Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Mediterranes Europa

Diese Region riecht von Südspanien über Frankreich, Italien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Griechenland bis zu den Inseln des Mittelmeeres und der Ägäis. Die Sommer werden vom expandierenden subtropischen Hochdrucksystem beeinflusst, weshalb sie lang, heiß und trocken sind. Die Winter sind aufgrund verstärkten Tiefdruckeinflusses mild und feucht. Epirus: In der nordgriechischen Gebirgsregion werden die Hitze und Feuchtigkeit […]

Livno Klima

Das Klima in der Region um die Stadt Livno wird maßgeblich von der Nähe zur adriatischen Küste beeinflusst. Es herrscht ein mediterran beeinflusstes Bergklima mit starken Winden (Bora) und sehr vielen Sonnenstunden im Jahr. Die Sommer sind heiß und trocken, teilweise mit Temperaturen über 40 °C. Dürren, mit zahlreichen Vegetationsbränden sind keine Seltenheit. Im Gegensatz dazu sind die Winter kühl […]

Bihać Klima

Das Klima in Bihać ist feucht-gemäßigt und mitteleuropäisch geprägt. Die Sommer sind warm und trocken, die Winter kalt mit reichlich Niederschlägen. Die Durchschnittstemperatur im Januar ist 0,4 °C, im Juli 21 °C. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 10,6 °C; der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt 1308 mm. Die tiefste jemals gemessene Temperatur lag bei −24,8 °C (am 24. Januar 1963), die […]

Osteuropa Klima

Ein Großteil dieser Binnenregion verzeichnet kontinentales Klima. Weitab von den Einflüssen des Meeres sind die Winter infolge des Zustroms kalter Polarluft extrem kalt. Die kurzen Sommer sind mild. Der Niederschlag ist ganzjährig konstant, aber nicht stark. Wetterextreme wie Dürren, Hitzewellen oder heftige Schneefälle sind nicht selten.   Klimatabellen: Vilinus hat die kältesten Winter, Simferopol die […]

Banja Luka Klima

Das Klima in Banja Luka ist kontinental. Mit heiße Sommern und kalten Wintern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:      

Sarajevo Klima

Das Klima in Sarajevo ist gemäßigt und leicht kontinental geprägt. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 9,5 °C; der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt 932 mm. Dabei ist der wärmste Monat der August, der kälteste der Januar. Die meisten Niederschläge fallen im Juni und November; der Februar ist der trockenste Monat. Die tiefste jemals gemessene Temperatur lag bei −21,8 °C […]

Städte Bosnien-Herzegowina Klima

B: Banja Luka Bihać L: Livno M: Mostar S: Sarajevo  

Mostar Klima

Die Kessellage der Stadt bringt es mit sich, dass im Sommer (Juli/August) hohe Temperaturen herrschen. Das Klima in Mostar ist mediterran und subtropisch geprägt. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 16 °C; der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt 1515 mm. Damit ist Mostar die Stadt in Bosnien und Herzegowina mit den höchsten Temperaturen und dem meisten Niederschlag. Mit […]

Raško Polje

Roško Polje (auch Roško Polje geschrieben) ist ein Dorf und eine Hochebene im südwestlichen Teil Bosnien-Herzegowinas unmittelbar an der kroatischen Grenze. Die Hochebene liegt im Südwesten der Gemeinde Tomislavgrad. Die Bewohner sind Kroaten. Geographie: Das Gebiet Roško Polje ist gebirgig und stark verkarstet und liegt ca. 916 m hoch. Das Klima ist kontinental mit kurzen, warmen […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Save

Die Save ist der größte Fluss Sloweniens und Kroatiens. Sie entspringt im Gebiet des Triglav(Julische Alpen) nahe der Grenze Slowenien-Österreich und mündet nach 940 km bei Belgrad in die Donau. Ihre wichtigsten Nebenflüsse sind die Krka, dieKupa, die Una, der Vrbas, die Bosna und die Drina. Mit einem mittleren Abfluss von 1.513 m³ pro Sekunde ist die Save der wasserreichste Nebenfluss der Donau – noch vor der Theiß, […]

Hitzewelle Europa 2003

Die Hitzewelle 2003 ereignete sich während der ersten Augusthälfte des Jahres 2003. Wegen Dauer und Intensität mit neuen Temperaturrekorden in zahlreichen europäischen Städten zählt die Hitzewelle 2003 zu den wichtigeren meteorologischen Phänomenen und gilt als mögliches Indiz der durch die globale Erwärmung künftig zu erwartenden Klimakatastrophen. Diese Hitzewelle wird auch als Jahrhundertsommer bezeichnet.   Erste […]

