Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Landschaft Italien Klima

C: Capri E: Elba G: Gardasee L: Lago di Bolsena Lago di Garda Lago di Trasimeno Lago Maggiore Lampedusa M: Mittelmeer O: Oberitalienische Seen P: Pelagische Inseln Ponza S: Sardinien Sizilien  

Toskana Klima

→ Toskana Klima  Das Klima in der Toskana ist mediterran. Die Sommer sind heiß und die Winter vergleichsweise mild. Die Niederschläge nehmen an der Küste von Nord nach Süd deutlich ab. Der meiste Regen fällt auch in großen Teilen des Landesinneren im Frühjahr und im Herbst. In den Bergregionen, also etwa den Apuanischen Alpen oder […]

Piazzale Michelangelo

Vom Piazzale aus blickt man aufs Zentrum von Florenz, vom Forte Belvedere und der Kirche Santa Croce über den Ponte Vecchio, den Dom, den Palazzo Vecchio, den Bargello bis hin zu den Hügeln am Nordrand der Stadt, etwa jenen von Fiesole. Der weitläufige Platz ist heute ein Angelpunkt des Bustourismus. (→ Piazzale Michelangelo) http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d5/Sunset_over_florence_1.jpg

Elba

Elba ist eine Insel im Mittelmeer und gehört zum Toskanischen Archipel der Region Toskana in Italien (Provinz Livorno). Sie ist knapp zehn Kilometer vom italienischen Festland entfernt. Heute leben im Winter auf der Insel etwa 32.000 Personen in acht Gemeinden: Portoferraio (Hauptstadt der Insel, mit der Insel Montecristo), Campo nell’Elba (mit Pianosa), Capoliveri, Marciana, Marciana Marina, Porto Azzurro, Rio Marina und Rio nell’Elba. Elba ist bei einer Küstenlänge von 147 km und einer Oberfläche von 224 km² die drittgrößte Insel Italiens […]

Toskanische Landschaft

Zu den bekanntesten und beliebtesten Landschaften der Toskana zählen die Maremma im Süden, das Chianti-Gebiet zwischen Florenz und Siena sowie die Versilia-Küste im Nordwesten und die Etruskische Riviera, die sich von Livorno bis nach Piombino entlang der toskanischen Küste erstreckt. Im Norden wird die Toskana durch den Apennin, dessen Höhenzüge als Apuanische Alpen eine Höhe von knapp 2000 Metern und im Appennino Tosco-Emiliano von über 2000 Metern erreichen, begrenzt. Weitere […]

Montagnola Senese

Die Gebirgskette Montagnola Senese (Seneser Gebirge) befindet sich in der Provinz Siena nordwestlich und westlich von Siena. Die senesische Gebirgskette beginnt wenige Kilometer nordwestlich von Siena und umfasst die GemeindenCasole d’Elsa, Monteriggioni, Siena und Sovicille. Höchste Erhebung ist der Berg Montemaggio(Monteriggioni) mit 671 Höhenmetern. Die Gebirgskette liegt an der Via Francigena als letztes Hindernis (von Norden kommend) vor Siena. Im Südwesten grenzt sie an die Colline Metallifere. (→Montagnola Senese) http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3d/Nel_chianti_prima_della_vendemmia.jpg/1280px-Nel_chianti_prima_della_vendemmia.jpg

Chianti

Nördlich von Siena liegt das Zentrum des Chiantigebiets. Weite Rebfelder, Weingüter und stimmungsvolle Zypressen- oder Pinienalleen prägen das Bild. Schmale Straßen führten zu den Gütern des Chianti Classico, dessen Emblem Gallo Nero “schwarze Hahn”, Garant für Qualität ist. Ursprünglich kommt das Wort “Chianti” aus dem Etruskischen und bezeichnete ein Produkt von hoher Qualität, bis es […]

Tiefland von Florenz

Florenz liegt am Fluss Arno, der durch die Altstadt fließt, und am Mugnone, der von Norden kommend westlich der Altstadt in den Arno mündet. Von Süden kommend tritt der Greve im Stadtgebiet dem Arno zu. Der Arno war ebenso wichtig für die Versorgung der Menschen durch den Handel, sorgte allerdings durch Überflutungen auch für Zerstörung und Leid. Nördlich von […]

Tiber-Ebene

Die Tiber-Eben, eine wunderschöne Gegend, die größte Stadt die in diesem Becken liegt ist Rom und sie ist auch die Hauptstadt Italiens. Die “Ewige Stadt” ist ein beliebtes Reiseziel in der Ebene und liegt nicht weit entfernt von der Mündung in das Mittelmeer. Verlauf der Tiber-Ebene: Bereits am Fuße des Berges erreicht der Fluss die Toskana und […]

Garfagnana

Die Garfagnana ist eine Gebirgslandschaft in der italienischen Provinz Lucca. Sie liegt zwischen den Apuanische Alpen und dem Apennin und wird vom Serchio durchflossen. Als eines der regenreichsten Gebiete Italiens ist sie stark bewaldet mit Edelkastanien, Eichen und Pinien. Der Hauptort ist Castelnuovo di Garfagnana. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/42/Garfagnana_-_Tal_von_Fornovolasco.JPG

Laguna di Orbetello

Die Lagune hat eine Fläche von 27 km² und liegt 1 m ü. NN. In der Nähe befindet sich die große Lagunenstadt Orbetello, die der Lagune den Namen gab. Auch ist die Laguna di Orbetello ein wichtiges Ökosystem für Fauna und Flora. Fauna: Vögel: Pelikan Reiherarten Löffler Flamingos (Juni – August) Enten und Gänse und […]

Maremma

Die Maremma, bis zu ihrer Trockenlegung im 19. Jh. ein sumpfiges, von Malaria bedrohtes Gebiet, gehört heute zu den ökologisch bedeuteten Landschaften Italiens. Die ungewöhnliche Flora und Fauna der Maremma lässt sich am besten in den drei Naturparks erkunden.   http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-2884707788-hd.jpg

Toskana

Zu den bekanntesten und beliebtesten Landschaften der Toskana zählen die Maremma im Süden, das Chianti-Gebiet zwischen Florenz und Siena sowie die Versilia-Küste im Nordwesten und die Etruskische Riviera, die sich von Livorno bis nach Piombino entlang der toskanischen Küste erstreckt. Im Norden wird die Toskana durch den Apennin, dessen Höhenzüge als Apuanische Alpen eine Höhe von knapp 2000 Metern und im Appennino Tosco-Emiliano von über 2000 Metern erreichen, begrenzt. Weitere […]

Apennin

Die höchste Erhebung des etwa 1.500 km langen Apennin Gebirges, das Italien von Nordwesten nach Südosten durchzieht, ist der viel bestiegene Corno Grande (2.912 m), das bedeutet “Großes Horn”, ein eindrucksvolles Felsmassiv im Herzen des Garn Sasses d´Italia in den Abruzzen. Die drei höchsten Spitzen seiner Gipfelkrone, Occidentale, Cantrale und Orientale genannt, bilden nach Norden […]

Marina di Alberese

Am Rande des Naturschutzgebietes im Süden der Toskana, dem Maremma-Naturpark, befindet sich der unwüchsige Sandstrand Marina di Alberese. In der von Macchia-Vegetation und Pinienwälder sowie Binnenseen, Sümpfen und kleine Dünen geprägten Landschaften leben Maremma-Pferde- und Rinder sowie Wildschweine, Wildkatzen und Stachelschweine.

Thermalquellen von Saturnia

Die Thermalquellen, liegen ca. 1 km südlich des Ortes bei 156 Höhenmetern. Sie haben dem Ort einen wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Aus der Thermalquelle strömen pro Sekunde 800 Liter 37 Grad warmes, schwefelhaltiges Wasser, das von den Hängen des Monte Amiata stammt. Dort sammelt sich das Regenwasser in ca. 200 m Tiefe und reichert sich mit Schwefel an. Das Wasser gelangt nach […]

Amiata

Der Monte Amiata ist ein Berg vulkanischen Ursprungs in Italien. Der Berg liegt rund 50 Kilometer südsüdöstlich von Grosseto und von Siena, auf halbem Weg zwischen Florenzund Rom, und stellt mit 1738 m die höchste Erhebung der südlichen Toskana dar. Er ist umgeben von Val d’Orcia, Teilen der Colline Metallifere und der oberen Maremma. Der Amiata ist zwar seit 180.000 Jahren nicht mehr ausgebrochen, heiße Quellen und Geysire weisen jedoch noch immer auf seinen […]