Garonne

Die Garonne  ist einFluss in Südwest-Frankreich. Sie grenzte in der Antike Aquitanien vom übrigenGallien ab und bildet die Nordgrenze der historischen Landschaft Gascogne. Verlauf: Der 647 km lange Fluss entspringt im Val d’Aran in den katalanischen Pyrenäen, überquert nach wenigen Kilometern die Grenze zu Frankreich und fließt durchToulouse nach Bordeaux, wo er sich mit der Dordogne zur Gironde vereinigt und in den Atlantik mündet. Der Name leitet sich vom keltischen Stamm der Garumner her. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d3/Garonne_Toulouse.jpg/1280px-Garonne_Toulouse.jpg   […]

Susquehanna River

Der Susquehanna River ist ein 715 km langer, nicht schiffbarer Fluss im Nordosten der Vereinigten Staaten. Der Fluss ist der längste an der Ostküste der Vereinigten Staaten mündende Fluss und rangiert landesweit an 16. Stelle. Er wurde 1997 zum American Heritage Rivererklärt. Er hat zwei Quellflüsse: Der nördliche entspringt im Otsego Lake in der Nähe von Cooperstown im Staat New Yorkund wird oft als Hauptarm bezeichnet, der […]

Mohawk River

Der Mohawk River ist ein Hauptwasserweg im Nord-Zentral-Teil desUS-Bundesstaates New York. Der Mohawk River entsteht nördlich vonRome am Zusammenfluss seiner beiden Quellbäche East Branch und West Branch Mohawk River. Er durchfließt im Anschluss das Delta Reservoir und die Stadt Rome und wendet sich nach Osten. Der Mohawk River wurde von Rome bis zu seiner Mündung zum Eriekanal ausgebaut und kanalisiert. Streckenweise gibt es Altwasserarme des ursprünglichen […]

Prager Moldau

Prag liegt zentral im westlichen Tschechien an der Moldau, rund 40 Kilometer vor deren Einmündung in die Elbe in Mělník. Ein Großteil der Stadt liegt in einem weiten Tal der Moldau, die das Stadtgebiet auf 30 Kilometern Länge durchfließt und im Nordteil eine große Schleife bildet. Am südlichen Bogen dieser Schleife liegt das historische Stadtzentrum, beherrscht von […]

Green River

Der Green River (englisch für „Grüner Fluss“) ist der größte Nebenfluss des Colorado River im Westen der USA. Er hat seine Quelle in Wyoming, fließt durch Utah, macht eine kurze Schleife durch den US-Bundesstaat Coloradound mündet nach 1175 Kilometern im Canyonlands-Nationalpark in den Colorado River. Auf seinem Weg liegen mehrere spektakuläre Canyons. Länge: 1175 km Einzugsgebiet: 124.578 km² Abflussmenge: 173 m³/s   Verlauf: Der Green River entspringt der Wind River Range in […]

Save

Die Save ist der größte Fluss Sloweniens und Kroatiens. Sie entspringt im Gebiet des Triglav(Julische Alpen) nahe der Grenze Slowenien-Österreich und mündet nach 940 km bei Belgrad in die Donau. Ihre wichtigsten Nebenflüsse sind die Krka, dieKupa, die Una, der Vrbas, die Bosna und die Drina. Mit einem mittleren Abfluss von 1.513 m³ pro Sekunde ist die Save der wasserreichste Nebenfluss der Donau – noch vor der Theiß, […]

Drin

Der Drin ist ein Fluss im Südwesten der Balkanhalbinsel mit einer Länge von 285 Kilometern. Die durchschnittliche Wassermenge beträgt 352 m³/s. Er entwässert ein Gebiet von 19.686 km², das weite Teile des nördlichen und östlichen Albaniens, Gebiete im Westen und Südwesten Mazedoniens, den westlichen Teil Kosovos sowie den Südosten Montenegros umfasst. Der Drin entsteht bei der nordostalbanischen Stadt Kukës aus dem Schwarzen und dem Weißen Drin, deren Quellen in Mazedonien […]

Fuhne

Die Fuhne ist ein rechterNebenfluss der Saale und ein linker Nebenfluss der Mulde.Die Quelle der Fuhne liegt beiLöberitz (Ortsteil der Stadt Zörbig) in Sachsen-Anhalt. Nördlich von Zörbig teilt sie sich und fließt in zwei Richtungen. Im Westen mündet sie im zur Stadt Bernburg (Saale) gehörenden OrtsteilDröbel in die Saale und im Osten fließt sie in Raguhn in die Mulde. Die Bezeichnung Bifurkationbezieht sich auf die Tatsache, dass die Fuhne ihre […]

Rio Tocantins

Der Rio Tocantins (deutsch gelegentlich auch Tokantinsgeschrieben) ist ein rund 2.450 km langer Strom inSüdamerika. Der Tocantins ist mit einer Wasserführung von gut 11.000 m³/s der größte rein auf brasilianischem Gebiet gelegene Strom und ist etwa 1000 km weit bis Lajeado schiffbar. Flusslauf: Der Tocantins entspringt im Zentrum des brasilianischenBundesstaates Goiás etwa 100 km westlich von Brasília an der Westabdachung der Serra do Cocalzinho (Serra Geral do Paranã). Von dort aus fließt er […]

Neuse River

Der Neuse River ist ein Fluss, der im Piedmont des Bundesstaates North Carolinain den Vereinigten Staaten von Amerika entspringt und südlich von New Bern in denPamlico Sound mündet. Seine Länge beträgt etwa 440 Kilometer, das Einzugsgebiet umfasst 14 582 Quadratkilometer und liegt vollständig innerhalb der Staatsgrenzen. Neuse River entsteht durch den Zusammenfluss des Flat River und des Eno River, bevor er den Stausee Falls Lake im nördlichen Wake County durchfließt. Die Falllinie des Flusses […]

Oklahoma Panhandle

Der Oklahoma Panhandle (Pfannenstiel) ist der westlichste Gebietsstreifen des US-amerikanischen BundesstaatesOklahoma. Die Region besteht mit demCimarron, dem Texas und demBeaver County aus drei in west-östlicher Richtung nebeneinander liegenden Countys. Geographie: Der Oklahoma Panhandle ist 267 Kilometer (166 Meilen) lang und 60 Kilometer (37 Meilen) breit. Er nimmt eine Fläche von 15.908 Quadratkilometern ein (rund 8 Prozent der Fläche Oklahomas) und ist damit größer als der […]

Chobe

Der längste Strom des südlichen Afrika, der Sambesi, entspringt in Angola und ließt in südöstlicher Richtung durch die namibische Region Cprivi. Etwa 70 km oberhalb der Victoria-Fälle nimmt er den aus Botswana kommende Chobe auf.   Sambesi-Hcohwasser: Das Sambesi-Hochwasser im April oder Mai (durch den angolanischen Sommerregen) wirkt sich auch auf den viel kleineren Chobe […]

Genesee River

Der Genesee River ist ein 253 Kilometer langer Fluss in den US-Bundesstaaten New York und Pennsylvania der Vereinigten Staaten von Amerika. Er mündet nahe Rochester in den Ontariosee. Der Fluss wurde von den Seneca, einem früher in der Gegend lebenden Indianerstamm, als „Fluss der vielen Fälle“ bezeichnet. Sein heutiger Name kommt aus der Irokesensprache und […]

Maramec Spring

Der Maramec Spring auch Meramec Spring genannt, ist eine Karstquelle bei St. James im StaatMissouri in den Vereinigten Staaten. Sie ist der Ursprung des Meramec River, einem 350 km langen Nebenfluss des Mississippi und die fünftgrößte Quelle des Staates. Die mittlere Schüttung beträgt 4300 Liter pro Sekunde kann aber auch auf 22.000 l/s ansteigen. Die Karstquelle liegt im Maramec Spring Park, wo sich weitere Quellen und Höhlen befinden. Der Park […]

Cumberland River

Der Cumberland River ist ein etwa 1.106 km langer Fluss in den USA. Er entspringt im östlichen Kentucky unweit der Grenze zu Virginia in den westlichen Ausläufern der Appalachen. Seine Quelle befindet sich einiges nordöstlich der StadtCumberland. Von dort verläuft der Cumberland River in Richtung Westen durch Kentucky und nördliche Teile von Tennessee, erreicht wieder Kentucky und mündet an der Grenze zu Illinois bei Smithland in den Ohio River. Ungefähr die Hälfte […]

Potomac River

Der Potomac River, im Osten der USA, hat seinen Ursprung in den Appalachen in West Virginia und mündet nach über 500 km in die Chesapeake Bay. Seine beiden Quellflüsse, North Branch Potomac River und South Branch Branch Potomac River, vereinigen sich unweit von Cumberland an der Grenze zwischen Maryland und West Virginia. An seinem Oberlauf ist […]

Lena

Die Lena ist ein 4294 km langer Strom inSibirien (Russland, Asien). Sie mündet in dieLaptewsee, ein Randmeer desNordpolarmeers. Die Lena gehört zu denlängsten Flüssen der Erde. Das Einzugsgebiet der Lena, die mit etwa 4.400 km Länge zu den längsten Flüssen der Erde gehört, entspricht mit 2.306.772 km² Größe etwa der siebenfachen Fläche vonDeutschland. Die stark unterschiedlichen Wassermengen von etwa 2.800 m³/s im Januar (1994) und 66.500 m³/s im Juni (1994), insbesondere der […]

Yukon River

Der Yukon ist mit 3120 Kilometer Länge – gerechnet ab dem Tagish Lake – der fünftlängste Fluss auf dem nordamerikanischen Kontinent. Jedoch bildet derNisutlin River zusammen mit dem Teslin River und dem Mittel- und Unterlauf des Yukons einen 3185 Kilometer langen Flusslauf. Dieser entspringt einiges weiter östlich in den Pelly Mountains, fließt zuerst nach Süden, mündet im Teslin Lake in den Teslin […]

Loxahatchee

Der nördlichste Zipfel der Everglades, zwischen dem großen Süßwasservorrat des Lake Okeechobee und den Stränden Fort Lauderdales, ist ein eigenes Wildschutzgebiet: Loxahatchee in der Sprache der Ureinwohner, der „Schildkrötenfluss“. Heimat für zahlreiche Farne aller Art und die roten Baumflechten Baton Rouge, die der Stadt in Louisiana ihren Namen gaben. Fast 260 Vogelarten leben hier oder […]

Marañón

Der 1905 Kilometer lange Río Marañón ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 15.000 m³/s der linke und größere der beiden Quellflüsse des Amazonas inSüdamerika und damit hydrologisch der Hauptquellfluss des Amazonas. Der längere Quellfluss ist der Ucayali. Der Marañón entsteht aus dem Zusammenfluss von Río Lauricocha und Río Nupe. Letzterer entspringt in der Cordillera Huayhuash in 5800 m Höhe. Der Ursprung des Río Lauricocha nördlich der Cordillera Raura in drei Lagunen oberhalb desLauricocha-Sees wurde […]

Oak Creek

Der Oak Creek ist ein Fluss in Arizona, Vereinigte Staaten. Er ist ein Nebenfluss des Verde River und zählt somit zum Einzugsgebiet desColorado River. Seine Quelle liegt auf etwa 2.000 m Meereshöheunweit südlich von Flagstaff auf dem Coconino Plateau, einem Teilbereich des Colorado Plateaus. Auf seinem Weg bis zur Mündung in den Verde River bei Cornville (1.050 m) hat er sich in die Schichten der Basaltdecke des […]

Trebišnjica

Die Trebišnjica ist mit 93,8 km der längste Karstfluss Europas (Ponornica) und dabei auch zweitlängster Fluss derHerzegowina. Sie hat ein Einzugsgebiet von etwa 2300 km² und erreicht eine durchschnittliche Wasserführung von 114 m³/s. Der gesamte Lauf wie das Einzugsgebiet der Trebišnjica verläuft im Hochkarst der Dinariden in Bosnien und Herzegowina. Über unterirdischeKarstwasserspeicher ist ein ausgeprägtes karsthydrologischen Systems ausgebildet. So entwässert die Trebišnjica unterirdisch […]

Oulankajoki

Der Fluss Oulankajoki durchfließt in West-Ost-Richtung die Mittelgebirgslandschaft der Region Kuusamo in der finnischen Landschaft Nordösterbotten etwas südlich des Polarkreises. Seinen Ursprung hat der Fluss in den Moorgebieten nahe Salla. Später durchfließt er Seen und mäandrierende Fließstrecken. Im Oulanka-Nationalpark durchbricht der Fluss canyonartige Felsdurchbrüche. Von Süden her kommend trifft der Kitkajoki auf den Oulankajoki. Nach dem Übertritt nach Russland trifft der Kuusinkijoki von Süden kommend auf den Oulankajoki, bevor dieser in den Paanajärvi-Seemündet. Als Olanka setzt […]

