Almaty Klima

Almaty hat ein ausgeprägtes Kontinentalklima mit großen Tagestemperaturschwankungen. Da die einzelnen Bezirke sich hinsichtlich ihrer Höhenlage erheblich unterscheiden, liegen sie in verschiedenen Klimazonen. So kann an verschiedenen Enden der Stadt am selben Tag ein völlig anderes Wetter herrschen. Trotz des Kontinentalklimas ist das Klima von Almaty wesentlich milder als das in Nord- oder Zentralkasachstan. Die sommerliche Hitze […]

Saissan (Zaysan) Klima

Das Klim ist ein zentralasiatischen Steppenklima mit kontinentaler Prägung. Die Winter sind lang, hart und sehr kalt und werden von heißen Sommern abgelöst. Der jährlich Niederschlag summiert sich auf 360 mm im Jahr. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Saissansee

Der Saissansee (auch Sajsansee bzw. Zajsansee genannt) ist ein See im Osten Kasachstans (Asien). Der Saissansee ist 105 km lang, 22 bis 48 km breit und maximal 15 m tief, wird aber seit 1960 durch das Aufstauen des Flusses Irtysch im Buchtarma-Stausee – zumindest bei Vollstau – um 8 m überflutet. Geographie: Er liegt südsüdwestlich des Russischen Altais und nördlich des Tarbagataigebirges auf 420 m. Hydrologie: Das ursprünglich 1810 km² große Stillgewässer, das heutzutage in der Regel vom Wasser des Buchtarma-Stausees überflutet ist, befindet […]

Fort-Shevchenko Klima

Die kasachische Stadt am Kaspischen Meer hat ein gemäßigtes Kontinentalklima. Die Winter sind kalt und die Sommer sehr heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Aksu-Canyon

Der Aksu-Canyon ist ein 15 km langer und 500 tiefer Canyon in Kasachstan. Er liegt im Nordwesten des Tian Shan und 200 km nordöstlich von Tashkent. Die naheliegende Berge erreichen eine Höhe von 4000 m. Das Aksu-Djabagly Nature Reserve, ein relativ kleines Area, ist reich an Wildleben und ist ein Kandidat für das UNESCO-Weltnaturerbe.

Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Städte Kasachstan Klima

A: Almaty Aral B: Balkhash F: Fort-Schewtschenko Q: Qysylorda S: Saissan Z: Zaysan  

Aral Klima

In Aral herrscht ein kühles Wüstenklima mit kalten Wintern und sehr heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Qysylorda Klima

Das Klima ist semi-ardi und kontinental. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Balkhash Klima

Das Klima ist kontinental und semi-arid. Die Sommer sind warm und die Winter sind sehr kalt. Die kälteste Temperatur wurde im Dezember 1938 gemessen und betrug -41,2°C, während die Höchsttemperatur 40,9°C betrug und im Juli 2005 registriert wurde. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Landschaft Kasachstan Klima

A: Aralsee  

Aralsee Klima

 Aufgrund des kontinentalen Klimas herrschen Halbwüsten- und Wüstenklimate vor. In der Region von Turan herrscht semiarides Klima. Sie ist Teil der Eurasischen Steppe, wobei der Bewuchs der einer Trockensteppe ist. Begünstigt wird dies durch die Hochgebirge im Südwesten, Süden und Osten, die zum Beispiel den von Süden kommenden Monsun des Indischen Ozeans abhalten. Feuchtigkeit kommt hingegen im Sommer von nordatlantischen und europäischen Nordmeerwolkenmassen. Die dominierenden Winde kommen […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Rund um den Aralsee

Der Aralsee war ursprünglich ein großer abflussloser Salzsee in Zentralasien. Ab der Jahrhundertwende zerfiel der See in verschiedene Teile: Es bestehen heute der ehemalige Nordteil und der westliche Rest des ehemaligen Südteils sowie weiter südlich der schon früher abgetrennte Aibugirsee. 1960 hatte der See eine Fläche von 64.000 km² damals der viertgrößte Binnensee der Erde. Die […]

Rund ums Kaspische Meer

Das Kaspische Meer ist das größte Binnengewässer der Erde. Das Kaspische Meer wird in verschiedenen Staaten unterteilt: Russland, Kasachstan, Turkmenistan, Iran und Aserbaidschan. Die größten Zuflüsse sind: Wolga, Ural, Kura und Terek. Der See ist abflusslos und liegt in der Kaspischen Senke. Die wichtigsten Städte am Ufer sind Baku, Astrachan und Ramsar. Das gesamte Binnenmeer […]

Kaspische Senke

Die Kaspische Senke ist eine etwa 600.000 km² große Depression innerhalb der Aralo-Kaspischen Niederung im südöstlichen Europa. Geographie: Sie umfasst nicht nur die feuchten und sumpfigen Schwemmgebiete von Ural und Wolga nördlich des Kaspischen Meeres, sondern auch das gesamte bis zu 1.023 m tiefe auf 995 m Tiefe mit Wasser gefüllte Becken dieses Sees und dessen unter dem […]

Tiefland von Turan

Das Tiefland von Turan ist ein ca. 1,8 Millionen km² großes Flachland in Zentralasien.Das Tiefland von Turan befindet sich auf dem Gebiet der Staaten Turkmenistan, Usbekistan sowie Kasachstan. Es liegt zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem zentralasiatischen Hochgebirge im Osten, im Norden grenzt es an den Ural sowie an die Kasachische Schwelle. Es liegt im Schnitt ca. 300 m über dem Meeresspiegel. Vereinzelt gibt es […]

Scharyn-Nationalpark

Der Scharyn-Nationalpark ist ein Nationalpark im Südosten Kasachstans östlich der Stadt Almaty. Er ist nach demScharyn-Fluss benannt, der im Nationalparkgebiet einen tiefen Canyon in das umgebende Gestein gewaschen hat. Dieser wird häufig mit dem Grand Canyon in den USA verglichen. Der Scharyn-Canyon ist etwas kleiner als dieser aber ähnlich bizarr ausgeformt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/74/IMG_7431-Sharyn_canyon.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7e/Panorama%28sharyn%29.jpg/640px-Panorama%28sharyn%29.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/83/Charin.jpg/640px-Charin.jpg

Altyn-Emel-Nationalpark

Der Altyn-Emel-Nationalpark ist ein Nationalpark in Kasachstan. Er liegt im Südosten von Kasachstan und schützt 4596 Quadratkilometer vorwiegend trockenes und bergiges Land. Etwa 20 Quadratkilometer der Parkfläche sind von Flusswäldern bedeckt, die besonders wertvolle Lebensräume darstellen. Wüsten machen rund 45 %, Felsgebiete etwa 30 % der Landfläche aus, Grasland und Wälder jeweils etwa 10 %. Die restlichen 5 % sind von Buschland bedeckt. Der Nationalpark […]

Kaspisches Meer Klimatabellen

Das Klima des Kaspischen Meeres variiert zu verschiedenen Klimalagen, in Russland ist das Klima rau, mit heißen Sommern und kalten Wintern, während im Süden in Aserbaidschan und im Iran die Sommer heiß und die Winter mild sind. Auf der Asiatischen Seite ist das Klima eine Mischung zwischen Nord und Süd. Klimatabellen: Aserbaidschan: Baku: Lankaran: Iran: […]

Kasachstan Klimatabellen

Das Klima Kasachstans ist kontinental geprägt, das heißt nach kalten Wintern mit bis zu -40 Grad Celsius folgen direkt heiße lange Sommer mit über +40 Grad Celsius. Wüsten bedecken etwa 44 Prozent der Fläche Kasachstans. Es sind in der Regel Sandwüsten undKieswüsten. Qysylorda:

Kirgisischer Alatau

DasKirgisische Gebirge  ist ein bis4875 m ü. NNhohesHochgebirge inKirgisistan undKasachstan(Zentralasien). Das Gebirge, das einen westlichen Teil des Tianshansdarstellt, befindet sich im Nordwesten und Norden von Kirgisistan und im Südosten von Kasachstan. Es erstreckt sich in West-Ost-Richtung auf rund 375 km Länge. Nach Nordwesten fällt das Kirgisische Gebirge zur Wüste Mujunkum ab, nach Norden zum breiten Tal des Tschüi, in demBischkek liegt. Im Nordosten schließt sich der Transili-Alatau und im Osten der Kungej-Alatau sowie […]

Ili

Der Ili  ist ein 1001 km langer Fluss in China und Kasachstan (Zentralasien). Mit dem linken Quellfluss Tekes ist er 1439 km lang. Der Ili mündet im Südwesten in den Balchaschsee, wo er ein etwa 8000 Quadratkilometer großes Delta bildet. Im Delta des Ili wird derzeit eine mögliche Ansiedlung des Tigers geprüft, der dort bis mindestens 1948 in Form des Kaspischen Tigers vorkam. Länge: 1001 km Einzugsgebiet: 140.000 km² Abfluss: 479 m³/s https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/46/River-ili-2.jpg

Kasachensteppe

Die Kasachensteppe (auch: Kasachische Steppe, früher: Kirgisensteppe, auf Kasachisch: Sary Arka = „große Steppe“) ist eine im westlichen Teil Zentralasiens gelegene Großlandschaft (zwischen Wolgograd im Westen, Karaganda im Osten, Ural im Norden sowie Kaspischem Meer und Aralsee im Süden). Sie erstreckt sich über eine Fläche von etwa 1.750.000 km² und ist durch ein trockenes und stark kontinentales Klima geprägt. Im Norden wird die Kasachensteppe durch die Kasachische Schwelle begrenzt, […]

Kysylkum

Kysylkum oder Kizilkum (usbekisch Qizilqum, wörtlich „Roter Sand“, russisch Кызылкум) ist eine Kies- und Sandwüste, die zum größten Teil im inneren des Tieflands von Turan liegt. Sie ist etwa 200.000 km² groß und gehört zu den Staatsgebieten von Turkmenistan, Usbekistan undKasachstan. Der Großteil des Kysylkum-Gebietes (Navoiy) wurde 1932 beziehungsweise 1936 mitsamt Karakalpakistan von der Kasachischen an dieUsbekische SSR abgetreten. Im Norden wird sie durch den Fluss Syrdarja, im Südwesten durch den Amudarja begrenzt. Jenseits des Amudarja liegt […]

Aralkum

Die Aralkum ist eine durch die Verlandung des Aralsees entstandene Wüste, die an die Kysylkum und die Karakum grenzt. Sie bietet einen Lebensraum für Pflanzen und Tiere, jedoch zieht sich mit zunehmendem Rückgang der Uferzone und einsetzendem Wassermangel die Vegetation zurück und hinterlässt trockenes Wüstengebiet, welches Ausgangspunkt für Salz- und Sandstürme ist. Diese beeinflussen sowohl die Flora und Fauna im weiteren Umkreis als auch die Gesundheit […]

Balchaschsee

Der bis zu 18.428 km² große See liegt in einem Becken zwischen der Kasachischen Schwelle und dem Siebenstromland. Er hat eine längliche, halbmondähnliche Form. Das stark zergliederte Südufer ist durch zahlreiche Inseln und Halbinseln geprägt. So wie seine Größe abhängig vom Wasserstand schwankt, ist der Balchaschsee bis zu 620 km lang und bis zu 26 m tief; seine Wasseroberfläche liegt auf maximal 342 m. Die […]

Altai

Der Altai  ist ein bis zu 4506 m hohes mittelasiatisches Hochgebirge im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland, der Mongolei und China. Es erstreckt sich über rund 2100 km Länge vom Quellgebiet der Flüsse Irtysch und Ob in Südsibirien bis in die Trockenregionen Sinkiangs und zum ostmongolischen Hochplateau. Teile des Altai sind Weltnaturerbe der UNESCO. Der Altai gliedert sich in drei Teile, den Russischen, den Mongolischen und den Gobi-Altai, deren höchste […]

Wüsten und Halbwüsten

Afrotropisch: Wüsten Namib, Karoo, Kaokoveld und Kalahari: Angola, Botsuana, Namibia, Südafrika Dornenbusch Madagaskars: Madagaskar Wüsten der Insel Sokotra: Jemen Waldland und Busch der Hochebene der Arabischen Halbinsel: Oman, Saudi Arabien, Vereinigte Emirate, Jemen Australasien: Trockener Scrub Carnarvons: Australien Grosse Wüsten in Australien: Australien Nearktisch: Wüsten Sonora und Niederkaliforniens: USA, Mexiko Wüste Chihuahuas und Tehuacans: Mexiko, […]

Montane Grasländer und Busch

Afrotropisch: Hochebenen Äthiopiens: Eritrea, Äthiopien, Sudan Montanes Waldland des südlichen Grabenbruches: Malawi, Mosambik, Tansania, Sambia Heideland Ostafrikas: Demokratische Republik Kongo, Kenia, Ruanda, Tansania, Uganda Wald-und Buschland der Drakensberge: Südafrika, Swaziland Australasien: Subalpines Grasland der zentralen Gebirgskette: Indonesien, Papua-Neuguinea Indomalesisch: Montaner Busch des Mount Kinabalus: Malaysia Neotropisch: Paramo der Nordanden: Kolumbien, Ecuador, Peru, Venezuela Trockene Puna […]

Temperierte Nadelwälder

Nearktisch: Regenwälder des Pazifiks: Kanada, USA Nadelwälder der Klamath und Siskiyou Mountains: USA Nadelwälder der Sierra Nevada: USA Südöstliche Nadel- und Laubwälder: USA Neotropisch: Temperierte Regenwälder Valdivias und der Juan-Fernandez-Insel: Argentinien, Chile Palearktisch: Montane Mischwälder Europas und des Mittelmeerraums: Albanien, Algerien, Andorra, Österreich, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Liechtenstein, Mazedonien, Marokko, […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg      

Kaspisches Meer

Kaspisches Meer: Der grösste See der Erde liegt in der Kaspischen Senke. Mit einer Fläche von 371.000 km² und einer Tiefe von 995 m liegt der See -28 m unter den Meeresspiegel. Mit einer Länge von 1200 km und einer breite von 435 km. Der hat ein erstaunliches Volumen von 78.200 km³ Wasser, dass entspricht […]

Naturwunder in Kasachstan

Dsungarischer Alatau: Kasachische Steppe: Aralsee: Bildquelle: http://farm9.staticflickr.com/8037/7975770371_ff27c69a7e.jpg http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-3149127302-hd/World_Heritage_Sites/Asia http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-1345620569-hd.jpg

Aralsee

Die Frühere Größe des Aralsees betrug 64.000 qkm. Wegen Landwirtschaftlicher Nutzung und des Klimawandels trocknet der See aus. Die Aktuelle Größe des Sees 10.560 qkm. Die Lage des Sees 53 m über den NN. Durchschnittliche Wassertemperatur: 18°C Austrocknung: Der einst so mächtige Aralie in Zentralasien wurde seines Wasser beraubt: Seine Ausbeutung zur landwirtschaftlichen Bewässerung hat […]