Bergwelt der Provinz Anhui

Die Bergwelt Anhuis gehört zu den berühmtesten und bekanntesten Bergregionen Chinas und der Erde. Die Daoisten in Anhui verehren seit mehreren Jahrhunderten viele Heiligtümer in den Bergländern. Am bekanntesten ist das Sanktuarium auf dem Qiyun. Dieser Berg ist ein südlicher Ausläufer des Huangshan. Die westlich von der Stadt Yuexi gelegenen Bergländern werden Westberge genannt. Der […]

Machu Picchu

Machu Picchu ist eine gut erhaltene Ruinenstadt in Peru. Die Inkas erbauten die Stadt im 15. Jahrhundert in 2430 Metern Höhe auf einem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Berges gleichen Namens (Machu Picchu) in den Anden über dem Urubambatal der Region Cusco, 75 Kilometer nordwestlich der Stadt Cusco. Die terrassenförmige Stadt war […]

Sillustani

Sillustani ist eine Grabstätte im Distrikt Atuncolla, Provinz Puno, in Peru. Sie liegt auf der Halbinsel Umayo des gleichnamigen Sees auf einer Höhe von 3.897 m. Sie besteht aus zwölf zum Teil eingestürzten Grabtürmen, genannt Chullpas. Klima:

Elephantine

Archäologen legten an der Südspitze des Eilands die Reste der uralten Siedlung frei. Geogrpahie: Elephantine (auch: Elefantine) ist eine Flussinsel im Nil in Ägypten. Sie erstreckt sich unterhalb des ersten Katarakts mit einer Länge von 1.200 Metern in Südwest-Nordost-Richtung und einer Breite bis zu 400 Metern in West-Ost-Richtung zwischen der kleineren Kitchener-Insel und dem östlichen Nilufer. Elephantine ist Teil der hauptsächlich am Ostufer des Nils gelegenen Stadt Assuan. Hier […]

Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten gehören zu den bekanntesten und ältesten erhaltenen Bauwerken der Menschheit. Geographie: Sie befinden sich am westlichen Rand des Niltals, etwa acht Kilometer südwestlich der Stadt Gizeh (Gîza). Sie sind rund 15 km vom Kairoer Stadtzentrum entfernt und liegen direkt an der Pyramidenstraße (Scharia el-Ahram). UNESCO-Weltkulturerbe: Sie sind das einzige erhaltene der sieben Weltwunder der Antike und zählen seit 1979 zum Weltkulturerbe. Klimatabelle: Geschichte: Vorgeschichte: Das Pyramidenfeld […]

Stonehenge

Stonehenge gehört zum UNESCO-Weltkulturer. Es bildet wohl das berühmteste prähistorische Monument Europas. Die Steinkreise stammen aus der Zeit zwischen 2800 und 1100 v. Chr. Die Megalithe von Stonehenge bie Salisbury sind in Form von Pfeilersteinen aufgestellt und durch große Decksteine überbrückt.

Angkor

Die Khmerkultur wurde von indischen Stämmen geprägt, die in der ersten Hälfte des 1 Jahrtausends nach Südostasien einwanderten. Sie blühte auf, nachdem die Khmer die Vorherrschaft des ebenfalls indisch beeinflussten Reichs Funan (2-6. Jh.) abgeschüttelt hatten. Gründer des Khmerreichs war Jayavarman II., der 802 den Thron bestieg. Als Gottkönig von Angkor mit absoluter geistlicher und […]

Borobudur

Die bereits im 8. Jahrhundert errichtete Tempelanlage auf der indonesischen Hauptinsel Java ist das bedeutendste buddhistische Heiligtum außerhalb Indiens. Buddha selbst soll hier die Gestalt des Stupa bestimmt haben, indem er sein Bettlergewand zu einem Hügel faltete, seine Bettlerschale auf dessen Spitze legte und das Ganze mit einem Stecken krönt. Die auf einem Hügel angelegte […]

Prambanan

die einst bedeutendste Kultstätte des Hinduismus auf Java war den Göttern Brahma, Vishnu und Shiva geweiht. Der Haupttempel, Lara Jonggrang, soll aber erst um das Jahr 915 vollendet worden sein. Er wurde Shiva gewidmet: Der indische Gott der Zeugungskraft gilt hier als “Maha_Deva”, als mächtigste Gottheit. Deshalb taucht auch sein Symbol, der Phallus (Lingam), überall […]

Palenque

Die 6 km² große Ruinenstätte liegt etwa 12 km außerhalb des Ortes, umgeben von einem der letzten größeren Regenwaldbestände der Halbinsel. Seine Blütezeit erlebte der Ort, der ein wichtiges Handelszentrum der Region gewesen sein muss, zwischen 600 und 800. Ein bedeutender Maya-Herrscher ist noch namentlich bekannt: Pakal der Große, dessen Regierungszeit zu den glanzvollsten Perioden […]