Erenik

Ein romantischer Fluss durchfließt die Länder Kosovo und Albanien, um schließlich in der Drin zu münden. Nahe der Stadt Gjakova führt die wunderschöne osmanische Schneider-Brücke über den Fluss Erenik. Rund um den Fluss wächst eine romantische Buschlandschaft, die man vor allem in den Sommermonaten genießen kann. Die Brücke zieht in der Landschaft des Kosovo ein wunderschönes […]

Pećka Bistrica

Die Pećka Bistrica (Lumbardh i Pejës) ist ein 62 Kilometer langer Nebenfluss des Weißen Drin inKosovo. Der Fluss besitzt ein Wassereinzugsgebiet von 505 Quadratkilometern. Bistrica bedeutet auf serbisch „klares Wasser“, was auf die protoslawische Wurzel -bistrzurückgeht. Das Adjektiv Pećka steht für die Stadt Peja/Peć, die am Ufer des Flusses liegt. Das albanische Lumbardh bedeutet Weißes Wasser. Der Fluss entspringt an der Ostseite des bis zu 1963 Meter […]

Trebižat

Der Trebižat ist ein rechter Nebenfluss der Neretva in der Herzegowina im Süden von Bosnien und Herzegowina. Die Gesamtlänge des Flusses beträgt etwa 50 km, wobei nur die unteren etwa 30 km den Namen Trebižat tragen. Wichtigster der drei Quellflüsse ist die Tihaljina, die auf 903 m Höhe auf dem Gebiet der Gemeinde Posušje entspringt. Die weiteren Quellflüsse sind Vrlikaund Mlade. Verlauf: Der Trebižat trägt seinem Namen […]

Jizera

Die Jizera entspringt im Isergebirge in der Nähe des Smrk (Tafelfichte). Die rechte Jizerka (Kleine Iser) im Isergebirge hat ihre Quellen oberhalb des Ortes Jizerka und fließt östlich des Bukovec in die Jizera. Die linkeJizerka (Kleine Iser) im Riesengebirge entspringt westlich von Špindlerův Mlýn und mündet in der Ortschaft Hrabačov bei Jilemnice in die Jizera. Die Jizera hat ein Einzugsgebiet von 2.193 km² und mündet nach 164 km bei Lázně Toušeň in die Elbe. […]

Mumlava

Die Mumlava ( Mummel) ist ein linker Nebenfluss der Jizera(Iser) in Tschechien. Sie entspringt auf dem Kamm des Riesengebirges auf der Mummelwiesenahe der Elbquelle und hat zwei Quellbäche, die Große Mummel und die Kleine Mummle. In ihrem weiteren Verlauf nach Osten befindet sich der Mummelfall (Mumlavský vodopád). Sie fließt durch die Stadt Harrachov(Harrachsdorf) und mündet nach 11 km bei den Strickerhäusern (Mýtiny) in die Iser. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/03/Mummelfall001.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/19/Mummelfall.JPG http://lh4.ggpht.com/-xN61vkoDJeg/TqcVK0zpa2I/AAAAAAAACkA/-EQFxLua8YA/IMG_2386.JPG http://lh5.ggpht.com/–O0URZsgG6I/TqcVHj6_M_I/AAAAAAAACjw/l9Cfxk7Z_rM/IMG_2360.JPG

Kamienna

Die Kamienna (deutsch Zacken) ist ein linker Nebenfluss des Bober(Bóbr) in Polen. Sie entspringt am Kamm des schlesischenRiesengebirges und bildet dann in ihrem weiteren Verlauf die landschaftliche Grenze zwischen Riesen- und Isergebirge. Am Fuß des Riesengebirges fließt die Kamienna durch das Hirschberger Tal und mündet dann im Stadtgebiet von Jelenia Góra (Hirschberg) in den Bober. Bekannte rechte Nebenflüsse sind der Kamieńczik (Zackerle) und dieSzklarka (Kochel) mit den bekannten Wasserfällen Zackelfall bzw.Kochelfall. Die […]

