Pálava

Pálava ist ein Landschaftsschutzgebiet im Südosten Tschechiens. Es wurde am 19. März 1976 auf einer Fläche von 83 km² ausgerufen. Das Schutzgebiet liegt etwa 40 Kilometer südlich der mährischen Stadt Brünn und umfasst das Hügelland Pavlovské vrchy (Pollauer Berge), den Wald Milovický les (Millowitzer Wald) und die südlich davon liegende Niederung bis zur Staatsgrenze mit Österreich, also […]

Dolní Věstonice Klima

Das Klima des Ortes Dolní Věstonice in der Weinregion Palava (Südmähren). Die Weinregion ist die wärmste und eine der trockensten Regionen Tschechiens. Die Temperaturen sind mild. Der Winter ist kalt und kurz. Der Frühling und Herbst ist mild und trocken. Der Sommer ist heiß. In den wärmeren Jahreszeiten steigt die Niederschlagsmenge. Klimatabelle:

Devínska Kobyla

Der Devínska Kobyla (deutsch: Thebener Kogel) ist ein Kalkberg in Bratislava in der Slowakei. Er ist Teil der Kleinen Karpaten, ist 514 m hoch und bildet mit dem gegenüber in Österreich gelegenen Braunsberg die Thebener Pforte. In der Nähe befinden sich die Flussläufe der Donau und der March, sowie die Burg Devín. Vom Gipfel hat […]

Burg Devín

Die Burg Devín (deutsch Burg Theben/Thebener Burg, slowakisch Devínsky hrad oder Hrad Devín) ist eine Ruine im gleichnamigen Stadtteil von Bratislava in der Slowakei. Sie hat für die Slowaken eine wichtige identitätsstiftende Funktion, denn in den alt-slawischen Ruinenresten sehen sie ihre Wurzeln als eine der slawischen Nationen, die aus dem Großmährischen Reichhervorging.

Polabí

Polabi (Elbeland) ist ein traditioneller und informeller Name eines Tieflandes, das im Zentrum von Böhmen liegt. Das Tiefland erstreckt sich nördlich von Prag und wird von der Elbe durchflossen. Der Name stammt aus dem Tschechischen und bedeutet “entlang der Elbe”.  In der Ebene liegen viele mittelalterliche Städte die viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten auf weisen: […]

Galanta Klima

Das Klima der Stadt Galanta ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit geringen bis mäßigen Niederschlägen. Der Niederschlagsschnitt liegt zwischen 450 mm und 520 mm. Die Winter sind kalt und kurz, während der Sommer heiß ist. Die Stadt liegt aufgrund der Lage in der Donautiefebene im Einzugsgebiet des Pannonischen Klima, was auf die niedrige Niederschlagsrate zurückzuführen ist. […]

Semčice Klima

Das Klima der Stadt Semčice ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit milden Temperaturen. Die Winter sind kalt, aber für nordtschechische Verhältnisse relativ mild. Die Sommer hingegen sind sehr warm und können mitunter heiß werden. Klimatabelle (2006-2016):

Chomutov Klima

Das Klima ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten, langen und strengen Wintern. Die Sommer sind sehr warm. Klimatabelle:

Retz Klima

Retz liegt im niederösterreichischen Weinviertel und weist dementsprechend ein mildes Klima auf. Die Niederschlagsrate ist für mitteleuropäische Werte trocken, da die Wetterlage vom Pannonischen Becken beeinflusst wird. Die Winter sind kalt, aber für Österreich mild. Die Sommer sind sehr warm und können mitunter sehr heiß werden. Klimatabelle:

Lučenec und Umgebung

Lučenec (deutsch Lizenz, ungarisch Losoncz, lateinisch Lutetia) ist eine Stadt in der Mittelslowakei mit 28.120 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist Sitz des gleichnamigen Okres und eines der Zentren der Landschaft Novohrad. Geographie: Die Stadt befindet sich im Zentrum des großen Beckens Juhoslovenská kotlina, noch genauer in der Lučenská kotlina, nahe der Grenze zu Ungarn. Durch […]

Lučenec Klima

Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Die Wetterlage wird vom osteuropäischen Kontinental-Klima und dem pannonischen Klima beeinflusst. Klimatabelle:

Fiľakovo und Umgebung

Fiľakovo (deutsch Fileck, ungarisch Fülek) ist eine Stadt im Süden der Slowakei, etwa 15 km südöstlich von Lučenec kurz vor der ungarischen Grenze, rund 30 km nördlich von Salgótarján (Ungarn). Geographie: Fiľakovo liegt in einem ehemals vulkanisch aktiven Teil des nordungarischen Mittelgebirges. Auf dem Basaltstumpf eines erloschenen Vulkans befindet sich im Zentrum der Stadt die […]

Bojnice Klima

Bojnice hat ein kontinentales Klima mit schneereichen und kalten Wintern, sowie heißen Sommern. Die Wetterstation für Bojnice liegt in Prievidza. Klimatabelle:

Prievidza

Prievidza (deutsch Priwitz, ungarisch Privigye) ist eine mittelgroße Stadt in der Slowakei. Sie liegt im Trenčiansky kraj. Die Stadt wird auch „die grünste Stadt“ genannt. Geographie: Prievidza liegt auf 280 m über den Meeresspiegel und bedeckt eine Fläche von 43 km². Die Stadt liegt nahe der berühmten Kleinstadt Bojnice. Die Stadt Prievidza liegt im Nitra-Tal, […]

Poprad Klima

Das Klima der Stadt Poprad ist ein feucht-kühlkontinentales Klima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Klimatabelle:

Tatra-Gebirge Klima

Die Tatra und ihre Umgebung sind die kältesten Gebiete in der Slowakei. Der Wind weht meist aus nordwestlicher Richtung. Durch die Lage des Gebirges entsteht ein Regenschatten auf der windabgewandten Seite im Poprader Becken. Die jährlichen Niederschläge liegen um etwa 300 mm. Ausgewählte Städte und Ort mit dem durchschnittlichen Lufttemperaturen: Krakau (Polen): Spišská Nová Ves (Slowakei): […]

Prag und Umgebung

Prag (tschechisch Praha) ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Mit über 1,2 Millionen Einwohnern belegt Prag den vierzehnten Rang der größten Städte der Europäischen Union. Die Hauptstadt Prag ist auch eine von 14 Regionen Tschechiens. Prag ist eine der reichsten Regionen Europas. Geographie: Prag liegt zentral im westlichen Tschechien an der […]

Teplice und Umgebung

Teplice (deutsch Teplitz) ist eine Bezirksstadt in der nordböhmischenRegion Aussig in Tschechien. Die Stadt ist ein Kurort, den im 18. und 19. Jahrhundert Prominente aus ganz Europa besuchten. 1812 trafen dort Ludwig van Beethoven und Johann Wolfgang von Goethe zusammen. Geographie: Die Stadt liegt am Fuß der Südabdachung des Erzgebirges, nördlich des Böhmischen Mittelgebirges im Nordböhmischen Becken, etwa 54 […]

Tschechisches Erzgebirge

Das Erzgebirge ist ein Mittelgebirge im Ostdeutschland und Westtschechien erstreckt. Es bildet die Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik. Nach der politischen Gliederung gehört es zu Sachsen und Westböhmen/Nordböhmen. Das Erzgebirge hat eine Länge von 140 km und reicht vom Elstergebirge im Westen bis zum Elbsandsteingebirge im Osten. Das Gebirge besteht meist […]

Tusset Klima

Das Klima ist ein kühlen und feuchtes Kontinentalklima. Die Winter sind lang, kalt und streng, während die Sommer kühl und kurz sind. Klimatabelle:

Churanov (Böhmerwald) Klima

Das Klima des Ortes im Böhmerwald ist ein feucht-kühlkontinentales Klima mit kalten, langen Wintern und kurzen, kühlen Sommern. Klimatabelle:

Česká Kanada

Česká Kanada (deutsch Böhmisches Kanada) liegt im Süden der Tschechischen Republik an der Grenze zwischen Böhmen und Mähren und grenzt an Österreich. Geographie: Gebirge: Den nordwestlichen Teil bildet das Bergland von Jindřichův Hradec. Südlich davon schließt sich das Wittingauer Becken an. Die Landschaft ist hügelig und stark bewaldet und das Bergland erstreckt sich von Nová […]

