Korsisches Bergland

Zum Großteil besteht die Insel aus einem Hochgebirge im Westen und einem Mittelgebirge im Osten. Etwa 86 % der Insel sind Bergland und nur 14 % Küstentiefland. Lediglich die Ostküste besitzt einen ebenen Streifen, der maximal 10 km breit ist. Korsika hat eine durchschnittliche Höhe von 568 m (Sardinien: 344 m, Sizilien: 441 m). Auf Korsika ragen 50 Zweitausender in den […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Aiguilles de Bavella

Die Aiguilles de Bavella (dt.: Bavella-Nadeln) sind ein Gebirgszug auf Korsika im Département Corse-du-Sud. Die sehr markanten Granit-Türme erreichen eine Höhe von bis zu 1855 m und gehören zur Nordgruppe des Bavella-Massivs, das zwischen dem Massiv des Monte Incudine im Norden und dem Gebiet Alta Rocca im Südwesten liegt. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/53/Aiguilles_de_Bavella_depuis_le_Col_de_Bavella.jpg/1280px-Aiguilles_de_Bavella_depuis_le_Col_de_Bavella.jpg/Patrick Rouzet

Landschaft Frankreich Klima

A: Aquitanien B: Burgund K: Korsika M: Mittelmeer P: Provence  

Korsika Klima

Auf Korsika herrscht ein typisches Mittelmeerklima: Heiße, trockene Sommer und milde, feuchte Winter. Dabei wirkt im Winter das Mittelmeer (13–24 °C) als Wärmespeicher. Aufgrund der hohen Berge und starker Winde gibt es auf Korsika allerdings einige Abweichungen. Niederschlag und Sonnenstunden: Die Niederschlagsmenge ist abhängig von der Höhe. Auf 2000 m Höhe ist der Niederschlag etwa viermal so stark […]

Campomoro

Die Küste im Süden Korsikas hat vor allem Kieselstrände. Eine Ausnahme ist der feinsandige Strand in der Bucht von Campomoro, der bei vielen Korsikabesuchern beliebt ist. Zudem ist die Bucht ein eicht guter Platz, um auf Unterwassertouren zu gehen: In den nahe gelegnen Höhlen und Spalten verstecken sich Langusten und Muränen, vor den Felsformationen gehen […]

La Scandola

Die unter Naturschutz stehende Halbinsel La Scandola, das älteste Naturschutzgebiet Frankreichs, erreichen Besucher nur zu Fuß oder mit Ausflugsbooten, die ab Calvi oder Porto verkehren. Mit ihren rötlichen, aus dem Meer ragenden Felsen und seltenen Vögeln, Fischadler, Kormoranen und Wanderfalken sind der Golf von Girolata und das gebirgige Reservat unbedingt einen Abstecher wert. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a2/Scandola_rocher_et_tour_d%27Elbo.jpg/640px-Scandola_rocher_et_tour_d%27Elbo.jpg https://c1.staticflickr.com/3/2738/5856405144_a52778bd24_z.jpg

Désert des Agriates

Die auf Korsika in der Nähe von Saint-Florent gelegne Felsenwüste Désert des Agriates ist ein faszinierender Ort, dessen Flora von der typisch mediterranen Macchia-Vegetation bestimmt wird. An der etwa 35 km langen Küste gibt es abgelegen Buchten und paradiesische Badeplätze mit grünlich schimmernden Wasser, die Ausflügler noch für sich ganz allein genießen können.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/11/Corse-04743-Désert_des_Agriates-plage_du_loto.jpg

Golf von Porto

Der Golf von Porto ist eines der schönsten Gebiete Korsikas und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Das Flüsschen Porto mündet im Hafenort Porto-Marina ins Meer. Vom südlich gelegenenCapu d’Orto (1.294 m) hat man einen schönen Rundblick über den Golf. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/10/Piana_Golfe_vu_des_Calanche.jpg/1280px-Piana_Golfe_vu_des_Calanche.jpg/Pierre Bona

Korsika

Die 8681 km² große Mittelmeerinsel erstreckt sich über 185 km von Norden nach Süden und ist maximal 85 km breit. Das Inselinnere wird von einem wilden, von zahlreichen Tälern durchzogenen Gebirgsland geprägt. Die höchste Erhebung ist der 2706 m hohe Monte Contio. Die westlichen Berge bestehen aus Granit und Porphyr, die östlichen vornehmlich aus geologisch […]

Ile Lavezzi

Von unbeschreiblicher Schönheit sind die Tauchreviere rund um die Insel Lavezzi, die zwischen Korsika und Sardinien liegt. An der Straße von Bonifacion bekommen Unterwassersportler mit ein wenig Glück Thunfischschwärme zu sehen, die die Meerenge passieren. Außerdem tummeln sich Zackenbarsche und Mönchsfische in den zahllosen Grotten und Höhlen. http://farm9.staticflickr.com/8246/8536310691_5929de9353_o.jpg

Walschutzgebiet im Mittelmeer

Das Walschutzgebiet ist ein Meeresschutzgebiet zwischen Sardinien und den Küsten der italienischen Regionen Ligurien und Toskana, sowie Monacos und der südfranzösischen Cote d´Azur. Es gehört zu den Specially Protected Areas of Mediterranean Importance des Umweltprogramms der Vereinten Nation. Das Schutzgebiet wurde 1999 in internationalen Gewässern auf Betreibern der drei anliegenden Länder Frankreich, Italien und Monaco […]