Balkantief Yvette

Das Balkantief Yvette geht zur Zeit durch alle Medien, dass Mitte Mai 2014 zu schweren Überschwemmungen und heftigen Stürmen in Südosteuropa und Ostmitteleuropa. Es hat mehrere Todesopfer gegeben. Am 11. Mai 2014 steuerte ein Tief Xena über Dänemark und Ostsee eine Kaltfront gegen die Alpen. Dieses sorgt – pünktlich zu den Eismännern – für einen Kälteeinbruch und Schnee bis auf etwa […]

Länder der Balkanhalbinsel

Eigentlich ist „Balkan“ der Name des Hauptgebirges der Balkanhalbinsel, die nach Norden hin von Save und unterer Donau begrenzt wird. Da die Zugehörigkeit zu einer kulturell-geografischen Identität „Balkan“ in manchen Länder umstritten ist und der Begriff abwertend gebraucht wird, sollte man eher von „Südosteuropa“ sprechen. Die Nachfolgerstaaten des ehemaligen Jugoslawien: Slowenien Kroatien Serbien Bosnien-Herzegowina Mazedonien […]

Becken von Mostar

Mostar liegt im Süden des Landes an der Neretva in einem Kessel. Der BergVelež mit einer Höhe von knapp 2.000 m liegt in unmittelbarer Nähe zu Mostar, das lediglich auf einer Höhe von 60 m über dem Meeresspiegel liegt. Klima: Die Kessellage der Stadt bringt es mit sich, dass im Sommer (Juli/August) hohe Temperaturen herrschen. Das […]

Trebišnjica

Die Trebišnjica ist mit 93,8 km der längste Karstfluss Europas (Ponornica) und dabei auch zweitlängster Fluss derHerzegowina. Sie hat ein Einzugsgebiet von etwa 2300 km² und erreicht eine durchschnittliche Wasserführung von 114 m³/s. Der gesamte Lauf wie das Einzugsgebiet der Trebišnjica verläuft im Hochkarst der Dinariden in Bosnien und Herzegowina. Über unterirdischeKarstwasserspeicher ist ein ausgeprägtes karsthydrologischen Systems ausgebildet. So entwässert die Trebišnjica unterirdisch […]

Südeuropäischer Karst

Der Karst (von slowenisch kras, kroatisch krš und serbisch крш, was etwa „steiniger und unfruchtbarer Boden“ bedeutet) ist eine Karstlandschaft inSlowenien, Italien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und zum Teil auch in Serbien, die sich über das Hinterland der Triester Bucht bis zu den Dinarischen Alpen erstreckt.In ihr findet man zahlreiche Dolinen, Karstflüsse (darunter die Krka, dieKupa, Slunjčica und Korana, die den Nationalpark Plitvicer Seen bildet), Karsthöhlen (darunter die Höhlen von Postojna und die Höhlen von Škocjanin Slowenien) sowie zahlreiche Höhlen im kroatischen Velebit-Massiv. Sie war namensgebend für ihre Landschaftsform. Der italienische […]

Mittelmeer Klimatabellen

Das Klima im Mittelmeerraum wird durch sehr warme, überwiegend trockene Sommer undniederschlagsreiche und milde Winter geprägt. Die mittleren Lufttemperaturen reichen im Sommer von 23 °C in den westlichen Gebieten bis 26 °C im Osten. Höchsttemperaturen sind 30 °C. Im Winter liegen die Werte bei 10 °C im Westen und 16 °C vor der levantinischen Küste. DieJahresniederschläge nehmen von Westen nach Osten ab. Fast den […]

Bosnien-Herzegowina Klimatabellen

Bosnien und Herzegowina liegt im Übergangsgebiet zwischen mediterranem und kontinentalem Klima. Im Winter ist es sehr kalt und ein kalter Fallwind vom Landesinneren führt zu starken Böen und Stürmen. Besonders im Süden des Landes sind die Sommer heiß mit Extremtemperaturen über 40 °C und häufigen Waldbränden. Sarajevo:  Mostar: Tomislavgrad: Banja Luka:  

