Bonneville Salt Flats

Die Bonneville Salt Flats liegen im Great Basin und gehören zur Great Salt Desert. Die 121 km² großen Salt Flats liegen nahe der Grenze zu Nevada und westlich von Salt Lake City. Die Landschaft ist weit, leblos und wirkt ohne Grenzen. Die Salzflächen sind so groß, dass man die Erdkrümmung erkennen kann. Früher wurde die […]

Klima nach County (USA)

Die Klimadaten eines County findet man in den Artikeln der jeweiligen Hauptstädten. Zum Beispiel findet man die Klimadaten von Marion County (Indiana) in dem Beitrag der Klimadaten von Indianapolis. Zuerst werden die Counties nach dem Alphabet sortiert, danach werden sie nach den Bundesstaaten aufgelistet. Alphabetisches Verzeichnis: A: Apache County (AZ) B: Blue Earth County (MN) […]

Natur der USA

Die Vereinigten Staaten haben eine gemeinsame Grenze mit Kanada, die insgesamt 8.895 Kilometer lang ist (wobei sich ca. 2.477 Kilometer zwischen Alaska und Kanada erstrecken), und eine mit Mexiko, die 3.326 Kilometer lang ist. Die Gesamtlänge der US-Landesgrenzen beträgt 12.221 Kilometer. Die Küstenlinie an Atlantik, Pazifik und Golf von Mexiko umfasst insgesamt 19.924 Kilometer. Der Staat umfasst […]

Cedar Mountain Formation

Die unterkreidezeitlichen Gesteine der Cedar Mountain Formation treten in den südwestlichen USA, in Utah und Colorado auf. Die Sandsteine des Arches National Parks gehören dazu. Geologie: Über einen Zeitraum von 20 Mio. Jahren wurden die Sedimente aufgetürmt, die zuvor in Flüssen und Tümpeln während der Unterkreide abgelagert worden waren und zu dicken Gesteinsschichten erhärteten. Heute […]

Salt Lake City und Umgebung

Salt Lake City ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Utah und mit rund 186.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Staates. Im Ballungsraumleben über 1,1 Millionen Menschen. Salt Lake City ist County Seat (Verwaltungssitz) des Salt Lake Countys. Die Stadt wurde 1847 von Mormonen gegründet. Auch heute noch gilt die Stadt als Zentrum der Kirche Jesu Christi der Heiligen […]

Bundesstaaten der USA Klima

A: Alaska Arizona C: Colorado F: Florida G: Georgia I: Indiana K: Kalifornien M: Maine Missouri N: Nevada New Jersey New Mexico O: Ohio Oklahoma Oregon S: South Dakota T: Texas U: Utah Siehe auch: Klima nach Stadt (USA) Klima nach County (USA) Klima der USA

Ogden Klima

Ogden hat ein kontinentales Klima mit trockenen Sommern (Dsa). Die Sommer sind heiß und trocken mit Temperaturen die über 35°C reichen. Regen kommt meist in Form von Gewitterstürmen herab. Gewöhnlicherweise kommt es zwischen Mitte Juli und Mitte September zum Nordamerikanischen Sommermonsun. Die Pazifischen Luftströmungen fördern die Niederschlagsspitze zwischen Oktober und Mai. Der meiste Niederschlag kommt […]

The Windows

The Windows sind zwei geologische Formationen im Arches Nationalpark. Die Felsformation besteht aus ein Sandsteinmassiv mit zwei Steinbögen. Die Bögen sind durch Erosion entstanden. Durch die Arches (engl. Bogen) hat man einen schönen Blick auf weiter Felsformationen des Nationalparks.

Sonnigsten Städte der USA

Die sonnigste Stadt der USA ist die Stadt Yuma im Süden von Arizona. Insgesamt schient dort 4015 h die Sonne, diese Summe entspricht ca. 90% des ganzen Jahres. Die sonnigsten Orte liegen im Südwesten der USA. Aber auch in Kalifornien, Texas, Oklahoma und Florida liegen einige Orte die zu den sonnigsten Gegenden der USA gehören. […]

Colorado River

Der Colorado ist der größte und wichtigste Fluss im Südwesten Nordamerikas. Er ist 2333 km lang und besitzt ein Wassereinzugsgebiet von 635.000 km². Landwirtschaft, Trinkwasser- und Elektrizitätsversorgung im Südwesten der Vereinigten Staaten und in Teilen Kaliforniens hängen stark vom Wasserregime des Colorado River ab. Dazu wurden zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und den 1980er Jahren eine Vielzahl Bewässerungsprojekte unterschiedlicher Größe erbaut. Der Oberlauf des Colorado River […]

United States of America

Die Vereinigten Staaten (englisch United States, kurz U.S., US), kurz für Vereinigte Staaten von Amerika(englisch United States of America; abgekürzt USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorienbesteht. Die 48 zusammenhängenden Continental United States und Alaska liegen in […]

Dixie National Forest

Der Dixie National Forest umfasst ein über 3.000 km² großes Waldgebiet im Südwesten von Utah. Durch das Markagunt Plateau nördlich des Zion National Parks führen die zu Recht als Scenic Byway ausgewiesenen Highways 14, 148 und 143 durch eine Landschaft voller Kontraste zu tiefblauen Bergseen, abgelegene Ski- und Mountainbikegebieten und zu den roten Felsenklippen des […]

Utah

Utah gehört zu den schönsten US-Staaten. Der Staat liegt im Südwesten der USA und weist neben Canyons und Geologischen Formationen, auch riesige Berg- und Wüstengebiete auf. Fläche: 219.902 km² Höchster Berg: King’s Peak (4.123 m) Höchste natürliche Brücke der Welt: Rainbow Bridge National Monument (92 m) Bevölkerung: 2,75 Mio. Einwohner Hauptstadt: Salt Lake City (180.000 […]

Mexican Hat Klima

Das Klima des Ortes im Süden des Bundesstaates Utah ist arid. Die Winter sind kalt und es kann zu Schneefall kommen. Die Sommer sind lang, trocken und sehr heiß. Im Schnitt ergießen sich jährlich ca. 200 mm Niederschlag vom Himmel. Im Sommer sind Temperaturen über 40 Grad keine Seltenheit, während im Winter die Temperaturen unter […]

Salt Lake City Klima

Salt Lake City liegt in der semiariden Klimazone mit ausgeprägtem Sommer und Winter. Frühling und Herbst kommen fast gar nicht zur Geltung. So ist es im Sommer trocken und heiß und im Winter ist die Stadt vom Schnee geprägt. Das Oquirrh-Gebirge an der Stadt ist eher kahl, während an der Wasatchkette auch Bäume, wenn auch nur Nadelbäume, […]

Richfield (Utah) Klima

 Richfield hat milde und schneereiche Winter. Im Sommer kann die Temperatur durchaus auf 38 °C (100 °F) steigen.  Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Salina Klima

 Salina hat milde und schneereiche Winter. Im Sommer kann die Temperatur durchaus auf 38 °C (100 °F) steigen.  Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Canyonlands Nationalpark Klima

Klimatisch ist das Gebiet eine Wüste. Im Sommer können die Temperaturen 40 °C erreichen, während sie im Winter auf bis zu −10 °C sinken können. Schwankungen innerhalb eines Tages von mehr als 25 °C sind keine Seltenheit. Der Niederschlag liegt unter 200 mm im langjährigen Mittel. Der geringe Niederschlag liegt an der Nähe zum nördlichen Wendekreis, der hohen Lage, […]

Bryce Canyon Nationalpark Klima

Der Park ist zu jeder Jahreszeit geöffnet und bietet Unterkünfte und etwa dreißig Campingplätze, die jedoch von Oktober bis Mai, wenn das Klima zu streng ist, geschlossen bleiben. Die Temperaturen die im Januar zwischen -12°C und 3°C schwankt, stiegt im Sommer beachtlich an, bis über 30°C im Juli. Im Januar erreichen die Niederschläge, hauptsächlich als […]

Wetterextreme der USA

Wichtigster Einflussfaktor des Klimas ist der polareJetstream (Polarfrontjetstream), der umfangreiche Tiefdruckgebiete vom Nordpazifik bringt. Verbinden sich die Tiefs mit denjenigen von der atlantischen Küste, bringen sie im Winter als Nor’easters schwere Schneefälle. Da kein Gebirgszug westostwärts verläuft, bringen Winterstürme oftmals große Schneemengen weit in den Süden, während im Sommer die Hitze weit nordwärts bis nach Kanada reicht. Die Gebiete zwischen […]

Lake Powell Klima

Mit einer durchschnittlichen Sonnenscheinquote von 78% und bis in den späten Oktober angenehm warmen Luft- und Wassertemperaturen gehört das Gebiet rund um den Lake Powell mit Recht zu den beliebtesten Erholungsgebieten des Südwestens. Im Frühjahr können allerdings von Februar bis Mai noch die gefürchteten kalten Chinook-Winde über mehrere Tage hinweg Bade- und Bootsfreunde trüben. Die […]

Monument Valley Klima

Die Temperaturen im Monument Valley variieren zwischen −3 °C im Winter und durchschnittlich 30 °C im Sommer. Der Niederschlag beträgt durchschnittlich 240 mm im Jahr und fällt teilweise als Schnee. Niederschläge, Temperaturunterschiede sowie der Wind haben wesentlich dazu beigetragen, die heutige Landschaft zu formen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Bildergalerie Canyonlands National Park

Mesa Arch:     The Needles: False Kiva: Fisher Towers: Cedar Mesa: Needles Overlook: Six Shooter Peak:   Church Rock:   Monument Basin:   Walking Rocks:   Island in the Sky: Green River Overlook: Green River: Dead Horse Point: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5c/Mesa_Glow_(1_of_1).jpg http://farm1.staticflickr.com/18/23773387_cbb8df3969_z.jpg?zz=1 http://farm3.staticflickr.com/2067/1939949960_bb9e45805b_z.jpg?zz=1 http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-2678852025-hd http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/82/Mesa_Arch_Canyonlands_National_Park.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/Mesa_Arch,_Canyonlands.jpg http://farm9.staticflickr.com/8455/8049299513_95a155871e_o.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Canyonlands_Needles.jpg http://www.cynic.org.uk/photos/D50/medium/103ncd50/dsc_9042.jpg http://farm9.staticflickr.com/8501/8399132017_dda08c163d_o.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/False_Kiva.jpg http://s.camptocamp.org/uploads/images/1300782497_762732382.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4d/Fisher_Towers_at_sunset.JPG/1280px-Fisher_Towers_at_sunset.JPG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/12/Fisher_Towers_panorama.jpg/1280px-Fisher_Towers_panorama.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2b/Cedar_Mesa_Sandstone_spires_along_the_Needles_District_road_in_Canyonlands.jpeg http://friedrichmaier.de/wp-content/uploads/2013/11/3455929194_4a37884d62_o.jpg […]

Bildergalerie Arches National Park

Delicate Arch: Balanced Rock:   Landscape Arch: Navajo Arch: Partition Arch: Skyline Arch: Double Arch: Double-O-Arch: The Organ: Cove of Caves: Avenue Park: Great Valley View: Tower of Babel:   Three Gossips: Courthouse Towers: North Window Arch und Elephant Butte: Tree Ruins: Garden of Eden:   Devils Garden: Windows Section: Broken Arches Trail: Sand Dune […]

Bildergalerie Bryce Canyon

Queens Garden Trail: Bryce Amphitheater:     Thors Hammer: Bryce Canyon National Park:   Sonnenuntergang:   Bryce Dunes:   Fairyland Trail:           http://farm3.staticflickr.com/2794/4099717328_b2cb89181c_o.jpg http://friedrichmaier.de/wp-content/uploads/2013/10/20131013-161652.jpg http://farm5.staticflickr.com/4063/5162754216_d0d429b4d4_b.jpg http://friedrichmaier.de/wp-content/uploads/2013/10/20131013-161706.jpg http://friedrichmaier.de/wp-content/uploads/2013/10/20131013-161659.jpg http://farm5.staticflickr.com/4070/4471241329_e3512991a0_z.jpg?zz=1 https://c1.staticflickr.com/9/8147/7707895380_c7126a73c9_b.jpg http://pixabay.com/static/uploads/photo/2012/07/03/23/05/bryce-canyon-51325_640.jpg  

Bildergalerie Monument Valley

Totem Poles: The Mittens:   Eagle Mesa:   Gewitter Monument Valley:    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/41/Monument_valley_evening.jpg/1280px-Monument_valley_evening.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/Monument_Valley_(Moyan_Brenn).jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-3949915824-hd.jpg http://pixabay.com/de/denkmal-senke-utah-arizona-56428/ http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/24/Arizona-monument-valley.jpg http://pixabay.com/static/uploads/photo/2010/12/17/11/07/monument-valley-3753_640.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a6/MonumentValley_640px.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Monument_Valley_Sunset_MC.jpg http://farm2.staticflickr.com/1152/986178916_f4666eb78d_o.jpg http://farm4.staticflickr.com/3424/3393083286_9559bb96c5_o.jpg http://farm5.staticflickr.com/4095/4914285122_3176504076_o.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/01/Monument_Valley%2C_AZ_04002u_original.jpg/1280px-Monument_Valley%2C_AZ_04002u_original.jpg http://farm4.staticflickr.com/3426/3247397812_8a9c4b594f_o.jpg http://farm7.staticflickr.com/6053/6276663911_4a8c5fa291_z.jpg http://farm5.staticflickr.com/4076/4913680647_e4a7417fe8_o.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6d/Monument_Valley_Sunset_Thunderstorm.jpg/1280px-Monument_Valley_Sunset_Thunderstorm.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9f/Monument_valley_sunrise.jpg/1280px-Monument_valley_sunrise.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/59/Monument_valley,_Arizona.jpg https://c1.staticflickr.com/7/6103/6294885975_29be0fe7ea_z.jpg https://c2.staticflickr.com/4/3252/2945957919_b5c887d9d5_z.jpg https://c1.staticflickr.com/7/6059/6294891543_9c6e788f77_b.jpg

Green River

Der Green River (englisch für „Grüner Fluss“) ist der größte Nebenfluss des Colorado River im Westen der USA. Er hat seine Quelle in Wyoming, fließt durch Utah, macht eine kurze Schleife durch den US-Bundesstaat Colorado und mündet nach 1175 Kilometern im Canyonlands-Nationalpark in den Colorado River. Auf seinem Weg liegen mehrere spektakuläre Canyons. Länge: 1175 km Einzugsgebiet: 124.578 km² Abflussmenge: 173 m³/s Verlauf: Der Green River entspringt der Wind River Range in […]

Colorado-Plateau Klimatabellen

Das Colorado-Plateau wird geographisch dem großen Becken (Great Basin) zwischen den Bergen der Rocky Mountains und der Sierra Nevada zugeordnet. Das Gebiet ist im Allgemeinen eine Wüste, weil die Verdunstung im Jahresmittel höher ist als dieNiederschlagsmenge. Aufgrund der großen Höhenunterschiede und der Zerklüftung durch die vielen Canyons und Tafelberge ist das Klima lokal allerdings stark unterschiedlich. Klimatabelle: Arizona Klimatabelle Colorado Klimatabelle Kalifornien Klimatabelle Nevada […]

Umgebung von Hanksville

Hanksville liegt an der Abzweigung der Utah State Route 24 und der Utah State Route 95, südlich vom Zusammenfluss des Fremont River und Muddy Creek. Beide bilden den Dirty Devil River, der in den Colorado River mündet. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg/640px-Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1e/Fremont_river_cainville1.jpg/640px-Fremont_river_cainville1.jpg  

Umgebung von Mexican Hat

Der Ort grenzt direkt an das Monument Valley. Der Name der Siedlung ist abgeleitet von dem Mexican Hat Rock, einem Felsen drei Kilometer nordnordöstlich von der Siedlung entfernt. Die Region besteht aus wüstenähnlichem Gelände, welches von Canyonlandschaften unterbrochen wird. Östlich des Ortes befindet sich eine Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht und damit dem Ort den Namen gab. […]

Moab und Umgebung

Moab ist eine Stadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Grand County im US-Bundesstaat Utah. Im Jahr 2010 hatte Moab 5046 Einwohner, deren Zahl sich bis 2013 auf 5130 erhöhte. Geographie: Moab liegt am Colorado River in einer Höhe von1227 m(4.025 feet) über dem Meeresspiegel auf dem Colorado Plateau. Die Stadt bedeckt eine Fläche von 9,4 km² (3,6 mi²). Klima: Moab hat ein […]

USA-Reise 1994

Von Miami nach Los Angeles, diese Reise bietet immer wunderbare Landschaften und Städte. Neben Städte und Landschaften gab es auch Freizeitparks wie, das Disney Land in Orlando (FL) oder das Wasserrutschenparadies in New Braunfels (TX).   Bundesstaaten: Florida Alabama Mississippi Louisiana Texas New Mexico Arizona Utah Nevada Kalifornien   Wichtige Orte in der Reise: Florida: Miami […]

Wüsten im Südwesten

Der Südwesten ist bekannt für seine Wüstenlandschaften, Canyon und trockenen Regionen. Die Bundesstaaten Texas, New Mexico, Arizona, Colorado, Utah, Nevada und Kalifornien, liegen in den Einzugsgebiet der Wüsten des Südwestens. Klima: Diese aride und semiaride Region erstreckt sic über die Tiefländer im Südwesten der USA bis in den Norden von Mexiko. Im Sommer sind die […]

Salduro Flats

Große Salzkrusten und riesige Salzseen, dazu gehören die Salduro Flags im Westen des Bundesstaates Utah machen die gesamte Region zu einer eher lebensfeindlichen Landschaft. Die Salzpfannen und Salzwüsten bilden eine kleine Wüste, die sich Mitte in einer riesigen Wüste befinden; das “Great Basin”. http://farm4.staticflickr.com/3417/3371647836_b0609f7b85_o.jpg http://farm4.staticflickr.com/3545/3370824089_93ab929575_z.jpg

Utah Klimatabellen

In Utah herrscht extremes Steppenklima, d. h. es gibt verhältnismäßig heiße Sommer um 30 °C und kalte, schneereiche Winter häufig unter 0 °C. Die jährlichen Niederschläge reichen von 200 bis 700 mm und sind auf das ganze Jahr relativ gleichmäßig verteilt. Die Region um Salt Lake City (1350 m) ist ein beliebtes Wintersportgebiet, 2002 wurden hier auch die Olympischen Winterspiele ausgetragen. […]

Death Hollow

Death Hollow hat wirklich so ziemlich alles zu bieten, was man sich nur wünschen kann: Beeindruckende Engstellen, imponierende Felswände, weite Passagen mit herrlicher Vegetation, einen wunderschönen Bachlauf, hochinteressante Seitencanyons mit teichgroßen Potholes zum Schwimmen, spektakuläre Zeltplätze und große Ruhe. Die einzelnen Abschnitte des 23 Meilen langen Death Hollow weisen einen recht unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad auf. Den Unterlauf kann man, mit […]

Cedar Breaks National Monument

Cedar Breaks ist ein National Monument im US-Bundesstaat Utah. Der kleine Park umfasst die bizarren Erosionsformen im Sandstein eines Hanges auf der Westseite des Markagunt-Plateaus. Er bildet das Gegenstück zum wesentlich bekannteren Bryce-Canyon-Nationalpark auf der Ostseite des benachbarten Paunsaugunt-Plateaus. Der Park besteht aus zwei halbrunden Hangabbrüchen, deren Formen an Amphitheater erinnern und auch so genannt werden. Sie wurden in Jahrmillionen aus den Schichten der Pink Cliffsausgewaschen. Die Erosionsformen umfassen Steinsäulen, -rippen […]

Grand Staircase Escalante National Monument

Der Teufel muss sein Vergnügen gehabt haben, als er Devils Garden erschuf: Die vier “Hoodoos” nahe den Canyons erinnern an Gesichter. Als große Fliegenpilze ragen mehrere Toadstool Hoodoos aus der Landschaft des National Monuments. Spektakuläre Canyons, eine Treppe, wie für Riesen gebaut und eine Vorratskammer voller Saurierknochen, das ist das fast 7700 km² große National […]

Broken Arches Trail

Der Weg führt zum zierlichen Sand Dune Arch mit 10 Metern Spannweite und zu Broken Arch, einem massiveren Steinbogen mit einer Spannweite von knapp 20 Metern und einer Höhe von 13 Metern. Trailhead: entweder 2,4 Meilen nördlich des Fiery Furnace oder bei Platz 3 des Devil´s Garden Campground Distanz: 1 Meile retour http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Sand_Dune_Arch_di_Tiziano_Lombardi.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/18/Broken_Arch_from_north.jpg

Queen´s Garden Trail

Der Weg gehört zu den einfachsten und landschaftlich reizvollsten innerhalb des Parks. Man passiert interessante Gesteinsformationen und gelangt schließlich durch eine Felsenöffnung in das Steinlabyrinth von Queen´s Garden mit Gruppen phantastisch geformter, leuchtend bunter Felsnadeln. Trailhead: Sunrise Point Distanz: 1,8 Meilen Steigung: 97 m Benötigte Zeit: 1 – 2 Stunden http://farm3.staticflickr.com/2794/4099717328_b2cb89181c_o.jpg

Island in the Sky

Von Island in the Sky aus bieten sich Ausblicke von den beiden Flüssen Green River und Colorado River bis zu den hohen Bergen. Sie reichen von Canyon zu Canyon und von den vielen Aussichtspunkten hat man hervorragende Ausblicke auf fast unglaubliche Dimensionen, bis hin zum 160 km entferneten Horizont. Island in the Sky als breiter, […]

Needles Overlook

Auf einer 13 Kilometer langen Zufahrt vom Highway 191 erreicht man an einem Steilbruch gelegnen Aussichtspunkt auf eine grandiose Steinwüste, schweift der Blick. In der Ferne erkennt man den Matze- und Needles-District des Canyonlands Nationalpark.       http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5a/Needles_Overlook,_Canyonlands_National_Park,_Utah_(3455112955).jpg http://farm4.staticflickr.com/3326/3455929194_4a37884d62_o.jpg

Muley Point

Der Muley Point ist der Aussichtspunkt über die Goosenecks des San Juan River. In der Ferne, sieht man das Monument Valley. Der San Juan selbst ist nicht zu sehen. Eine Schotterstraße ab Highway 261 führt nördlich von Mexican Hut zum Naturwudner. http://farm5.staticflickr.com/4082/4851245765_ca903e9300_o.jpg

Naturwunder des Colorado Rivers und des Colorado Plateaus

Kaiparowits Plateau Capitol Reef Nationalpark Natural Bridges National Monument Dinosaur National Monument Vermilion Cliffs National Monument Zion Nationalpark Arches Nationalpark Henry Mountains Kodachrome Basin State Park Thors Hammer Bryce Canyon Canyon in den USA Horseshoe Bend Golden Cathedral  Dead Horse Point State Park Painted Desert Canyonlands Nationalpark Grand Canyon Monument Valley Grand Canyon Nationalpark Blue […]

Neon Canyon

Dieser Canyon beeindruckt durch seine hohen und gestreiften Canyonwände. Neben dem rot-orangen Grundton findet man hier schwarze, vertikale Streifen. Vermutlich wird noch Rest-Wasser im Canyon zu finden sein. Wir mussten sogar einmal durch eine tiefe Pfütze waten, da am Ende des Canyons kurz vor der Golden Cathedral dicke Brocken den Weg versperrten. Auf dem Rückweg fand ich […]

Escalante Petrified Forest State Reserve

Anderthalb Kilometer von Escalante entfernt, liegt der Escalante Petrified Forest State Reserve in US-Bundesstaat Utah. Fundstellen versteinerter Bäume und Dinosaurier-Fossilien wurden hier gefunden. Der Besuch der Funde erfordert eine halbstündige Wanderung über eine sehr heiße Steinwüste. http://farm9.staticflickr.com/8195/8148140559_a737e2eefd_o.jpg

Echo Canyon

Der Echo Canyon ist ein Seitencanyon im Zion Nationalpark. Für den anstrengenden steilen Ausstieg aus dem Zion Canyon entschädigt der Anblick einer engen Schlucht mit fein ziselierten roten Sandsteinwänden, in der es auch im Sommer angenehm kühl ist. http://farm1.staticflickr.com/247/446186482_c4e9bfeefc_o.jpg

Caineville Badlands

Die Caineville Badlands liegen im US-Bundesstaat Utah, ist sind für ihre besonders bizarre und trostlose Gegend bekannt. Sie liegen zwischen den Capitol Reef Nationalpark und Hanksville. Eindrucksvolle erodierte Berge in graublauen und rötlichen Farben. Die offizielle Bezeichnung ist Upper Blue Hills.       http://farm1.staticflickr.com/51/128651585_3fc5f9a9ae_o.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/I70_at_San_Rafael_swell-Green_River.jpg

Mojave Desert

Die Mojave Desert auf dem Gebiet der Us-Bundesstaaten Kalifornien, Utah, Nevada und Arizona ist ein abflussloses Wüstenbecken, das von mehreren Gebirgszügen umgeben ist. Im Westen ist die Wüste von der San-Andreas-Verwerfung und der Garlock-Störungszone begrenzt. Die bedeutendste Wasserquelle der Mojve ist der gleichnamige Fluss, der nur episodisch Wasser führt und in die abflusslose Mojave-Senke übergeht. […]

Canyonlands Plateau

Colorado und Green River haben in das Canyonlands-Plateau in Utah tiefe Schluchten gegraben. 1964 wurde dieses reizvolle Gebiet zum Nationalpark erhoben. Er gliedert sich in vier Teile mit jeweils besonderen Felsformationen: Die “Island in the Sky” liegt im Norden, “The Needles” im Südosten, “The Matze” im Westen und der kleine “Horseshoe Canyon” ist im Westen. […]

Dead Horse Point

Über 150 Millionen Jahre brauchten die gewaltigen Kräfte der Natur, um dieses Spektakel zu formen. Vor der Jahrhundertwende weideten riesige Mustangherden auf den umliegenden Mesas. Sie wurden von den Cowboys auf die felsige Halbinsel getrieben, mit dem Lasso eingefangen und eingeritten. Die Legende berichtet, dass einige Pferde auf dem Plateau blieben und in Sichtweite des […]

Zion

Der Zion-Nationalpark fasziniert mit hohen Plateaus, tiefen Schluchten und klobigen Tafelbergen. In das farbenreiche Gestein grub sich der Virgin River und formte den Zion Canyon, der seinen biblischen Namen den Mormonen verdankt, die in diesem Gebiet zuerst siedelten. Sie hatten nach fruchtbarem Farmland gesucht und glaubten, den Himmel auf Erden gefunden zu haben. Auch den […]

Mexican Hat

Der Ort grenzt direkt an das Monument Valley. Der Name der Siedlung ist abgeleitet von dem Mexican Hat Rock, einem Felsen drei Kilometer nordnordöstlich von der Siedlung entfernt. Die Region besteht aus wüstenähnlichem Gelände, welches von Canyonlandschaften unterbrochen wird. Östlich des Ortes befindet sich eine Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht und damit dem Ort den Namen gab. http://farm6.staticflickr.com/5180/5445576264_2fe8f5f764_o.jpg

Horseshoe Canyon

Unter der Verwaltung des Canyonlands National Park stehendes westlich von diesem Park isoliert am Barrier Creek gelegenes kleines Schutzgebiet. Es wird gelegenes kleines Schutzgebiet. Es wird gelegentlich wegen der Great Gallery genannten 3000 Jahre alten Felszeichnung besucht. Zufahrt über Schotterstraßen ab Highway 24 zwischen Hanksville und Interstate 70. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cc/Horseshoe_Bend_with_14mm_Lens_on_Nikon_D800e.jpg

Windows Section

Majestätsich hocken die wuchtigen Felsen mitten im Arches Nationalpark von Utah. Im Lauf der letzten Phase der Erdgeschichte wurden sie durch die Kräfte der Erosion aus einer fast hundert Meter dicken sedimentären Scholle weichen Sandgesteinnes heraus geschnitzt. Im Hintergrund: die La Sal Mountains. http://farm3.staticflickr.com/2843/9256059473_b4bd2e1535_o.jpg

Walking Rocks

Die wandernden Steine links suggerieren Bewegung in diesem an eine Mondlandschaft gemahnenden Flecken Utahs. Die felsigen Grate wirken wie von  jedem Leben verlassen, niemand lässt seine Herde weiden und nur wenige Wanderer wagen sich hierher. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Gooseneck_and_Dead_Horse_Point_from_the_Walking_Rocks_(7257505318).jpg

Monument Basin

Ein Teil des Canyonlands Nationalpark, gesehen vom Grand View Point Overlook. Als ob sich die Splitter eines Kometen in die Hochebene gebohrt hätten, so wirken die abrupt abfallenden Krater, die sanft in der Sonnenhitze kochen. Tatsächlich ist das Becken von den Fluten des Colorado ausgespült. http://farm8.staticflickr.com/7289/8740947992_5d66f6350d_o.jpg

Merrick Butte

Angesichts der unermesslichen Ruhe, die über diesem Teil des Monument Valley liegt, wünschte man, dass sich etwas ereignete. Man schaut, wartet auf galoppierende Horde, seine sie weiß oder rot und nichts rührt sich und dann steigt langsam ein Regenbogen auf. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/39/Monument_Valley_Merrick_Butte.jpg/1280px-Monument_Valley_Merrick_Butte.jpg

John Ford´s Point

Für die Indianer sind die gigantischen Felsmassive im Monument Valley Götter, die sich schweigend versammelt haben, um über das Schicksal der hier lebenden Menschen zu richten. Für Hollywood ist diese Landschaft immer nur eins gewesen: eine prächtige Kulisse für die schönsten Western. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/John_fords_point_640.jpg

Bryce Amphitheater

Die größte Attraktion im Bryce-Canyon Nationalpark, ist das Amphitheater. Von einen wunderbaren Aussichtspunkt, hat man einen schönen Blick auf den Hoodos und versteinerten Sanddünen. Auch viele andere Naturwunder liegen in der Region: Bryce Natural Bridge Navajo Trail Thor’s Hammer Hoodos Sunrise Point Bryce Point

Monument Valley Tribal Park

Das berühmte Monument Valley, einer der spektakulärsten Orte Nordamerikas und vielleicht der ganzen Welt, gehört zum Navajo Indian Reservation, dem größten Indianerreservat der USA. Es wird von den Navajo verwaltet und gehört daher nicht zu den US-Nationalparks. Aus einer überwiegend ebenen, sich mächtige Sandsteinformationen, hohe Felstürme (Butte), die als eindrucksvolle Kulisse für viele Western von […]

Kolob Canyons Area

Diese etwas abgelegene Region im Nordwesten des Zion Canyon wurde erst 1937 dem Nationalpark angegliedert. Hier sieht man nahezu alle geologischen Formationen des Parks, aber auch Zeugnisse vergangener vulkanischer Aktivitäten. Von der I-15 führt die 5 Meilen lange Kolon Canyon Road über ein Visitor Center bis zu einem Picknickplatz. Die Straße mit vielen schönen Aussichtspunkten […]

Kings Peak

Der Kings Peak ist mit 4123 m der höchste Berg des US-Bundesstaats Utah. Benannt ist der Berg nach Clarence King, einem amerikanischen Geologen und Bergsteiger.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Kings_Peak_Close_Up.jpg

Wasatch Mountains

Die Wasatchkette (englisch Wasatch Range oder Wasatch Mountains)  ist ein Gebirgszug der Rocky Mountains. Die Bergkette liegt im nordöstlichen Teil des Großen Beckens und erstreckt sich vom zentralen Utah in nördliche Richtung – vorbei am Großen Salzsee – bis kurz hinter die Bundesgrenze von Idaho. Sie ist rund 350 km lang und durchschnittlich etwa 3.000 Meter hoch. Die höchsten Erhebungen sind Mount Timpanogos und Mount Nebo mit einer Höhe von mehr als 3.600 […]

New Mexico Desert

In dieser monumentalen Wüste, liegt auch das monumentale Monument Valley. Die wunderschöne Wüste mit riesigen Felsen und Mesas mitten in der flachen Gegend, liegt in drei Bundesstaaten der USA, in New Mexico, Utah und New Mexico. In dieser Wüst liegt auch der vulkanische Felsen, der Shiprock. Wenn man von New Mexico nach Arizona fährt, kann […]

Devils Garden

Der “Garten des Teufels” ein schauerlicher Ort, wo Gewitterwolken und der rote Sandstein, eine höllische Farbe vereinen und somit schon furcht bei den Indianern und jetzt auch bei den heutigen Einwohner der USA schrecken verleihen. Man könnte meinen das der Teufel die ganzen Felsen aufgestellt hat, den so eine Größe von den Felsen, kann nur […]

Garden of Eden

Ein wunderbarer Platz, mit Totem Poles, Mesas, Tafelbergen und bizarr geformten Felsen, des Arches Nationalpark. Er macht seinen Namen alle Ehre und deshalb nannten ihn die Amerikaner auch “Garten Eden”. http://farm5.staticflickr.com/4047/4545012150_735d40f135_o.jpg

Tree Ruins

Die Tree Ruins, werden deshalb so genannt, weil vor den Felsen viele verdörte und vertrocknete Bäume stehen, die Aussehen wie Geister. Die Felsen sind bis zu 60 m hoch und sind ein beliebtes Fotographenfutter. http://farm4.staticflickr.com/3056/2361236280_46ee25f674_o.jpg

Elephant Butte

Der Park liegt auf durchschnittlich 1499 m über dem Meer, seine höchste Erhebung ist der „Elephant Butte“ im Osten mit 1696 Metern. Der Elephant Butte ist eine bizarr geformte Sandsteinformation, sie beherbergt einen Sandsteinbogen, und der Blick durch das North Window, gibt noch eine perfekte Note dazu.   http://farm9.staticflickr.com/8012/7422181192_161412784b_b.jpg

North Window Arch

Ein wunderbarer Blick bietet sich durch den North Window Arch oder auch das North Window genannt, ein wunderbarer Sandsteinbogen, der perfekt für kleinere Touren zu besuchen ist und ein muss für alle Besucher des Arches Nationalpark. http://farm9.staticflickr.com/8012/7422181192_161412784b_b.jpg

Courthouse Towers

Hoch über dem Colorado River, Arches National Park Teil der erweiterten Schlucht südlichen Utah Land, geschnitzt und durch Äonen von Verwitterung und Erosion geformt. Courthouse Towers, hier abgebildet, ist nah an das Hauptquartier des Parks. http://farm8.staticflickr.com/7119/7614815340_e92e7eb998_o.jpg

Three Gossips

Die Three Gossips (drei Klatschbasen) sind als erste markante Felsgruppe nach der Einfahrt in den Nationalpark links der Straße zu sehen. Auf der Spitze des Gebildes erkennt man drei Köpfe, die jeweils in eine andere Richtung schauen.   http://farm5.staticflickr.com/4135/4889990226_d23c6a3ecf_b.jpg

Tower of Babel

Der Babel Tower befindet sich im Süden des Parks direkt gegenüber der Three Gossips und war gemeinsam mit selbigen vor einigen Jahren auf einem Marlboro-Plakat zu sehen. Der Felsen ist von Meeresspiegel aus gemessen 1361 m hoch und gehört zu den höchsten Gipfeln im Arches Nationalpark, da er auch ein beliebtes Kletterziel ist zählt er auch zu den […]

Great Valley View

Das “Große Tal” liegt im Avenue Park, im Arches Nationalpark und beherbergt von Tafelbergen, Totem Poles, Mesas und Felsen, auch andere kleinere Naturwunder. Von den Great Valley View kann man das ganze Tal überblicken und sieht, bei wunderbaren und klaren Wetter, die La Sal Mountains.   http://farm3.staticflickr.com/2359/2530565771_c9659d6bb2_o.jpg  

Avenue Park

Ein Park im Nationalpark, der Avenue Park, hat wunderbare Geologische Formationen von riesigen Tafelbergen, Mesas und Felsen, aber auch kleine Felsen und wunderbar bizarr geformte Gesteine. Der rot leuchtende Sandstein, leuchtet feuerrot, wenn die Abendsonne auf die Felsen brennt.   http://www.landscape-photo.net/albums/userpics/10001/normal_Park_Avenue.jpg

Cove of Caves

Ein wunderschöner Felsen, mit Bögen und Höhlen. Ein wunderbarer Felsen der zu den schönsten Naturwunder der USA und des Arches Nationalpark. Mit einer Höhe von 85 m ist er ein wunderbarer Felsen, aus weißen und roten Sandstein. Der Steinbogen ist der Double Arch.   http://farm1.staticflickr.com/196/481242852_d34dd8f2fd_o.jpg

The Organ

Der schmalbasige Felsen, erreicht eine Höhe von 68 m. Dieser Felsen ist einer der schönsten Erosionen von den Colorado River und seine Nebenflüsse. Auch dieser Punkt ist eine wichtige Sehenswürdigkeit, im Arches Nationalpark, und nicht zuletzt auch von Utah. http://farm2.staticflickr.com/1055/968401245_075deb1466_o.jpg

Double-O-Arch

Der Double-O-Arch besteht aus zwei übereinander liegenden Bögen. Er ist nur über einen langen ungesicherten Felsgrat im letzten Teilstück des Weges zu erreichen. Die Wanderung dorthin ist daher nur bei guter Kondition und ausreichender Zeit und Wasservorräten zu empfehlen.   http://farm3.staticflickr.com/2388/1993447455_bb66598e44_z.jpg?zz=1

Double Arch

Double Arch besteht aus zwei großen Bögen, die beinahe rechtwinklig zueinander stehen. Er ist kurz in den Filmen Indiana Jones und der letzte Kreuzzug und Hulk zu sehen.   http://farm2.staticflickr.com/1427/573286688_a4443a0d50_o.jpg

Skyline Arch

Der Skyline Arch liegt fast am Ende der Straße. Als im Jahre 1940 ein Felsen aus dem Bogen brach, verdoppelte sich dadurch die Größe seiner Öffnung. http://www.cynic.org.uk/photos/D50/medium/103ncd50/dsc_8886.jpg