Gewitterstürme in Deutschland

Weitere Wetterextreme stellen Gewitterstürme und Tornados dar, die vorwiegend im Früh- und Hochsommer auftreten. Während vor allem Süddeutschland regelmäßig von schweren Hagelstürmen heimgesucht wird, nimmt allgemein die Tornadotendenz nach Nordwesten hin leicht zu. Eine Besonderheit stellen hierbei die an der Nord- und Ostseeküste vor allem im Spätsommer auftretenden Wasserhosen dar. Insgesamt kann von 30 bis […]

Kaltlufteinbrüche

Ein mächtiger Tiefdruckwirbel kann Kaltluftmassen in Regionen lenken, die äußerst selten kaltes Wetter erleben. Solche Anomalien können schwere Folgen harn, wenn die lokale Bevölkerung und die Infrastruktur nicht an Kälte angepasst sind. Im sibirischen Winter wären -10°C ungewöhnlich warm, in Florida hingegen ein Kälterekord. Windchill: Die Kombination aus starkem Wind und tiefer Temperatur kann einen […]

Schnee- und Eisstürme

Schneestürme werden von einer Kombination aus heftigem Schneefall, tiefen Temperaturen und starken Winden hervorgerufen. Ein typischer Schneesturm tritt üblicherweise hinter einem ausgeprägten Bodentief auf. Gerät eine warme Luftschacht zwischen zwei Schichten mit Temperaturen unter den Gefrierpunkt, kaum sich gefrierender Regen bilden und ein Eisturm aufkommen. Phänomene der Wetterextreme: Eisregen: Regen, der auf Objekte mit Minustemperaturen […]

Überflutungen

Die Klimaerwärmung wird zwar in einigen Regionen zu Dürren führen, doch die stärkere Verdunstung aufgrund wärmere Meere wird insgesamt mehr Niederschlag bringen. Vielerorts werden schwere Überschwemmungen zunehmen, Küsten werden durch heftige Stürme überflutet werden, Flüsse infolge der stärkeren Schneeschmelze und heftiger Monsunregen über die Ufer treten.   Trend: Seit 1960 ist die Zahl der Flutkatastrophen […]

Dürre

Das wärmere Klima beschleunigt die Verdunstung, so das viel Regionen unter zunehmender Austrocknung leiden. Irgendwo muss die verdunstete Feuchtigkeit niedergehen, daher fällt in einigen Gebieten mehr Regen. Der Vorgang folgt großteils bestehenden Wettermustern, so dass trockne Regionen noch trockener werden und es in den bereits feuchten zusätzlich regnet. Palmer Drought Severity Index (PDSI): Der Palmer […]

Waldbrände

Wärmere Temperaturen begünstigen häufigere und großflächigere Waldbrände, die wiederum den in den Bäumen gespeicherten Kohlenstoff in gasförmiges Kohlendioxid umwandeln, das das Klima weiter erwärmt. Durch Waldbrände werden auch Kohlenmonoxid und Aerosolpartikel freigesetzt und die Vegetation vernichtet. Dies verstärkt Erosion und Dürren. Zunahme der Waldbrände: Die Zahl der Waldbrände hat seit 1950 weltweit zugenommen. In Nord- […]

Tornado in Kansas

Kansas ist nach Florida und Oklahoma der Staat mit den meisten Tornados pro Jahr und Fläche, die immer wieder schwere Schäden anrichten und Tote verursachen. Im Jahre 1966 verwüstete ein Tornado der höchsten Stufe F5 auf der Fujita-Skala Teile Topekas und tötete 17 Menschen, ein anderer F5-Tornado tötete 1955 in Udall sogar 83 Menschen. Im Jahre 2007 verwüstete ein F5-Tornado in der Kleinstadt Greensburg (1500 […]

Hitzewelle Europa 2003

Die Hitzewelle 2003 ereignete sich während der ersten Augusthälfte des Jahres 2003. Wegen Dauer und Intensität mit neuen Temperaturrekorden in zahlreichen europäischen Städten zählt die Hitzewelle 2003 zu den wichtigeren meteorologischen Phänomenen und gilt als mögliches Indiz der durch die globale Erwärmung künftig zu erwartenden Klimakatastrophen. Diese Hitzewelle wird auch als Jahrhundertsommer bezeichnet.   Erste […]

Balkantief Yvette

Das Balkantief Yvette geht zur Zeit durch alle Medien, dass Mitte Mai 2014 zu schweren Überschwemmungen und heftigen Stürmen in Südosteuropa und Ostmitteleuropa. Es hat mehrere Todesopfer gegeben. Am 11. Mai 2014 steuerte ein Tief Xena über Dänemark und Ostsee eine Kaltfront gegen die Alpen. Dieses sorgt – pünktlich zu den Eismännern – für einen Kälteeinbruch und Schnee bis auf etwa […]