Lipno-Region

Die Lipno-Region befindet sich im Südwesten der Tschechischen Republik im Böhmerwald. Das Zentrum der Region ist der Lipno-Stausee, der größte See Tschechiens der auch unter den Namen “Böhmisches Meer” bekannt ist. Der Stausee erreicht eine Länge von 45 km und eine breite von 5km. In den 1950er-Jahren wurde das fruchtbare Tal geflutet. Die Moldau wird […]

Doksany Klima

Das Klima wird von der Elbniederung beeinflusst. Die Winter sind kalt und können Tiefsttemperaturen von unter -15°C erreichen, aufgrund Inversionswetterlagen im Winter. Die Sommer sind sehr warm bis heiß. Die maximale Durchschnittstemperatur im Juli liebt bei +28C. Der Juli und August sind heiß mit Temperaturen bis über +35°C. Die Temperaturdaten stammen vom Zeitraum 2006 bis […]

Sobeslav Klima

Das Klima der Stadt ist ein feucht-gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Klimatabelle:

Wittingauer Becken

Das Wittingauer Becken (auch Wittingauer Pfanne, tschechisch Třeboňská pánev) bildet den östlichen Teil der Jihočeská kotlina (dt. Südböhmischer Talkessel). Das landschaftliche Gebiet gehört zur südböhmischen Region Jihočeský kraj in Tschechien, ein kleiner Südteil, die Senke von Gmünd, zu Österreich. Die Landschaft ist durch die traditionelle Teichwirtschaft geprägt. Der zentrale Teil ist unter dem Namen Třeboňskoein Landschaftsschutzgebiet […]

Frymburk nad Vltavou Klima

Die Stadt liegt bereits in einer Zone gemäßigten Kontinentalklimas. Durch die direkte Nähe zum Lipnostausee unterscheiden sich die klimatischen Verhältnisse jedoch deutlich zu denen des Umlandes. Die Sommer sind hier kurz, kühl und feucht, während die Winter lang und hart sind. Auch die Niederschlagsmenge ist um 25 %, also deutlich höher als etwa in Budweis. Klimatabelle:

Tachov Klima

Das Klima der Stadt Tachov ist ein kühlgemäßigtes Klima mit reichlich Niederschlag. Die Winter sind kalt und kontinental geprägt, während die Sommer warm sind. Klimatabelle:

Kaplice Klima

Das Klima ist ein feuchtes und kühlgemäßigtes Klima mit sehr kalten und langen Wintern, sowie warmen Sommern. Klimatabelle:

Dolní Dvořiště Klima

Das Klima ist feucht und kühl-gemäßigt. Es wird beeinflusst von den klimatischen Bedingungen des Böhmerwaldes. Klimatabelle:

Rožmberk nad Vltavou und Umgebung

Rožmberk nad Vltavou (deutsch Rosenberg, auch Rosenberch, Roesenberg, Rosemberg, Rozmberg, Rožumbergk) ist eine Stadt im Süden Tschechiens. Sie gehört zum Okres Český Krumlov. Geographie: Rožmberk nad Vltavou liegt nordöstlich der Stadt Hohenfurt im Tal der Moldau, zehn Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Die Stadt ist von unberührter Natur sowie dem Flusslauf der Moldau umgeben. […]

Eichstätt Klima

Das Klima ist ein gemäßigtes Kontinentalklima und gehört zum Übergangsbereich der beiden Klimazonen des ozeanischen Klimas und kontinentalen Klimas. Die Winter sind kalt, während die Sommer warm sind. Klimatabelle:

Augsburg Klima

Die Stadt Augsburg liegt im Übergangsbereich zwischen dem feuchten atlantischen und dem trockenen Kontinentalklimaauf der Ebene des Lechfeldes in leichter Tallage. Weitere wesentliche wetterbestimmende Faktoren sind die Alpen als mitteleuropäische und die Donau als regionale Wetterscheide. Aufgrund dieser Konstellation ist das Wetter relativ wechselhaft. Für die letzten sechs Jahrzehnte wurde für Augsburg ein Anstieg der […]

Guffert

Der Guffert ist ein 2194 m ü. A. hoher, isoliert aufragender Kalkstock in den Brandenberger Alpen (Rofan), der zusammen mit dem Guffertstein einen Doppelgipfel bildet. Er liegt nördlich von Steinberg am Rofan in Tirol. Da er das im Norden gelegene Mangfallgebirge um über 300 Meter überragt, ist der markante Doppelgipfel aus dem Voralpenland, vom Tegernsee und den Bayerischen […]

Polesien

Polesien ist eine historische Landschaft in Polen, Weißrussland, der Ukraine und Russland – etwa in West-Ost-Richtung betrachtet. Nicht zu verwechseln ist sie mit dem ähnlich klingenden Podlachien (Podlasien). Geographie: Polesien ist ein Streifen Tiefland zwischen den Flussgebieten des Bug und Prypjat, der sich östlich des Dnepr bis nach Russland hinein fortsetzt. Wichtigste Städte sind Brest und Pinsk, […]

Aldersbach Klima

Das Klima der niederbayerischen Gemeinde ist ein gemäßigtes Kontinentalklima. Die Winter sind kalt, während die Sommer sehr warm sind. Insgesamt ist das Klima etwas sonniger, als im restlichen Bayern. Klimatabelle:

Solnhofener Steinbruch

Berühmt ist Solnhofen vor allem wegen seiner Steinbrüche, die Fossilien aus dem etwa 150 Millionen Jahre alten Weißen Jura (Oberjura) enthalten. Die Überreste der in eine Laguneeingespülten Landlebewesen wie beispielsweise die des kleinen Dinosauriers Compsognathus, sechs Gattungen von Flugsauriern, verschiedenen Schildkröten und über 180 Insektenarten. Die bekanntesten und auch für die Evolutionsbiologie bedeutsamen Funde sind aber […]

Jessen Klima

Jessen liegt klimatisch in der Übergangszone zum kontinentalen Klima. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Jessen beträgt 9,2 °C, der jährliche Niederschlag 533 Millimeter. Der Regen fällt örtlich sehr unterschiedlich aus. Im Gemeindegebiet gibt es mehrere Wetterscheiden. Die nördlichen Gebiete erhalten eher weniger Niederschlagsmengen als die Näher zur Schwarzen Elster hin gelegenen. Im Februar ist mit dem geringsten Niederschlag im […]

Reit im Winkl Klima

Das Klima in Reit im Winkl ist ein kontinentales Klima mit kalten, schneereichen Wintern und warmen Sommern. Die Niederschlagsmengen sind sehr hoch, vor allem im Sommer ist die Niederschlagssumme sehr hoch. Am 07.01.2017 wurde eine Tiefsttemperatur von -25,0°C gemessen. Klimatabellen:

Visp Klima

Visp hat wie das gesamte Wallis ein sehr mildes Klima, da es umringt ist von hohen Bergketten der Walliser und Berner Alpen. Das Jahresmittel beträgt 10 °C. Heisse, trockene Sommer und kalte, trockene Winter sind die Folge. Klimatabellen:

Albtrauf

Albtrauf bezeichnet den nordwestlich ausgerichteten Steilabfall der in Baden-Württembergund Bayern gelegenen Schwäbischen Alb. Im Albbereich ist er der markanteste und in mehrere Schichtstufen untergliederte Stufenhang des Südwestdeutschen Schichtstufenlandes und verläuft etwa von Südwest nach Nordost. Seine geologische Fortsetzung findet der Albtrauf im Nordosten im Stufenhang der Fränkischen Alb und im Südwesten und Westen in den Jura-Stufenhängen […]

Tatra

Tatra (slowakisch und polnisch Tatry) ist der Name eines Gebirgskomplexes des geologischen Fatra-Tatra-Gebietes in den Karpaten, das außer der Tatra die Große und die Kleine Fatra umfasst. Umgangssprachlich werden sowohl die West- und Osttatra als auch die Niedere Tatra als „Tatry“ bezeichnet (zumal das Wort „Tatry“ im Slowakischen und Polnischen heutzutage in der Mehrzahl steht), […]

Čáslav Klima

Das Klima der tschechischen Stadt Čáslav ist ein Übergangsklima vom mitteleuropäischen Atlantikklima und dem osteuropäischen Kontinentalklima. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer sehr warm sind. Temperaturen von über +30°C können den öfters vorkommen, auch Winternächte die unter -15°C fallen gehören zur Normalität. Klimatabellen:

Przemyśl Klima

Die Stadt Przemyśl hat ein feuchtes Kontinentalklima mit sehr kalten, frostigen und schneereichen Wintern, während die Sommer warm sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:

Rzeszów Klima

In Rzeszów findet man ein kontinentales Klima vor. Es ist charakterisiert durch heiße Sommer und kalte, schneereiche Winter. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer liegt bei über +20°C und im Winter bei -2°C. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +9,5°C. Im Sommer liegt der Tagesdurchschnitt bei +25°C, während die Temperaturen weit über +30°C steigen können. Im Winter […]

Rysy

Der Rysy (deutsch Meeraugspitze) ist ein Berg an der polnisch-slowakischen Grenze in der Hohen Tatra. Er besitzt drei Gipfel. Der höchste Punkt liegt in der Slowakeiund erreicht eine Höhe von 2503 m n.m. Der Nordwestgipfel ist mit 2499,6 m n.p.m. der höchste Berg Polens und gehört damit zur Krone Europas und Krone Polens. Der Südostgipfel erreicht 2473 m.

Liepāja Klima

Das Klima der lettischen Stadt Liepāja ist ein feuchtes Kontinentalklima mit gemäßigten Temperaturen, aufgrund der Lage am Meer. Die Winter sind kalt, schneereich und frostig, während die Sommer mild bis warm sind. Klimatabellen: Sonnenstunden:

Daugavpils Klima

Daugavpils hat ein moderates Kontinentalklima. Klimatabellen: Sonnenstunden:

Riga Klima

Das Klima ist feucht-kontinental mit warmen, feuchten Sommern und schneereichen Wintern. Temperaturen bis −20 °C sind keine Seltenheit. Klimatabellen: Sonnenstunden:

Weichselgebiet

Insgesamt ist der “Schicksalsfluss” Polens 1068 km lang und entspringt als Schwarze, Weiße und Kleine Weichsel an der Barania. Sie mündet in mehreren Armen wie Nogat und Elbinger Weichsel in die Danziger Bucht. Touristisch interessant ist vor allem das Gebiet zwischen Gdansk und Warschau. Inhaltsverzeichnis: Geographie  Weichsel  Oberlauf Mittellauf Unterlauf und Delta Klima  Plock Torum […]

Masowien

Die Woiwodschaft Masowien (poln. województwo mazowieckie) ist eine von 16 Woiwodschaften, in die die Republik Polen gegliedert ist. Sie ging 1999 bei der polnischen Gebietsreform aus den Woiwodschaften Warschau, Płock, Ciechanów, Ostrołęka, Siedlceund Radom hervor. Die größte Woiwodschaft des Landes umfasst das Gebiet um die Landeshauptstadt Warschau. Masowien ist ein beliebtes Touristenziel und weisst eine hohe […]

Galvė

Der Galvė ist ein See bei Trakai in Litauen. Im See befinden sich 21 Inseln, auf eine der Inseln befindet sich die Halbinselburg. Die Burg liegt an der Südküste des 3,6 km² großen Sees. Auf der Bažnytėlė Island befindet sich eine Ruine einer kleinen orthodoxen Kirche. Zur Zeiten des Litauischen Königreichs (1321-1323) war Trakai die Hauptstadt, bevor Vilnius zur Hauptstadt erhoben wurde. Der See und […]

Podlachien

Die Woiwodschaft Podlachien (polnisch województwo podlaskie) ist eine der 16 Woiwodschaften, die die Republik Polengliedern. Die 1999 aus den Woiwodschaften Białystok und Łomża sowie aus einem Teil von Suwałki hervorgegangene Provinz liegt im Nordosten Polens, wird von den Woiwodschaften Ermland-Masuren, Masowien und Lublin umschlossen und grenzt in einem Vierländereck an die russische Oblast Kaliningrad und an […]

Amper (Fluss)

Die Amper ist ein Fluss im bayerischen Alpenvorland und bildet zusammen mit der Ammer ein zusammenhängendes Flusssystem. Der Name Ammer bezeichnet davon den Oberlauf bis zum Ammersee, Amper den Abschnitt vom Seeausfluss bis zur Mündung in die Isar bei Moosburg. Das über weite Bereiche naturnahe Flusssystem ist mit 185 Kilometern Länge und einem mittleren Abfluss […]

Groitzsch Klima

Das Klima des westsächsischen Ortes Groitzsch ist ein Übergangsklima vom westeuropäischen Atlantikklima und dem osteuropäischen Kontinentalklima. Wobei der kontinentale Charakter überwiegt. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer sehr warm sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Meißner Hochland

Das Meißner Hochland ist eine Landschaft im Übergangsgebiet südlich von Elbtalkessel und Lommatzscher Pflege in Richtung Erzgebirge. Geographie: Das Meißner Hochland ist Teil des Erzgebirgsvorlands und erstreckt sich von der Region südlich von Meißen bis zum Tharandter Wald und an die Tore Freibergs. Im Osten wird es durch die Linkselbischen Täler begrenzt und schließt die Dresdner […]

Thüringer Wald

Der Thüringer Wald im erweiterten Sinn ist ein etwa 150 km langes, 35 km breites, bis 982,9 m ü. NHN hohes (Großer Beerberg) und waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen(Deutschland). Thüringer Wald im engeren Sinn bezeichnet davon nur den nordwestlichen Teil, der als Kammgebirgebis knapp südöstlich von Neustadt am Rennsteigreicht. Das bis 867 m hohe Mittelgebirge südöstlich der Linie Lichtenau – (Schleusegrund) – […]

Muschelkalk- und Buntsandsteinhängen von Jena

Jena liegt im mittleren Saaletal zwischen teilweise von Mischwäldern bedeckten Muschelkalk- und Buntsandsteinhängen(geologische Phänomene sind unter anderem die Teufelslöcherund die Studentenrutsche). Auf ihnen, z. B. im Leutra-Tal, kommen zahlreiche, zum Teil seltene Orchideenarten vor. Die größte Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 14,7 und von Ost nach West 12,2 Kilometer. Entfernungen zu anderen Städte: Folgende größere Städte […]

Bernburg (Saale) und Umgebung

Bernburg (Saale) ist die Kreisstadt des Salzlandkreises in der Mitte Sachsen-Anhalts. Bernburg liegt an der Saale, 45 Kilometer südlich von Magdeburg und 40,2 Kilometer nördlich von Halle (Saale). Bernburg ist historisch ein Teil von Anhalt und war Residenz der Nebenlinie Anhalt-Bernburg. Die Stadt hat knapp 34.000 Einwohner. Inhaltsverzeichnis: Geographie  Landschaftsräume Köthener Ackerebene Köthener Ackerland Unteres […]

Kiel Klima

Kiel befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Der Sommer fällt normalerweise kühl bis mild aus (circa 17 °C), und der Winter ist maritim geprägt und für die nördliche Lage eher mild (um 2 °C). Die größten Niederschlagsmengen fallen im Juli (circa 90 mm pro Monat). Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt etwa 9 °C. Klimatabellen: Wetterstationen: Wassertemperatur der Stadt Kiel:  

Bad Aibling Klima

Bad Aibling liegt im Übergangsbereich zwischen dem westeuropäischen Atlantikklima und dem osteuropäischen Kontinentalklima. Das Klima ist wärmer, als in den umliegenden Hügellandschaften und Tälern. Die Winter sind kalt und frostig. Schnee kommt seltener vor, als in den Hügellandschaften. Die Sommer sind wärmer und können manchmal sehr heiß werden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Mangfallknie

Am „Mangfallknie“ bei Valley, Ortsteil Grub, ändert die Mangfall, die zuvor in Richtung Norden fließt, in einer Kehre von beinahe 180° ihre Fließrichtung kurz nach Süden und dann weiter nach Südosten. Hierbei durchbricht sie die Seitenmoräne des ehemaligen Inntalgletschers. An der Innenseite des „Mangfallknies“ befindet sich ein Ungarnwall (Birg). Von Westen kommend mündet der Teufelsgraben, […]

Radtour durch den Grund des Rosenheimer Sees

Am Montag den 25.09.17 unternahmen wir eine Radtour von Bad Aibling nach Berbling, weiter nach Bad Feilnbach, durch die Sterntaler Filze, Kolbermoor und wieder zurück nach Bad Aibling. Im Grunde genommen fährt man auf den Grund des glazialen Rosenheimer Sees. Heute ist der Seegrund ein über 400 km² großer Kessel der sich von Wasserburg, zu […]

Naturpark Karwendel Klima

Im Naturpark Karwendel findet man unterschiedliche Klimazonen und Klimaregionen vor. Die Klimazonen reichen vom mild-gemäßigten Klima im Inntal zu den rauen Gefilden der Bergregionen über 2000 m. Vor allem im Winter herrscht im Naturpark erhöhte Lawinengefahr, im Frühjahr zur Schneeschmelze kann es zu spontanen und heftigen Überschwemmungen kommen, der Sommer ist bekannt für  wechselhaftes Wetter […]

Renaturierungsgebiet Sterntaler Filze

Die Sterntaler Filze ist ein Moorgebiet südlich von Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim. Die Filze ist Teil der Rosenheimer Stammbeckenmoore. Zu dem ist das Feuchtgebiet ein Überbleibsel des riesigen glazialen Rosenheimer Sees. Heute lässt sich der Grund des Sees gut erkennen, da der Seegrund eine Ebene bildet in der Rosenheim, Bad Aibling, Kolbermoor und Feldkirchen-Westerham […]

Tagesausflug Esslingen 25.06.2017

An einem warmen Sommertag besuchten wir die schöne Stadt Esslingen am Neckar. Die Stadt besticht durch ihre Fachwerkhäuser und mittelalterlichen Altstadt. Esslingen liegt vor den Toren Stuttgarts und bietet einen ruhigeren Charakter, als die Landeshauptstadt. Geographie: Esslingen am Neckar liegt an einer Engstelle des Neckartals südöstlich von Stuttgart. Der Fluss durchquert das Stadtgebiet von Südosten […]

Bernburg a. d. Saale August 2017

Ein weiters Mal geht es wieder nach Bernburg an der Saale. Für diesem Urlaub steht Leipzig auf dem Programm, mit seiner lebendigen Innenstadt und einer Vorstellung in der Leipziger Funzel, das mittelalterliche Wittenberg, aufgrund des 500-Jährigen Luther-Jubiläums mit Panometer und Besichtigung der Altstadt, einen Abstecher nach Bitterfeld-Wolfen, ehemaliger Arbeitsplatz meiner Mutter zu DDR-Zeiten (80er-Jahre) und […]

Białystok Klima

Die Stadt hat ein boreales Klima, d. h. ein feuchtes Kontinentalklima, mit kalten und langen Wintern und kurzen, warmen Sommern. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten, während die Wintermonate trocken sind. In den Monaten November bis April kommt der Niederschlag als Schnee herab. Klimatabellen: Lufttemperatur: Rekordtemperaturen: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  Schneetage:  

Saarbrücken Klima

Das Klima der Saarbrücker Region ist weitgehend atlantisch geprägt. Maßgebend sind dafür die ständige Westdrift und die relative Nähe zur Meeresküste, die Oberflächenstruktur sowie die nach Nordosten ansteigenden Höhenstufen. Reliefbedingt bestehen aber auch auf engstem Raum Unterschiede. Das tiefliegende Saartal und seine Ränder sind als wärmste Klimazone ausgewiesen. Die Jahresmittel-Temperatur beträgt mehr als 8 °C. Das […]

Rheinstetten Klima

Die Stadt Rheinstetten hat aufgrund ihrer Lage in der Oberrheinischen Tiefebene ein sehr mildes Klima. Die Region gehört zu den wärmsten Gegenden Deutschlands. Die Jahrestemperatur liegt bei +11,3°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  

Elchesheim-Illingen Klima

Die Gemeinde liegt in der Oberrheinischen Tiefebene und liegt somit in der wärmsten Region Deutschlands. Die Winter sind mild, während es gewöhnlich zu leichten Frost kommt. Die Sommer sind sehr warm, oft auch heiß, und schwül. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +11,3°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  

