Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Roraima-Tepui

Der Roraima-Tepui, auch Mount Roraimaoder Cerro Roraima, ist ein 2.810 m hoher Tepui im Dreiländereck zwischenVenezuela, Brasilien und Guyana. Er ist Namensgeber des brasilianischen BundesstaatesRoraima. Bis 1962 hieß die Region Território do Rio Branco, doch immer wieder kam es zu Fehlleitungen von Briefsendungen und Einwanderern, die in diese Region wollten, jedoch schließlich in der damaligen Hauptstadt Rio Branco des Acre-Territoriums ankamen. In der Gran Sabana befinden sich 115 Tepuis (Tafelberge), von denen der […]

Essequibo

Der Essequibo ist mit 700 km, nach anderen Angaben 1010 oder 965 km Länge der größte Fluss der Republik Guyana (Südamerika), außerdem Namensgeber der Kolonie Essequibo, die von 1616 bis 1814 in diesem Gebiet bestand. Der Fluss entspringt in den Acarai Mountains an der Grenze zu Brasilien und mündet bei Bartica in einem weiten Delta in den Atlantischen Ozean. Bei Bartica vereinigen sich Mazaruni und Essequibo, der von hier aus flussabwärts zum mächtigen, 5 km breiten, von […]

Potaro

Der Potaro ist ein Fluss in der Republik Guyana in Südamerika. Er entspringt am Mount Ayanganna in den Pakaraima Mountains (Bergland von Guyana) an der Grenze zu Brasilien. Südlich von Omai mündet der Potaro nach 225 km und einem Gefälle von 1800 Höhenmetern in den Essequibo. Im Flusslauf des Potaro befinden sich die Kaieteur- und Amatuk-Wasserfälle. In den letzten Jahren ist der Potaro durch die Goldgewinnung an seinem Flusslauf beträchtlichen Umweltbelastungen ausgesetzt. 1908 unternahm der deutsch-US-amerikanische Biologe Carl […]

Bergland von Guayana

Der Pico da Neblina (3.014 m) („Nebelspitze“), der höchste Berg Brasiliens und gleichzeitig die höchste Erhebung Südamerikas außerhalb der Anden, gehört zu den Tepius. Er liegt im Bergland von Guayana, das durch die mächtigen Tafelberge und eine endemische Tier- und Pflanzenwelt charakterisiert ist. Von einigen Tafelbergen stürzen die höchsten Wasserfälle der Welt, wie z. B. […]

Kaieteur-Fälle

Die Kaieteur-Wasserfälle des Potaro-Flusses liegen am Eingang zur Potaro-Schlucht, in der Region Potaro-Siparuni von Guyana (Südamerika). Die Kaieteur-Wasserfälle gehören zu den eindrucksvollsten Wasserfällen der Welt. Hier stürzt der Potaro-Fluss in einer einzigen Stufe auf einer Breite von fast einhundert Metern über eine Sandstein-Klippe 247 m vom Hochland Guyanas in das etwa auf Meeresniveau liegende Tiefland. Im Jahr 1908 erreichte der deutsch-US-amerikanische Biologe Carl H. Eigenmann die in der damaligen britischen Kolonie Britisch-Guayana liegenden Wasserfälle. Die Wasserfälle sind […]

Wasserfälle von Guayaná

Kaieteur-Fälle → Fallhöhe 247 m, Breite knapp 100 m King Edward VIII Falls

Tropische und Subtropische Feuchte Laubwälder

Afrotropisch: Humide Wälder Guineas: Benin, Elfenbeinküste, Ghana, Guinea, Liberia, Sierra Leone und Togo Küstenwälder des Kongo: Angola, Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Äquatorialguinea, Gabun, Nigeria, Republik Kongo, Sao Tome und Principe Wälder der Hochebene  Kameruns: Kamerun, Äquatorialguinea, Nigeria Humide Wälder des nördlichen Kongos: Zentralafrikanische Republik, Demokratische Republik Kongo Humide Wälder des zentralen Kongobeckens: Demokratische Republik Kongo […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg      

Amazonasbecken

Amazonasbecken Der größte Regenwald der Erde. Mit 7 Millionen km² nimmt er auch das größte Einzugsgebiet eines Flusses ein. In Zentrum und Norden des Südamerikanischen Kontinents liegt dieses riesige Waldgebiet. Der Regenwald wird auch „Lunge der Erde“ oder „grüne Hölle“ genannt. Leider wird dieses riesige Naturwunder zerstört durch den Menschen; mit Waldbränden und Rodungen ist […]