Trebižat

Der Trebižat ist ein rechter Nebenfluss der Neretva in der Herzegowina im Süden von Bosnien und Herzegowina. Die Gesamtlänge des Flusses beträgt etwa 50 km, wobei nur die unteren etwa 30 km den Namen Trebižat tragen. Wichtigster der drei Quellflüsse ist die Tihaljina, die auf 903 m Höhe auf dem Gebiet der Gemeinde Posušje entspringt. Die weiteren Quellflüsse sind Vrlikaund Mlade. Verlauf: Der Trebižat trägt seinem Namen […]

Mittelmeerküste

Das Mittelmeer ein Binnenmeer, das von drei Kontinenten eingeschlossen ist. Die Küste rund um Mittelmeer ist geologische jung. Leider sind die Küstenstreifen in starkem Maße bedroht durch intensive Besiedlung. Das Mittelmeer ist ein fast vollständig geschlossenes Meeresbecken, das vor Jahrmillionen zu einer Wüste austrocknete. Die über 46.000 km lange Küstenlinie zeigt sich topografisch sehr abwechslungsreich. […]

Livanjsko Polje

Die 460 km² große, jahreszeitlich überschwemmte „Livnoer Ebene“ ist ein Mosaik aus Eichen-, Eschen – und Holunderwäldern, Orchideen-Trockenrasen, Sumpfland, Seen und Torfmoor – ein Mix aus nordeuropäischer und mediterraner Landschaft. Als wichtigste Brut-, und Rast- und Überwinterungsgebiet für Vögel steht sie auf der Ramsar-Liste der Feuchtgebiete von globaler Bedeutung. In Herzen Bosnien Herzegowinas liegt dieses […]

Wasserfälle in Südosteuropa

Bosnien Herzegowina: Pliva → Fallhöhe 25 m Skakavac → Fallhöhe 98 m Kravica → Fallhöhe 26-28 m Bulgarien: Raysko Praskalo → Fallhöhe 124,5 m höchster im Balkan Borov Kamak Babsko Praskalo → Fallhöhe 54 m Boyanski Vodopad (Boyana Waterfall) Skakavitsa → Fallhöhe 70 m Kroatien: Fluss Plitvica → Fallhöhe 78 m (Nationalpark Plitvicer Seen) Serbien: Jelovarnik → Fallhöhe 71 m Ripaljka → Fallhöhe insgesamt 40 m Slowenien: […]

Kravica-Wasserfälle

Die Kravica-Wasserfälle [ˈkravit͡sa] befinden sich beim Dorf Studenci in Bosnien und Herzegowina. Sie gehören zu den bekanntesten Attraktionen der Gemeinde Ljubuškiund stehen unter Naturschutz. Die Wasserfälle, deren Höhe zwischen 26 und 28 Metern variiert, prasseln einen 120 m breiten Hang herab. Weil um den Wasserfall herum auch besonders viel fruchtbarer Schlamm liegen bleibt, konnten zahlreiche Pflanzenarten, die die regionale Vegetationausmachen, besonders gut gedeihen. Früher wurden […]

Laubwälder Europas

Europas Laubwälder erstrecken sich vom Norden Schottlands bis in den Süden Frankreichs und nach Osten bis zum Ural. Laubwälder bestehen aus Bäumen, die ihre Blätter im Herbst abwerfen, wie Eichen, Ulmen, Birken, Linden und Erlen. IEn großer Teil des breiten Laubwaldgürtels, der den Kontinent einst bedeckte, wurde vor langer Zeit gerodet, um Acker- und Weideland […]

Mediterrane Wälder und Macchie

Afrotropisch: Fynbos: Südafrika Australasien: Wälder und Scrub Südwestaustraliens: Australien Wälder und Mallee Südaustraliens: Australien Nearktisch: Wälder und Chaparral Kaliforniens: USA, Mexiko Neotropisch:  Chilenischer Matorral: Chile Palearktisch: Wälder und Macchie des Mittelmeerraumes: Albanien, Algerien, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kanarische Inseln, Kroatien, Zypern, Ägypten, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irak, Israel, Italien, Jordanien, Libanon, Libyen, Mazedonien, Madeira, Malta, Monaco, Marokko, […]

Temperierte Nadelwälder

Nearktisch: Regenwälder des Pazifiks: Kanada, USA Nadelwälder der Klamath und Siskiyou Mountains: USA Nadelwälder der Sierra Nevada: USA Südöstliche Nadel- und Laubwälder: USA Neotropisch: Temperierte Regenwälder Valdivias und der Juan-Fernandez-Insel: Argentinien, Chile Palearktisch: Montane Mischwälder Europas und des Mittelmeerraums: Albanien, Algerien, Andorra, Österreich, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Liechtenstein, Mazedonien, Marokko, […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg