Playa Balandra

Der Playa Balandra ist ein Strand auf der Baja California-Halbinsel im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur. Der Strand liegt an der Ostküste der Halbinsel. Am nördlichen Ende des Strandes findet man den Hongo de Balandra vor.  

Iztaccíhuatl

Der Iztaccíhuatl (oder Ixtaccíhuatl, in neuer Nahuatl-Schreibweise Istaksiwatl, auch Iztactépetl bzw. Istaktepetl oder auch Mujer dormida ‚schlafende Frau‘) ist mit 5230 m der dritthöchste Berg Mexikos nach dem Citlaltépetl und dem Popocatépetl. Er liegt ca. 70 km südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt und ist bei guten Sichtverhältnissen von der Stadt aus sichtbar. Der Iztaccíhuatl liegt 18 km nördlich vom Popocatépetl und ist von ihm durch den etwa 3700 m hohen Paso de Cortés getrennt.

Algodones-Dünen

Die Algodones-Dünen (engl. Algodones Dunes) sind ein etwa 85 km langes und bis zu 10 km breites Dünenfeld im Südosten Kaliforniens (Imperial County). Geographie: Sie liegen in etwa zwischen den Städten Niland im Nordosten und Los Algodones, einer der nördlichsten Städte Mexikos und verlaufen parallel zum Südwesthang der Chocolate Mountains. Klima: Sie sind ein Teil der Colorado-Wüsteund weisen mit 25 mm durchschnittlichem Jahresniederschlag bei 18,3 °C Jahresmitteltemperatur vollarides Wüstenklima auf. Entstehung: Der Sand stammt vermutlich vom […]

Mexikanische Bundesstaaten

Die Vereinigten Mexikanischen Staaten (span. Estados Unidos Mexicanos) – oder einfach nur Mexiko (span. México) – bestehen aus 31 Bundesstaaten (span. Estados), die jeweils von einem Gouverneur geleitet werden, sowie aus der Stadt Mexiko-Stadt (span. Ciudad de México, bis 2016 offiziell Distrito Federal, Bundesdistrikt), die die Hauptstadt des Landes bildet und von einem Regierungschef (span. Jefe de Gobierno) angeführt wird. Bundesstaaten: C: Chihuahua O: Oaxaca

Chihuahua (Stadt) Klima

Das Klima der Stadt ist ein kaltes Wüstenklima. Die Winter sind untertags warm, während es in der Nacht sehr kalt werden. Die Sommer sind lang und heiß. Die Regenzeit ist in den Monaten Juni bis September. Die Niederschläge sind semi-arid. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  

Chihuahua

Der Bundesstaat Chihuahua gehört zu den nördlichen Staaten des Landes. Chihuahua ist mit 247.938 km² der größte Bundesstaat Mexikos und hat etwa 3,4 Mio. Einwohner. Fläche: 247.938 km² Einwohnerzahl: 3,4 Mio. Einwohner Größte Stadt: Chihuahua (ca. 800.000 Einwohner) Lage und Landschaft: Er grenzt im Westen an Sonora, im Norden an die Vereinigten Staaten (New Mexico und Texas), im Osten an Coahuila, im Südwesten an Sinaloa, im Süden an Durango. […]

Bahía de Sebastián Vizcaíno

Die Bahía de Sebastián Vizcaíno ist eine weite Meeresbucht an der Westküste der mexikanischen Halbinsel Niederkalifornien. Geographie: Mit einer Küstenlänge von rund 480 km ist sie eine der ausgedehntesten Buchten des Pazifischen Ozeans an der Westküste Nordamerikas. Anteile an der Bucht haben die mexikanischen Bundesstaaten Baja California und Baja California Sur. Zum Nordstaat gehört auch die Isla de Cedros, die größte Insel der Bucht, die für ihre zahlreichen See-Elefanten bekannt ist. Der schmale Landzipfel […]

Culiacán Klima

Das Klima ist tropisch bis subtropisch bei relativ geringen jahreszeitlichen Temperaturschwankungen. Die Sommer sind mit durchschnittlich 36 °C heiß; Temperaturen von bis zu 44 °C sind dann möglich. Auch im Winter werden Höchsttemperaturen von über 20 °C erreicht, allerdings kann es nachts auf circa 10 °C abkühlen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 25 °C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: […]

Marine Ökoregion Golf von Kalifornien

Der Golf von Kalifornien (auch Cortes-See) (span. Mar de Cortés / Golfo de California / Mar Bermejo, engl. Gulf of California / sea of cortes) ist ein 160.000 km² großes Nebenmeer des Pazifik zwischen Mexiko und der Halbinsel Niederkalifornien. Er ist etwa 1100 Kilometer lang und 90 bis 230 Kilometer breit. Im Norden befindet sich […]

La Quebrada

La Quebrada ist eine der bekanntesten Attraktionen in Acapulco, Mexiko. Der Felsen ist für seine regelmäßig stattfindenden Klippenspring-Events bekannt. Als Touristenattraktion springen professionelle Klippenspringer, die Clavadistas, seit 1934 mehrmals täglich aus gut 29 Metern Höhe ins Wasser. Wassertemperatur:  

Yuma Desert

Die Yuma-Wüste ist ein Wüstenabschnitt der Sonora-Wüste. Sie erstreckt sich vom Südwesten derVereinigten Staaten im Grenzbereich Arizonas und Kaliforniens in den Nordwesten desmexikanischen Bundesstaats Sonora. Die Wüste enthält große Bereiche von Sanddünen. Klima: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperial_sand_dunes.jpg/Pretzelpaws

Golf von Kalifornien

Ein rund 1300 km langes und 130 km breites Nebenmeer des Pazifischen Ozeans zwischen der Westküste Mexikos und der Halbinsel Niederkalifornien. Er hat eine größte Tiefe von 3130 m, eine mittlere Tiefe von 810 m und, wegen der starken Verdunstung und geringen Niederschläge, einen deutlich höheren Salzgehalt als das offene Meer. Bezeigungen: Der zunächst nach dem […]

El Golfo de Santa Clara Klima

Das Klima des Ortes ist arid geprägt und wird von der Sonora Desert stark beeinflusst. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

San Luis Río Colorado Klima

Das Klima ist arid und wird von der Sonora Desert beeinflusst. Am 22.07.1966 wurde ein Rekordtemperatur von 58,5 Grad registriert. Die minimale Rekordtemperatur betrug -6,0 Grad. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

La Paz (Mexiko) Klima

La Paz ist eine Stadt auf der Baja California und wird dementsprechend vom örtlichen Klima beeinflusst. Das Klima gleicht einen Wüstenklima. Im Schnitt gibt es 19 Regentage, in diesem Tagen regnet es insgesamt 184 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Mexikanische Karibikküste

Nördlich von Puerto Juárez erstreckt sich ein wildes, unzugängliches Regenwaldgebiet. Südlich von Tulúm befindet sich zwischen der ins Inland abbiegenden Straße und dem Korallenriff das Naturschutzgebiet Sian Kaán. Nur der Küstenabschnitt zwischen Puerto Juárez und Tulúm ist mittlerweile weitgehend touristisch erschlossen. Stündlich verkehren Busse zwischen Cancun und Chetumal in beiden Richtungen. Außerdem kann man gut […]

Tulum Klima

Das Klima von Tulum ist ein tropisches Savannenklima. Es gibt Regenzeiten und Trockenzeiten. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Oaxaca

Der Bundesstaat hat eine überwiegend indianische Bevölkerung. Das Verkehrsnetz ist wenig ausgebaut. Viele Straßen sind nicht asphaltiert. Man muss sich Zeit nehmen können. Busse und manchmal Lastwagen verbinden die Indiodörfer in den Bergen mit der Landeshauptstadt Oaxaca. Übernachtungsmöglichkeiten in den Indodörfern sind nicht ohne weiteres zu finden. Kulturelle Zentren: Oaxaca: Die Kolonialstadt Oaxaca ist der […]

Ensenada Klima

Die Stadt hat ein mildes semi-arides Klima mit sehr milden Wintern, Temperaturen über 20 Grad, und warm-heißen Sommern. Im Schnitt fallen 280 mm Niederschlag. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Oaxaca de Juárez Klima

Oaxaca de Juárez liegt südlich des nördlichen Wendekreises und gehört klimatisch zu den Tropen. Aufgrund seiner Topografie weist der Bundesstaat Oaxaca allerdings große klimatische Unterschiede auf. An der Pazifikküste beträgt die mittlere Jahrestemperatur 27 Grad Celsius. Mit 1550 m liegt Oaxaca de Juárez in einer klimatisch gemäßigten Zone, mit einer mittleren Jahrestemperatur von 22 Grad […]

Acapulco Klima

Das Klima ist tropisch, mit ganzjährig hohen bis sehr hohen Temperaturen um 27 °C. 16 km lange Sandstrände bieten gute Bedingungen für den Tourismus. Niederschlag konzentriert sich im Nordsommer, während der Nordwinter meist trocken und sonnig ist. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Mexikanische Pazifikküste