Städte Baltikum Klima

Estland: T: Tallinn Lettland: D: Daugavpils L: Liepāja R: Riga Litauen: L: Vilnius

Tallinn Klima

Tallinn hat ein feuchtes Kontinentalklima (Dfb) mit warmen und milden Sommern, und kalten, verschneiten Wintern. Die Winter sind kalt, aber für die Lage des Breitengrades und der Küstenlage mild. Klimatabellen: Sonnenstunden:

Vilnius Klima

Das Klima in Vilnius ist gemäßigt kontinental. In den meist kurzen warmen Sommern wurden Spitzenwerte von über 35 °C gemessen. Die Tiefstwerte im Winter lagen unter −37 °C. Wärmster Sommermonat ist der Juli, kältester Wintermonat ist der Januar. Die Jahresniederschlagsmenge lag in den Jahren 1961 bis 1990 im Jahresmittel bei 683 Millimeter pro Jahr. Die Monatsdaten können […]

Delpsjoch

Das Delpsjoch ist ein 1945 m ü. A. hoher Berg im Karwendel in Tirol. Die Schartenhöhe liegt ca. 130 m unter dem Gipfel, die Scharte wird auch Delpshals genannt. Lage: Das Delpsjoch liegt in Tirol (Österreich) ungefähr 650 m südlich der Grenze zur Bundesrepublik Deutschland. Er gehört zum Vorkarwendel und somit ein Vorberg des hohen Karwendels. Wanderungen: Der Gipfel ist als einfache Bergtour vom Rißbachtal über die Tölzer […]

Stuhlbach

Der Stuhlbach ist ein rechter Zufluss des Augrabens, der wiederum in den Rißbach mündet. Der Lauf des Stuhlbaches befindet sich südlich von Vorderriß und liegt somit in der Gemeinde Lenggries im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Der Stuhlbach entspringt bei den Grünflächen der Moosenalm und stürzt innerhalb von2 km ein Gefälle von über 800 m hinab. Neben den […]

Loisach

Die Loisach ist ein 113,2 km langer, südsüdwestlicher und linker Zufluss der Isar in Österreich und Deutschland. Sie entspringt nördlich des Fernpasses in Tirol und mündet nach nordöstlichem Verlauf nahe dem bayerischen Wolfratshausen. Verlauf: Quelle: Die Loisach entspringt in einem Sumpf im Bundesland Tirol zwischen den Lechtaler Alpen im Westen und dem Mieminger Gebirge im Osten unterhalb bzw. nördlich des Fernpasses. Ihre Quelle befindet sich in der Gemeinde Biberwier in der Gegend von Blind-, Mitter- und Weißensee nahe der B 179. Grenze zu Deutschland: Von dort fließt ihr Wasser […]

Spree

Die Spree (Sprjewja, Spréva), in Abschnitten Große Spreegenannt, ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel im Osten Deutschlands, der am Oberlauf für ein kurzes Stück den äußersten Norden Tschechiens berührt. Da am Zusammenfluss von Spree und oberer Havel in Berlin-Spandau die Spree sowohl länger als auch wasserreicher ist als der Oberlauf der Havel, bilden hydrologisch gesehen Spree und untere Havel einen Flusslauf, und die obere Havel ist dessen […]

Dunajské luhy

Das Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy (slowakisch Chránená krajinná oblasť Dunajské luhy; deutsch Landschaftsschutzgebiet Donauauen) ist ein Landschaftsschutzgebietentlang der Donau in der südwestlichen Slowakei. Es ist das neueste der slowakischen Landschaftsschutzgebiete und wird aus fünf nicht verbundenen Teilen gebildet, beginnend am Stadtgebiet von Bratislava, durch den (alten) Flussverlauf von Donau an der slowakisch–ungarischen Grenze bis zur Flussinsel namens Veľkolélsky ostrov bei Zlatná na Ostrove. Das Naturschutzgebiet ist 122,84 km² groß; […]

Volovec

Volovec oder Wołowiec ist ein Berg in der westlichen Tatra. Er bildet die Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Der Berg liegt zwischen Ostry Rohač und den Berg Deravá. Am Berg liegen die drei Dörfer Chochołowską, Roháčska und Jamnícka. Der Berg hat eine Höhe von 2063 m.