Khongoryn Els

Das Dünenfeld Khongoryn Els der Wüste Gobi liegt in der südlichen Mongolei. Die Dünen liegen in eine von Nord-West nach Süd-Ost verlaufenden Tal im Gobi-Altai. Die Länge der Wüste beträgt 80 km und wiese eine Breite von 3 bis 5 km auf. Im Dünenfeld herrscht ein kontinentales Klima mit mittleren Temperaturen zwischen -15°C (Januar) und […]

Uliastai Klima

Uliastai weist ein kaltes semi-arides Klima (BSk) mit langen, trockene und sehr kalten Wintern, sowie kurzen und warmen Sommern. Klimatabelle:

Mörön Klima

Mörön weist ein subarktisches Klima auf mit semi-ariden Einfluss. Die Winter sind lang, trocken und sehr kalt. Die Sommer sind feucht, warm und kurz. Das Klima im Sommer wird vom feuchten Kontinentalklima beeinflusst. Klimatabelle:

Sainschand Klima

Sainschand weist ein kaltes Wüstenklima (BWk) mit langen, sehr kalten und sehr trockenen Wintern, sowie kurzen heißen Sommern. Klimatabelle:

Dalanzadgad Klima

Die Stadt gehört mit einer Durchschnittstemperatur von 4,6 °C zu einem der mildesten Orte der Mongolei. Im Sommer können bis zu 39 °C erreicht werden, während im Winter die Temperaturen bis auf −37 °C absinken können. Klimatabelle:

Ulaanbaatar Klima

Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von −2 °C gilt Ulaanbaatar als die kälteste Hauptstadt der Welt. Das liegt vor allem an den extrem kalten Wintermonaten mit Temperaturen von durchschnittlich −17 bis −21 °C (tagsüber −10 bis −15 °C, nachts um −25 °C). Im Sommer ist es hingegen mit Durchschnittswerten von 15 bis 17 °C recht warm (tagsüber rund 20 °C, nachts 10 °C), im […]

Khatgal Klima

Khatgal weist ein subarktisches Klima (Dwc) mit sehr langen, trockenen und eisigen Wintern, sowie kurzen, kühlen und feuchten Sommern. Die Sonnenscheinrate ist ganzjährig hoch. Klimatabelle:

Städte Mongolei Klima

D: Dalandzadgad K: Khatgal M: Mörön S: Sainschand U: Ulaanbaatar Uliastai

Steppenlandschaft von Dornod-Aimag

Der Dornod-Aimag ist ein Aimag der Mongolei und befindet sich im äußersten Osten des Landes. Die Landschaft der Provinz wird von der Eurasischen Steppe bestimmt und dominiert. Neben den einheimischen Nomaden, findet man auch Trampeltiere die auf der Steppe weiden.

Tierwanderungen der Huftiere auf der Erde

Es gibt in der Natur kaum etwas Erstaunlicheres zu sehen als die jahreszeitlichen Wanderungen großer Huftiere wie der Karibus in Kanada und Alaska, der Gazellen in der Mongolei, der Kobs im südlichen Sudan und der Gnus, Zebras und Gazellen in Ostafrika. Tausende Tiere sammeln sich und beginnen je nach Klima ihre Massenwanderung. Die größten Wanderungen […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Mongolei Klimatabellen

Die Lage im zentralasiatischen Hochland beschert der Mongolei eines der extremstenKlimate unter den kontinentalen und auch den ariden Klimaten der Welt. Aufgrund des trockenen, ausgeprägten Kontinentalklimas schwanken die Temperaturen im Laufe des Jahres sehr stark: Im Winter liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bei −25 °C, im Sommer bei +20 °C, womit die Schwankungen zwei- bis dreimal größer sind als inWesteuropa. Der mittlere Jahresniederschlag erreicht 200 bis 220 Millimeter und nimmt […]

Khar-Us-Nuur

Der See liegt in der Mongolei. Der Zufluss ist die Chowd und der Abfluss die Chono Kharaikh gol. Die Höhe über den Meeresspiegel beträgt 1157 m. Er hat eine Fläche von 1578 km², davon sind 72,2 km die Länge und 36,5 km die Breite. Die Mittlere Tiefe beträgt 2,2 m und die Maximale Tiefe beträgt […]

Chöwsgöl Nuur

Chöwsgöl Nuur Der See liegt in der Mongolei. Sein Abfluss ist die Egiin Gol. Der See liegt 1624 m über den Meeresspiegel. Die Fläche beträgt 2760 km², davon sind 136 km die Länge und 40 km die Breite. Die Maximale Tiefe beträgt 262 m. Die Besonderheit der See ist der zweitgrößte See der Mongolei und […]

Char Nuur

Der See liegt in der Mongolei. Er hat eine Fläche von 160 qkm, davon sind 25 km die Länge und 6 km die Breite. Der Char Nuur ist Rastplatz für Zugvögel auf den Weg durch Zentralasien. Die kargen, braunen Berge des Tobhata, der helle beigefarbene Sand und in der Mitte das grünblaue Wasser des Char […]

Buir Nur

Der See liegt in der Inneren Mongolei. Sein Zufluss ist die Chalcha. Der Abfluss ist die Orxon in den Hulun Nur. Der See liegt 538 m über den Meeresspiegel. Mit einer Fläche von 610 km² Fläche ist davon 33 km Länge und 20 km Breite. Die Mittlere Tiefe beträgt 11 m und die Maximale Tiefe […]

Uws Nuur

Der Uws Nuur liegt in der Mongolei und grenzt auch an Russland. Der Zufluss ist die Tes. Dieser Salzsee hat kein Abfluss. Die größte Stadt in der Nähe ist Ulaangom. Der See liegt 759 m über den Meeresspiegel. Er hat eine Fläche von 3350 qkm, davon sind 85 km die Länge und 80 km die […]