Puerto Varas Klima

Puerto Varas hat ein ozeanisches Klima (Cfb nach der Köppen-Klimaklassifikation) mit einem durchschnittlichen Jahresniederschlag von 1.762 mm. Die Sommer sind mild und die Winter regnerisch und etwas kühl. Klimatabelle:

Llanquihue Klima

Llanquihue ist ein Küstenort am Lago Llanquihue, dem zweitgrößten See Chiles, und weist daher ein mildes Klima auf. Nach der Köppen-Klimaklassifikation herrscht dort ein ozeanisch geprägtes Klima mit sehr milden Temperaturen. Die Niederschläge sind reichlich ohne jegliche Trockenzeiten. Klimatabelle:

Base General Bernardo O’Higgins Riquelme (Chile) Klima

Bernardo O’Higgins Base erlebt ein Grenzklima der polaren Tundra (Köppen ET), das einem polaren Eiskappenklima (Köppen EF) extrem nahe kommt. Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 771 mm und ist ziemlich gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt. Während des australischen Frühlings erreicht er in der Regel einen geringfügigen Höchststand. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über kalt; […]

Hanga Roa Klima

Das Klima ist subtropisch warm, die Jahreszeiten sind nur gering ausgeprägt. Starke Passatwinde herrschen vor. Die Niederschläge betragen etwa 1.150 mm im Jahr. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 21 °C. Die kältesten Monate sind Juli und August, die wärmsten Januar und Februar. Die regenreichsten Monate sind der April und Mai, die regenärmsten Oktober, November und Februar. Die durchschnittliche […]

Porvenir Klima

Das Klima ist ozeanisch. Die wärmsten Monate Januar und Februar haben im Durchschnitt Temperaturen von 10 °C, die kältesten Juli und August 2 °C. Klimatabelle:

Puerto Williams Klima

Das Klima von Puerto Williams ist ein gemäßigtes subpolares ozeanisches Klima (Cfc) gemäß der Köppen-Klimaklassifikation. Die Sommer sind kurz und kühl, während die Winter lang, feucht, aber gemäßigt sind. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 512,3 mm, und die Temperaturen sind das ganze Jahr über konstant. Im Sommer kann es zu Schneefällen kommen. Die kalten und feuchten […]

La Calera Klima

Das Klima in La Calera ist ein mediterranes Klima mit wechselfeuchten Jahreszeiten, warmen Sommern und milden Wintern. Klimatabelle:

Quillota Klima

Das Tal von Quillota liegt zwischen den Küstengebirgen, dadurch wird das Klima semitropisch und erlaubt den Anbau von exotischen Früchten. Klimatabelle:

Rancagua Klima

Das Klima in Rancagua ist ein gemäßigtes und halbtrockenes Klima mit einer längeren Trockenzeit. Die Sommer sind im Allgemeinen extrem heiß und durch heftige Gewitter gekennzeichnet, aber trocken. Die Winter sind mild und feucht. Schnee ist keine Seltenheit. Klimatabelle:

San Antonio (Valparaiso) Klima

Das Klima in diesem Ort ist mild sowie allgemein warm und gemäßigt. In San Antonio ist im Sommer mit weniger Niederschlägen zu rechnen wie im Winter. Csa lautet die Klassifikation des Klimas nach Köppen und Geiger. In San Antonio herrscht im Jahresdurchschnitt einer Temperatur von 17.3 °C. Über ein Jahr verteilt summieren sich die Niederschläge […]

Valparaiso Klima

Valparaíso hat ein sehr mildes mediterranes Klima (Köppen Csb). Der Sommer ist im Wesentlichen trocken, aber die Stadt ist den größten Teil des Jahres von Nebel aus dem Humboldt-Strom betroffen. Im Winter kann es gelegentlich zu extrem starken Niederschlägen kommen, wenn ein starkes Frontalsystem durch Zentralchile fließt, aber die Häufigkeit solcher Regenfälle variiert von Jahr […]

Los Andes Klima

Los Andes weist ein kontinentales Mittelmeerklima mit extrem heißen Sommern und kühlen Wintern. Die Trockenzeit ist mit 6-7 Monaten geht lang. Pro Jahr fallen um die 400 mm Niederschlag. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +15°C. Durch die hohe Sonneneinstrahlung sind im Sommer Maximaltemperaturen von +35°C und mehr leicht möglich. Die Winternächte können Werte im Minusbereich […]

