Schkeuditz Klima

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt ca. 10 °C und die mittlere jährliche Niederschlagsmenge 483 mm (Mittel 2006–2018). Klimatabelle:

Oschatz Klima

Die durchschnittliche Lufttemperatur in Oschatz beträgt 10 °C, der jährliche Niederschlag 570 Millimeter. Klimatabelle:

Groitzsch Klima

Das Klima des westsächsischen Ortes Groitzsch ist ein Übergangsklima vom westeuropäischen Atlantikklima und dem osteuropäischen Kontinentalklima. Wobei der kontinentale Charakter überwiegt. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer sehr warm sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Meißner Hochland

Das Meißner Hochland ist eine Landschaft im Übergangsgebiet südlich von Elbtalkessel und Lommatzscher Pflege in Richtung Erzgebirge. Geographie: Das Meißner Hochland ist Teil des Erzgebirgsvorlands und erstreckt sich von der Region südlich von Meißen bis zum Tharandter Wald und an die Tore Freibergs. Im Osten wird es durch die Linkselbischen Täler begrenzt und schließt die Dresdner […]

Spree

Die Spree (Sprjewja, Spréva), in Abschnitten Große Spreegenannt, ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel im Osten Deutschlands, der am Oberlauf für ein kurzes Stück den äußersten Norden Tschechiens berührt. Da am Zusammenfluss von Spree und oberer Havel in Berlin-Spandau die Spree sowohl länger als auch wasserreicher ist als der Oberlauf der Havel, bilden hydrologisch gesehen Spree und untere Havel einen Flusslauf, und die obere Havel ist dessen […]

Elbtal

Die Elbe, einer der Hauptströme Mitteleuropas, entspringt unter dem Namen “Labe” im Riesengebirge in der Tschechischen Republik und legt bis zu ihrer Mündung in die Nordsee 1.165 km zurück. Das Elbtal hat einen Alter von 80 Millionen Jahren. Verlauf: Elbdurchbruch: Sie passiert die tschechische Grenze beim sogenannten Elbdurchbruch durch das Erzgebirge und setzt ihren Weg […]

Metropolen von Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland weist eine Vielzahl von Metropolen auf. Im Land liegen vier Millionenstädte: Berlin Hamburg München Köln Neben den Millionenmetropolen gibt es weitere Großstädte, die ebenso als Metropolen bezeichnet werden. Bekannt ist die Bankmetropole Frankfurt (Main) mit dem bekannten Stadtteil “Mainhattan”, die Stadt hat die höchste dichte an Hochhäusern. Die Klimatabellen zeigen die Werte […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Leipziger Neuseenland Klima

Das Klima der Leipziger Seen ist gemäßigt und liegt im Übergangsbereich vom atlantischen und kontinentalen Klima. Einige Seen liegen noch im Regentschaften des Harzes, andere wiederum liegen bereits im Nordstau des Erzgebirges. Die Winter sind kalt und trocken. Die Sommer sind warm, können aber sehr heiß werden, und weisen örtlich eine hohe Niederschlagsrate auf. Die nördlichen […]

Chemnitz Klima

Chemnitz liegt mit seinem vollhumiden Klima in der kühl-gemäßigten Klimazone, jedoch ist ein Übergang zum Kontinentalklima spürbar. Im Erfassungszeitraum 1961 bis 1990 waren Juli und August mit 16,6 und 16,4 °C Durchschnittstemperatur die wärmsten Monate, das mittlere Temperaturminimum betrug im Januar −1,2 °C. Die jährliche Durchschnittstemperatur lag bei 7,9 °C. Die mittlere Sonnenscheindauer liegt bei rund 1530 Stunden im Jahr, mit 200 Sonnenscheinstunden ist der […]

Zwickau Klima

Das Klima ist gemäßigt mit kontinentalen Einschlägen. Die Stadt liegt im Regenstau des Erzgebirges. Die Winter sind kalt und die Sommer warm, können aber auch heiß werden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Zittau Klima

Das Klima in Zittau ist gemäßigt, jedoch strak vom kontinentalen Klima aus dem Osten geprägt. Die Winter sind kalt bzw. teilweise sehr kalt und die Sommer sind warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Wetterextreme Deutschland

Deutschland gehört vollständig zur gemäßigten Klimazone Mitteleuropas im Bereich der Westwindzone und befindet sich im Übergangsbereich zwischen dem maritimen Klima in Westeuropa und dem kontinentalen Klimain Osteuropa. Das Klima in Deutschland wird unter anderem vom Golfstrom beeinflusst, der das durchschnittliche Temperaturniveau für die Breitenlage ungewöhnlich hoch gestaltet. Wetterextreme: Höchstgemessene Temperatur: Am 5. Juli 2015 und 7. August 2015 wurden in Kitzingen mit 40,3 °C die höchste seit Beginn der flächendeckenden […]

Europäisches Tiefland

Das Europäische Tiefland wird in drei Teilen aufgeteilt: das Französische Tiefland, das Norddeutsches Tiefland und das Osteuropäische Tiefland. Die weite Tiefebene reicht von der Atlantikküste im Westen bis zum Ural im Osten. Französisches Tiefland: In der Tiefebene liegen einige bekannte französische Städte: Paris, Orléans, Rennes, Nantes, Brest, Bordeaux und Toulouse. Die Tiefebene wird in verschiedenen […]

Landschaft Deutschland Klima

B: Brocken C: Cospudener See D: Deutsche Weinstraße Donau F: Fläming Forggensee Fränkische Schweiz G: Großer Arber K: Kochelsee L: Leipziger Neuseenland M: Magdeburger Börde R: Rügen S: Spreewald Starnberger See V: Vogtland Z: Zugspitze  

Spreetalsperre

Ein beliebtes Naherholungszentrum nordöstlich der Stadt ist die Bautzener Spreetalsperre mit diversen Freizeiteinrichtungen, vor allem Wassersport, am östlichen Ufer. Klima: Wassertemperatur:   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d2/Bautzen_-_Talsperre_-_Strand_05_ies.jpg/1280px-Bautzen_-_Talsperre_-_Strand_05_ies.jpg/Frank Vincentz

Talsperre Pöhl

Die 1958 – 1964 erbaute Talsperre Pöhl 10 km nordwestlich von Plauen heißt nicht umsonst das “Vogtländische Meer”, mit mehr als 62 Mio. cm³ Fassungsvermögen ist sie die größte im Vogtland. 27 km Ufer bieten alle Möglichkeiten zum Wassersport, Ausflugsschiffe verkehren und vom Julius-Mosen-Turm auf dem Eisenberg nahe der 312 m langen Staumauer blickt man […]

Moritzburger Teichgebiet

Das Gebiet rund um das Schloss Moritzburg wurde wegen seines Reichtums an seltenen Pflanzen und der vielfältigen Vogelwelt zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Weit über 200 Sumpf-, Wasser-, Greif- und Singvogelarten leben auf relativ kleiner Fläche. Sechs Naturbäder sind an den 25 Teichen eingerichtet, einige davon mit Campingmöglichkeiten. Fast alle Moritzburger Teiche wurden künstlich angelegt, die ersten […]

Meißner Weinbaugebiet

Elbaufwärts, rechtsseitig, lädt das Spaargebirge mit seinen romantischen Weinbergen und Weinstuben zu Wanderungen und natürlich Weinproben ein. Einer der ältesten Weinbauorte ist Weinböhla. Klima:   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/62/Im_Park_von_Schloss_Wackerbart5h%2C_Radebeul_TVerb.JPG/1280px-Im_Park_von_Schloss_Wackerbart5h%2C_Radebeul_TVerb.JPG/Holger Stein Fotografie, Dresden

Rochlitzer Muldental

Das mittlere Tal der Zwickauer Mulde zwischen Rochlitz im Norden und Penig im Süden, rund 30 km nordwestlich von Chemnitz, bietet einen Wechsel zwischen Talauen, sanften Hügeln und ab und zu einem schroffen Steinbruch, ideal für Wanderungen, die auch durch die Sehenswürdigkeiten des Tales um so attraktiver werden: Schlösser in Rochlitz und Rochsburg sowie die […]

Sächsisches Vogtland

Sanfte Hügel und ein raues Klima prägen das sächsische Vogtland. Seinen Namen verdankt es den Vögten, die der Kaiser im Mittelster mit der Verwaltung des Landstrichs betraute. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde die Region stark industrialisiert. Kulturelle Zentren: Mylau: Fast so eindrucksvoll wie die mächtige Burg Mylau ist die nahe gelgene Gölzschtalbrücke (1946 – […]

Leipzig-Trip August 2015

Leipzig ist die größte Stadt Sachsen. Die Stadt befindet sich im östlichen Teil des Bundeslandes Sachsen. Berühmt ist Leipzig als Messestadt, vor allem für Bücher. Auch geschichtlich spielt Leipzig keine kleine Rolle. Schon viele berühmte Persönlichkeiten waren in Leipzig, wie Johann Sebastian Bach. Ort: Leipzig Reisetermin: 01.08.15 – 07.08.15   Leipzig: Leipzig ist eine Messestadt. Leipzig ist […]

Dresdener Elbwiesen

Die Elbwiesen in Dresden bilden das Ufer der Elbe und ziehen sich, mit Ausnahme der Brühlschen Terrasse und des davor gelegenen Terrassenufers sowie der Neuen Terrasse am Landtag, quer durch die Stadt. Es ergibt sich eine Gesamtlänge der Elbwiesen von etwa 30 Kilometern auf beiden Flussseiten. Ihre Breite schwankt zwischen wenigen Metern unterhalb der Elbschlösser, […]

Torgau Klima

Die durchschnittlich Lufttemperatur in Torgau beträgt 10,7 °C, der jährliche Niederschlag 541 Millimeter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Beste Reisezeit Leipzig

Leipzig ist eine der wichtigsten Messestädten Deutschlands. Leipzig ist die grünste Stadt Deutschlands, denn so viel Parks und Grünflächen weist keine deutsche Stadt auf. Besonders bekannt ist der Thomanerchor, das MDR City-Hochhaus, das Völkerschlachtdenkmal und der Augustusplatz. Beste Reisemonate: Leipzig ist das ganze Jahr über einen Besuch wert. Januar Februar März April Mai Juni Juli […]

Felsen des Muldetals

Rötlicher Stein dominiert die Felsen des Muldetals und schmückt Sockel, Gesimse und Mauern von Kirchen und Burgen. Porphyrtuff ist nicht nur ein dekorativer, sondern auch leicht zu bearbeitender Baustoff. Die Menschen entlang der Mulde haben sein Vorkommen am Rochlitzer Berg ausgiebig genutzt und auch weiter weg kam er zu Ehre: am Leipziger Rathaus, beim Bau […]

Cospudener See Klima

Der Cospudener See liegt in der Metropolenregion von Leipzig. Die Metropolenregion gehört zu den wärmsten Regionen Deutschlands. Das Klima am Cospudener See ist gemäßigt. Mit kalten Wintern und warmen bis heißen Sommern. Die Niederschläge sind humid. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur: UV-Index: Klimastationen: Markkleeberg:  

Vogtland Klima

Im Vogtland herrscht das Klima der warmgemäßigten feuchten Westwindzone Mitteleuropas mit wechselhafter Witterung. Im Vergleich zu weiter westlich gelegenen Regionen Deutschlands sind deutlich kontinentale Einflüsse (wärmere Sommer, kältere Winter) zu beobachten. Aufgrund des Einflusses der umgebenden Mittelgebirge ist das Wetter im Vogtland wind- und niederschlagsärmer als in anderen Regionen Deutschlands mit vergleichbarer Höhenlage. Im Plauener Raum gibt […]

Delitzsch Klima

Delitzsch liegt in der gemäßigten Klimazone, im Übergangsbereich vom Seeklima aus Westeuropa zum Kontinentalklima aus Osteuropa. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,8 Grad Celsius, die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 512 Millimeter. Die wärmsten Monate sind Juli mit 17,9 und August mit 17,7 °C, die kältesten Januar und Februar mit etwa 0 Grad Celsius Durchschnittstemperatur. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten Juni bis August mit […]

Zwickauer Becken

Das westsächsische Zwickau liegt in einer weiten Talaue am Eingang zum Westerzgebirge und zum Vogtland. Diese nimmt flächenmäßig einen Teil des Naturraums im Erzgebirgsbecken ein, das dem Verlauf der Zwickauer Mulde folgt. Das Stadtzentrum liegt mit einer geographischen Höhe von 267 m ü. NN unweit des Westufers der Zwickauer Mulde. Unmittelbar gegenüber am Ostufer der Zwickauer Mulde erhebt sich steil der Brückenberg mit aus dem Mittelalter […]

Elbtalkessel

Der (Dresdner) Elbtalkessel ist eine 45 km lange und 10 km breite Aufweitung des Elbe-Tals zwischen den Städten Pirna und Meißen, in der die Stadt Dresden liegt. Geographie: Der Elbtalkessel wird von den Ausläufern und Flanken des Osterzgebirges ins Lommatzscher Lösshügelland, denen des Lausitzer Berglandes ins Westlausitzer Hügel- und Bergland und der Nordwestabdachung der Sächsischen Schweiz gebildet. Er stellt geologisch eine Bruchzone (Elbezone) dar und wird von der Elbe als wichtigstem Fluss stark mäandrierend durchflossen. DieRegion ist klimatisch gegenüber den benachbarten Gebieten begünstigt, so dass an Südhängen […]

Kohrener Land

Das Kohrener Land bezeichnet die Landschaft und touristische Region rund um Kohren-Sahlis im Süden desLandkreises Leipzig. Dazu zählen vor allem die Gemeinden Kohren-Sahlis und Frohburg, aber auchGeithain und Narsdorf. Natur und Handwerk sind die hauptsächlichen touristischen Anziehungspunkte. Vor allem das Töpferhandwerk, aber auch die Blaudruckereisind traditionell verwurzelt. Geographie: Das Kohrener Land liegt im Süden der Leipziger Tieflandsbucht vor dem beginnenden sächsischen Hügelland. Die Orte der Region liegen im […]

Breiteberg

Der Breiteberg (510,1 m ü. NHN) ist ein Berg im Lausitzer Bergland in Sachsen. Er gilt als Hausberg von Hainewalde und ist von dort in ca. 30 Minuten zu erreichen. Der Breiteberg befindet sich im Übergangsbereich zwischen dem Zittauer Gebirge und dem Lausitzer Bergland zwischen den Ortschaften Hainewalde, Großschönau und Bertsdorf. Der Gipfel ist bewaldet, vom Aussichtsturm auf dem Gipfel hat man jedoch eine hervorragende Rundumsicht auf das Lausitzer- und Zittauer Gebirge, das Lausitzer Bergland, die Landeskrone bei Görlitz, […]

