Moosbach (Isar)

Der Moosbach ist ein knapp 11 km langer rechter Zufluss der Isar im oberbayrischen Oberland. Die Quelle liegt auf 650 m im Reichtertshausener Tal, oberhalb des oberen Thanninger Weiher, auf der Höhe von Fraßhausen. Zuerst durchfliesst der Moosbach ein großes Schilfgebiet, um schließlich zu den Thanninger Weihern aufgestaut zu werden. Ingesamt bildet der Moosbach drei […]

Lake Tahoe – Nevada State Park (NV)

Der Lake Tahoe-Nevada State Park ist ein 57,78 km² großes Schutzgebiet an der Nordostküste des Lake Tahoe im Bundesstaat Nevada. Das Marlette Lake Water System, ein National Register of Historic Place und Historic Civil Engineering Landmark, liegt im State Park. Sektionen des Parks: Sand Harbor: Der Sand Harbor ist ein langer Sandstrand mit Picknick-Plätzen, Naturpfaden […]

Warren Dunes State Park (MI)

Der Warren Dunes State Park ist ein 7,9 km² großes Schutzgebiet an der Ostküste des Lake Michigan im Berrien County (Michigan). Der State Park weist eine der populärsten Sanddünen Michigans auf und zieht jährlich bis zu über eine Millionen Touristen an. Sanddünen: Im State Park findet man riesige Sanddünen vor. Zu den größten Dünen zählt […]

Great Falls of the Passaic River (NJ)

Die Great Falls des Passiac River stellen einen markanten und 23 m hohen Wasserfall bei Paterson (New Jersey) dar. Der Wasserfall mitsamt Umgebung werden vom National Park Service verwaltet. Seit 2009 handelt es sich um einem National Historical Park. Der Wasserfall entstand während der letzten Kaltzeit vor 13.000 Jahren. Zuvor war der Wasserlauf von einer […]

Gooseberry Falls State Park (MN)

Der Gooseberry Falls State Park liegt an der Küste des Oberen Sees im Bundesstaat Minnesota. Der Park ist 678 ha groß und liegt 20 km nordöstlich von Town Harbors (Lake County-MN). Hauptattraktion des Parkes sind die Wasserfälle des Gooseberry River. Landschaft: Die Felsenküste und die fünf Wasserfälle gehören zu den größten Sehenswürdigkeiten des Parks. Die […]

Copper Falls State Park (WI)

Der Copper Falls State Park liegt nordöstlich von Mellen im Ashaldn County (Wisconsin). Der Park ist 12,4 km² groß und ist über den Wisconsin Highway 169 erreichbar. Ausgewiesen wurde der Park 1929. Der Park wird vom Bad River und den Tyler Forks durchflossen. Dabei enstehen Stromschnellen und Wasserfälle, wie die 9 m hohen Brownstone Falles […]

Rocky Arbor State Park (WI)

Der Rocky Arbor State Park ist ein staatlich geschützter Park in der Wisconsin Dells-Region. Ausgewiesen wurde der State Park im Jahr 1932. Grund der Errichtung des Parks sind die Gesteinsaufschlüsse, die zu pittoresken Felswänden und -formen erodiert wurden. Naturgeschichte: Die Region besteht aus 500 Mio. Jahren alten Sandstein des späten Kambrium. Damals stellte die Region […]

Ottawa National Forest (MI)

Der Ottawa National Forest ist ein 401.860 Hektar großes Naturschutzgebiet der Upper Peninsula im nordwestlichen Teil des Bundesstaates Michigan. Der National Forest liegt in den Counties Gogebic und Ontonagon. Iron, Houghton, Baraga und Marquette County haben Anteil am Forst. Das Schutzgebiet wird vom U.S. Forest Service verwaltet. Verwaltungssitz des Parks ist Ironwood (MI), an der […]

Tahquamenon Falls (MI)

Die Tahquamenon Falls sind zwei unterschiedliche Wasserfälle des Tahquamenon River. Beide liegen nahe des Lake Superior (Oberen See) auf der östlichen Upper Peninsula of Michigan. Das Wasser weist eine auffallende Braunfärbung auf. Grund dafür sind die Abwässer der umliegenden Sümpfe, die in den Fluss abfließen. Aufgrund dessen werden die oberen Wasserfälle auch “The Root Beer […]

Great Falls of the Potomac River (MD-VA)

Die Great Falls des Potomac River gehören zu den spektakulärsten Wasserfällen der nordöstlichen USA und Mid-Atlantic-States. Die Wasserfälle befinden sich rund 22 km stromaufwärts von Washington D. C. An dieser Stelle überquert der Potomac River die Fall Line zwischen dem Piedmont und der Atlantischen Küstenebene. Beliebt sind die Wasserfälle fürs Kajakfahren, Wildwasserrafting, Klettern und Wandern. […]

Mather Gorge (MD)

Die Mather Gorge ist eine Schlucht des Potomac River. Sie befindet sich flussabwärts von Great Falls im Bundesstaat Maryland, direkt an der Grenze zu Virginia. Das Flussufer von Maryland befindet auf der Bear Island, die Tel des Chesapeake and Ohio Canal National Historical Park. Die Seite Virginias gehör zum Great Falls Park. Beide Parks sind […]

Pocomoke State Forest (MD)

Der Pocomoke State Forest ist ein staatliches Waldgebiet im südlichen Maryland. Er liegt an beiden Ufern des Pocomoke River im Worcester County (Maryland). Der nördliche Teil liegt zwischen den Dividing und Nassawango Creeks. Das Pocomoke River Wildlife Management Area grenzt an den südlichen Teil des State Forest. Das Waldgebiet erstreckt sich auf einer Fläche von […]

Ricketts Glen State Park

Der Ricketts Glen State Park gehört zu den malerischsten und schönsten Gegenden des Bundesstaates Pennsylvania. Der große Park weist eine Fläche von 52,79 km² auf. Gelegen ist das Naturschutzgebiet in den Counties Luzerne, Sullivan und Columbia, also somit im Nordosten Pennsylvanias. Im State Park liegt das kleinere Schutzgebiet der Glens Natural Area, ein National Natural […]

Bushkill Falls (PA)

Die Bushkill Falls sind eine Serie von acht Wasserfällen, von denen der höchste Wasserfall 30 m erreicht. Die Kaskaden liegen im nordwestlichen Pennsylvania in den Pocono Mountains. Beginnend am Oberlauf des Little Bush Kill fällt das Wasser den Berg hinunter zum Delaware River und bildet die Bushkill Falls, die Bridal Veil Falls, die Bridesmaid Falls, […]

Buttermilk Falls Natural Area

Das Buttermilk Falls Natural Area liegt nahe der Stadt Clyde im Indiana County des Bundesstaates Pennsylvania. Zentraler Punkt des Schutzgebietes sind die 14 m hohen Buttermilk Falls, die zu den höchsten Wasserfällen des Bundesstaates gehören. Hinter dem Wasserfall führt ein kleiner Trail.

Königstein und Kamelfelsen (Westerhausen-Harz)

Mit 189 m Höhe ist der Königstein eine Erhebung im nördlichen Harzvorland nahe Westerhausen (LK Harz-Sachsen Anhalt). Bekannt ist der Hügel für seien Felsformationen aus Sandstein, die “Kamelfelsen” genannt werden. Der Hügel verläuft von Nordwest nach Südost, wobei nach Nordosten relativ steil, nach Südwesten aber deutlich flacher abfällt. Zum Großteil ist der Rücken von Laubwäldern […]

Talsperre Wendefurth

Die Talsperre Wendefurth liegt im Unterharz im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt. An der Bode befindet sie sich zwischen den jeweils etwas entfernten Orten Elbingerode im Westnordwesten, Blankenburg im Nordnordosten, Thale im Ostnordosten und Hasselfelde im Südwesten. Ihre 43,5 m hohe Staumauer staut besonders die Bode und deren Zufluss Rappbode zum etwa 78 ha großen Stausee Wendefurth auf. Mit weiteren Stauanlagen, […]

Rappbode-Talsperre

Die Rappbode-Talsperre liegt im Unterharz im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt. An der Rappbodebefindet sie sich zwischen den jeweils etwas entfernten Ortschaften Elbingerode im Nordwesten, Blankenburg im Nordnordosten, Thale im Ostnordosten und Hasselfelde im Süden. Die Staumauer ist maximal 106 m hoch, und somit die höchste Staumauer Deutschlands. Diese staut die Rappbode und deren Zufluss Hassel zum etwa […]

Roßtrappe

Die Roßtrappe ist ein 403 m ü. NHN hoher Granitfels im Harz. Sie liegt auf der Flur der Stadt Thale im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz. Von der Roßtrappe erschließt sich ein Ausblick auf die Felsen des Hexentanzplatzes, die „Steinerne Kirche“, ins Bodetal und Harzvorlandmit der Stadt Thale sowie zum Brocken. Geographie: Der Granitfels der Roßtrappe erhebt sich hoch über das Bodetal. Zu erreichen ist der Felsen von Thale, Treseburg oder Wienrode auf einer Fahrstraße, […]

Alpenpanorama bei Jenhausen (WM-Obb)

Südlich von Jenhausen an der Staatsstraße 2064 hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Alpen. Der Blick reicht im Osten von der Benediktenwand und dem Karwendel, bis im Westen zum Wettersteingebirge und den Ammergauer Alpen. Der Ort liegt im Landkreis Weilheim-Schongau nördlich der Staatsstraße zwischen Magnetsried und Seeshaupt am Starnberger See. Die sanften Hügellandschaft mit […]

Königsdorfer Moorplatte

Die Gemeinde Königsdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen (Oberbayern) weist in der Umgebung eine hohe Dichte an Moorgebieten auf. Grund hierfür ist die geographische und topographische Lage des Ortes. Königsdorf liegt auf der Königsdorfer Moränen- und Moorplatte. Die hohe Dichte an Moorgebieten ist auf die geologische Lage zurückzuführen. Während der letzen Eiszeit war der Ort von […]