Coquimbo Klima

Coquimbo weist ein arides Küstenklima mit maritimen Einflüssen auf. Die Sommer liegen im kühlen bis warmen Bereich mit Temperaturen zwischen +17°C und +26°C. Selten werden Temperaturen von über +30°C erreicht. Die Winter sind kühl bis mild mit Temperaturen zwischen +12°C und +16°C. Die Nächte sind kalt mit Werten um die +4°C. Manchmal können die Temperaturen […]

La Serena Klima

Die Temperaturen liegen im Jahresmittel bei knapp 14 °C. Es regnet kaum. In La Serena fängt bereits die Atacamawüste an, dennoch gibt es öfters Wolken. Klimatabelle:

Iquique Klima

Das Klima ist extrem trocken, die Temperatur schwankt im Jahresmittel um 21–22 Grad Celsius, es regnet äußerst selten. Klimatabelle:

Copiapó Klima

Copiapó hat ein Wüstenklima (Köppen: BWh) mit milden Temperaturen das ganze Jahr über. Die Winter sind mild mit tagsüber kühlen Temperaturen von maximal 19,3 ° C im Juli und nachts kühlen bis kalten Temperaturen von durchschnittlich 7 ° C. Der kalte Humboldt-Strom vor der Küste führt zu kühlen Sommertemperaturen im Landesinneren auf seinem niedrigen Breitengrad […]

Antofagasta Klima

Die Stadt Antofagasta hat ein kaltes Wüstenklima (Köppen BWk) mit viel Sonnenschein und starkem maritimen Einfluss. Die ausgeprägte Trockenheit und Wasserknappheit werden neben der hohen Luftfeuchtigkeit und dem als Camanchaca bekannten Morgennebel durch den Humboldt-Strom reguliert. Darüber hinaus erzeugt der pazifische Antizyklon Winde aus dem Süden und Südwesten. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 16.8 ° C. Die […]

Calama Klima

Calama besteht aus zwei unterschiedlichen Einheiten: der Wüste und den Anden. Das Wüstenklima zwischen 2.000 und 3.000 m ist durch jährliche Niederschläge gekennzeichnet, die 35 Millimeter nicht überschreiten. Die Durchschnittstemperatur beträgt 11,2 ° C (52,2 ° F) während des ganzen Jahres mit drastischen Veränderungen zwischen durchschnittlichen Tagestiefs von über 20 ° C (68 ° F) […]

Talca Klima

Das Klima ist mediterran mit warmen Sommern von November bis April. Die Winter sind regenreich und kühl, Schnee fällt in Talca aber sehr selten. Im Umland findet man sehr viele Weingüter und landwirtschaftliche Verarbeitungsbetriebe. Die Pazifikküste ist in weniger als einer Stunde mit dem Auto erreichbar. Nach Osten hin beginnen in einiger Entfernung die urwüchsigen Naturwälder […]

Los Ángeles (Chile) Klima

In dieser Region herrschen warme (aber nicht heiße) und trockene Sommer ohne durchschnittliche Monatstemperaturen über 24°C. Gemäß dem Köppen-Klimaklassifizierungssystem hat Los Ángeles ein warmes mediterranes Sommerklima, das auf Klimakarten mit “Csb” abgekürzt wird. Klimatabelle:

Chillán Klima

Chillán hat ein mediterranes Klima (Köppen-Klimaklassifikation Csb). [8] Die Winter sind kühl, aber mild mit einem Juli-Durchschnitt von 7,9 ° C. Der meiste Niederschlag fällt in dieser Jahreszeit, wobei Mai bis Juli mit einem Durchschnitt von über 200 Millimetern die nassesten Monate sind. [9] Die Sommer hingegen sind trocken und warm mit einem Durchschnitt von […]

Concepción Klima

Das Klima in Concepción ist klassifiziert als Köppen Csb, mit einem trockenen Sommer Nadir im Februar. Das kühle Wasser des Pazifischen Ozeans sorgt das ganze Jahr über für milde Temperaturen. Die Temperaturen überschreiten selten 30 ° C (86 ° F) oder fallen unter 0 ° C (32.0 ° F). In den sechs Monaten zwischen Mai […]

Temuco Klima

Klimatisch gesehen liegt Temuco an der Grenze des Mittelmeertals Chiles, wenn auch mit ozeanischem Klima (Köppen-Klimaklassifikation: Cfb). Das ganze Jahr über wechseln sich zyklonale und antizyklonale Einflüsse mit einer deutlich trockeneren Sommerperiode ab (obwohl nicht so trocken wie Santiago oder andere Zentraltalstädte, die gerade genug Niederschläge erhalten, um eine Einstufung des Mittelmeerklimas zu vermeiden). Seine […]

Valdivia Klima

Das Klima ist ganzjährig feucht-gemäßigt. Die Region ist insbesondere im Südwinter regenreich; die Temperaturen schwanken zwischen 8 °C im Juli und 17 °C im Januar. Klimatabelle:

Punta Arenas Klima

Punta Arenas hat aufgrund seiner äußersten südlichen Breite ein subpolares ozeanisches Klima (Köppen-Klimaklassifikation Cfc), das an ein Tundra-Klima grenzt. Die saisonale Temperatur in Punta Arenas wird durch die Nähe zum Meer stark gemildert. Die durchschnittlichen Tiefstwerte im Juli liegen bei -1 ° C und die Höchstwerte im Januar bei 14 ° C. Es ist bekannt […]

Coyhaique Klima

Nach der Klimaklassifikation von Köppen hat Coyhaique ein ozeanisches Klima (Cfb), obwohl es wesentlich weniger nass ist als Küstensiedlungen wie Puerto Montt oder Puerto Aysén, da die Küstenberge einen erheblichen Schutz vor den Westwinden bieten. Die Temperaturen sind in den Monaten November bis April mäßig, während die Temperaturen von Mai bis Oktober kühl sind und […]

Anden

Die Anden auf der Westseite des südamerikanischen Kontinents gehören zu den längsten Gebirgszügen der Erde. Ihre vielfältige Landschaft umfasst Gletscher, Vulkane, grasbewachsene Ebenen, Wüsten, Seen und Wälder. In den Bergen stößt man vielerorts auf archäologische Stätten aus der vorkolumbianischer Zeit und wilde Tiere wie Chinchillas und Kondore. Angefangen von Venezuela im Norden erstreckt sich das […]

Nationalpark Bosque de Fray Jorge

Der Nationalpark Bosque de Fray Jorge (span. Parque Nacional Bosque de Fray Jorge) liegt in Chile in der Región de Coquimbo. Er ist Teil eines Biosphärenreservats der UNESCO. Der Nationalpark liegt 100 km südlich von La Serena fast direkt am Pazifik, sowie rund 30 km westlich von Ovalle. Der Fluss Río Limarí mündet circa zehn Kilometer […]

Osterinsel

Die 117 km² große Osterinsel (Rapa Nui) liegt 3700 km westlich von Chile und gehört zu den einsamsten Orten der Erde. Die Entfernung zum nächsten bewohnten Gebiet beträgt 1900 km. Die Inselform gleicht einen Dreieck und besteht zum Großteil aus Vulkangestein. Bekannt wurde die Osterinsel durch die Steinskulpturen der Rapa Nui. Diese Skulpturen tragen den […]

Mejillones Klima

Das Klima ist ein kühles Wüstenklima mit ariden Niederschlag. Die Stadt liegt an dem chilenischen Küstenstreifen im Norden, der im Regenschatten der Anden liegt. Die Temperaturen liegen im annehmen warmen Bereich. Niederschlag kommt bis auf wenige Tropfen nie vor. Von den Temperaturen her ist das Klima vergleichbar mit der südkalifornischen Pazifikküste. Klimatabelle:

San Pedro de Atacama Klima

Das kalte Wüstenklima der Stadt gehört zu den trockensten Klimaten der Erde. Die Stadt liegt in der Atacama-Wüste und weist daher einen niedrige Niederschlagsmenge auf. Klimatabelle:

Ovalle Klima

In Ovalle herrscht ein gemäßigtes Mittelmeerklima mit warmen Sommermonaten. Die Sommer sind staubtrocken, während die Winter um einiges feuchter sind. Klimatabelle:

Puerto Montt Klima

Die Temperaturen schwanken zwischen einer mittleren Temperatur von 6,6 °C im Juni und 14,5 °C im Januar. Die Region ist regenreich (Jahresniederschlagsmenge um 1700 mm), wobei der Südsommer trockener ist. Klimatabelle:

Osorno Klima

Das Klima ist gemäßigt-kühl. Im Sommer liegt die Temperatur durchschnittlich bei rund 15 Grad Celsius, der Winter ist relativ regenreich (von Juni bis August fallen durchschnittlich etwa 186,6 mm; der Jahresdurchschnitt liegt bei 110,96 mm), mit einer Durchschnittstemperatur von 7,2 Grad Celsius. Klimatabelle:

Arica Klima

In der Stadt herrscht Wüstenklima. Die Temperaturen schwanken im Jahresmittel um knapp 19 °C. Es regnet praktisch nie. Wasser aus den Anden sorgt dennoch für grüne Parkanlagen und ermöglicht eine ausgedehnte Landwirtschaft in den Flusstälern. Klimatabelle:

Städte Chile Klima

A: Antofagasta (17) Arica (07) B: Base General Bernardo O’Higgins Riquelme (31) C: Calama (16) Chillán (13) Concepción (12) Copiapó (18) Coquimbo (21) Coyhaique (08) H: Hanga Roa (30) I: Iquique (19) L: La Calera (27) La Serena (20) Llanquihue (32) Los Andes (22) Los Ángeles (14) M: Mejillones (02) O: Osorno (05) Ovalle (03) P: Porvenir (29) Puerto […]

Santiago de Chile Klima

In der Hauptstadtregion herrscht ein dem Mittelmeerraum vergleichbares Klima. Es wird stark durch den Humboldt-Meeresstrom entlang der Küste des Landes beeinflusst. Dieser fließt von Süden nach Norden und transportiert kaltes Meereswasser aus der Antarktis. Während zum Vergleich Nordeuropa vom warmen Golfstrom profitiert, liegen die Wassertemperaturen in Chile bei analogem Breitengrad (Nord-/Südkoordinate) deutlich niedriger. Eine Besonderheit des […]

Landschaften um Coyhaique

Coyhaique (auch Coihaique) ist eine Stadt im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Chile und die Hauptstadt der Región de Aysén (Region XI). Sie hat ca. 50.000 Einwohner (2002) und liegt rund 1650 km südlich von Santiago. Geographie: Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Río Simpson und Río Coyhaique an einem waldreichen Tal. Die Fernstraße Carretera Austral führt hindurch. […]

Salar de Tara

Der Salar de Tara ist eine geomorphologische Salzpfanne in der Atacamawüste in Nord-Chile. Er liegt eingebettet in der Hoch-Puna, rund 120 km östlich von San Pedro de Atacama. Der 48 km² große Salar hat offene Wasserflächen mit einer variierenden Gesamtausdehnung von 17,3 bis 26,4 km². Wasserschutzgebiet: Der Salar ist die Senke eines 1814 km² großen, abflusslosen Wassereinzugsgebiets, das zu 54 % […]

Parinacota

Der Parinacota (6348 m) ist ein Schichtvulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Gebiet der Atacama-Wüste. Er liegt im Nationalpark Lauca 145 Kilometer östlich von Arica in der West-Kordillere der Zentral-Anden. Zusammen mit dem Vulkan Pomerape, der nordöstlich von ihm liegt, bildet er den Payachata-Komplex. Zu seinen Füßen liegt der Lago Chungará. Seine gegenwärtige Tätigkeit beschränkt sich auf Fumarolenaktivität.

Ojos del Salado

Dieser Berg ist der höchste Vulkan der Erde. Mit 6.688 Metern höhe ist er der höchste Vulkan in Südamerika und der Erde. Der Vulkan liegt auf der Grenze von Argentinien und Chile. In der Atacama-Wüste erhebt sich der Vulkangigant an der trockensten Stelle der Erde.  

Calbuco

Der Calbuco ist ein 2003 m hoher, aktiver Stratovulkan im kleinen Süden Chiles in der Region Los Lagos. Seine Ausläufer reichen bis an das Südufer des Lago Llanquihueund an das nordwestliche Ende des Chapo-Sees. Der Vulkan ist Teil des Llanquihue-Naturreservates. Vulkanismus: Der Calbuco ist seit 1837 zehnmal ausgebrochen. Vor dem großen Ausbruch im April 2015 hatte es zuletzt am 26. August 1972 einen kleineren, vier Stunden dauernden […]

Patagonien

In Patagonien, der südlichsten Region Chiles und Argentiniens, ist mit dem chilenischen Inlandeis die größte zusammenhängende Eismasse außerhalb der Pole und Grönlands zu finden. Patagonien wird in zwei durch die Anden voneinander getrennte Großlandschaften unterteilt. Es besteht aus Westpatagonien, das überwiegend zu Chile gehört, und dem größtenteils zu Argentinien gehörenden Ostpatagonien. Oftmals wird auch das […]

Antofagasta

Antofagasta ist eine Region im Norden des Landes Chile, die den größten Teil der Wüste Atacama umfasst. Geographie: Der Río Loa ist längster Fluss Chiles mit rund 443 km, der auch durch die Stadt Calama fließt. Im Osten der Region zieht sich über hunderte Kilometer der Gebirgszug Cordillera Domeyko, der nach dem polnischen Geologen Ignacy Domeykobenannt ist, der lange Zeit in Chile […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]