Bautzen Klima

Im Bereich der Stadt Bautzen herrscht kontinental ausgeprägtes Binnenlandklima mit maritimen Einflüssen. Typisch sind dafür kühl-feuchte Frühjahre und Sommer, ein langer warmer Herbst und ein Winter mit sehr häufigen, aber eher kurzen Schneeperioden (knapp über 50 Schneetage). Bei einer Jahresmitteltemperatur von 8,5 °C und einem mittleren Jahresniederschlag von 600 bis 650 mm hat Bautzen ein mäßig trockenes […]

Niederlausitz

Die Niederlausitz, niedersorbisch Dolna Łužyca (obersorbisch Delnja Łužica, polnisch Dolne Łużyce), ist eine Region und ein ehemaliges Territorium im Süden des Landes Brandenburg, im nördlichen Sachsen und im Westen Polens. Ihr Zentrum ist die Stadt Cottbus. Die Niederlausitz ist der nördliche Teil der Lausitz. In der Niederlausitz ist, wie auch in der südlich angrenzenden Oberlausitz, das westslawische Volk der Sorben beheimatet. Geographie: Lage: Das Territorium der Niederlausitz ist begrenzt durch die Flüsse Spree im Norden, Bober im Osten, Schwarze […]

Oberlausitz

Die Oberlausitz, Oberlausitzer Mundart: Äberlausitz, obersorbisch Hornja Łužica (niedersorbisch Górna Łužyca,tschechisch Horní Lužice, polnisch Łużyce Górne), ist eine Region, die größtenteils zu Sachsen sowie zu kleineren Teilen zuPolen und Brandenburg gehört. In Sachsen umfasst die Oberlausitz in etwa die Landkreise Görlitz und Bautzen mit einer nördlichen Grenze zwischen Hoyerswerda und Lauta und in Brandenburg den südlichen Teil des LandkreisesOberspreewald-Lausitz. Der seit 1945 polnische Teil der Oberlausitz zwischen den Flüssen Queis im Osten und derLausitzer Neiße im Westen gehört administrativ zur Woiwodschaft Niederschlesien (poln. Dolnośląskie); […]

Lausitz

Die Lausitz bedeckt eine Fläche von etwa 13.000 km² und hat rund 1,3 Mio. Einwohner, davon etwa 350.000 in Polen. In Sachsen zählen zur Oberlausitz derLandkreis Görlitz sowie der größte Teil des Landkreises Bautzen (dessen Stadt Lauta die einzige Niederlausitzer Ortschaft in Sachsen darstellt). In Brandenburg gehört zur Oberlausitz der Süden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Zur brandenburgischen Niederlausitz gehören die Landkreise Oberspreewald-Lausitz(bis auf […]

Sachsen Wassertemperatur

Seen: Cospudener See: Kulkwitzer See: Markleeberger See: Leipziger Neuseenland: Görlitzer Meer:  

Wassertemperaturen Deutschland

Wassertemperaturen nach Bundesländern: Bayern Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Sachsen Schleswig-Holstein  

Gewitterstürme in Deutschland

Weitere Wetterextreme stellen Gewitterstürme und Tornados dar, die vorwiegend im Früh- und Hochsommer auftreten. Während vor allem Süddeutschland regelmäßig von schweren Hagelstürmen heimgesucht wird, nimmt allgemein die Tornadotendenz nach Nordwesten hin leicht zu. Eine Besonderheit stellen hierbei die an der Nord- und Ostseeküste vor allem im Spätsommer auftretenden Wasserhosen dar. Insgesamt kann von 30 bis […]

Görlitz Klima

Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur in den Sommermonaten liegt bei über 20 °C, die durchschnittlichen nächtlichen Tiefstwerte in den Wintermonaten bei 0 bis −5 °C. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Görlitz beträgt 8,2 °C, der jährliche Niederschlag 657 mm. Im Schnitt ergibt sich die höchste Niederschlagsmenge im August mit 74 mm, während der Februar mit rund 37 mm der trockenste Monat ist. Der Juli […]

Sächisches Burgenland

Das Sächsische Burgen- und Heideland erstreckt sich rings um Leipzig im nördlichsten Abschnitt Sachsens. Den flachen nordwestlichen Abschnitt Sachsens. Den flachen nordwestlichen Teil nimmt die Leipziger Tieflandsbucht ein. Südlich von Leipzig, wo einst riesige Bagger Braunkohle förderten, laden heute Seen zur Erholung ein. Westlich von Leipzig durchschneidet die von Burgen und alten Städten gesäumte Mulde […]

