Delta der Sauer

Die Einmündung der Sauer in den Rhein wird in Frankreich Delta de la Sauer genannt. Es ist ein großflächiges Naturschutzgebiet und eines der sechs französischen Rheinauenreservate. Im Mündungsbereich gibt es große Gebiete, die weitgehend naturbelassen sind und teilweise sogar urwaldähnlichen Charakter haben. Landschaft: Der Bois de Munchhausen im Delta stellt eine der letzten intakten Weichholzauen in Mitteleuropa dar. Wasserlandschaft: Die Silberweidenbestände sind im Jahresmittel vier bis sechs Monate […]

Dunajské luhy

Das Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy (slowakisch Chránená krajinná oblasť Dunajské luhy; deutsch Landschaftsschutzgebiet Donauauen) ist ein Landschaftsschutzgebietentlang der Donau in der südwestlichen Slowakei. Es ist das neueste der slowakischen Landschaftsschutzgebiete und wird aus fünf nicht verbundenen Teilen gebildet, beginnend am Stadtgebiet von Bratislava, durch den (alten) Flussverlauf von Donau an der slowakisch–ungarischen Grenze bis zur Flussinsel namens Veľkolélsky ostrov bei Zlatná na Ostrove. Das Naturschutzgebiet ist 122,84 km² groß; […]

Naturlandschaft von Damyang

Damyang (Damyang-Gun) ist ein etwas über 48.000 Einwohner zählender südkoreanischer Landkreis in der Provinz Jeollanam-do. Bekannt geworden ist Damyang durch seinen Bambuswald Jungnogwon und durch seine Tradition der Produktion und des Handels mit aus Bambushergestellten Produkten. Rund 5 Millionen Besucher hat Damyang jährlich zu verzeichnen.Einige touristische Attraktionen, die gerne besucht werden, sind: Bambuswald Urwaldmammutbaumallee Korea Bambusm Museum Garten Soswaewon, „Garten des klaren Geistes“ Naturwunder in […]

Ussurien

Ussurien ist ein riesiges Gebiet im südlichen Fernen Osten von Russland, das sich von der Mündung des Amur südwärts bis zu den chinesischen und koreanischen Grenzen ausdehnt. IM Westen wird es vom großen Fluss Ussuri und im Osten von den vielen pittoresken Buchten und Meeresarmen des Japanischen Meeres umsäumt. Dies ist eine der interessantesten Naturregionen […]

Pazifikküste von Queensland

Queensland liegt am Pazifik und beherbergt neben der Metropole Brisbane, sehr viele Naturparadiese, die sich wie Perlen an einer Kette hintereinander anketten. Der Artikel beschreibt die Region zwischen Cooktown und Brisbane, genauer gesagt Süd- und Zentralküste von Queensland. Landschaft: An der Küste säumen sich Regenwälder, Korallenriffe und ewig lange Sandstrände. Es gibt sehr viele Naturschutzgebiete […]

Neuenburger Urwald

Auf einer Fläche von rund 22 ha hat sich hier im flachen Land bei Zetel noch ein richtiger Urwald erhalten. Die meisten Bäume, vorwiegend Eichen und Buchen, sind zwischen 200 und 500 Jahre alt, einige sogar 800 Jahre. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2011_04_Neuenburger_Urwald_Tor_Hauptweg.JPG/ WHVer

Ahornboden

Der Große und der Kleine Ahornboden sind zwei landschaftlich beeindruckende Almböden mit alten Berg-Ahornbeständen im nördlichen Karwendel. Beide liegen in Österreich und sind Teil eines tirolerisch-bayrischen Landschafts- und Naturschutzgebiets (seit 1928). Großer Ahornboden: Der Große Ahornboden liegt am Talschluss des Rißtales, dem Enger Tal, kurz vor Eng zwischen 1080 und 1300 m ü. A. im Gemeindegebiet von Vomp […]

Biosphärenreservat Spreewald

Das etwa 100 Kilometer südlich von Berlingelegene 475 Quadratkilometer großeBiosphärenreservat Spreewald unter der Schirmherrschaft der UNESCO hat zum Ziel, eine in Mitteleuropa einmalige Landschaft mit ihrem 1575 Kilometer langen Netz von natürlichen und künstlichen Wasserläufen der Spree, den typischen Feuchtwiesen, kleinen Äckern und naturnahen Niederungswäldern zu bewahren. Es wurde zum 1. Oktober 1990 im Rahmen desNationalparkprogramms der DDRausgewiesen. Klima: Tourismus: Kahnfahrten sind […]

Grüne Dach Europas

Der Bergirff  „Das Grüne Dach Europas“ bezeichnet das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, das sich von Oberfranken über die Oberpfalz, Niederbayern und Böhmen bis nach Österreich erstreckt. Dieses Gebiet entpuppt sic, als wahre Schatzkammer der Natur mit zerklüfteten Gipfeln, nordisch anmutenden Hochflächen- und Urwäldern, dunklen Mooren, Weihen sowie einer Vielzahl bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Aber auch […]

