Yurimaguas Klima

Das Klima in Yurimaguas ist tropisch, die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 26 °C. Die Regenzeit ist von Dezember bis März. In dieser Zeit ist die Straße nach Tarapoto oft kaum befahrbar. Klimatabelle:

Pucallpa Klima

In Pucallpa herrscht ganzjährig ein tropisches Klima vor. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 26 °C. Im Juli beträgt die Durchschnittstemperatur 25 °C und in den Monaten September bis Januar 26,5 °C. Die durchschnittliche Höchsttemperatur erreicht 33 °C und die Mindesttemperatur 21,5 °C. Die jährlichen Niederschläge betragen ungefähr 1.570 mm. Die meisten Niederschläge fallen in den Monaten Oktober bis April. Klimatabelle:

Piura Klima

Piura liegt im Übergangsbereich vom Halbwüstenklima zum Wüstenklima. Die Temperaturen sind sehr hoch. Klimatabelle:

Pisco Klima

Das Klima der Küstenstadt Pisco ist ein kaltes Wüstenlima mit ariden Niederschlägen. Klimatabelle:

Paracas Klima

Das Klima der Küstenstadt Paracas ist ein kühles Wüstenklima mit ariden Niederschlägen. Klimatabelle:

Mejillones Klima

Das Klima ist ein kühles Wüstenklima mit ariden Niederschlag. Die Stadt liegt an dem chilenischen Küstenstreifen im Norden, der im Regenschatten der Anden liegt. Die Temperaturen liegen im annehmen warmen Bereich. Niederschlag kommt bis auf wenige Tropfen nie vor. Von den Temperaturen her ist das Klima vergleichbar mit der südkalifornischen Pazifikküste. Klimatabelle:

San Pedro de Atacama Klima

Das kalte Wüstenklima der Stadt gehört zu den trockensten Klimaten der Erde. Die Stadt liegt in der Atacama-Wüste und weist daher einen niedrige Niederschlagsmenge auf. Klimatabelle:

Sillustani

Sillustani ist eine Grabstätte im Distrikt Atuncolla, Provinz Puno, in Peru. Sie liegt auf der Halbinsel Umayo des gleichnamigen Sees auf einer Höhe von 3.897 m. Sie besteht aus zwölf zum Teil eingestürzten Grabtürmen, genannt Chullpas. Klima:

Aquidauana Klima

Aquidauana hat subtropisches Klima. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 27 °C. Regenzeit ist zwischen Oktober und April. In dieser Zeit kann es über 40 °C heiß werden. Zwischen Juli und Ende September herrscht Trockenzeit. Die Tagestemperatur geht dann auf 15 °C zurück. Klimatabelle:

Pináculo

Auf der Insel Bartolomé des Galapagos-Archipels befindet sich neben den Galapagos-Pinguinen noch eine weiter Attraktion und beliebtes Fotomotiv. Die “Felsnadel” (span. Pináculo; engl. Pinnacle Rock) ist eine bizarre Felsformation die unmittelbar am Uferbereich und einer Öffnung einer kleinen Bucht liegt.

Sierra (Ecuador)

Die andine Region des Landes wird in Ecuador als Sierra (Gebirge) bezeichnet und ist mehr als 80.000 km² groß. Traditionell die bevölkerungsreichste Region, leben hier heute noch 38 % der Ecuadorianer. Die Hochländer und Gebirgsketten wiesen eine einzigartige Landschaft auf, die von tiefen, dichten und grünen Wäldern, weiten Wiesen und Grasländer, bis zu unwirtlichen Lavalandschaften reichen. Die […]

San Cristóbal Klima

Das Klima auf San Cristobal ist tropisch mit ganzjährig warmen Temperaturen. Es gibt eine Regen- und eine Trockenzeit. Klimatabelle:

Puerto Baquerizo Moreno Klima

Obwohl die Galapagos-Inseln in Äquatornähe liegen, ist das Klima aufgrund des mit 20 Grad Celsius relativ kühlen Meerwassers (vom Humboldtstrom und von aufsteigendem Tiefenwasser) eher gemäßigt. Das nährstoffreiche Tiefenwasser ist verantwortlich für den Artenreichtum rund um den Archipel. Die Regenzeit dauert mit einem Gipfel im April von Januar bis Juni. Das übrige Jahr über fällt fast kein […]

Machala Klima

Das Klima in Machala ist ein arides Tropenklima. Klimatabelle:

Cuenca (Ecuador) Klima

Das Klima ist ein ozeanisches und tropisches Hochlandklima mit milden bis kühlen Temperaturen. Klimatabelle:

Guayaquil Klima

Das Klima in Guayaquil ist tropisch, also schwül-heiß. Das Jahr teilt sich in eine Trocken- und eine Regenzeit („Winter“). Letztere dauert von etwa Januar bis Juni. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 24,9 °C, der durchschnittliche Niederschlag beträgt 843 Millimeter pro Jahr. Klimatabelle:

Manta Klima

Trotz der tropischen Lage am Äquator verursacht der Humboldtstrom eine Verringerung des Niederschlags. Das Klima von Manta ist arid. Das Wetter ist meist bewölkt und Regen tritt meist zwischen Januar und April auf. Klimatabelle:

Portoviejo Klima

Portoviejo weist ein heißes semi-arides Klima mit warmen Temperaturen das ganze Jahr über. Der kalte Humboldtstrom verursacht die Zweiteilung des Klimas in zwei Jahreszeiten: lange Trockenzeit: Mai bis Dezember kurze Regenzeit: Januar bis April Klimatabelle:

Santo Domingo de los Colorados Klima

Santo Domingo hat ein tropisches Monsun-Klima. Die Temperaturen werden von der Höhenlage der Stadt bestimmt. Klimatabelle:

Riobamba Klima

Das Klima ist ein ozeanisches Hochlandklima mit ganzjährig gleichen Temperaturen. Klimatabelle:

Ambato Klima

Das Klima ist ein ozeanisches Klima mit ganzjährig gleichen Temperaturen. Klimatabelle:

Quito Klima

Das Klima in Quito ist trotz seiner Lage am Äquator aufgrund der Höhenlage gemäßigt, weshalb es auch als „kalttropisch“ (Cfb) bezeichnet wird. Es ist außerdem feucht. Die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 13 °C, wobei die Temperaturen innerhalb eines Tages deutlich stärker schwanken als über das Jahr. Die Temperaturen liegen zwischen etwa 6-7 °C in den Nachtstunden und […]

Río Gallegos Klima

Landschaftlich gehört die Umgebung zum südlichen Schichtstufenland Patagoniens, mit einem kühlgemäßigten, trockenen und windigen Klima. Klimatabelle:

Comodoro Rivadavia Klima

Das Klima ist insgesamt mild und gemäßigt, aber windig: im Sommer sind es durchschnittlich 19 °C, im Winter 7 °C. Zu stürmischen Zeiten werden nicht selten Windgeschwindigkeiten bis zu 250 km/h gemessen, was an das Errichten hoher Gebäude besondere Anforderungen stellt. So wird die Stadt unter Einheimischen auch die “Hauptstadt des Windes” genannt. Mit 300 Millimetern gibt es […]

Bariloche Klima

Barlichoe liegt im Übergangsbereich vom mediterranen Klima zum ozeanischen Klima. Die Sommer sind annehmen warm, während die Winter kalt sind. Klimatabelle:

Bahia Blanca Klima

Das Klima in Bahia Blanca ist subtropisch und feucht. Klimastationen:

La Plata Klima

La Plata befindet sich in der subtropischen Klimazone und hat nach Köppenein feucht-subtropisches Klima (effektive Klimaklassifikation: Cfa). Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 17,73 Grad Celsius, die Jahresniederschlagsmenge 1214,6 Millimeter im Durchschnitt. Klimatabelle:

San Juan Klima

Das Klima in San Juan ist ein arides Subtropenklima mit sehr geringen Niederschlag. Die Sommer sind sehr heiß, während die Winter in der Nacht sehr kühl sind. Klimatabelle:

Mendoza Klima

Das Klima von Mendoza ist ein semi-arides Subtropenklima mit sehr heißen Sommern und kühlen Wintern. Klimatabelle:

Córdoba (Argentinien) Klima

Das Klima in der Stadt ist warmgemäßigt mit einer Durchschnittstemperatur von 17,6 °C im Jahr; die durchschnittlichen Tagesextreme liegen bei 24,5/10,6 °C und die Niederschlagsrate bei 678 Millimeter im Jahr. Es gibt eine ausgeprägte Regenzeit im Sommer (November bis März) mit einem Maximum der Niederschläge im Dezember. Der Winter ist dagegen so trocken, dass im Spätwinter in einigen […]

Rosario (Argentinien) Klima

Das Klima ist ein feuchtes Subtropenklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Klimatabelle:

Santa Fe (Argentinien) Klima

Die Stadt hat ein feuchtes Subtropenklima (Cfa). Die Winter sind generell mild mit Nachttemperaturen von bis zu 0°C. Die Sommer sind heiß und feucht. Bei Hitzewellen können die Temperaturen bis auf +45°C steigen. Die jährlichen Temperaturspitzen liegen bei +35°C. Klimatabelle:

San Miguel de Tucuman Klima

Das Klima der Stadt San Miguel de Tucuman liegt in der Übergangszone vom gemäßigten Klima im Süden und des subtropischen Klimas im Norden. Das Klima ist ein feuchtes Subtropenklima (Cwa). Klimatabelle:

Posadas Klima

Die Stadt liegt im Übergangsgebiet der Vegetationszone des Gran Chaco zum Regenwald von Misiones. Das Klima ist relativ feucht und subtropisch, es gibt Niederschläge das ganze Jahr über. Klimatabelle:

San Salvador de Jujuy Klima

San Salvador de Jujuy hat ein feuchtes Subtropenklima (Cwa). Die Sommer weisen warme Tage mit +28°C und kühlen in der Nacht auf +16°C ab. Im Sommer ist die Frequenz an Gewitterstürmen hoch. Der restliche Teil des Jahres ist sonnig mit Temperaturen um die +24°C und in der Nacht um die +11°C. Im Winter sind warm […]

Formosa Klima

Die Stadt Formosa hat ein feuchtes Subtropenklima (Cfa). Das Klima der Stadt ist das wärmste und feuchteste Klima ganz Argentiniens. Die Winter sind mild und Frost ist ungewöhnlich. Die Sommer sind sehr heiß und feucht. Im Sommer kommt es häufig zu heftigen Hitzewellen mit Temperaturen über +40°C. Jedes Jahr werden Temperaturen von über +35°C gemessen. […]

Rawson Klima

Rawson weist ein Übergangsklima vom kühlen Wüstenklima (BWk) und dem kühlen semi-ariden Klima mit heißen Sommern (BSk). Die Sommer sind heiß und die Winter kühl mit geringer Niederschlagsrate über das Jahr. Klimatabelle:

Puerto Madryn Klima

Das Klima gehört Zonen des gemäßigten Wüstenklimas mit einer jährlichen Niederschlagsmenge zwischen 150 mm und 200 mm. Klimatabelle:

Puerto Pirámides Klima

Der Ort liegt auf der Valdés-Halbinsel und weist somit ein semi-arides Klima auf. Klimatabelle:

El Calafate Klima

El Calafate weit ein kühles semi-arides Klima mit kühlen bis warmen und sehr trockenen Sommern, sowie kalt bis kühle Winter mit etwas mehr Niederschlägen. Wetterextreme von extremer Kälte und Hitze sind ausgeschlossen, da der Lago Agentino einen mildernden Einfluss auf das Klima hat. Klimatabelle:

Cayenne Klima

Das Klima ist tropisch und wird vom Monsunregen geprägt. Es gibt eine lange Regenzeit, sowie eine sehr kurze Trockenzeit. Klimatabelle:  

Porto Alegre Klima

Porto Alegre liegt in der subtropischen Klimazone und weist somit ein feuchtes Subtropenklima (Cfa) auf. Die durchschnittliche Regenmenge ist hoch das ganze Jahr über. Die Sommertemperaturen liegen meist bei über +32°C. Die hohe Luftfeuchte macht die Sommer sehr schwül und drückend. Die subtropische Klimazone ist geprägt durch heiß-feuchte Sommer und milde Winter. Der meiste Regen […]

Salta Klima

Salta hat ein subtropisches Hochlandklima (Cwb) und wird stark von der Höhenlage auf 1200 m ü. N.. beeinflusst. Die Sommer sind warm mit einer hohen Frequenz von Gewitterstürmen. Die Tagestemperaturen liegen zwischen +26°C und +28°C. In der Nacht sinken die Temperaturen auf +15°C und +16°C. Der Herbst weist trockenes Wetter auf und die Tagestemperaturen liegen […]

Ovalle Klima

In Ovalle herrscht ein gemäßigtes Mittelmeerklima mit warmen Sommermonaten. Die Sommer sind staubtrocken, während die Winter um einiges feuchter sind. Klimatabelle:

Puerto Montt Klima

Die Temperaturen schwanken zwischen einer mittleren Temperatur von 6,6 °C im Juni und 14,5 °C im Januar. Die Region ist regenreich (Jahresniederschlagsmenge um 1700 mm), wobei der Südsommer trockener ist. Klimatabelle:

Osorno Klima

Das Klima ist gemäßigt-kühl. Im Sommer liegt die Temperatur durchschnittlich bei rund 15 Grad Celsius, der Winter ist relativ regenreich (von Juni bis August fallen durchschnittlich etwa 186,6 mm; der Jahresdurchschnitt liegt bei 110,96 mm), mit einer Durchschnittstemperatur von 7,2 Grad Celsius. Klimatabelle:

Arica Klima

In der Stadt herrscht Wüstenklima. Die Temperaturen schwanken im Jahresmittel um knapp 19 °C. Es regnet praktisch nie. Wasser aus den Anden sorgt dennoch für grüne Parkanlagen und ermöglicht eine ausgedehnte Landwirtschaft in den Flusstälern. Klimatabelle:

Städte Chile Klima

A: Arica M: Mejillones O: Osorno Ovalle P: Puerto Montt S: San Pedro de Atacama Santiago de Chile  

Santiago de Chile Klima

In der Hauptstadtregion herrscht ein dem Mittelmeerraum vergleichbares Klima. Es wird stark durch den Humboldt-Meeresstrom entlang der Küste des Landes beeinflusst. Dieser fließt von Süden nach Norden und transportiert kaltes Meereswasser aus der Antarktis. Während zum Vergleich Nordeuropa vom warmen Golfstrom profitiert, liegen die Wassertemperaturen in Chile bei analogem Breitengrad (Nord-/Südkoordinate) deutlich niedriger. Eine Besonderheit des […]

Mesquita Klima

Mesquita hat ein tropisches Klima. Der Regen ist in den heißeren Monaten deutlich höher, als in den kühleren. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt die Stadt in der Klimazone “Aw”. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +23,4°C und die jährliche Durchschnittsmenge des Regens liegt bei knapp 1350 mm. Klimatabelle:

Itacoatiara Klima

In Itacoatiara herrscht ein tropisches Klima. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt die Stadt in der Klimazone “Af”. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +27°C. Die jährliche Durchschnittsmenge des Niederschlags beträgt knapp 2230 mm. Klimatabelle:

Städte Ecuador Klima

A: Ambato C: Cuenca G: Guayaquil M: Machala Manta P: Portoviejo Puerto Baquerizo Moreno Q: Quito R: Riobamba S: San Cristóbal Santo Domingo de los Colorados

Cuiabá Klima

Cuiabá hat ein heißes und während der Regenzeit (von Oktober/November bis März/April) auch ein feuchtes Klima. In den heißesten Monaten (August bis Oktober) steigen die monatlichen Höchstwerte auf knapp 35 °C an, in den vergleichsweise kühleren Monaten Juni und Juli sinken die monatlichen Tiefstwerte auf knapp unter 20 °C. Klimatabellen:

São Paulo Klima

São Paulo befindet sich in der subtropischen Klimazone. Die Temperaturen erreichen im Sommer Werte von 25 bis 28 Grad Celsius mit Spitzenwerten von über 30 Grad Celsius, während sie im Winter selten unter 10 Grad Celsius sinken. Frost tritt auch im Winter fast nie auf. Die höchste Temperatur wurde offiziell am 15. November 1985 mit […]

Belém Klima

Das Klima ist extrem warm mit nur geringen Schwankungen. Die Temperatur fällt nur selten unter 20 °C. Klimatabellen:

Iquitos Klima

Da Iquitos nahe am Äquator liegt, herrscht dort ein tropisch-regnerisches Klima, mit Temperaturen von 20 °C bis 36 °C. Die Durchschnittstemperatur beträgt 28 °C bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Klimatabellen:

Chiclayo Klima

Das Klima der Stadt Chiclayo ist ein mildes Wüstenklima, dass durch den Regenschatten der Anden beeinflusst wird. Klimatabellen:

Tacna Klima

Tacna besitzt ein mildes Wüstenklima (BWn). Klimatabellen:

Lima Klima

Die Stadt befindet sich in der tropischen Klimazone und wird ebenfalls von Carl Troll als tropisch eingeordnet. Auf eine nähere Klimaklassifikation geht die effektive Klimaklassifikation von Koeppen ein, demnach besitzt Lima ein heißes Wüstenklima (BWh), welches typisch für die peruanische Küstenwüste ist. Ebenfalls weist die jährliche Temperaturamplitude von nur 5 Grad Celsius auf ein typisch tropisches […]

Manaus und Umgebung

Manaus, amtlich Município de Manaus, ist die Hauptstadt des brasilianischenBundesstaates Amazonas. Sie liegt an der Mündung des Rio Negro in den Amazonas. In der Zeit zwischen 1870 und 1910 wurde die Stadt durch den Kautschukboom bekannt, da die Region lange Zeit der einzige Lieferant von Kautschukwar. Heute kennt man Manaus nicht wegen des Kautschuks, sondern […]

Landschaften um Coyhaique

Coyhaique (auch Coihaique) ist eine Stadt im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Chile und die Hauptstadt der Región de Aysén (Region XI). Sie hat ca. 50.000 Einwohner (2002) und liegt rund 1650 km südlich von Santiago. Geographie: Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Río Simpson und Río Coyhaique an einem waldreichen Tal. Die Fernstraße Carretera Austral führt hindurch. […]

Salar de Tara

Der Salar de Tara ist eine geomorphologische Salzpfanne in der Atacamawüste in Nord-Chile. Er liegt eingebettet in der Hoch-Puna, rund 120 km östlich von San Pedro de Atacama. Der 48 km² große Salar hat offene Wasserflächen mit einer variierenden Gesamtausdehnung von 17,3 bis 26,4 km². Wasserschutzgebiet: Der Salar ist die Senke eines 1814 km² großen, abflusslosen Wassereinzugsgebiets, das zu 54 % […]

Parinacota

Der Parinacota (6348 m) ist ein Schichtvulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Gebiet der Atacama-Wüste. Er liegt im Nationalpark Lauca 145 Kilometer östlich von Arica in der West-Kordillere der Zentral-Anden. Zusammen mit dem Vulkan Pomerape, der nordöstlich von ihm liegt, bildet er den Payachata-Komplex. Zu seinen Füßen liegt der Lago Chungará. Seine gegenwärtige Tätigkeit beschränkt sich auf Fumarolenaktivität.

Ojos del Salado

Dieser Berg ist der höchste Vulkan der Erde. Mit 6.688 Metern höhe ist er der höchste Vulkan in Südamerika und der Erde. Der Vulkan liegt auf der Grenze von Argentinien und Chile. In der Atacama-Wüste erhebt sich der Vulkangigant an der trockensten Stelle der Erde.  

Städte Peru Klima

C: Chiclayo I: Iquitos L: Lima P: Paracas Pisco Piura Pucallpa T: Tacna Y: Yurimaguas

Calbuco

Der Calbuco ist ein 2003 m hoher, aktiver Stratovulkan im kleinen Süden Chiles in der Region Los Lagos. Seine Ausläufer reichen bis an das Südufer des Lago Llanquihueund an das nordwestliche Ende des Chapo-Sees. Der Vulkan ist Teil des Llanquihue-Naturreservates. Vulkanismus: Der Calbuco ist seit 1837 zehnmal ausgebrochen. Vor dem großen Ausbruch im April 2015 hatte es zuletzt am 26. August 1972 einen kleineren, vier Stunden dauernden […]

Isla Margarita

Die Isla de Margarita ist eine karibische Insel, die zum Staatsgebiet Venezuelasgehört. Sie ist Teil der Kleinen Antillen. Sie bildet den Hauptteil des Bundesstaates Nueva Esparta. Auf ihr liegt auch die Hauptstadt des Bundesstaates, La Asunción mit seiner Kolonialkirche und dem Fort Santa Rosa. Größte Stadt ist Porlamar. Die Fläche der Insel beträgt 956,8 km². Klima:

Venezuela

Venezuela ist ein südamerikanischer Staat an der Karibikküste. Er grenzt im Süden an Brasilien, im Westen an Kolumbien und im Osten an Guyana. Fläche: 912.050 km² Einwohner: 30.930.000 Hauptstadt: Caracas (2,1 Mio. Einwohner) Bundesstaaten: Zulia Táchira Apure Barinas Mérida Trujillo Lara Falcón Portuguesa Cojedes Yaracuy Carabobo Aragua Guárico Vargas Miranda Anzoátegui Sucre Monagas Delta Amacuro Dependencias Federales Nueve Esparta Bolivar Amazonas Distrito Capital (Guayana […]

Viedma Klima

Viedma liegt im Tal des wasserreichen Río Negro, dennoch hat das Umland einen wüstenhaften Charakter, vor allem wegen des steinigen Bodens und des trockenen, windigen Klimas. Dennoch wird heute mit Hilfe von künstlicher Bewässerung Landwirtschaft betrieben. Das Umland ist Teil des patagonischen Schichtstufenlands, eine Dornbuschsteppe mit fast völliger Abwesenheit von Bäumen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Neuquén Klima

Das Klima ist in der Gegend kontinental-gemäßigt und trocken. Die Stadt liegt in einem sehr windigen Gebiet im Norden Patagoniens. Die Winde sind trocken, kalt und rau. Der durchschnittliche Niederschlag beträgt 237 Millimeter im Jahr. Im Sommer beträgt die mittlere Temperatur rund 22 °C und im Winter rund 7 °C. Schneefall ist in der Region […]

Patagonien

In Patagonien, der südlichsten Region Chiles und Argentiniens, ist mit dem chilenischen Inlandeis die größte zusammenhängende Eismasse außerhalb der Pole und Grönlands zu finden. Patagonien wird in zwei durch die Anden voneinander getrennte Großlandschaften unterteilt. Es besteht aus Westpatagonien, das überwiegend zu Chile gehört, und dem größtenteils zu Argentinien gehörenden Ostpatagonien. Oftmals wird auch das […]

Dünen von Ica

Die Stadt Ica liegt im Süden des südamerikanischen Anden-StaatesPeru etwa 300 km südöstlich von Lima an der Panamericana und hat 219.859 Einwohner (2007). Sie ist die Hauptstadt der Region Icaund der Provinz Ica. Sehenswürdigkeiten der Dünenfelder: Die Stadt beheimatet ein bekanntes Museum fürpräkolumbische Mumien. Wenige Kilometer auswärts liegt die Oase Huacachina, die auch auf der Rückseite des 50-Soles-Scheines abgebildet ist.

Oase von Huacachina

Der Ort ist, aufgrund einer Oase (Laguna de Huacachina) und den sie umschließenden Dünen, eine der touristischen Attraktionen Perus. Die Dünen zählen mit einer Höhe von ca. 100 m zu den größten des Landes. Die Oase wird von einem unterirdischen Andenfluss gespeist, der mineralhaltiges Wasser mitführt, und sie so lange Zeit als Heilbad nutzbar machte. Der Wasserspiegel nimmt aber in den […]

Trinidad Klima

Trinidad hat ganzjährig ein tropisch heißes und feuchtes Klima. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 26,2 °C, wobei sich die monatlichen Durchschnittstemperaturen zwischen Juni/Juli mit gut 23 °C und Oktober/Dezember von knapp 28 °C nur wenig unterscheiden. Der Jahresniederschlag beträgt fast 2000 mm und liegt somit mehr als doppelt so hoch wie die Niederschläge in Mitteleuropa. Höchstwerten von etwa 300 mm in den Monaten Dezember […]

La Paz Klima

Die Stadt La Paz liegt auf ca. 4000 m und hat ein subtropisches Hochlandklima und ein ozeanisches subpolar Klima. Die Jahrestemperatur beträgt 11°C. Die höchste jemals gemessen Höchsttemperatur beträgt 25,4°C. Die kälteste Rekordtemperatur beträgt -12,4°C. Im Schnitt fallen ca. 600 mm Niederschlag. Der meiste Niederschlag fällt zwischen Dezember und Februar (mehr als 300 mm). Die […]

Städte Kolumbien Klima

B: Bogotá D.C. S: Santa Marta  

Bogotá D.C. Klima

Kolumbien liegt in der tropischen Klimazone. Wegen der großen Höhe über dem Meeresspiegel (über 2600 m) herrscht in Bogotá jedoch ein gemäßigtes Klima mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 13,3 Grad Celsius. Da Bogotá nahe am Äquator liegt, gibt es keine großen jahreszeitlichen Unterschiede. Das Klima wird von Passatwinden geprägt. Temperaturen:  Die jährliche Höchsttemperatur liegt im Mittel bei 16,0 Grad Celsius, die […]

Santa Marta Klima

Das Klima der kolumbianischen Küstenstadt Santa Marta ist tropisch geprägt. Die Temperaturen liegen am Tag über 30°C und in der Nacht nie unter 20°C. Im Schnitt fallen 438 mm Niederschlag im Jahr. Die Trockenzeit ist von Dezember bis April und die Regenzeit von Mai bis November. Der nasseste Monat ist der Oktober mit 93 mm, […]

Cotopaxi

Der Cotopaxi ist mit 5897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Obwohl aktiv, ist er der am häufigsten bestiegene Berg des Landes und einer der meistbesuchten Gipfel Südamerikas.

Leon Dormido

Die Insel Leon Dormido gehört zum Inselarchipel Galapagos. Die Insel ist eine markante Felsformation, die sich weit über das Meer erhebt. Die Insel besteht ausschließlich aus Steilwänden und Steinlandschaft.