Dresden Klima

Dresden liegt mit seinem vollhumiden Klima in der kühl-gemäßigten Klimazone, jedoch ist ein Übergang zum Kontinentalklima spürbar. Der größte Teil des bewohnten Stadtgebietes liegt im Elbtal. Dort herrscht ein milderes Klima als in den Stadtteilen auf den Hängen und im Hügelland der näheren Umgebung. Die Wetterwarte Dresden-Klotzsche befindet sich am nördlichen Stadtrand, oberhalb des Elbkessels. […]

Meißen Klima

Das Klima in Meißen ist mild. Die Stadt liegt an der Sächsischen Weinstraße. Auch liegt sie im Elbtal, dieses weist ebenfalls mildes Klima auf. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 10°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 1,5°C und der wärmste Monat ist der Juli mit 20°C. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden:  

Plauen Klima

In Plauen und im Vogtland herrscht das Klima der warmgemäßigten feuchten Westwindzone Mitteleuropas mit wechselhafter Witterung. Im Vergleich zu weiter westlich gelegenen Regionen Deutschlands sind deutlich kontinentale Einflüsse (wärmere Sommer, kältere Winter) zu beobachten. Aufgrund des Einflusses der umgebenden Mittelgebirge ist das Wetter im Vogtland wind- und niederschlagsärmer als in anderen Regionen Deutschlands mit vergleichbarer […]

Städte Deutschland Klima

A: Aldersbach Altötting Arnsberg Aschaffenburg Aschersleben Artern Augsburg B: Bad Aibling Bad Kreuznach Bad Tölz Bamberg Bautzen Bayreuth Benediktbeuern Berlin Bernburg (Saale) Bochum Bonn Brandenburg an der Havel Breisach am Rhein Bremen Bremerhaven C: Celle Chemnitz Coburg Cottbus D: Deggendorf Delitzsch Dessau Dessau-Roßlau Dietramszell Dingolfing Dortmund Dresden Duisburg Düsseldorf E: Ebersberg Egling Eichenau Eichstätt Eisenach […]

Leipzig Klima

Leipzig liegt in der gemäßigten Klimazone, im Übergangsbereich vom ozeanischen Klima Westeuropas zum Kontinentalklima Osteuropas. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,4 °C und die mittlere jährliche Niederschlagsmenge 507 mm (Mittel 1972–2001). Im Mittel im gleichen Zeitraum gibt es 77 Tage mit Frost, 48 Sommertage und über zehn heiße Tage. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten Juni bis August […]

Ballungsraum Leipzig/Halle

Unter dem Ballungsraum Leipzig-Halle versteht man den geografischen Raum rund um die beiden Großstädte Leipzig und Halle (Saale).   Ballungsraum: Der polyzentrische Ballungsraum verteilt sich auf die zwei Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt und liegt in der Leipziger Tieflandsbucht. Zentral in der Metropolregion Mitteldeutschland gelegen zählt die Region zu den wirtschaftlich stärksten Räumen Ostdeutschlands.   Wichtige […]

Naturschutzgebiet Leipziger Auwald

Der Auwald ist in seiner Gesamtheit heute ein Landschaftsschutzgebiet, in dem zusätzlich Naturschutzgebiete ausgewiesen sind. Landschaft: Das Landschaftsschutzgebiet zieht sich von Nordwest nach Süd quer durch das Stadtgebiet und umfasst eine Gesamtfläche von rund 5900 Hektar. Neben den eigentlichen Talauen von Elster, Luppe, Pleiße und Parthe sind auch die größtenteils waldlosen Randlagen und große Teile des rekultivierten und wieder aufgeforsteten Geländes […]

Connewitzer Holz

Das Connewitzer Holz ist bekannt für seine romantischen Auwälder. Besonders bekannt ist er auch für seinen Bärlauch, der dort in riesigen Mengen wächst. Im Frühling blühen die ganzen Blumen und Sträucher in den Wald. Der Sommer ist besonders gut, um schöne Spaziergänge an lauen Sommerabenden zu unternehmen. Der Herbst zeigt sich mit bunten Farben. Klima: […]

Sachsen Klimatabellen

Sachsen liegt in der gemäßigten Klimazone Mitteleuropas bei vorherrschender Westwindströmung. Da zwischen den westlichen Meeren und dem Freistaat bereits einige schützende Mittelgebirge liegen, ist das Klima kontinentaler geprägt als im Westen und Norden Deutschlands. Dies zeigt sich vor allem durch kältere Winter und trockenere Sommer als in anderen Teilen der Bundesrepublik. Klimatische Unterschiede: Innerhalb Sachsens gibt es große klimatische […]

Sächsische Weinstraße

Das Weinbaugebiet Sachsen erstreckt sich der Elbe folgend von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen bis Diesbar-Seußlitz. Es ist das nordöstlichste Europas. Die 55 km lange Sächsische Weinstraße führt durch eine alte Kulturlandschaft mit langer Weinbautradition. Geschichte: Bereits um 1100 soll Bischof Benno von Meißen nahe dem Burgberg Weinstöcke gepflanzt haben, die erst urkundliche Erwähnung […]

Pfaffenstein

Der von zahlreichen Schluchten, Gängen und Höhlen durchzogene Pfaffenstein liegt etwas außerhalb des Nationalparks am südlichen Elbufer bei Königstein. aufgrund seiner zerklüfteten Gestalt hat er zahlreiche interessante Aufstiegswege und Aussichtspunkte zu bieten, vor allem aber ist er ein Paradies für Sportkletterer, die hier rund 850 Routen befinden. Daneben ist der Pfaffenstein ein Refugium für selten […]

Vogtland

Im Westen schließt sich an das Erzgebirge das idyllische Vogtland an, das sich bis Gera, Lobendsten und Hof erstreckt. Zum Naturpark gehört jedoch nur ein kleiner Teil des Oberen Vogtlands. Im Süden ragt ein Zipfel in das deutsch-tschechische Elstergebirge hinein, dessen höchster Gipfel mit 759 m der Kapellenberg bei Schönberg ist. Von seinem Aussichtsturm hat […]

Greifensteine

Die markanten Greifensteine ragen aus den Wäldern um Ehrensfriedersdorf im westlichen Erzgebirge. Die ehemals dreizehn, heute noch sieben Granitfelsen sind entstanden, als vor mehreren Hunter Millionen Jahren flüssiges Magma zur Erdoberfläche aufstieg und dann erkaltete. Im Laufe der Zeit verwitterte das weichere Gestein rundherum, sodass nur die Magmasäulen stehen geblieben sind. Die Felsregion ist heute […]

Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Bis 1991 wurde in der Region Kohle abgebaut. Davon zeugt die Landschaft des rund 580 km² großen Naturparks noch heute. An manchen Stellen kommt man sich vor wie in einer anderen Welt. Das ist vor allem dort der Fall, wo geflutete Gruben noch schroffe Steinformationen erkennen lassen. Hinzu kommen große Moorgebiete und weite zusammenhängende Wälder. […]

Bernburg a. d. Saale September 06.09.14

Heute geht’s nach Leipzig, die Besichtigung der Innenstadt, in die Leipziger Funzel mit den Kabarett “Das beste kommt zum Schuss” und dann als Ausklang einen Kaffee mit Eis in den Eiscafé “San Remo”. Hinfahrt: A 14 Bernburg (Saale) – Halle (Saale) A 14 Halle (Saale) – Flughafen Halle/Leipzig A 14 Flughafen Leipzig/Halle – Leipzig Wetter:  […]

Leipziger Neuseenland

Das Leipziger Neuseenland ist eine teilweise noch entstehende und zum Sächsischen Seenland zählende Landschaft im Landkreis Leipzig. Im Rahmen der Rekultivierung undRenaturierung der ehemaligenBraunkohlegewinnung und deren Anlagen entstanden und entstehen aus denTagebaurestlöchern zahlreiche Gewässer, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten füllen werden und die teilweise mit Kanälen verbunden werden sollen. Der Seenverbund soll einmal eine Wasserfläche von etwa 70 km² einnehmen und sowohl touristisch […]

Kulkwitzer See

Der Kulkwitzer See ist ein See im Sächsischen Seenland, der aus zwei ehemaligenBraunkohletagebauflächen südwestlich von Leipzighervorgegangen ist. Ab 1864 wurde hier Kohle gefördert, zunächst untertägig und ab 1937 im Tagebau. Die beiden Tagebaurestlöcher wurden ab dem Jahr 1963 geflutet und im Jahr 1973 als Naherholungsgebiet geöffnet.   Geographie: Der See liegt östlich vonMarkranstädt und westlich vom Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau. Benannt ist er nach dem […]

Cospudener See

Der Cospudener See ist ein südlich von Leipzig gelegener künstlicher See. Er entstand aus einem Tagebaurestloch, das geflutet wurde. Anteile an der Seefläche haben die dreisächsischen Städte Leipzig (Gemarkung Lauer),Markkleeberg (Gemarkungen Gautzsch und Cospuden) sowie Zwenkau (Gemarkung Eythra).   Fläche: 4,36 km² Länge: 4 km Breite: 1,7 km Umfang: 10,5 km Mittlere Tiefe: 25 m Maximale Tiefe: 55 m Höhe ü. d. NN: 110 m […]

Grüne Dach Europas

Der Bergirff  “Das Grüne Dach Europas” bezeichnet das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, das sich von Oberfranken über die Oberpfalz, Niederbayern und Böhmen bis nach Österreich erstreckt. Dieses Gebiet entpuppt sic, als wahre Schatzkammer der Natur mit zerklüfteten Gipfeln, nordisch anmutenden Hochflächen- und Urwäldern, dunklen Mooren, Weihen sowie einer Vielzahl bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Aber auch […]

