Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Al Mado

Al Mado ist ein Gebirgszug in der Region Sanaag im NordenSomalias, der sich von Erigabo bis südwestlich von Boosaaso erstreckt. Al Mado ist eines der wenigen bewaldeten Gebiete in Somalia und gilt als ökologisch wertvoll. Es gehört auch zu den Gebieten in der Region, in denen Erdölreserven vermutet werden. Es wird sowohl von Somaliland, als auch von Puntlandbeansprucht. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f6/Cal_Madow_forest.JPG

Naasa Hablood

Die Naasa-Hablood-Hügel (Somali für „Mädchenbrüste“) sind zwei nebeneinander gelegene Hügel nordöstlich von Hargeysa im Norden Somalias bzw. im international nicht anerkannten Somaliland. Die Hügel gelten als Wahrzeichen Hargeysas und sind u. a. auf Banknoten des Somaliland-Schillingsabgebildet. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/af/Somaliland_countryside.jpg  

Somalia Klimatabellen

Das Klima Somalias ist ein insgesamt heißes und trockenesMonsunklima mit zwei Regen- und zwei Trockenzeiten. Die große Regenzeit Gu beginnt im April und dauert bis Juni. Ihr folgt die Hagaa- oder Xagaa-Trockenzeit von Juli bis September, die wiederum von den Day- oder Dayr-Regenfällen von Oktober bis November gefolgt wird. Von Dezember bis März dauert die lange Jilaal-Trockenzeit. Beide Regenzeiten werden auch als Tangambili bezeichnet. Die zeitliche […]

Coastal Forests of Eastern Africa

Die Küstenwälder Ostafrikas (Coastal Forests of Eastern Africa) sind eine biogeographische Region und einer der Biodiversitäts-Hotspots auf demafrikanischen Kontinent. Die Wälder ziehen sich in einem schmalen Band entlang der Küste des Indischen Ozeans von Süd-Somalia im Norden entlang der Küste Kenias und Tansanias zur Mündung des Limpopo-Flusses in Süd-Mosambik. Der WWF teilt die Region in zwei WWF-Ökoregionen auf: Northern Zanzibar-Inhambane coastal forest mosaic, das von Süd-Somalia, entlang der Kenianischen Küste nach Süd-Tansania verläuft und die Inseln Sansibar und Pemba beinhaltet. […]

Golf von Aden

Braune, schroffe, hohe Berge umrahmt vom blauen Himmel und vom blauen Meer, atemberaubend wirkt die Küsst des Golfes von Aden im Jemand. Hier ragt der Jamal Thamar bis 2514 m hoch auf, während in Somalia der Shimbiris mit 2416 m das Gegenstück dazu bildet. Der Golf von Aden trennt die Afrikanische und die Arabische Kontinentalplatte […]

Ostafrikanische Savanne

Die Ostafrikanische Savanne zieht ein riesiges Areal von Ostafrika ein. Mit einer Fläche von 80.000 km² verbirgt die Savanne viele Nationalparks, darunter der Serengeti-, Tsavo-, Masai Mara-, Amboseli-, Ngorongoro-, Kilimandscharo-Nationalpark und noch viele mehr. Vor allem in Tansania und Kenia ist die Ostafrikanische Savanne bekannt. Die Great Migration die durch die Savanne jedes Jahr hin und […]

Mangrovengebiete (Somalia)

An den Küsten des Indischen Ozeans wächst eine besondere Pflanzen, die zusammen ein ganzes Ökosystem bilden, die Mangroven. Denn auch in den wüstenhaften Somalia gibt es auch grüne Wälder und zwar an Küstengebieten. Mit einer Fläche von 1.310 km² bedeckt der Mangroven-Wald den Indischen Ozean. Das Ökosystem beherbergt 600 verschieden Pflanzenarten und 1600 Tierarten, darunter […]

Somalia (Wüste)

Die Wüste am Horn von Afrika, die sich der Danakil anschließt, ist kaum erforscht, da die politische Lage jahrelang unruhig war. Von mittleren Höhenlagen fällt das Land zum Indischen Ozean hin ab, im Norden – zum Golf von Aden hin – gibt es entlang der Küste ein bis zu 2.000 m hohesGebirge. http://farm9.staticflickr.com/8479/8207283207_5a914d8bb8_z.jpg

Danakil-Somalia

Danakil-Somalia ist eine vom Wüstenforscher Théodore Monod gewählte Bezeichnung für die drei größeren Wüstenregionen im Nordosten Afrikas. Monod fasst zwar die Wüsten Somalias und die Danakil-Wüste zusammen, lässt aber die Wüsten Nordkenias außen vor. Generell fehlt ein einheitlicher Name für die ineinanderübergehenden Wüsten, Halbwüsten und Savannen Nordostafrikas. So gibt es auch die Bezeichnung „Wüsten des Rift Valley“, obwohl die Somali-Halbinsel nicht zum „East African Rift System“, dem Ostafrikanischen […]

Shabelle (Fluss)

Der Shabelle  ist ein mindestens 1.820 km langer Fluss in Äthiopien und Somalia. Shabeel bedeutet auf Somali „Leopard“. Der Fluss entspringt im Südwesten des Somali-Hochlands im Mendebo-Gebirge nahe Awassa und Yirga Alem. Seine Quelle wird von den Sidama wie von den Arsi-Oromo als heilige Stätte verehrt. Der Shabelle fließt zuerst in östliche und dann in südöstliche Richtung entlang des Audo-Gebirges durch das südöstliche Äthiopien (Somali-Region/Ogaden). Etwa auf der Hälfte seines Laufes passiert er die Grenze nach Somalia. […]

Juba (Fluss)

Der Juba oder Jubba ist ein 1.658 km langer Strom, dessen Quellflüsse im äthiopischen Bergland entspringen und an der somalischen Küste in den Indik mündet. Die aus Äthiopien kommenden Quellflüsse Dawa und Ganale vereinigen sich bei Dolo an der somalischen Grenze zum Juba. An dessen Ufer liegt die südwestsomalische Region Jubaland, das wasserreichste Gebiet des Landes. Bei starken Regenfällen kommt es zu Überschwemmungen am Juba, die Dörfer und Felder im Umland gefährden. Sein […]

Shimbiris

Der Berg Shimbiris (auch Shimbir Beris genannt) ist die höchste Erhebung in Somalia. Er ist 2460 m hoch. Er befindet sich im Somali-Hochland in Nord-Somalia, nordwestlich von Erigabo. Der Shimbiris liegt auf dem Gebiet des international nicht anerkannten Somaliland. Der Name Shimbiris bedeutet „Ort der Vögel“. Über Jahrhunderte wurde der Berg mit einer falschen Höhenangabe gekennzeichnet. Erst mittels SRTM-Daten der NASA wurde in neuerer Zeit festgestellt, dass die bis dahin angegebene Höhe von 2416 m zu […]

Horn von Afrika

Als Horn von Afrika wird der östlichste, keilförmige Teil Ost-Afrikas bezeichnet. Dieses „Horn“ stellt die Fläche des Kontinents dar, die zwischen dem Golf von Aden und dem eigentlichen Indischen Ozean auf der Somali-Halbinsel liegt, deren Gebiet sich nicht ganz mit der Fläche des Hornes von Afrika deckt: Das „Horn“ umfasst neben dem Staat Somalia auch den östlichen Teil Äthiopiens (Ogaden) und je nach Abgrenzung werden gelegentlich ganz Äthiopien sowie Dschibuti und Eritrea hinzugerechnet. Direkt an der […]

Tropische und Subtropische Grasländer, Savannen und Busch

Afrotropisch: Akaziensavanne des Horns von Afrika: Eritrea, Äthiopien, Kenia, Somalia, Sudan Akaziensavanne Ostafrikas: Äthiopien, Kenia, Sudan, Tansania, Uganda Zentrale und Östliche Miombowaldsavanne: Angola, Botswana, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Malawi, Mosambik, Namibia, Tansania, Sambia, Simbabwe Sudanesische Savanne: Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Demokratische Republik Kongo, Eritrea, Äthiopien, Kenia, Nigeria, Sudan, Uganda Australasien: Nordaustralische Transfly Savanne: Australien, Indonesien, […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg