Sofiaebene

Die Sofiaebene (Sofioter Talkessel) ist eine weite Hochebene, die auf einer Höhe von rund 500 bis 600 m über dem Meeresspiegel im Westen Bulgariensnahe der Grenze zu Serbien liegt. Die Ebene wird im Norden und Nordosten durch das Balkangebirge, im Südosten durch das Losen- und das Wakarell-Gebirge, im Süden und Südwesten durch die Wiskjar-, Ljulin- und Witoscha-Gebirge […]

Landschaft von Jagodina

Jagodina hat eine Fläche von 470 Quadratkilometer und liegt 116 Meter über die Adria im zentralen Teil des serbischen Kernlands. Die Stadt liegt an der Belica am Fuße des Đurđevo-Hügels in der Region Šumadija im Zentrum des Pomoravlje-Bezirks. Jagodina befindet sich 136 Kilometer südlich der Hauptstadt Belgrad, 42 km östlich von Kragujevac und 100 Kilometer nördlich von Niš […]

Orhei Klima

Im Rajon Orhei herrscht ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kurzen, milden Wintern (Januar-Schnitt bei -3°C bis -5°C), sowie langen, warmen Sommern (Juli-Schnitt bei +21°C bis +23°C). Der Jahresniederschlag liegt im Schnitt bei 500-650 mm. Zwei Drittel des jährlichen Regenfalls fallen zwischen April und November. Das andere Drittel geht zwischen Dezember und März als Schnee nieder. Klimatabellen: […]

Rajon Orhei

Der Rajon Orhei ist ein Distrikt im zentralen Moldawien. Das administrative Zentrum ist die Stadt Orhei. Geographie: Der Rajon ist im zentralen Moldawien lokalisiert. Er grenzt an sieben weitere Distrikte Moldawiens: Rezina (Norden) Ribnita und Dubasari (Osten) Straseni und Criuleni (Süden) Calarasi und Telenesti (Westen) Zu dem kann der Rajon in verschiedene geographischen Regionen zugeteilt werden: […]

Međimurje

Die Međimurje ist die nördlichste Gespannschaft von Kroatien. Zu gleich ist sie auch die kleinste kroatische Verwaltungsregion. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Čakovec, die zugleich die größte Stadt der Međimurje ist. Die Region ist 729,5 km² groß. Geographie: Lage: Die Region befindet sich an den Grenzen zu Slowenien und Ungarn. Die österreichisch-slowenische Grenze befindet sich nur 30 […]

Hochland und Innenland der Insel Cres

Die Landschaft erstreckt sich über die komplette Insel und nimmt die Großteil der Fläche ein. Viele Orte der Insel befinden sich im Innenland. Der komplette Landstreifen ist mit mediterraner Macchia überwachsen. Häufig findet man auch die typischen Steinmauern vor, in denen noch heute Olivenkulturen zu finden sind. Viele dieser Steinmauern sind leider verwahrlost und verwittern […]

Impressionen „Slowenien August 2017“

Auf der Fahrt von München nach Kroatien konnte ich einige Aufnahmen von der slowenischen Landschaften machen. Anfangs durchfährt man den fast 8 km langen Karawankentunnel und passiert somit Slowenien. Beschreibung der Strecke durch Slowenien: Oberes Savetal: Kurz darauf führt die Autobahn durch das Obere Save-Tal. Vorbei an Jesenice und Bled gelangt man nun nach Kranj. […]

Postojna Klima

Die Stadt Postojna liegt im Übergangsbereich vom mediterranen Klima und dem kontinentalen Klima. Die Winter sind kalt, während die Sommer sehr warm bis heiß sind. Der Niederschlag ist ganzjährig erheblich. Klimatabellen:  

Parg Klima

Das Klima der nordkroatischen Stadt Parg ist ein humides Kontinentalklima. Die Niederschläge sind erheblich und sinken nur in den Monaten Mai und Juli unter die 100 mm-Grenze, allerdings sind selbst 95 mm erheblich. Die Winter sind kalt, frostig und lang, während die Sommer einen warm-gemäßigten Charakter aufweisen. Im Winter fällt häufig Schnee. Klimatabelle:  

Santorin Klima

Santorin weist (wie die Kykladen allgemein) die meisten Sonnenstunden in Griechenland auf. Während der Sommermonate Juni bis September sind kaum mehr als ein Regentag je Monat zu verzeichnen. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen reichen im August bis zu 30 °C, die Wassertemperaturen erreichen den Höchststand von 25 °C ebenfalls im August. Die Hauptregenzeit fällt in die Zeit von Dezember […]

Pazin Klima

Das Klima der Stadt Pazin auf der nordkroatischen Halbinsel Istrien ist ein subtropisches Klima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage:  

Sommerurlaub auf Cres 2017

Vom 03.08.2017 bis zum 17.08.2017 verbring ich meinen Sommerurlaub auf der nordkroatischen Insel Cres. Wetter in August: Das Wetter im August ist beständig und wird manchmal von heftigen Gewittern heimgesucht. Grundsätzlich liegen die Tagestemperaturen auf der Insel über 30°C, allerdings wird es aufgrund der Nähe zum Meer selten über 35°C heiß. In der Nacht kühlen […]

Medvednica

Die Medvednica, der Bärenberg, ist ein kleiner Gebirgszug, der die kroatische Hauptstadt Zagreb vom nördlich angrenzenden Gebiet des Hrvatsko Zagorje trennt. Er wird auch Zagrebačka gora (Bergland von Zagreb) genannt. Geologie: Der Kern des Gebirges besteht aus Grünschiefer aus dem Paläozoikum, in niedrigeren Lagen finden sich auch jüngere Gesteinsschichten aus dem Mesozoikum und Tertiär. Geschichte: Etwa auf halber Höhe des Bergmassivs befindet sich die mittelalterliche Burg Medvedgrad mit einer offiziellen Gedenkstätte […]

Kap Kamenjak

Das Kap Kamenjak (auch Rt Kamenjak oder Donji Kamenjak) ist die südliche Spitze der Halbinsel Istrien. Es steht als geschützte Naturlandschaft unter gesetzlichem Schutz. Es gibt elf offizielle Naturparks neben acht Nationalparks in Kroatien (siehe Liste der Nationalparks und Naturparks in Kroatien). Auf dem Kap, noch vor der Zufahrt zum ehemaligen Naturpark, ist das Fischerdorf Premantura zu finden.

Asos (Kefalonia)

Asos ist ein Dorf mit dem Status einer Ortsgemeinschaft im Gemeindebezirk Erisos der griechischen Insel und Gemeinde Kefaloniaam Rand der Halbinsel Erisos, auf der sich die Burg Assos befindet. Es liegt an einem natürlichen Hafen, dessen eine Hälfte als Badestrand dient, während an der anderen Hälfte kleinere Fischerboote anlegen. Erdbeben: Den Ort wie nahezu die ganze Insel zerstörte das Erdbeben von 1953. Die Stadt Paris […]

Küstenlandschaften Zakynthos

Zakynthos ist mit einer Fläche von etwa 408 km² nach Korfu und Kefalonia die drittgrößte und südlichste der größeren Ionischen Inseln und die zehntgrößte Insel Griechenlands nach der Fläche. Hauptort ist die gleichnamige Stadt Zakynthos. Geographie: Zakynthos ist die südlichste der größeren Ionischen Inseln. Die Insel hat eine Fläche von 406 km² und ist maximal 40 km lang und 20 km breit. Die Längsachse der Insel verläuft […]

Zakynthos Klima

Zakynthos liegt in der mediterranen Klimazone und hat somit Niederschläge vor allem im Winterhalbjahr. Allerdings ist die Jahresniederschlagsmenge recht hoch, wodurch eine üppige Vegetation entsteht. Diese Niederschläge entstehen im Winter, wenn sich die Luft über dem warmen Ionischen Meer mit Feuchtigkeit vollsaugt und die Wolken dann von West nach Ost an der griechischen Westküste und somit auch in Zakynthos das erste […]

Mykonos Klima

Mykonos hat ein typisches mediterranes Klima. Im Jahr gibt es 300 Sonnentage. Die Regenzeit beginnt im Oktober und endet im März. Die Vegetationsperiode folgt darauf und wird von einem heißen und trockene Sommern abgelöst. Die Herbste sind mild. Die Temperaturen können bis auf 40°C steigen. Die durchschnittliche sommerliche Tagestemperatur beträgt 28°C. Im Sommer weht sporadisch der […]

Mangalia Klima

Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Mangalia beträgt 13°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 1,5°C und der heißeste der Juli mit 24°C. Die Stadt liegt in den mildesten und trockensten Region in Rumänien. Die Niederschläge summieren sich im Durchschnitt auf 488 mm jährlich. Der Jahresmittel der Regentage beträgt 62 Tage. Durchschnittlich gibt es 50 Frosttage. Klimatabellen: […]

Peja Klima

In Peja herrscht ein Kontinentales Klima. Die Sommer sind meist sehr warm und niederschlagsarm, die Winter kalt und niederschlagsreich. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr beträgt etwa 1.660 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Vranidoll Klima

In Vranidoll herrscht gemäßigtes kontinentales Klima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 10 °C und einer Jahresniederschlagssumme von knapp 900 mm vor. Im Juli liegt die Durchschnittstemperatur bei 21 °C, im Januar bei -1 °C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Drobeta Turnu Severin Klima

Das Klima der Stadt Drobeta Turnu Severin ist ein submediterranes Klima und wird von den Klima der Walachei und dem Klima des Mittelmeeres beeinflusst. Die Luftmassen des Mittelmeers bringen es mit sich, das die Winter milder und die Sommer heißer und trockener sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Brăila Klima

Das Klima der rumänischen Stadt Brăila ist kontinental. Die Winter sind kalt und die Sommer sehr heiß. Die Stadt liegt am Unterlauf der Donau und wird vom Steppenklima der Walachei und der Dobrudscha beeinflusst. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Târgovişte Klima

Das Klima der Stadt in der Walachei ist ein kontinentales Klima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die Sommertemperaturen sind milder, als in der südlichen Walachei und in Bukarest, da die Stadt Târgoviste am Fuße der Karpaten liegt. Generell sind die durchschnittlichen Temperaturen milder, als in Bukarest. Die Winter sind nicht zu kalt und die Sommer […]

Durchbruchstäler der Donau

Die Donau ist der zweitälteste Strom Europas und durchfließt viele Länder. Auf dem langen Weg zwischen Donaueschingen und dem Donaudelta muss die Donau neben Ebenen und Hügelländer, auch Gebirgsengen und Schluchten durchqueren. Diese durchflossenen Geborgenen und Schluchten werden auch Durchbruchstäler genannt. Das bekannteste und gewaltigste Donaudurchbruchstal ist das Eiserne Tor in Serbien und Rumänien. Donaudurchbrüche […]

Dobrich Klima

Das Klima der bulgarischen Stadt ist ein subtropisches Klima mit kontinentalen Einflüssen. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Die Sommertemperaturen sind im Sommer höher, als an der Küste. Im Winter sind die Temperaturen in der Stadt kälter, als an der Küste des Schwarzen Meeres. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Shabla Klima

Das Klima ist ein ozeanisches und gemäßigtes Klima. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Rab Klima

Das Klima der Stadt Rab auf der Insel Rab hat ein Mikroklima, das von der Lage im Adriatischen Meer bestimmt wird. Die Winter sind milder und wärmer, als am Festland und die Sommer sind angenehm und nicht zu heiß. Der Niederschlag ist ergiebig. Von September bis Januar und im April liegt die Regensumme über 100 […]

Rovinj Klima

Rovinj hat ein mediterranes Klima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 15°C. Der Regenfall ist ergiebig, denn auch in der trockensten Jahreszeit ist der Niederschlag hoch. Die Vegetation ist durch das Klima subtropisch. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Wassertemperatur:  

Siófok Klima

Das Klima der ungarischen Stadt Siófok am Balaton hat ein pannonische Klima. Laut Köppen-Klima-Klasisfiaktion ist es ein Subtyp des „Cfb“ (Marines-ozeanisches Westküstenklimas). Die Niederschlagssumme steigt über das Jahr auf über 500 mm im Schnitt. Klimatabellen: Lufttemperatur: 1961-1990: Jahrestemperatur: +10,67°C Januar: 0°C Juli: +21°C 1990-2017: Jahrestemperatur: +11,7°C Januar: 0°C Juli: +23°C 2000-2017: Jahrestemperatur:+11,96°C Januar: 0°C Juli: […]

Lovranska Draga Klima

Das Klima des kroatischen Ortes ist gemäßigt. Die Winter sind kalt und die Sommer sind warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Učka

Die Učka (ital. Monte Maggiore) ist ein Gebirge in Kroatien. Es ist das größte Gebirgsmassiv an der östlichen Seite der Halbinsel Istrien. Geographie: Sie befindet sich nahe der Stadt Rijeka und oberhalb der Rivijera von Opatija. Ein Teil des Gebirgsmassives steht als Naturpark Učka unter Naturschutz. Nahe dem Eingang zum Tunnel Učka auf der Nordseite des Gebirges befindet sich die Schlucht Vela Draga. Der höchste Gipfel ist der Vojak mit einer […]

Palagruža Klima

Palagruža hat aufgrund seiner maritimen Lage ein für Kroatien ungewöhnliches Klima. Es ist kein typisches mediterranes Klima, sondern eher subtropisch wegen seiner milden Winter und heißen Sommer. Das Klima und die Vegetation ähneln denen des Südens der Insel Kreta, Gibraltars und sogar Teilen von Nordafrika. Die Flora unterscheidet sich deshalb von der im übrigen Dalmatien. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Regentage: Wassertemperaturen:  

Skutari-Region

Der Skutarisee ist der größte See der Balkanhalbinsel und liegt im Staatsgebiet von Albanien und Montenegro. Südlich des Sees, auf albanischem Staatsgebiet, liegt die Stadt Shkodër. Region um den Skadar (Skutarisee): Skutarisee: Sowohl tektonischen als auch karstischen Ursprungs, bildet der See (albanisch: Liqen i Shkodrës) ein kompliziertes hydrologisches System. Der „Bodensees des Balkans“, wie er […]

Călărași Klima

Das Klima ist kontinental mit einen jährlichen Durchschnitt von +12°C. Die niedrigste Temperatur liegt bei -30°C und wurde am 09.01.1938 gemessen. Die höchste Temperatur liegt bei 41,4°C und wurde am 10.08.1957 registriert. Klimatabellen: Lufttemperatur:  Sonnenstunden:  

Osijek Klima

Das Klima der kroatischen Stadt ist ein gemäßigtes Kontinentalklima. Die Winter sind kalt und trocken, während die Sommer heiß und feucht sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Klimastationen: Osijek-Spa: Osijek-Cepin: Osijek-Kilsa:  

Karlovac Klima

Das Klima der kroatischen Stadt Karlovac ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Ogulin Klima

Das Klima der nordkroatischen Stadt ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit mediterranen Einflüssen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage:  

Korça Klima

Korça liegt in der mediterranen Klimazone mit deutlich kontinentalem Einfluss. Im Sommer ist es mit maximal 26 °C angenehm warm, die Winter sind hingegen mit durchschnittlich −3 °C bis +4 °C im Januar recht kalt. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Prespa-Region

Die Prespa-Region liegt im Dreiländereck Griechenland, Mazedonien und Albanien. Das Herzstück der Gegend sind die Prespa-Seen und deren Nationalpark. Neben den landschaftlichen Besonderheiten findet man dort auch kulturelle Sehenswürdigkeiten. Der benachbarte Ohridsee gehört zu den ältesten Seen der Erde. Rund um den Seen findet man ein kulturelles Angebot vor, das vom UNESCO geschützt worden ist. […]

Agios Achillios Klima

In Agios Achillios ist das Klima gemäßigt warm. Es gibt das ganze Jahr über deutliche Niederschläge in Agios Achillios. Selbst der trockenste Monat weist noch hohe Niederschlagsmengen auf. Das Klima ist in Erwägung gezogen um Cfb entsprechend der Klassifikation des Klimas nach Köppen-Geiger. Eine Jahresdurchschnittstemperatur von 10°C wird in Agios Achillios erreicht. Über das Jahr verteilt […]

Séres Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt ist ein mediterranes Klima mit kontinentalen Einschlägen. Die Winter sind kühl bis kalt und die Sommer sehr heiß und schwül. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Thessalien

Thessalien umfasst etwa 10 % der Gesamtfläche Griechenlands. Die knapp 1 Million Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Angebaut werden vor allem Weizen, Baumwolle, Wein, Oliven, Feigen und Wassermelonen. Kurzer Überblick: Mythologie: Die nordgriechische Region Thessalien gehört zu den wichtigsten Teilen Griechenlands, denn hier liegt der Ursprung vieler griechischen Mythen und Sagen. Dazu überragt der 2900 […]

Nord- und Mittelgriechenland Klima

Grundsätzlich ist das Klima mediterran mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Wintermonate sind nass und stürmisch, während der Sommer sehr trocken ist. Jahreszeiten: Grundsätzlich gibt es in Griechenland und im südlichen Südeuropa (Südspanien, Sizilien, Zypern, usw.) nur drei Jahreszeiten: Regenzeit: November – Februar Blütezeit: März – Mai Trockenzeit: Juni – Oktober Klima nach Region: Makedonien: Das Klima […]

Paleochora Klima

Paleochora hat ein warmes mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern. Gemäß dem Nationalen Observatorium Athen (NOA) fallen jährlich rund 500 mm Niederschlag. Im Zeitraum von 2007 bis 2012 lag die jährliche Durchschnittstemperatur bei 20,7 °C. Damit ist Paleochora die wärmste Gegend Griechenlands bzgl. aller NOA-Wetterstationen. Bereits auf der gesamten Insel Kreta wirkt sich das Nordafrikanische […]

Didymoticho Klima

Die in der Evros-Ebene liegende Stadt Didymoticho weist ein mediterranes Klima mit kühlen bis kalten Wintern und heiß-trockenen Sommern auf. Die Sommermonate sind heißer, als an der Küste und können oft unangenehme Temperaturen erreichen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Alexandroupoli Klima

Das Klima der nordgriechischen Küstenstadt Alexandroupoli in Thrakien weist ein mediterranes Klima auf, das von den nördlichen Luftmassen der Balkanhalbinsel bestimmt wird. Die Winter sind relativ kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Florina Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt Florian, nahe den Prespa-Seen, weist ein gemäßigtes Kontinentalklima auf mit kalten und strengen Wintern und sehr warmen bis heißen Sommermonaten. Nach der Köppen-Klima-Klassifikation hat die Stadt ein humid-subtropisches Klima mit einen strengen kontinentalen Einschlägen, die sich vor allem im Sommer auswirken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Sithia Klima

Das Klima der Stadt Sithia im Osten Kretas weist milde Winter und sehr heiße Sommermonate auf. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Chrysi Klima

Das Klima der südgriechischen Insel, die südlich von Kreta im Libyschen Meer liegt, wird vom nordafrikanischen Saharaklima beeinflusst. Die Insel wird von einer Regenzeit geprägt. Diese beginnt im November und endet Anfang März. Nach der Regenzeit kommt eine kurze Blütezeit. Die Blütezeit wird von der Trockenzeit abgelöst, die sich als lange, trockene und heiße Sommermonate auf […]

Amfiklia-Elatia Klima

Die Gemeinde hat eine Jahrestemperatur von 16°C und liegt somit im mediterranen Bereich. Die Sommermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen 2+5°C und +28°C auf. Die Winter hingegen sind für griechische Verhältnisse sehr kühl. Die Wintermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen +5°C und +8°C. Im Schnitt fallen über 770 mm jährlich. Der nasseste Monate ist der Februar mit ca. […]

Delphi Klima

Das Klima der Stadt Delphi ist mediterran geprägt. Die Winter sind aufgrund der Binnenlage und der Höhenlage kontinentaler ausgeprägt, als an der griechischen Küste. Die Sommer sind heiß. In den sommerlichen Nächten kann es angenehm abkühlen. Die Übergangszeiten sind mld bis warm. Die Nachttemperaturen im Frühling und im Herbst können kühl, aber manchmal auch noch […]

Messará-Ebene

Die Messará ist die größte Ebene des gebirgigen Kretas. Früher eine Kornkammer des Römischen Reiches, dennoch herrscht auch heute noch viel Anbau von Getreide. Zu besichtigen sind die zwei bedeutenden minoische Paläste und die Ausgrabungen einer griechisch-römischen Stadt. Das Landwirtschaftsstädtchen Míres ist das Zentrum der Ebene. Klima: Die Ebene gehört zu den heißesten Regionen Europas. […]

Míres Klima

Das Klima ist extrem und ist, neben den spanischen Andalusien, die heißeste Region Europas. Die Winter sind typisch für das Mittelmeer: mild und regnerisch, während die Sommer im Zentrum der Messara-Ebene extrem heiß sind. In den Monaten Juni, Juli und August wird täglich eine Temperatur von über 40°C registriert. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):  

Mátala Klima

Das Klima der Stadt wird vom Meer und von der Messara-Ebene beeinflusst. Die Stadt gehört zu den heißesten Städten auf Kreta. Das Wetter ist mediterran mit milden Wintern und sehr heißen Sommern. Der meiste Regne fällt im Spätherbst und Winter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Tympaki Klima

Das Klima der Stadt wird vom Meer und von der Messara-Ebene beeinflusst. Die Stadt gehört zu den heißesten Städten auf Kreta. Das Wetter ist mediterran mit milden Wintern und sehr heißen Sommern. Der meiste Regne fällt im Spätherbst und Winter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kalamáta Klima

Das Klima ist mediterran geprägt. Die Winter sind mild und regnerisch, während die Sommer heiß und trocken sind. Das Klima ist ähnlich wie in der griechischen Hauptstadt Athen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Stoúpa Klima

Die Küstenstadt auf Máni hat ein mediterranes Klima. Die Winter sind windig, mild und regnerisch. Frühling und Herbst sind warm. Die Sommer hingegen können sehr heiß werden. Die Halbinsel Máni gehört zu den heißesten Regionen auf der Peloponnes. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Lakonien

Lakonien ist eine griechische Landschaft im Süden der Region Peloponnes. Kurzer Überblick: Landschaft: Die Ebene des Eurótas mit Sparta als Mittelpunkt wird im Osten durch das 2000 m hohe Párnon-Gebirge, im Westen durch das über 2400 m hohe Taygetos-Gebirge begrenzt. Im Frühjahr liegt auf den Bergspitzen noch Schnee, während man im Tal schon schwitzt. Lakonien zählt zu den reizvollsten […]

Sparta Klima

Das Klima im Binnenland von Lakonien, wo Sparta liegt, ist kontinentaler ausgeprägt mit kühlen Wintern und sehr heißen Sommern, als an der Küste. Die Temperaturen können über 40°C steigen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Monemvasia Klima

Typisches mediterranes Klima mit milden und regnerischen Wintern und heiß-trockenen Sommern. Der Seewind mäßigt die heißen Sommertemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Krusevac Klima

Das Klima ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Banatski Karlovac Klima

Das Klima der serbischen Stadt ist mild. Die Winter sind relativ mild für serbische Verhältnisse und die Sommer sind heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kraljevo Klima

Das Klima der serbischen Stadt Kraljevo ist kontinental. Die Winter sind kalt, während die Sommer sehr heiß werden können. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Sremska Mitrovica Klima

Das Klima der nordserbischen Stadt ist gemäßigt kontinental. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Sulina Klima

Die Stadt Sultan, im Donaudelta, weist kontinentales Klima mit maritimer Abmilderung auf. Geringe Niederschläge und hohe Sonnenscheindauer sind charakteristisch. Die durchschnittliche Regenmenge liegt bei 359 Millimetern im Jahr und die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 12 °C, allerdings sind extreme Schwankungen keine Seltenheit. Das trockene Klima begünstigt eine Versteppung und verhindert die Entstehung von Wäldern. In Sulina gibt es […]

Ungheni (Moldawien) Klima

Das Klima der Stadt ist gemäßigt-kontinental. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer heiß sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Soroca Klima

Das Klima ist kontinental mit kalten, frostigen Wintern und warmen Sommern. Im Winter können die Temperaturen weit unter -10 Grad fallen. Im Sommer steigen die Temperaturen schonmal über 30 Grad. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Ocnița Klima

Das Klima ist kontinental mit kalten, frostigen Wintern und warmen Sommern. Im Winter können die Temperaturen weit unter -10 Grad fallen. Im Sommer steigen die Temperaturen schonmal über 30 Grad. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Pamvotida-See

Der Pamvotida-See ist ein natürlicher See in der Region Epirus in Griechenland. Er befindet sich mit seiner gesamten Fläche im Regionalbezirk Ioannina in der Ebene von Ioannina auf 470 m über dem Meeresspiegel unmittelbar östlich der Stadt Ioannina. Der See hat eine maximale Länge von ca. 7,5 km und eine Breite von 1,5 bis 5 km. Die mittlere Tiefe beträgt 4–5 m, die […]

Rarau

Die Rarau-Berge sind ein Teilgebiet der rumänischen Ostkarpaten. Die Bergmassive zeichnen sich durch erodierte Gesteinsformen und Felsformationen aus. Das Gebiet ist touristisch sehr beliebt. Die Erhebungen liegen bei ca. 1400 m über den Meeresspiegel.

Natur um Bogdanci

Bogdanci liegt in der Gevgelija-Schlucht, die von Süd-Mazedonien bis nach Griechenland reicht. Durch die Schlucht fließt der Fluss Vardar. Viele Hügel umranden das Stadtgebiet, im Osten liegt das Gebirge Belasica.

Lacul Bucura

Der Lacul Bucura ist ein rumänischer Gletscher- und Bergsee im Retezat-Gebirge. Der See liegt 2040m über den Meeresspiegel. Die Uferlänge beträgt ca. 1,4 km und die maximale Tiefe beträgt 15,5 m. Die maximale Länge beträgt 550 m und die maximale Breite beträgt 225 m. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/d/dc/Retezat-Lacul_Bucura.jpg/800px-Retezat-Lacul_Bucura.jpg/

Otočac Klima

Das Klima ist kontinental geprägt. Die Winter sind schneereich und die Sommer heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Bulgarisches Bergland

Die Republik Bulgarien liegt in Südosteuropa auf der Osthälfte der Balkanhalbinsel und grenzt im Norden, vorwiegend entlang der Donau, an Rumänien, im Westen an Serbien und Mazedonien, im Süden an Griechenland und die Türkei sowie im Osten an das Schwarze Meer. Geographie: Bulgarien: Das Land ist durch das Balkan-Gebirge (fast 2400 Meter hoch) in die […]

Prahova-Tal

Es ist das Ausflugsziel schlechthin, v. a. für die Bukarester: das Prahova-Tal. Die Bergwelt im nördlichen Muntenien bietet vom leichten Waldspaziergang bis zum Klettern in schroffen Felsen alle Möglichkeiten. Die Bergorte Sinaia, Busteni und Predeal sind die touristischen Zentren mit Hotels und Pensionen aller Kategorien. Predeal ist dabei der erste Ort, der zwar noch zum […]

Wärmste Regionen Albaniens

In Albanien herrscht ein subtropisch-mediterranes Winterregenklima (Mittelmeerklima) mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 16 °C und einer Jahresniederschlagssumme von knapp 1200 Millimetern. In Tirana sind zwei Sommermonate arid. In den nördlichen und östlichen Bergregionen sind die Winter hart; auch im Sommer kann es dort recht kühl werden. Im Winter sind viele Orte in diesen Gebieten wegen Schnees für Monate von […]

Wärmste Regionen Mazedoniens

Das Klima ist im gebirgigen Landesinneren relativ rau. Generell liegt es im Übergangsgebiet zwischen dem mediterranen und dem kontinentalen Klima. Im Winter ist es meist sehr niederschlagsreich und kalt und im Sommer sehr niederschlagsarm und warm. Die Jahreszeiten des Herbstes und Frühlings sind schwach ausgeprägt, d. h. die Sommer und Winter dauern relativ lang an. Die wärmste Region ist […]

Wärmste Regionen Sloweniens

In Slowenien ist das Wetter in allen vier Jahreszeiten verschieden. Außerdem treffen hier drei größere Klimazonen aufeinander, die das Wetter beeinflussen. In der Bergwelt überwiegt das strenge Alpenklima, die Küstenregion prägt das submediterrane Klima, während in den Ebenen im Nordosten des Landes das Kontinentalklima herrscht. Die Durchschnittstemperaturen im Juli liegen über 20 ºC, die im […]

Wärmste Regionen Ungarns

Wegen der Binnenlage und der abschirmenden Wirkung der Gebirge hat Ungarn ein relativ trockenes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Die mittleren Temperaturen liegen im Januar zwischen –3 °C und –1 °C sowie im Juli zwischen +21 °C und +23 °C. Im Frühsommer sind die ergiebigsten Niederschläge zu verzeichnen. Die mittlere Niederschlagsmenge beträgt im Westen auf Grund der vorherrschenden, Regen bringenden Westwinde rund 800 […]