Pieljekaise-Nationalpark

Hier lässt sich vor allem die Stille genießen. Rund 50 Kilometer südlich des Polarkreises zeigt sich Lappland im Sommer und Herbst von seiner farbenprächtigen Seite: Blauglitzernde Seen, violette Heiden und goldgelbe Birken mit geradezu blank polierter weißer Rinde, der Nationalpark ist optisch ein Höhepunkt. Der schwedische Pieljekaise-Nationalpark liegt etwa zehn Kilometer südlich von Jäckvik in der Gemeinde Arjeplog in der Landschaft Lappland. Er umfasst […]

Loxahatchee

Der nördlichste Zipfel der Everglades, zwischen dem großen Süßwasservorrat des Lake Okeechobee und den Stränden Fort Lauderdales, ist ein eigenes Wildschutzgebiet: Loxahatchee in der Sprache der Ureinwohner, der „Schildkrötenfluss“. Heimat für zahlreiche Farne aller Art und die roten Baumflechten Baton Rouge, die der Stadt in Louisiana ihren Namen gaben. Fast 260 Vogelarten leben hier oder […]

Tasmanischer Regenwald

Auf Tasmanien herrscht gemäßigtes Klima, in dem Regenwäldern gedeihen. Im Styx Valley sind einige Eukalyptusbäume über 95 m hoch und teilweise älter als 400 Jahre. Vom den ursprünglichen Wäldern existieren jedoch nur noch rund ein Viertel und davon ist ein Drittel von der Rodung bedroht. Im Tasmanischen Regenwald leben u. a. Zwergopossum, Beutelmarder und das […]

Regenwälder von Atsinanana

Unter der Bezeichnung „Regenwälder von Atsinanana“ werden in Madagaskar sechs Nationalparks im östlichen Teil der Insel zusammengefasst. Sie spielen eine wichtige Rolle für die Erhaltung der biologischen Vielfalt der Insel. Seit mehr als 60 Millionen Jahren ist Madagaskar vom Festland getrennt. Während dieser langen Zeit der Isolation konnten sich viele der urtümlichen Arten, insbesondere unter […]

Egmont Nationalpark

Der Egmont-Nationalpark schützt die letzten Urwaldgebiete rund um den seit ca. 300 Jahren „schlafenden“ Vulkanberg Taranaki. Asphaltierte Straßen führen zu Schutzhütten auf etwa 1100 Metern Seehöhe. Kurzwanderungen erschließen geradezu märchenhafte schöne Wälder. Für die Maori versinnbildlichten Neuseelands schneebedeckte Hauptgipfel die heiligen Häupter ihrer Ahnen. Jeder Maoristamm hatte „seinen Berg“. Wenn zwei verfeindete Stämme nach Kämpfen […]

Urwälder von Komi

Die schier unvorstellbare riesige Fläche von 3,28 Millionen Hektar bedeckt der Urwald von Komi vor allem mit Koniferen, Espen oder Birken und reicht von Europa bis zu den Tundragebieten im Ural. Diese Region gehört zu den größten, die von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützt werden. Torfmoore, Berge, Flüsse und Seen bilden einen abwechslungsreichen Lebensraum, der […]

Lorbeerwald auf Madeira

Im inneren der portugiesischen Atlantikinsel Madeira liegt der Laurisilva, der größte zusammenhängende Lorbeerwald der Erde, ein Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Hier gibt es zahlreiche Pflanzenarten, die nirgendwo sonst wachsen, weil sie genau auf die Lebensbedingungen diese Vegetationstyp angewiesen sind und auch manche Tierarten wie die Madeira-Taube leben nur hier. Auch zu finden ist […]

Igapó-Wald

Der Igapó-Wald oder kurz Igapó ist ein immergrüner tropischer Überschwemmungswald, der in den Auen entlang der nährstoffarmenSchwarzwasserflüsse Amazoniens sowie im Mündungsdelta des Amazonas anzutreffen ist. Die Krautschicht ist wegen der lang anhaltenden Überschwemmungen nur gering ausgebildet. Im Igapó sind die Bäume niedriger als in den nicht überschwemmten Terra-Firme-Wäldern oder denVárzea-Wäldern im Überschwemmungsbereich der Weißwasserflüsse. Der Regenwald macht 3 % des Amazonasbecken aus. Manche Pflanzen sind schon zwischen 10.000 bis 12.000 Jahre alt. […]

Białowieża-Nationalpark

Das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO ist auf polnischer Seite 200 km² groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphärenreservat 1.771 km² groß. Das Kerngebiet ist 157 km² groß mit einer Pufferzone von 714 km² und einer Übergangszone von 900 km². Der Nationalpark und das Weltnaturerbe sind zusammen 876,1 km² groß. Der ausgedehnte Waldkomplex von Białowieża erstreckt […]