Wodospad Szklarki

Die Kochel (polnisch Szklarka) ist ein rechtes Nebenflüsschen derKamienna (Zacken) im Riesengebirge in Polen. Sie entspringt an den Nordseiten von Wielki Szyszak (Hohes Rad) undŚmielec (Große Sturmhaube) und fließt unterhalb vonSzklarska Poręba(Schreiberhau) in dieKamienna. Kurz vor der Mündung in die Kamienna bildet die Kochel den 13 m hohen Kochelfall (Wodospad Szklarki). Der Kochelfall ist schon seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel und gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Riesengebirges. In […]

Tajo

Der Tajo (Tejo)  ist mit einem Lauf von 1007 km der längste Fluss der Iberischen Halbinsel in Spanien und Portugal. Das Einzugsgebiet des Tajo umfasst 80.600 km², wovon 69,2 % (55.810 km²) auf die spanischen Regionen Extremadura, Madrid,Aragonien, Kastilien-La Mancha und 30,8 % auf Portugal (24.790 km²) entfallen. Im spanischen Teil lebten 2005 etwa 6,093 Millionen Menschen, im portugiesischen Teil knapp 3,5 Millionen. Auf der Iberischen Halbinsel haben nur der Duero mit 97.290 km² […]

Black River (Jamaika)

Der Black River ist ein Fluss inJamaika. Mit einer Länge von 53,4 Kilometern galt er lange Zeit als der längste Fluss der Insel, bis die Länge des Rio Minho mit 92,8 Kilometern neubestimmt wurde. Der Fluss kommt aus den Bergen desCockpit Country. Er trägt diesen Namen aufgrund seines tiefschwarzen Flussbettes. Er fließt am Ortsende der Stadt Black River, die ihren Namen […]

Tsauchab

Der Fluss Tsauchab endet vom Hochland kommend in der Dünenennamib. In guten Regenjahren führt er so viele Wasser, dass er den Dünenriegle durchbricht und die Vlies (Lehmpfannen) mit Wasser füllt. Dann tummeln sich Wildenten auf dem See zwischen den Dünen, Springböcke und Oryx-Antilpen kommen zur Tränke. Der Tsauchab, ein ephemerer Trockenfluss im Westen Namibias, hat seinen Ursprung an der Südseite […]

Okavango

Als Cubango entspringt der Fluss auf dem Benguela-Plateau in Angola; er fließt eine Zeitlang entlang der namibischen Grenze, passiert dann den Caprivistreifen und erreicht schließlich den Nordrand der Kalahari, wo er sich auffächert und in einem 25.000 km² großen Binnendelta größtenteils verdunstet oder im Sand versickert. In seinem Quellgebiet im angolanischen Hochland von Bihé fallen […]

Río Chimehuin

Der Río Chimehuin ist ein 53 km langer Fluss, der durch Argentinien durchfließt. Seine Farbe ist eisblau bis türkis. Es ist für seine beiden bekannten eingeführten Arten von der Familie der Salmoniden: die Bachforelle und die Regenbogenforelle . Der Fluss ist mit seinem Einzugsgebiet als Naturreservat geschützt und ist ein bekannter Touristenmagnet.       http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8d/NACIENTE_RIO_CHIMEHUIN.JPG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b8/RIO_CHIMEHUIN_100_METROS.JPG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2c/Boca_Chimehuin.JPG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/89/Rafting_R%C3%ADo_Chimehuin._San_Mart%C3%ADn_de_los_Andes..jpg

Ticino

Der Tessin (italienisch Ticino, in der Antike Ticinus) ist ein linker Nebenfluss des Po, der von der Schweiz nach Norditalien fliesst. Er hat demKanton Tessin den Namen gegeben.  Der Tessin entspringt beim Nufenenpass südwestlich des Gotthardmassivs und durchfliesst der Reihe nach das Bedrettotal, die Leventina, dieRiviera und die Magadinoebene, bevor er in den Lago Maggiore (Langensee) mündet. Auf der italienischen Seite verlässt er den See bei Sesto Calende und fliesst durch die Poebene, wo er südöstlich von Pavia in den Po […]

Fly River

Der gewaltige Fly River ist mit 800 km der längste Fluss des Landes. An seinen Ufern erstrecken sich Savannen und Grasland, durchbrochen von Waldland und Monsunwäldern. Hier verläuft die Grenze zwischen Papua-Neuguinea und der indonesischen Provinz Papua. Der Fluss tritt bei jährlichen Niederschlagsmengen von 10 m häufig über die Ufer. Er entspringt im westlichen Hochland, […]