Sonnenhofer Filze

Die Sonnenhofer Filze sind ein Moorgebiet südwestlich von Königsdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Filze liegt auf der Königsdorfer Moränen- und Moorplatte, praktisch dem südlichen Seebecken des ehemaligen und glazialen Wolfratshauser See. Die Landschaft der Filze wird von Moorwäldern und Marschländern des Zellwiesser Mühlenbachs geprägt. Zwischen den Moorwäldern befinden sich offene Heidelandschaften. Das Moor ist […]

Ewiges Meer

Mit rund 91 Hektar Wasserfläche ist das Ewige Meer der größte Hochmoorsee Deutschlands. Das Moor liegt auf ca. 8,5 m über den Meeresspiegel. Umgrenzt wird das Gewässer von einem weiten Komplex aus ungenutzter Fläche. Der See und seine moorige Umgebung bilden das 11,8 km² Naturschutzgebiet “Ewiges Meer und Umgebung”. Das NSG liegt in den Landkreisen […]

Naturschutzgebiet Zellbachtal

Das NSG (= Naturschutzgebiet) ist das jüngste seiner Art im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Das Zellbachtal wurde im Jahre 2002 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Grund hierfür war die geplante Kreismülldeponie in den 80er Jahren. Eine Bürgerinitiative konnte den Bau verhindern. Das NSG ist ca. 130 ha groß und liegt nördlich, sowie südlich des Zellbaches. Die nächsten Orte […]

Zellwieser Mühlbach

Der Zellwieser Mühlbach ist ein rechter Zufluss der Loisach im Gemeindegebiet von Königsdorf (Oberbayern, Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen). Der Bach entwässert die Moorlandschaften bei Königsdorf.  Er gehört zum Flusssystem der Donau. Der Abfluss erfolgt über die Loisach in die Isar und weiter in die Donau zum Schwarzem Meer. Der Bach weist eine Länge von 13,8 km […]

Tischberg (Oberbayern)

Die maximal 717 m hohe Anhöhe zwischen dem Südostufer des Starnberger Sees und dem Isarltal gehört zu den markantesten Landschaften des bayerischen Oberlands. Geographie: Das Hügelgebiet des Tischbergs erstreckt sich vom heutigem St. Heinrich am Ufer des Starnberger Sees bis nach Eurasburg im Isartal. Im Süden ragt er bis nach Faistenberg. Im Norden setzt sich […]

Moore südlich von Königsdorf: Rothenrainer Moore und Königsdorfer Alm

Im 1100 Hektar großen FFH-Gebiet „Moore südlich Königsdorf, Rothenrainer Moore und Königsdorfer Alm“ werden die natürlichen Landschaftsausschnitte des westlichen Tölzer Alpenvorlandes zwischen Isar und Loisach erhalten. Hochmoore, Übergangsmoore, Moorwälder, kalkreiche Niedermoore und Pfeifengraswiesen, Buckelfluren, Kalk-Trockenrasen und artenreiche Borstgrasrasen werden hier erhalten und wiederhergestellt. Zu dem FFH-Gebiet „Oberes Isartal“ besteht ein Verbund und eine Vernetzung der […]

Auerberg (Allgäu)

Der Auerberg, oder auch Schwäbische Rigi, ist ein 1055 m hoher Berg im Bayerischen Alpenvorland des Allgäus. Er gehört den Gemeindegebieten von Bernbeuren (Weilheim-Schongau/Oberbayern) und Stötten am Auerberg (Ostallgäu/Schwaben). Der Auerberg weist ein atemberaubendes Panorama auf. Von dort oben soll man auf 230 Ortschaften blicken können. Geographie: Der Berg liegt im Ostallgäu an der Grenze […]

Kreuzspitze (Ammergauer Alpen)

Die Kreuzspitze (auf amtlichen Karten Kreuzspitz) ist mit 2185 Meter der höchste Berg im bayerischen Teil der Ammergauer Alpen. Die Kreuzspitze ist nicht zu verwechseln mit dem Kreuzspitzl 906 Meter weiter südlich auf der österreichischen Grenze (2089 Meter), ebenso wenig mit der Kreuzspitze beim Hochvogel in den Allgäuer Alpen (2367 Meter). Geographie: Der Berg befindet sich südöstlich des Ammersattels im Ettaler Forst. Seinen Gipfel erreicht man am einfachsten über den Normalweg von […]

Isartal

Das Isartal gehört zu den schönsten und wildesten Landschaften Deutschlands. Der obere Talabschnitt zwischen Wallgau und Vorderriss, wird auch als “Bayerisches Kanada” bezeichnet. Der Name des Fluss bedeutet soviel wie die “Reißende” und stammt von der keltischen Sprache ab. Vom Karwendel bis zu ihrer Mündung in die Donau legt der Fluss eine Länge von fast […]

Donauauen bei Elchingen

Wenige Kilometer östlich von Ulm, im Landkreis Neu-Ulm, beginnen die Donauauen mit einer Kette von Stauseen. Zu beiden Flussufern der Donau, aber auch an den Ufern der einmündenden Iller, hat sich ein uriger Auwald erhalten. Dieser beherbergt vielerlei Laubbäume, Büsche und dichtes Bodengrün. Die nährstoffreiche Anschwemmung der Flüsse begünstigen das Wachstum des Auwaldes. Das Hochwasser […]

Lech-Donau-Winkel

Der Lech-Donau-Winkel gehört zu den wichtigsten Feuchtgebieten Europas und liegt östlich von Donauwörth und schliesst die Lech-Mündung mit ein. Hier hat sich ein beachtliches Auwaldgebiet erhalten. Dennoch werden die ursprünglichen Weichhölzern wie Pappeln, Eschen, Weiden und Traubenkirschen, von Hybrid-Pappeln, Fichten, Buchen und Ahorne verdrängt. Auch die Wasserentnahme durch die Frankenmetropole Nürnberg lässt den Grundwasserspiegel erheblich […]

Bettlerkarspitze

Die 2268 m hohe Bettlerkarspitze ist ein Gipfel der Sonnjochgruppe im östlichen Karwendel. Somit ist die Bettlerkarspitze die dritthöchste Erhebung der Berggruppe. Sie liegt zwischen dem Falzthurnjoch (2150 m) und der Schaufelspitze (2306 m). Das Kalkgestein stammt aus der Trias. Aufstieg: Der Normalweg führt von der Plumsjochhütte auf den Gipfel. Bis zum ebenfalls kreuzgeschmückten Vorgipfel […]

Plumsbach (Karwendel)

Der Plumsbach ist ein rechter Zufluss des Rißbachs und gehört somit den Flusssystem der Isar/Donau an. Die Quelle des Baches liegt unterhalb der Plumsjochhütte auf ca. 1530 m. Das Gelände besteht aus Latschenvegetation. Anschliessend fällt das Wasser relativ steil ins Plumsbachtal ab. Ein weitere größere Zufluss des Baches entspringt unterhalb der Bettelkarspitze und fliesst nach […]

Haseltalbach (Karwendel)

Der Haseltalbach entspringt unterhalb des Kompars und ist ein Zufluss des Plumsbach. Im Oberlauf überwindet er steile Berghänge und Wiesen mit Latschengestrüpp. Anschliessend fliesst der Bach in das Haseltal. Dort ist die Vegetation weitgehend bewaldet. Nahe der Haselbachalm befindet sich ein ca. 10 m hoher Wasserfall. Am Wasserfall führt eine breite Forststraße vorbei. Nach dem […]

Grubenkarspitze

Die Grubenkarspitze gehört mit ihren 2663 m zur Hinterautaler-Vomper-Kette im Herzen des Karwendels. Klimatisch gesehen stellt das Rossloch, das Talende des Hinterautales und Ausgangspunkt für die Besteigung mehrer Gipfelspitzen (Grubenkar-, Dreizinken-, und Laliderer-Spitze), eine Besonderheit dar, da es einem Kältepol darstellt, da dieser im gesamten Winter im Schatten steht. Im Frühjahr ist die Grubenkarspitze als […]

Bärenwand (Karwendel)

Die Bärenwand ist eine Felsflanke des Bärenwandkopfs (1817 m). Diese markante Felsflanke erhebt sich dominant vom Enger Grund ab und stellt einen wahren Kontrast zum flachem Talboden des Rißbaches dar. Die Bärenwand weist eine Höhe von 600 m auf. Von 1200 m (Eng-Almen) bis auf 1800 m hebt die Flanke sich vom Tal ab. Ab […]

Risser Falk

Der Risser Falk ist ein 2413 m ü. A. hoher Berg in der Falkengruppe im Karwendel in Tirol. Das Gestein stammt aus der Mittlern Trias und besteht aus Wettersteinkalk. Der Gipfel ist aus dem Rißtal durch das Falkenkar oder von der Eng (1227 m ü. A.) über die Falkenhütte (1848 m ü. A.) und das Ladizjöchl erreichbar (Stellen II). Aus dem Rißtal weglos durch das […]

Laliderer Falk

Mit 2427 m ist der Laliderer Falk der höchste Berg der Falkengruppe und liegt im Karwendel-Gebirge. Die Besteigung des Gipfels ist anspruchsvoll. Der gewöhnliche Anstieg führt vom Laliderer Tal durch das Blausteigkar und die Sprungrinne auf den Gipfel. Der Normalweg ist weglos. Es kommt zu mäßigen Schwierigkeiten. Beim Klettern muss die Drei-Punkt-Haltung eingenommen werden. Die […]

Landschaft um Malenice (Südböhmen)

Malenice befindet sich beiderseits der Volyňka im Vorland des Böhmerwaldes. Am nordöstlichen Ortsausgang mündet der Bach Radhostický potok in die Volyňka. Im Norden erheben sich der Betaň (651 m) und der Pátek (589 m), nordöstlich der Brankovec (639 m), im Südosten der Bořkův kopec (636 m), südlich der Háj (643 m) und der Věnec (Wienec, […]

Golestan-Nationalpark

Der Park ist der älteste Nationalpark des Iran. 1976 wurde der Nationalpark auf Basis zweiter Schutzgebiete (Almeh und Yashki) ausgewiesen. Der Park ist bekannt für seine vielfältige Landschaft und artenreiche Tierwelt. Geographie: Der liegt im nordöstlichen Teil des Landes in der Provinz Golestan. Der schützt eine flache von 91.890 Hektar und liegt im Übergangsbereich zwischen […]

Hole-in-the-Wall (Südafrika)

Die Felsformation “Hole-in-the-Wall” ist ein natürlicher Steinbogen an der Wild Coast im Eastern Cape von Südafrika. Die Formation ist Teil einer Gezeiteninsel und bildet Unterhöhlung der Insel, aufgrund der Erosionskräfte. Die Wellen durchbrachen das Gestein der Insel. Sie liegt an der Mündung des Mpako River, ca. 8 km südlich der Coffee Bay.

Antiatlas

Der Antiatlas ist ein 300 Mio. Jahre altes Teilgebirge des Atlas im südwestlichen Marokko. Das Gebirge erreicht eine Höhe von fast 3000 m und erstreckt sich über 500 km von Südwest nach Nordost. Er geht nahtlos in die Sahara über. Die Gebirgslandschaft gleicht einen Trümmerfeld mit unfruchtbarer, unwirtlicher und lebensfeindlicher Ausstrahlung. Die Hitze ist unerträglich […]

Aukštaitija-Nationalpark

Das “Hochland” Litauens liegt im äußersten Norden des Landes und ist ein scheinbar wahre Wildnis, die jedoch von einem Atomkraftwerk in äußerster Nähe zerstört wird. “Das Land der Seen” wird Litauen häufig genannt, vor allem trifft dies auf die Region von Aukštaitija zu. Dort findet man ganze Seenketten zwischen den Städten Zarasai, Utena, Molitai, Švenčioneliai und […]

Schlögener Schlinge

Die Schlögener Schlinge ist eine Flussschleife der Donau um fast 180 Grad zwischen Engelhartszell und Obermühl in Oberösterreich. Unmittelbar hintereinander durchführt die Donau zwei dramatische Richtungswechsel, einer davon ist die Schlögener Schlinge, die im Jahr 2008 von der oberösterreichischen Bevölkerung zum “Naturwunder Oberösterreichs” ernannt wurde. Vor der Regulierung des Flusses galt die Schlinge, las heikelste […]

Una-Schlucht

Die Una-Schlucht gehört zu den wertvollsten Naturschätzen Bosniens. Der Fluss fliesst von Bosanska Krupa bis nach Bihać durch die tiefe und beeindruckende Schlucht. Ingesamt ist sie 22 km lang und gut geeignet für Kajak- und Raftingtouren. Hier werden offizielle Wettkämpfe ausgetragen. Massaker: Trotz der Schönheit, ist die Una-Schlucht auch ein Austragungsort eines scheußlichen Massakers: Kurz […]

Tuschetien-Nationalpark

Im zentral-östlichen Teil des Großen Kaukasus liegt der tuschetische Nationalpark, der zu einem beliebten Ausflugsort in den Sommermonaten zählt. Die Landschaft ist mit von Rhododendron bedeckten Verhängen geprägt. Nahe Torguas Abano liegt eine Mineralwasserquelle. Der Nationalpark wurde 2003 ausgewiesen und ist mit einem Naturreservat und Landschaftsschutzgebiet verbunden. Zusammen gesehen bilden die drei Schutzgebiete, das größte […]

Fruška Gora (Serbien)

Der Frankenwald (serb.die “Fruška Gora”) ist ein niederes Mittelgebirge des nördlichen Serbiens in der Provinz Vojvodina. Der Name leitet sich auf die frühere Präsenz der Franken ab. Das Gebirge schiebt sich wie ein Riegel durch die flache Ebene der Vojvodina. Geologisch betrachtet ist die Fruška Gora ein nach Osten vorgeschobener Gebirgszug der Alpen. Für die […]

Nationalpark Llogara

Der Park ist ein beliebtes Ausflugsziel für Bergwanderer und Klettere. Viele Besucher kommen auch aus Tirana und Durrës. Die Landschaft ist von dichten Buchen- und Eichenwäldern bedeckt. In den höheren Lagen findet man Kiefernwälder vor. Wie in den anderen Schutzparks leben hier noch viele, teils auch seltene Wildtiere, wie das Damwild, der Fuchs, Eichhörnchen, Wildschwein […]

Hohe Garbe

Die Auenlandschaft der Hohen Garbe zählt zu den bedeutendsten und wertvollsten Auwäldern Deutschlands und Mitteleuropas. Die Au liegt verborgen in der nördlichen Altmark (Sachsen-Anhalt) zwischen Wahrenburg und Schnackenburg. Die jahrhundertalten Eichen und Ulmen werden von der Elbe dicht umschlungen. Die Auenlandschaft ist eines der letzten Augebiet der Unteren Mittelelbe. Im Auengebiet findet man selten Vogelarten […]

Stausee Kelbra

Die Kelbra-Talsperre liegt in der Goldenen Aue zwischen dem Kyffhäusergebirge und dem Harz. Aufgrund der speziellen Windverhältnisse ist der Stausee bei Surfern sehr beliebt. Seit 1966 wird hier die Helme, vor allem zum Hochwasserschutz, aufgestaut. Der See weist eine Fläche von 6 km² und ist ein wahres Paradies für Wassersportler und Camper. Die Kelbra-Talsperre ist […]

Zhajyk-Delta

Die Mündung des Zhajyk liegt südlich von Atyrau und steht unter Naturschutz. Die Deltalandschaft besteht aus hunderten von Inseln und Inselchen, sowie dichten Schilfgüteln. Diese stellen ein wichtigste Rückzugsgebiet für Wasservögel und Störe dar. Das Mündungsgebiet des Zhajyk ist der einzige Ort mit einer solch großen Anzahl an Stören, nicht mal das Wolga-Delta weist eine […]

Chatkalskiy-Reservat

Das Chatkalskiy-Schutzgebiet ist ein staatliches Naturreservat in der Provinz Taschkent. Das Gebiet schütz eine Fläche von 570 km². Die Landschaft besteht aus Gebirgssteppen, Bergwäldern, alpinen Wiesen, Flusstälern und Flussuferwälder. Das Naturreservat wurde 1947 ausgewiesen und ist seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes.

Repetek-Wüstenreservat

Das Reservat Repetek liegt 70 km in südlicher Richtung von Turkmenabat entfernt, direkt an der Straße nach Mary. Das Schutzgebiet wurde 1927 ausgewiesen, dennoch gab es schon 1912 eine wissenschaftliche Station in der Region. Grund für die Ausweisung des Reservates war der Schutz und das Erforschen einzigartiger und seltener Flora und Fauna. 1979 wurde das […]

Chihuahua-Wüste

Die Chihuahua-Wüste liegt im Grenzgebiet der USA und Mexiko. Sie ist mit einer Fläche von ca. 518.000 km² die größte aller nordamerikanischen Wüsten und liegt hauptsächlich auf dem Gebiet der mexikanischen Staaten Chihuahua und Coahuila. Allerdings reichen ihre Ausläufer bis in einige US-Bundesstaaten: Sie nimmt südöstliche Teile von Arizona, den Süden von New Mexico und den […]

Parque nacional Cascada de Basaseachi

Der Nationalpark liegt im westlichen Tel des nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua im Herzen der Sierra Madre Occidental. Benannt wurde der Park auch der Cascada de Basaseachic, dem zweithöchstem Wasserfall Mexikos mit 246 m. Der Wasserfall fällt in den Candameña-Canyon (Barranca de Candameña) herab. Dieser wurde Überjahrmillionen vom Basaseachic-Fluss so geschaffen. Der Großteil des Parks ist mit Pinien-Eichenwäldern überdeckt. […]

Parque Nacional Cumbres de Majalca

Der Cumbres de Majalca Nationalpark ist ein Nationalpark im nordmexikanischen Bundesstaates Chihuahua. Er liegt 88 km nordwestlich der Stadt Chihuahua. Der Park ist für sein Felsformationen bekannt, die durch Wind und Wetter in ihre heutigen Form erodiert worden sind. 1939 wurde er ausgewiesen und schützt eine Fläche von 4,772 ha. Ausgewiesen wurde der Nationalpark für den […]

Médanos de Samalayuca

Die Samalayuca-Dünen, traditionelle bekannt als Los Medanos (span. die Dünen) oder als Medanos de Samalayuca, sind ein großes Dünenfeld aus Sand im nördlichen Teil des mexikanischen Bundesstaates Chihuahua. Das Dünenfeld ist verstreut über die Wüsten des Südens und bis in den Südwest und -ost der Stadt (Ciudad) Juárez. Ingesamt beträgt die Fläche 2000 km² und […]

Habicht (Stubai)

Der Habicht (Hager oder Hoger) ist ein 3277 m hoher und massiver Berg in den Stubaier Alpen. Das Bergmassiv liegt zwischen dem Stubaital (Nordwesten), dem Pinnistal (Osten) und dem Gschnitztal (Südosten). Der Habicht ist der höchste Gipfel des Habichtkammes. Auf dem Habicht liegen drei Gletscher: Mischbachferner (Nordseite), Pinnisferner (Nordostseite) und der Habichtferner (Südostseite). Unterhalb der […]

Schlucht des Alpeiner Baches (Stubai)

Beim Ausstieg. zur Franz-Senn-Hütte erreicht man nach dem kurzen und knackigen Anstieg, die Hochebene der Alpeiner Alm. Weiter Richtung Franz-Senn-Hütte erkennt man eine gewaltige Schlucht. Das donnernde Wasser hört man schon in weiter Entfernung. Gewaltige Schmelzwässer des Alpeiner Ferners und den anderen Zuflüssen schneiden sich fortwährend in das harte Gestein der Stubaier Alpen ein. Von […]

Schlicker Seespitze (Stubai)

Die 2804 m hohe Schlicker Seespitze mit ihrem Felsmassiv ist ein markanter Berg im Stubaital und stellt einen massiven Kalkkögel der Stubaier Alpen dar. Das Gestein ist äußerst porös und der Berg stellt den südwestlichen Eckpfeiler der Kalkkögel-Kette dar. Der Gipfel stellt einen beliebten Aussichtspunkt dar. Von der Schlicker Seite her präsentiert sich das Massiv […]

Vordere Sommerwand (Stubai)

Die Vordere Sommerwand (2715 m) ist eine Felswand der Alpeiner Berge der Stubaier Alpen. Diese liegt unmittelbar und südlich der Franz-Senn-Hütte und ist auf einem gut markiertem und teils nicht schweren Steig erreichbar. Ab der Abzweigung zum Sommerwandferner führt ein schmaler Steig über die steile Südostflanke auf den Gratrücken zum Gipfel. An einigen Passagen des Grates […]

Rinnenspitze

Die Rinnenspitze ist ein 3003 m hoher Gipfel in den Stubaier Alpen. Der Berg gehört der Alpeiner Berge an und liegt im Bundesland Tirol. Am Fuße der Rinnenspitze liegt der von glazialen Steinblockfeldern umgebener Rinnensee. Anstiege: Von der Oberrisshütte über die Alpeiner Alm zur Franz-Senn-Hütte wandern (2 Stunden). Anschließend führt der Weg Richtung Rinnensee, zweigt […]

Lüsener Ferner

Der Lüsener Ferner ist ein relativ großer Gletscher in den Stubaier Alpen. Er liegt am Talschluss des Lüsenstal, einem südlichen Seitental des Sellraintales. Der Lüsener Fernkogel bildet den nordöstlichen Endpunkt des Tales und weist einen ca. 3 km langen Grat auf. Der Gletscher ist von mehreren schroffen Gipfeln umgeben: Lüsener Fernkogel (3298 m), Hinterer Brunnenkogel […]

Zeller Winkel

Unter dem “Zeller Winkel” versteht man das Gemeindegebiet von Dietramszell. Fraßhausen liegt im nördlichen Gemeindeteil, nahe der Grenze zur Gemeinde Egling und dem Landkreis München. Die Landschaft des Winkels wird grundsätzlich durch die glaziale Moränenlandschaft geprägt. Zu den höchsten Hügeln der Dietramszeller Gemeinde ist die Peretshofer Höhe, der Jasberg und die Leiten. Richtung Bad Tölz, […]

Leutaschklamm

Durchflossen von der Leutascher Ache, liegt die Leutaschklamm bei Mittenwald und Unterleutasch an der bayerisch-tirolerischen Grenze. Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat die Klamm als wertvolles Geotop ausgewiesen. Die Klamm ist 1650 m lang und gilt somit als längste erschlossene Klamm der östlichen Kalkalpen. Historie: 1880 war die Klamm bis zum Wasserfall (23 m) teilweise erschlossen […]

Coron

Sie ist die drittgrößte Inseln der Calamian-Inseln und gehört zu den Palawan-Inseln im Westen von Philippinen. Die Fläche beträgt 71 km² und es leben ca. 2500 Menschen auf der Insel. Die Insel ist dicht bewachsen und da die karstigen Steilhänge keinen dichten Tropenwald zulassen, ist das Eiland zum größtenteils mit einer macchiaähnlichen Vegetation überzogen. Die Coron-Bucht […]

Cullasaja River Gorge Scenic Byway

Die Route führt entlang der Berge oberhalb des Cullasaja River. Von der Straße aus hat man prächtige Blicke auf unterschiedliche Wasserfälle. Die Route ist knapp 30 km lang und nimmt eine halbe Stunde Fahrzeit in Anspruch. Die beste Reisezeit ist vom Frühling bis Herbst. Routenbeschreibung: Die Route startet in Franklin, auch “Juwelen-Hauptstadt der Welt” (engl. […]

Gold Mint Trail

Der Gold Mint Trail ist ein mäßig befahrener und ca. 21,4 Meilen langer Wanderweg nahe des Ortes Sutton. Die Schwierigkeit des Weges wird als “mäßig” eingestuft und bietet eine Reihe an Aktivitätsmöglichkeiten an. Die beste Wanderzeit ist von Juni bis September. Zuerst folgt der Wanderweg das westliche Ufer des Little Susitan Rivers bis zu seiner […]

Percé Rock

Der Percé Rock ist ein großer Küstenfelsen im Golf von Saint Lawrence. Er liegt unmittelbar an der Spitze der Gaspo-Halbinseln in Quebec (Kanada) in der Percé Bay. Percé Rock erscheint aus der Ferne wie ein Schiff unter Segeln. Es ist eines der größten natürlichen Bögen der Welt im Wasser und gilt als eine geologisch und historisch […]

Bighorn River (WY-MT)

Der Bighorn River ist ein 444 km (mit Wind River 742 km) langer Zufluss des Yellowstone Rivers in den Bundesstaaten Wyoming und Montana. Etwa 7 km südlich von Thermopolis befindet sich ein Punkt, oberhalb welchem der Fluss die Bezeichnung Wind River trägt. Flusslauf: Quelle: Der Fluss entspringt als Wind River in der Wind River Range, südlich der […]

Flathead River (MT)

Der Flathead River ist ein rechter Nebenfluss des Clark Fork im US-Bundesstaat Montana. Er liegt in den östlichen Rocky Mountains und sein Tal wird zum grenzüberschreitenden Crown of the Continent Ecosystem gezählt. Der United States Geological Survey betreibt in Perma in der Nähe der Mündung in den Clark Fork einen Pegel. Im langjährigen Mittel beträgt die […]

Devils Thumb

Devils Thumb (engl. für „Teufelsdaumen“) ist ein 2777 m hoher Berg an der Grenze zwischen Alaska (USA) und British Columbia (Kanada). Der Berg befindet sich 47 km nordöstlich von Petersburg (Alaska) im Stikine Icecap. Er bildet eine der höchsten Erhebungen der Boundary Ranges, die zu den Coast Mountains zählen. Als Grenzgipfel trägt er auch die Bezeichnung Boundary Peak […]

Adirondack Mountains (NY)

Die Adirondack Mountains oder Adirondacks sind ein Gebirge im nordöstlichen Teil des US-Bundesstaates New York. Es bildet einen Teil der Wasserscheide zwischen Sankt-Lorenz-Strom und Hudson River und bildet eine größere Einheit mit den Laurentinischen Bergen, nördlich des Sankt-Lorenz-Strom. Am östlichen Ende der Adirondack Mountains liegen die Seen Lake Champlain und Lake George. Das südliche Ende des […]

Mentasta Mountains (AK)

Die Mentasta Mountains bilden einen Gebirgszug im östlichen Alaska. Die maximale Höhe des Gebirges beträgt 2315 m. Teilweise liegen die Berge im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark und im Tetlin National Wildlife Refuge. Die Mentasta Mountains gehören zu den östlichen Ausläufern der Alaska Range. Begrenzung: Die Grenzen des Gebirges werden vom Slana River im Westen, dem Jack Creek im […]

Teklanika River (AK)

Mit ungefähr 150 km Länge bildet der Teklanika River einem linken Nebenfluss des Nenana Rivers in Alaska. Die Quelle des Flusse befindet sich im nordöstlichen Teil des Denali-Nationalparks im Gebirge der Alaska Range. Der Teklanika wird von zwei Gletscher gespeist (Cantwell-Geltscher, zweiter unbenanntI). Er fliest nordwärts und durchschneidet zwei Höhenrücken, bevor in die Tanana-Kuskokwim-Teifebene eintritt […]

Bridgeton Mill (IN)

Die Bridgeton Mill ist durch eine überdachte Brücke erreichbar, diese führt über den Mühlendamm und einem künstlichen Wasserfall. Der Damm ist 3 m hoch und 66 m lang. Der eigentliche Wasserfall ist ca. 65 m breit. Die Brückenlänge beträgt ca. 70 m. Die Bridegton Mill gehört zu den malerischsten historischen Mühlen der amerikanischen Geschichte. Typisch […]

Martha’s Vineyard (MA)

Martha’s Vineyard ist eine 231,75 km² große Insel vor der Südküste von Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts. Ursprünglich war die Insel ein Gebiet der Wampanoag-Indianer; in ihrer Wampanoag-Sprache nannten sie die Insel Noepe beziehungsweise Land unter den Strömen. Martha’s Vineyard umfasst sechs der sieben Gemeinden des Dukes County (Aquinnah, Chilmark, Edgartown, Oak Bluffs, Tisbury, West Tisbury). […]

Parker River National Wildlife Refuge

Das Parker River National Wildlife Refuge wurde 1942 in erster Linie gegründet, um den Zugvögeln Nahrung, Ruhe und Nistplätze zu bieten. Die Zuflucht am Atlantic Flyway ist für Wasservögel, Watvögel und Singvögel während der Migrationszeit von entscheidender Bedeutung. Im Jahr 1985 fügte der Trust for Public Land der Zuflucht weitere 12 Morgen hinzu. Dieser unberührte Küstenlebensraum […]

Štrbački Buk

Der Štrbački Buk ist ein insgesamt 24,5 Meter hoher Wasserfall des Flusses Una, der an dieser Stelle die Grenze zwischen Bosnien und Herzegowina auf der östlichen sowie Kroatien auf der westlichen Flussseite bildet. Der Wasserfall befindet sich nahe den Ortschaften Kulen Vakuf und Orašac, welche zur Gemeinde Bihać gehören. Er besteht aus mehreren nahe beieinander […]