Elbsandsteingebirge

Die steilen und zerklüfteten Felsformationen des Elbsandsteingebirges erheben sich mächtig über das ostdeutsche Bundesland Sachsen und die tschechische Region Böhmen.     Landschaft: Sie gehört zu den außergewöhnlichsten geologischen Formationen Mitteleuropas. Jahrtausendelang formten die erodierenden Kräfte von Wind und Wasser die Oberfläche der Berge und Hügel und lösten den weicheren gelblichen Sandstein heraus. So entstand […]

Barbarine

Die Barbarine ist der bekannteste freistehende Felsen im deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Die 42,7 m hohe Felsnadel gilt als ein Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz. Sie ist am 19. September 1905 erstmals durch Bergsteiger bestiegen worden und wurde am 13. Dezember 1978 zumNaturdenkmal erklärt, nachdem der Felsen zwei Jahre vorher für den Klettersport gesperrt worden war. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/38/Pfaffenstein_Barbarine_(04-2).jpg    

Großer Zschirnstein

Der Große Zschirnstein (561 m) ist der höchste Berg im sächsischen bzw. deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Am Großen Zschirnstein befinden sich zwei Klettergipfel, Großer und Kleiner Zschirnsteinturm. Der typische Tafelberg besteht aus Sandstein. Am Gipfelplateau befindet sich ein tertiärer Basaltdurchbruch, der in einem kleinen Steinbruch zur Schottergewinnung abgebaut wurde.  Panorama: Vom Großen Zschirnstein kann man von Nordosten über Süden nach Nordwesten u.a. folgende Berge, Felsen und Orte sehen: Falkenstein,Schrammsteine, Tanečnice (Tanzplan), Großer […]

Rochlitzer Berg

Die höchste Erhebung der Muldelandschaft erreicht eine Höhe von 348 m ü. NN. Immerhin gut 200 m ragt der gewaltige Porphyrklotz über dem Fluss auf. An den Bergflanken liegen die Brüche des roten Porphyrs, des “roten sächsischen Marmors”. Panorama: Von einem Aussichtspunkt an der Südseite kann man weit über das Land bis nach Chemnitz. An klaren Tagen […]

Steinformationen in Deutschland

Kreidefelsen (Rügen):  Dörenther Klippen:  Felsenmeer:  Teufelsmauer: Elbsandsteingebirge:    Greifenstein:  Falkenstein: Schrammsteine:  Bastei:     Lilienstein: Pravicka Brana: Sächsische Schweiz: Walberla:    Weltenburger Enge: Teufelstisch:    Altmühltal: http://farm6.staticflickr.com/5324/8911346961_17a5d90d9a_z.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/91/Hockendes_weib.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/Felsenmeer_reichenbach_03.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/ba/Teufelsmauer_von_fern.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/picasaweb-5637074267296946178-hd.jpg http://farm5.staticflickr.com/4066/4499920739_166b43e2a5_z.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/24/Falkenstein.jpg/800px-Falkenstein.jpg http://farm6.staticflickr.com/5465/9156855815_1a09af01fe_z.jpg  http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-7995061423-hd/Bridges/by_type/Arch_bridges/Bastei_Bridge_over_the_Elbe_River_Schweiz_National_Park_Saxony_Germany.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b6/Lilienstein-sonnenaufgang.jpeg  http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/08/Pravcicka_brana2.jpg/1024px-Pravcicka_brana2.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/SaechsischeSchweiz-1.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/65/Walberla.jpg/800px-Walberla.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e7/Donau_durchbruch_weltenburg.jpg/640px-Donau_durchbruch_weltenburg.jpg http://u1.ipernity.com/23/92/45/13009245.6c16a3e9.560.jpg http://farm4.staticflickr.com/3336/4626509298_e09dd30981_z.jpg

Leipziger Tieflandsbucht

Die Leipziger Tieflandsbucht ist eine relativ seen- und baumarme, sich aber durch sehr hohe Bodenfruchtbarkeit auszeichnende Landschaft im Nordwesten Sachsensund im Südosten Sachsen-Anhalts. Ursprünglich war diese Gegend sehr wald- und gewässerreich. Im Zuge der Urbanisierung und des sich seit den 1920er Jahren entwickelnden Braunkohlentagebauessind jedoch enorme Flächen abgeholzt und viele Gewässer kanalisiert bzw. umgeleitet worden. Die Leipziger Tieflandsbucht wird im Norden von der Dübener Heide, im […]

Naturpark Dübener Heide

Die Dübener Heide ist eine Landschaft im Osten von Sachsen-Anhalt und Norden von Sachsen, zwischen Elbe und Mulde, am nördlichen Rand der Leipziger Tieflandsbucht.Begrenzt wird sie im Westen von Dessau, im Norden von der Elbniederung (Wittenberg, Pretzsch), im Südosten von Torgau, im Süden von Eilenburg und dem Verlauf der Mulde über Bad Düben und Bitterfeld. Die Dübener Heide ist eine durch die Saaleeiszeit geprägte Endmoränenlandschaft (Hochfläche von Gräfenhainichen-Schmiedeberg) mit überwiegend sandigen Böden. Unter dieser pleistozäner Bedeckung lagern/lagerten braunkohleführende Schichten. Der überwiegende Teil der […]

Lilienstein

Er ist der einzige Tafelberg rechts der Elbe, der zum Nationalpark Sächsische Schweiz gehört. An drei Seiten von der Elbe umflossen, blickt man von ihm aus direkt auf die gegenüberliegende Festung Königstein. Schon in der Jungsteinzeit war die Gegend um den Berg besiedelt. 1989 wurden damit begonnen, Wanderfalken anzusielden, die hier bereits ausgestorben waren. Heute […]

Bastei

Die schon 1797 erwähnte geschichtsträchtige Bastei (305 m) ist eine Felsformation in der Sächsischen Schweiz. Der einmalige Sandgipfel-Felslandstrich rings um das Basteiplateau wurde als erstes Naturschutzgebiet im Elbsandsteingebierge erklärt. Die steil aufragenden Felsen dienten früher als Verteidigungsring der Burg Neurathen. Das schmale Felsriff stürzt von der Bastei 194 m in den Elbfluss hinab. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/34/Basteibrücke_morgens.jpg/640px-Basteibrücke_morgens.jpg

Schrammsteine

Bei den Schrammsteinen (bis 400 m) handelt es sich um eine zerklüftete und langgestreckte Felsformation in der Sächsischen Schweiz. Den Anfang des Massivs bilden die Schrammtore, gefolgt von den Vorderen und den Hinteren Schrammsteinen. Der Falkenstein ist der bedeutendste Gipfel. Das komplexe Felslabyrinth ist ein Paradies für Wanderer und Klettere mit tollen Aussichten von den […]

Falkenstein

Der freistehende Fels gehört zu den beeindruckendsten der Sächsischen Schweiz. Er gehört zum Schrammstein-Massiv und ist ihm vorgelagert. In den Fels gehauene Stufen und Balkenfalze zeugen noch heute davon, dass sich im Mittelalter eine Burgwarte auf dem Gipfel befand. Heute ist er mit über 100 Aufstiegsrouten und mit einer Höhe von 381,2 m ein beliebter […]

Pravicka Brana

Das größte Naturfelsentor Europas liegt an der Grenze zu Deutschland im Elbsandsteingebierge und in an der Tschechischen Republik in der Böhmischen Schweiz. Von den Ort Hrensko kann man wunderbar den Naturbogen erreichen.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/08/Pravcicka_brana2.jpg/1024px-Pravcicka_brana2.jpg  

Deutsche Buchenwälder

In Deutschland wurde 2011/2012 ein neues UNESCO-Weltnaturerbe eingerichtet, die Deutschen Buchenwälder. Buchen gehören zu den meisten existierenden Baumarten in Deutschland. Sie bilden den Mischwald und Auen, aber auch die Deutschen Laubwälder. Neben Eichen und Linden, gehört die Buche zu den meist gewachsenen Bäumen in Deutschland. Von besondere Schönheit und ein hohes Alter haben die Buchen […]

Sächsische Schweiz

Als Sächsische Schweiz wird der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen bezeichnet. Die durch ihre bizarren Felsformen bekannte Landschaft liegt südöstlich von Dresden beiderseits der Elbe. In der naturräumlichen Gliederung nach Meynen stellt die Sächsische Schweiz eine Haupteinheit (430) innerhalb des Sächsisch-Böhmischen Kreidesandsteingebietes (Haupteinheitengruppe 43) dar, das auf deutschem Boden ansonsten nur noch das Zittauer Gebirge als Haupteinheit beinhaltet. Die Nahtstelle beider Hauptgebirge, des Elbsandsteingebirges und des Lausitzer Gebirges, befindet sich auf tschechischem Boden, weshalb […]

Naturwunder in Deutschland

Morsumer Kliff: Helgoland: Sylt: Wattensee: Steilküste: Vorpommersche Boddenlandschaft: Schaalsee: Kreidefelsen: Lüneburger Heide: Dörenther Klippen: Externsteine: Felsenmeer: Attahöhle: Spreewald: Harz: Teufelsmauer: Elbsandsteingebirge: Greifenstein: Feengrotte: Drachenschlucht: Schwarzes Moor: Siebengebirge: Eifel-Maare: Lorelei: Moselschleife: Saarschleife: Triberger Wasserfall: Wutachschlucht: Bodensee: Walberla: Teufelshöhle: Altmühltal: Weltenburger Enge:   Blautopf: Osterseen:  Breitnachklamm: Partnachklamm: Wimbachtal: Watzmann: Zugspitze: Wettersteingebirge: Bildquelle: http://u1.ipernity.com/12/59/00/5485900.51fc6323.560.jpg http://www.medobis.org/nagisa/img/helgoland03.jpg http://pixabay.com/fr/plage-sylt-mer-du-nord-50318/ http://pixabay.com/static/uploads/photo/2012/06/19/13/38/seals-50284_640.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/4tg1q9r7sq5v1-dwyOUQJkmoc-hd.jpg […]