Mittlerweile kann man vom Bundesstaat Sonora im äußersten Norden über viertausend Kilometer weit bis in den Chiapas im äußersten Süden Mexikos entlang der Küste reisen. Natürlich gibt es bei einem derartig langen Küstenabschnitt überall einsame, schöne Stellen, aber es herrscht ein deutliches Nord-Süd Gefälle, das heißt, je weiter man nach Süden kommt, um so weniger […]

Mexiko Reisezeit

Man kann zu jeder Jahreszeit problemlos nach Mexiko fahren. Im August, zu Weihnachten und während der Osterwoche sind viele mexikanische Urlauber unterwegs, so dass in Touristenorten mit der Unterkunft schon mal knapp wird und darüber hinaus teurer. Regen- und Trockenzeit: Die Regenzeit dauert von Ende Mai bis Mitte Oktober, die Trockenzeit liegt entsprechend im Winter […]

Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Torreón Klima

Das Klima in Torreón ist arid. Die Winter sind mild und die Sommer sehr lang und glühendheiß. Die Jahrestemperatur beträgt 22,5 Grad Celsius. Der kälteste Monat ist der Januar mit 15 Grad Celsius und der heißestes Monat ist der Juni mit 28,1 Grad Celsius. Die Jahresniederschläge summieren sich jährlich auf 228 mm, dabei ist der […]

Cozumel

Flache, verkarstete Kalksteininsel vor der Nordostküste der Halbinsel Yucatan. Geschichte: In den Mythen der Maya war Cozumel eine heilige Insel, auf der zu Ehren der Fruchtbarkeitsgöttin Ixchel geopfert wurde. Nach der Eroberung Mittelamerikas durch die Spanier hatten Seeräuber auf dem 45 km langen und bis 18 km breiten Eiland Stützpunkte. Tourismus: Heute ist Cozumel mit […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Mar de Cortes

Kakteen säumen die Küste der Halbinsel Baja California in Mexiko. Die Fauna ist speziell, aber doch vielfältig: Känguru-Ratten, fischfangende Fledermäuse und Klapperschlangen ohne Rasseln. Die sonnig Halbinsel ist zweimal so lang wie Florida und galt als das Land der Abenteurer, als Sinnbild der abgeschiedenen Ruhe und als Paradies für Naturliebhaber.   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/06/Cabo_San_Lucas_Los_Arcos_3.jpg/1280px-Cabo_San_Lucas_Los_Arcos_3.jpg/Stan Shebs https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/La_Paz_coastline.jpg’/Az81964444 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a3/Ensenada_Grande.jpg/1280px-Ensenada_Grande.jpg

Städte Mexiko Klima

A: Acapulco C: Chihuahua Culiacan E: El Golfo de Santa Clara Ensenada L: La Paz M: Mexicali O: Oaxaca de Juárez S: San Luis Río Colorado T: Torreón Tulum    

Mexicali Klima

Das Klima in Mexicali ist arid und ein typisches Wüstenklima. Die Winter sind mild und die Sommer extrem heiß. Die Niederschläge summieren sich auf 84 mm im Jahr und es gibt 15 Regentage. Die Region ist frostfrei. Die Temperaturen erreichen im Sommer Temperaturen von bis zu 50°C. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):  

Yucatán Klima

Der durchschnittliche Anteil an Regentagen pro Monat variiert von 7 Prozent im April bis zu 25 Prozent im Oktober. Brisen können einen kühlenden Effekt haben; die Luftfeuchtigkeit ist generell hoch, besonders in den Regenwäldern. Heftige Stürme können das ganze Jahr über auftreten. Obwohl diese Stürme schwere Regenfälle und Winde mit sich bringen, sind sie vorwiegend […]

Mexiko Landschaft Klima

B: Baja California Y: Yucatán  

Baja California Klima

Das Klima auf der Baja California variiert von Mediterran zu Arid. Der Niederschlag ist im nördlichen Teil der Halbinsel höher als im südlichen Teil. Der Süden und der Osten liegen im Regenschatten der Gebirge. Im Norden herrschen oft Winter- und Sommergewitter. Baja California Nord: Das mediterrane Klima herrscht vorwiegend in der nordwestlichen Region der Halbinsel, dort […]

Isla Tiburón

Die Isla Tiburón, auch Isla del Tiburón, ist mit einer Fläche von knapp 1201 km² die größte Insel im Golf von Kalifornien und die größte Insel Mexikos. Die Insel gehört zum Bundesstaat Sonora und liegt etwa auf der Höhe von Hermosillo, Sonora. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c9/Infiernillo_Tiburon_Island.JPG/1280px-Infiernillo_Tiburon_Island.JPG/Stephen Marlett

Wüsten im Südwesten

Der Südwesten ist bekannt für seine Wüstenlandschaften, Canyon und trockenen Regionen. Die Bundesstaaten Texas, New Mexico, Arizona, Colorado, Utah, Nevada und Kalifornien, liegen in den Einzugsgebiet der Wüsten des Südwestens. Klima: Diese aride und semiaride Region erstreckt sic über die Tiefländer im Südwesten der USA bis in den Norden von Mexiko. Im Sommer sind die […]

Pena de Bernal

Der rund 100 Millionen Jahre alte, fast pyramidenförmige Felsblock gilt nach dem Mount Augustus in Australien als zweitgrößter und hinter dem Felsen von Gibraltar und dem Zuckerhut als dritthöchster Monolith der Erde. Geologen zufolge büßte der Pena de Bernal (350 m) durch Verwitterung zwei Drittel seiner ursprünglichen Masse und Höhe ein. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/17/Peña_de_Bernal,_Queretaro.jpg

Janos Grasslands

Die Stadt Janos hat dem Grasland seinen Namen gegeben. Etwa 3000 Einwohner zählt der Ort im Staat Chihuahua im Norden Mexikos. Endlos scheinen die sandigen Pisten durch die flache, weite Landschaft zu führen. Wer dort unterwegs ist, den begleitet nur das Gras. Das wiegt sich im Wind, glänzt dabei mal grün, mal bräunlich oder schimmert […]

Golf von Mexiko Klimatabellen

Die US-Bundesstaaten am Golf von Mexiko zeichnen sich durch heiße Sommer und milde Winter aus. Es kann öfters zu starken Niederschlägen kommen und die Luftfeuchtigkeit ist ganzjährig hoch. Beste Reisezeit für Georgia ist die Zeit der Baumblüte von April bis Juni, wo es schon warm, aber noch nicht schwül ist. In dieser Zeit finden die […]

Mexiko Klimatabellen

Mexiko ist ein klimatisch vielgestaltiges Land, das sowohl über subtropisches und alpines Klima als auch über Wüstenklima verfügt. Es gehört somit in den Übergangsbereich der sommerfeuchten äußeren Tropen mit acht bis zehn humiden Monaten im Südosten des Landes über die ganzjährig ariden Subtropen im Bereich des Wendekreises bis zum Winterregenklima Kaliforniens, das im äußersten Westen (Baja California)gerade noch wirksam wird. Mexiko-Stadt (Mexico City): Baja California: Yucatan: […]

Gran Desierto De Altar

Ihre Dünen sind bis zu 200 Meter hoch, ihre Vulkane haben mächtige Krater in den Boden gerissen: Die Gran Desierto de Altar ist eine 5700 km² große Wüste, die zum größten Teil im mexikanischen Bundesstaat Sonora liegt. Wer will, kann sich dort auf Gratwanderungen begeben: Auf den Kamm eine gigantischen gelben oder rötlichen Sandbergs steigen […]

Sierra Madre Occidental

Die Sierra Madre Occidental ist ein Gebirgszug im Westen Mexikos und dem äußersten Südwesten der USA. Die Sierra Madre Occidental erstreckt sich über 1500 km vom Südosten Arizonas (südlich und östlich von Tucson), südöstlich bis östlich vorbei an Sonora, weiter westlich vorbei an Chihuahua,Durango, Zacatecas, Aguascalientes bis Guanajuato, wo er sich mit der Sierra Madre Oriental und der Sierra Volcánica TransversalZentralmexikos vereinigt. Auch die Berge der Sierra Madre Occidental sind meist vulkanischen Ursprungs, doch ist bereits […]

Schutzgebiete und Inseln des Golfs von Kalifornien

Die Welterbestätte umfasst nicht weniger als 244 Inseln, Felseneilande und Küstenabschnitte. Mit seiner ungeheuer vielfältigen Flora und Fauna gilt der Golf von Kalifornien als Naturlabor für die Erforschung der Artenvielfalt. Der Golf von Kalifornien ist ein rund 1100 Kilometer langes und 90 Kilometer bis 230 Kilometer breites Nebenmeer des Pazifischen Ozeans. Er erstreckt sich zwischen […]

Cueva de Naica

Die Naica-Mine in Mexiko birgt einen einmaligen geologischen Schatz, riesige Gipskristalle. Die größten sind 14 Meter lang. Ihre Entstehung erklärt sich durch die Verdunstung von mineralreichem Wasser in einer Umgebung mit extremen klimatischen Bedingungen: Die Luftfeuchtigkeit in der Grotte kann hundert Prozent erreichen, während die Temperatur bei über 50°C liegt! http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/29/Cristales_cueva_de_Naica.JPG/1024px-Cristales_cueva_de_Naica.JPG

Zacatón

Im Mai 2007 erreichte ein Tauchroboter der NASA zum ersten Mal den Grund der mexikanischen Doline Zacatón. Ergebnis: Dieser Süßwasserteich mit einer Temperatur von 30°C hat eine Rekordtiefe von 335 Metern! Das Karstloch entstand durch Lösung von Kalkstein durch kohlensäurehaltiges Wasser. http://lh4.ggpht.com/-N30gtrnwTr0/UgNw1R1_mdI/AAAAAAAA358/CiT3SQgmtgs/El-Zacaton-Mexico.jpg

Valle de México

Das Tal von Mexiko oder auch Becken von Mexiko (span.: Valle de México) ist eine auf etwa 2.000 Metern Höhe gelegene, abflusslose Hochebene im Zentrum Mexikos. Es beherbergt mit Mexiko-Stadt die Hauptstadt des Landes und mit der Zona Metropolitana del Valle de México eine der größten Metropolregionen der Erde. Die Hochebene wird im Westen, Süden und Osten durch Berge begrenzt, darunter die berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl undIztaccíhuatl. Westlich des Tals […]

El Faro

El Faro ist ein natürlicher Leuchtturm: Ein Hügel von 157 Metern Höhe über dem Meeresspiegel, auf dem ein Leuchtfeuer installiert ist. Er wacht  seit 1571 über die Bucht des Hafens von Mazatlán. Seit der Leuchtturm von Gibraltar seinen Betreib eingestellt hat, hält er den Titel des höchsten natürlichen Leuchtturms der Welt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/36/Mazatlan_El_Faro_1.jpg

Cenote X-Keken

Diese wunderschöne Cenote befindet sich in Valladolid, Yukatan. Ihre Name X-Keken, welches  unschön „Schwein“ bedeutet, kommt allerdings aus einer alten Legende die die Leute sich dort erzählt. Es gab eine Familie, die ein Schwein hatte, dieses verschwand immer im Wald und abends kam es immer nass und schmutzig zurück. Es wunderte die Leute besonders, da […]

Sonora Desert

Die parallelen Bergketten mit ihren breiten Tälern und die nordpazifische Küstenebene im mexikanischen Bundesstaat Sonora entstanden im mittleren und späten Tertiär. Im Norden dieser trockenen Landschaft beginnt die Sonora Desert, die sich bis nach Kalifornien und in den Südosten von Arizona ausbreitet. Im Norden grenzt sie an die Mojave-Wüste. Die Sonora gehört zu den vielseitigsten […]

Agua Azul Nationalpark

Der Agua Azul Nationalpark beherbergt 500 Wasserfälle, die vor allem in der Trockenzeit zwischen April und Mai ihrem Namen alle Ehre machen. Die Höhe der Wasserfälle schwankt zwischen 3 und 50 m. http://www.arteyfotografia.com.ar/contenido/objetos/fe/d3/61/fed36153e0efdc759c745f008edce5bbb1ab846e/8391_124110747099963.jpg

Palenque

Die 6 km² große Ruinenstätte liegt etwa 12 km außerhalb des Ortes, umgeben von einem der letzten größeren Regenwaldbestände der Halbinsel. Seine Blütezeit erlebte der Ort, der ein wichtiges Handelszentrum der Region gewesen sein muss, zwischen 600 und 800. Ein bedeutender Maya-Herrscher ist noch namentlich bekannt: Pakal der Große, dessen Regierungszeit zu den glanzvollsten Perioden […]

Reserva de la Biósfera Calakmul

Das Reserva de la Biósfera Calakmul schützt den größten zusammenhängende Regenwald von Mexiko. In diesem Regenwald befinden sich einige bedeutende Maya-Stätten: Balamkú Becán Xpujil Calakmul Wenn man die zweispurige Straße MEX186 nimmt um nach Calakmul zufahren, dann sollte man bei starken Regengüssen die Straße nur mit Allrad befahren. Die zwischen 500 und 1521 ununterbrochenen bewohnte […]

Guadalupe Mountains

Die Guadalupe Mountains ragen hoch über der Wüste in Texas um ihre ganze Pracht zu zeigen. Die früheren Pioniere vermieden diese Region, wegen des heißen Klimas und auch wegen den Mescalero Apachen. Als die Apachen im 1800 Jahrhundert vertrieben wurden, gab es nur noch Nachfahren und Bergleute, die in dieser Region hausten. Der Guadalupe Mountains […]

Isla Montague

Die Isla Montague ist eine Insel vor der Mündung desColorado River in den Golf von Baja California in der mexikanischen Gemeinde Mexicali. Die in Nord-Süd-Richtung maximal 32 km lange Insel ist Teil des Deltas des Colorado River. Dort herrscht mit bis zu 10 m einer der höchstenTidenhube der Welt, so dass die Insel bei Flut vollständig verschwindet. Ihre maximale Ausdehnung bei Ebbe ist 132,8 km². Obwohl die Inseln im Delta sich mit der […]

Vizcainowüste

Ein Teil der Sonorawüste erstreckt sich entlang der Baja California an der mexikanischen Pazifikküste. Der Jahresniederschlag liegt unter 1225 mm. Wegen des kühlen Kalifornienstroms gibt es häufig Nebel.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/29/El_Vizca%C3%ADno_Biosphere_Reserve_Landsat_picture_annotated.jpg

Lago de Chapala

Der Chapalasee ist das größte Binnengewässer Mexikos. Er liegt in einem Hochplateau nahe Guadalajara im Bundesstaat Jalisco im Westen Mexikos. Der See hat eine Fläche von 1685 km², liegt 1520 m über dem Meeresspiegel und ist 5–12 m tief. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/64/Sunset_at_Lake_Chapala.jpg http://farm4.staticflickr.com/3555/3319182335_1d414d9a96_o.jpg

Atlantikküste von Yucatán

Eine einzige Kultstätte baute das Volk der Maya direkt am Ufer des Atlantischen Ozeans: den Tempel von Tulum auf der Halbinsel Yucatán, der bis heute voller rätselhafter Sehnsucht die Karibik betrachtet. Das Leben unter Wasser ist in Yucatán mindestens genauso spannend wie das Leben an Land: Der Atlantische Fächerfisch ist der größte Raubfisch in der […]

Golf von Mexiko

Die Küstenlinie des Golfes von Mexiko erstreckt sich von der Südspitze Floridas bis zur Grenze Mexikos, wenn man den Anteil Amerikas berücksichtigt. Sie hat eine Länge von 2624 km; die Länge des Strandverlaufes beträgt sogar 27850 Kilometer. Das Klima ist gemäßigt subtropisch und tropisch, mit den höchsten Niederschlagsmengen von Amerikas und von durchschnittlich hoher Luftfeuchtigkeit. […]

Cascada de Basaseachic

In der Sierra Madre Occidental mit der amerikanischen Gesellschaft Penstemon, Chihuahua, Mexiko. Die Wasserfälle sind 341 Meter hoch und  der zweithöchste Wasserfall in Mexiko. http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-3946497323-hd.jpg

Rio Grande

In etwa 3.000 Metern Höhe entspringt der Rio Grande als Vereinigung einiger kleinerer Quellflüsse am Fuß des Canby Mountain im amerikanischen Bundesstaat Colorado. Von dort fließt er nach Süden durch das San Luis Valley, dann durch New Mexico über Albuquerque nach El Paso, Texas. Weiter südlich verlässt er in einem nordöstlichen Bogen das Gebirge und […]

Barranca del Cobre

Die Barranca del Cobre („Kupferschlucht“) ist eine Gebirgsformation in der Sierra Madre Occidental im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Das Schluchtensystem, das der Rio Urique und seine Nebenflüsse gegraben haben, das der Rio Urique und seine Nebenflüsse gegraben haben, ist etwa 30.000 km² groß und 50 km lang. Es gehört zu den größten Schluchtengebieten Nordamerikas. Seine einzelnen […]

Big Bend Nationalpark

Der Big-Bend-Nationalpark befindet sich im Süden von Texas an der Grenze zu Mexiko. Der Rio Grande bildet einen über 1500 km langen Teil dieser Grenze zwischen Mexiko und den USA und rund ein Viertel davon bildet gleichzeitig die Grenze des Nationalparks. Der Park umfasst eine Gesamtfläche von über 3.200 Quadratkilometern und zählt damit zu den […]

Lagune San Ignacio

In einer faszinierenden Umgebung sich auf die Spuren der Großwale begeben. Es ist möglich Buckelwale, Brydewale, Finnwale, Orcas, Pottwale,Pilotwale, Gewöhnliche Delphine und Große Tümmler, Rochen, Seelöwen, verschiedene Seevögel und sehr wahrscheinlich Blauwale, die größten Säugetiere dieser Erde zu erleben. In der Sea of Cortés in Mexiko, wartet man auf den besonderen Moment mit Kameras, wo […]

Whale Watching (Baja California)

Die Baja California ist für ihre Walwanderungen und Walsichtungen bekannt, deshalb gibt es auch schöne und interessanten Reisen. Von Lagunen bis zu Stränden und Korallenriffe, sind unter andern auch Haie und Robben zu sehen. Besonders schön ist das Walschutzgebiet El Vizcaíno. Vor allem sieht man hier Grauwale, Buckelwale und Blauwale, aber auch Delphine, Haie und […]

Los Islotes

Los Isoltes ist ein gigantischer, aus dem Wasser ragender Sandsteinfelsen nahe der Landzunge Baja California, der bei Tauchern sehr beleibt ist. Unterwassersportler können hier Seelöwen bewundern oder das üppige maritime Leben in der Umgebung erforschen. Große Felsblöcke bieten Gorgonien, Korallen, Nacktschnecken und Seesterne einen idealen Lebensraum. http://farm4.staticflickr.com/3233/2509912052_343869615f_z.jpg?zz=1

Citlaltépetl

Der Vulkan und höchste Berg Mexikos wird meist mit seinem spanischen Name Pico de Orizaba (5636 m) bezeichnet. Sein eigentlicher Name kommt aus der Sprache der Nahuatl-Indianer und bedeutet „Berg des Sterns“. Ab 4400 m Höhe ist der Koloss vergletschert. Der letzte Ausbruch liegt lange zurück, nun zeigen sich aber wieder Dampfsäulen, ein Alarmsignal für […]

Cascada de Tamul

Tamilisch Wasserfall ist ein Wasserfall von Mexiko , dem größten Wasserfall im Staat San Luis Potosi , auf der Oberseite des Santa Maria River Gorge, 300 m tief. Die Tamil Wasserfall verfügt über 105 Meter hoch. Es liegt südwestlich von Ciudad Valles, in der Gemeinde Aquismón .   http://farm3.staticflickr.com/2750/4268168534_5a42ec8ee6_z.jpg?zz=1 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/Tamuldesdearriba.JPG        

Agua Oaxaca

Der Agua Oaxaca, ist ein schöner Wasserfall in Herzen Mexikos. Das Wasser versteinert in Laufe der Zeit, so ist es ein versteinerter Wasserfall. Bei dem nur manchmal Wasser runter fällt. Der Wasserfall hat eine Höhe von 42 m und eine Breite von 15 m. Die Ablagerungen sind in Laufe der Zeit versteinert und so entstand der […]

Agua Azul

Inmitten tropischer Vegetation, etwa 60 km südlich von Palenque, rauscht über eine Strecke von gut 7 km das Wasser des Rio Tax über Felsentreppen hinab in Bassins und weiter über noch mehr Stufen. Dabei leuchten die Cascadas de Agua Azul wunderbar türkisblau und bietet immer wieder neue, begeisternde Ansichten. Seine Färbung erhält das „Blaue Wasser“ […]

La Paz (Mexiko)

Die weite Bucht von La Paz hat wunderschöne weiße Sandstrände, die zum Schwimmen und Sonnenbaden einladen. Umgeben von Wüste, Bergen, Inseln, lassen sich von La Paz aus mit dem Boot die schönsten Tauchplätze der Baja California mit ihren Seelöwenkolonie, Kaninchienfischschwärmen, Gorgonien und Schwämmen erreichen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/La_Paz_coastline.jpg

Isla Socorro

Socorro ist die größte der Revillagigedo-Inseln und in kaum einen Unterwassergebiet der Welt können größere Riesenmantas mit Spannweiten von bis zu sieben Metern näher beobachtet werden als vor der Isla Socorro. Nicht nur eine atemberaubenden Fauna und Flora über und unter Wasser, sondern auch zahlreiche Krater und Schluchten prägen den wilden Charakter der steil aus […]

Laguna de Términos

Die Laguna de Términos ist eine der größten Lagunen in Mexiko. Sie umfasst eine Fläche von ca. 2.500 km² mit einer maximalen Länge von 75 km in Ost-West-Richtung und eine maximale Breite in Nord-Süd-Richtung von 35 km. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 3,5 m, die maximale Tiefe 4,7 m. Die Lagune ist abgetrennt vom Golf von Mexiko durch die Isla del Carmen, eine 35 km […]

Die Strände Südkaliforniens

Ein wunderschöner Küstenstreifen befindet sich zwischen Point Conception und den Walschutzgebiet El Vizcaíno. Im Frühjahr und Sommer, von März bis August, trägt die Flut Millionen kleiner silberiger Fische an die südkalifornischen Strände. Es handelt sich um 15 cm lange Grunions aus der Familie der Ährenfische, die zwei bis sechs Nächte nach Voll- oder Neumond zur […]

Sistema Dos Ojos

Dos Ojos (Spanisch: Zwei Augen; offiziell Sistema Dos Ojos) ist ein Unterwasserhöhlensystem an der karibischen Küste der Yucatán-Halbinsel im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo, nördlich von Tulum. Die dokumentierte Länge des Systems beträgt 82,3 km; es steht durch 28 Cenotes mit der Oberfläche in Verbindung. Dos Ojos ist weltweit das drittlängste bekannte Unterwasserhöhlensystem (nach Sistema Ox Bel Ha und Sistema Sac Actun). Die Erforschung von Dos Ojos begann 1986 und ist noch nicht abgeschlossen. Mit […]

Sistema Sac Actun

Sac Actun (Mayathan sak aktun, weiße Höhle; offiziell Sistema Sac Actun) ist ein unterirdischesFlusssystem der Yucatán–Halbinsel in Mexiko. Es handelt sich mit 220,7 km dabei um das zweitlängste bekannte Unterwasserhöhlensystem. Es ist durch 163 Cenotes mit der Oberfläche verbunden; die größte Tiefe befindet sich im The Blue Abyss mit 101,2 m. Im August 2012 wurde über eine trockene Passage eine Verbindung zum weiter nördlich gelegenen 82,2 km langen Sistema Dos Ojos im Bereich […]

Cenote

Ein Cenote (Spanisch; Mayathan ts’o’noot, in Ortsnamen meist dzonot) ist ein dolinenartigesKalksteinloch, das durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt ist. Der Begriff stammt von den Maya der mexikanischen Halbinsel Yucatán. 954 Cenotes sind im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo bekannt, eine weitaus geringere Anzahl im benachbarten Bundesstaat Yucatán sowie in Belize. Sie besitzen im Durchschnitt eine Tiefe von etwa 15 Metern, vereinzelt auch von über 100 Metern. Cenotes (span. Plural) entstehen in Karstgebieten. Durch […]

Misol-Ha

Misol-Ha ist ein Wasserfall im mexikanischen Bundesstaat Chiapas etwa 30 Kilometer westlich der Stadt Palenque. Der Wasserfall hat eine Höhe von etwa 30 Metern und ist eine touristische Sehenswürdigkeit. Auf einem Weg gelangt man hinter die Kaskade, wo es eine ca. 20 Meter tiefe Höhle mit einem kleinen See gibt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b0/Misol-Ha_2006-01-01.jpg

Riá Celestún

Celestún ist ein Mangroven-Biosphärenreservat im Norden der mexikanischen Halbinsel Yucatán am Golf von Mexiko 90 km westlich der alten Sisal-Stadt Mérida. Das Biosphärenreservat ist bekannt für seine hohe Flora- und Faunadiversität. In der Flussmündung Estero lebt die, neben dem Vorkommen in Ría Lagartos, einzige Kolonie von Kubaflamingos in Mesoamerika. Die Lagune hat ihren Namen vom […]

Wasserfälle in Mexiko

Cascada de Basaseachi Cascada de Piedra Volada Cataratas de Agua Azul Cascada de Tamul Misol-Ha → Fallhöhe 30 m

Karibische Korallenriffe

Ein Tauchparadies nach den anderen, das ist die Karibik. Mit ihren vielen Inseln und Riffen ist eines der beliebtesten Tauchplätze der Erde. So viele Riffe gibt es fast nirgendwo auf der Erde. Manche so schön, wie der Garten Gottes. Die Florida Keys sind bekannt für ihre Korallenriffe. Kuba, Haiti, die Großen Antillen und die Kleinen […]

Belize Barrier Reef

Das Belize Barrier Riff in der Karibik ist das längste Barriereriff in der nördlichen Hemisphäre und weltweit das zweitgrößte Riffsystem nach dem australischen Great Barrier Reef. Es zieht sich von der Yucatán-Halbinsel an Belize (vormals Britisch Honduras) und den Islas de la Bahía vorbei bis zum Osten der honduranischen Nordküste. Eine riesige Anzahl von Koralleninseln […]