Andenes Klima

Andenes weist subarktisches bis hinzu ein subpolares Marineklima auf. Der Golfstrom hat einen starken mildernden Einfluss, so dass die Temperaturen extrem mild sind. Die Sommer sind extrem kühl, während die Nächte an polaren Perioden sehr kalt werden können. Klimatabelle:

Klima in Nordnorwegen

Das Klima in Nordnorwegen weist viele Unterschiede zwischen dem Südwesten und Nordosten der Region auf. Das Inland wird vom Plateau Finnmarksvidda geprägt. In der Region von Troms befinden sich im Inland viele Berge und Täler, hier herrscht vorwiegend ein kontinentales Klima mit weniger Niederschlägen vor, als an den Küstenstreifen. Die Rekordtemperaturen der Region liegen zwischen […]

Kirkenes Klima

Kirkenes weist ein subarktisches Klima auf. Die Allzeitrekorde liegen zwischen -32,7°C und +32,7°C. Mittsommernächte treten zwischen dem 17.05 und 21.07 auf. Polarnächte findet man zwischen dem 21.11 und 21.01 vor. Aufgrund der kühlen Sommer besteht die Vegetation aus borealen Wäldern mit Kiefern und Birken. Trotz der nördlichen Lage ist das Klima, aufgrund des Golfstromes und […]

Guovdageaidnu-Kautokeino Klima

Guovdageaidnu-Kautokeino liegt in den arktischen Hochländern des Finnmarksvidda-Plateaus im äußersten Norden von Norwegen und Skandinavien. An fünf Wochen im Sommer geht die Sonne nie unter, allerdings sind sechs Wochen im Winter ohne jeglichen Sonnenaufgang. Die Niederschlagsmengen liegen zwischen 360 mm und 405 mm pro Jahr. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind sehr hoch. Die […]

Røros Klima

Diese Kommune ist bekannt für ein raues Klima. Røros ist mit einem Rekord von −50,4 °C im Jahre 1914 einer der kältesten Orte Norwegens. Klimatabelle:

Kinsarvik Klima

Das Klima in Kinsarvik ist ein maritimes Klima mit sehr milden Temperaturen, aufgrund der Beeinflussung durch den Golfstrom. Die Region an der Fjordküste gehört zu den wärmsten in ganz Norwegen und Skandinavien. Die Stadt liegt am Zusammenfluss des Sørfjord mit dem Eidfjord und dem Hardangerfjord. Klimatabelle:

Jondal Klima

Das Klima in Jondal ist ein mildes ozeanisches Klima mit sehr hohen Niederschlägen. Die Winter sind sehr mild, da der Golfstrom einen erheblichen Einfluss auf das Klima hat. Die Sommer sind mäßig warm mit milden Temperaturen. Die Kommune Jondal liegt am Hardangerfjord und somit an der Fjordküste Norwegens. Die Region gehört zu den wärmsten und mildesten in […]

Narvik Klima

Dank des Golfstroms ist der Hafen das ganze Jahr über eisfrei. Der Golfstrom ist auch die Ursache für das relativ milde Klima. Trotz der Lage auf 68° 25′ n. Br. wird es im Januar, dem kältesten Monat, nur −4,5 °C kalt; die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 3,7 °C. Die Niederschläge sind in der ersten Jahreshälfte deutlich geringer, als in […]

Skien Klima

Das Klima in Skien ist ein mildes Marineklima mit starker Beeinflussung durch den Golfstrom. Die Winter sind trotz der nordischen Lage recht mild und die Sommer angenehm warm mit mäßigen Temperaturen. Die Niederschläge sind recht hoch. Klimatabelle:

Kristiansand Klima

In Kristiansand herrscht ein ozeanisches Klima. Während des Jahres fällt eine erhebliche Menge an Niederschlag, auch im trockensten Monat April, am meisten aber im Oktober und insgesamt etwa 1260 mm. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 7,5 °C. Der kälteste Monat ist der Februar, der wärmste der Juli. Die Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger lautet Cfb. Klimatabelle:

Fredrikstad Klima

Fredrikstad weist ein maritimes Klima auf, das durch den Golfstrom beeinflusst wird. Die Winter sind recht mild für den Breitengrad. Die Sommer sind kurz und mäßig warm mit angenehmen Temperaturen. Klimatabelle:

Hamar Klima

Das Klima in Hamar ist ein strenges Kontinentalklima der Ebene Südnorwegens. Die Winter sind sehr streng und mitunter sogar kälter als die Temperaturen in Nordnorwegen. Der Einfluss des Golfstroms ist sehr schwach und kaum noch zu verzeichnen, daher fällt eine Milderung aus. Die Sommer können jedoch sehr warm werden, da der kontinentale Charakter vorherrscht. Klimatabelle:

Eidsvoll Klima

Das Klima in Eidsvoll ist ein strenges Kontinentalklima des südnorwegischem Festlandes. Der Einfluss des Golfstroms ist sehr gering, daher sind die Winter in der Ebene von Südnorwegen meist kälter, als die Städte in Nordnorwegen. Klimatabelle:

Skiippagurra Klima

Das Klima in Skiippagurra ist ein arktisches Klima mit relativ geringen Niederschlägen und viel Schnee. Die Winter sind sehr kalt, streng und ziemlich lang mit viel Schneefall. Die Sommer sind sehr kurz und untertags mild. Klimatabelle:

Alta (Norwegen) Klima

Das Klima in Alta ist ein subarktisches Klima mit Tageswerten von über +10°C an nur drei Monaten. Die Tagestemperaturen im Hochsommer sind vergleichbar mit denen in Südnorwegen. Im Winter können heftige Stürme auftreten. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei +1,3°C. Die Niederschlagsmenge ist mit nur 420 mm recht gering. Die Stadt ist bekannt für ihre Polarlichter, […]

Vardø Klima

Der Hafen von Vardø liegt an der Küste der Barents-See und ist ganzjährig eisfrei, aufgrund des Nordatlantischen Stroms. Die Barents-See gehört zwar zum Arktischen Ozean (Nordpolarmeer), wird aber noch vom Nordatlantik beeinflusst. Die Stadt liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone des Tundrenklimas “ETf”. Hinzu kommt noch, dass die Stadt im Übergangsbereich zum subakrtischne Klima […]

Hammerfest Klima

Da die Stadt nördlich des Polarkreises liegt, geht zwischen dem 19. Mai und dem 26. Juli die Sonne nicht unter, im Winter dagegen vom 22. November bis zum 21. Januar nicht auf. Nicht zuletzt wegen der langen Winternächte bekam die Stadt als eine der ersten in Europa 1891 eine elektrische Straßenbeleuchtung. Das Klima der Stadt ist […]

Bodø Klima

Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 4,6 Grad Celsius, die Durchschnittstemperatur im Juli 13,6 und im Januar −2,6 Grad. Das Klima ist trotz der nördlichen Breitenlage recht mild, das liegt an der Beeinflussung des Golfstroms. Klimatabelle:

Måløy Klima

Das Klima in Måløy auf der Insel Vågsøy an der nördlichen Fjordküste Westnorwegens ist ein extrem feuchtes und mildes Marineklima, das nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone “Cfb” liegt. Der Golfstrom hat einen erheblichen Einfluss auf das Klima und begünstigt somit sehr milde Temperaturen. Die Winter sind von nordische Verhältnisse sehr mild und die Sommer weisen mäßige […]

Ålesund Klima

Ålesund weist ein mildes und gemäßigtes Marineklima auf und liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone “Cfb”. Die Winter sind mild, feucht und windig mit einer Durchschnittstemperatur von um die +2°C. Der Golfstrom hat einen mildernden Einfluss auf das Klima, daher sind die Wintermonate trotz der nordischen Lage recht mild und vergleichsweise zu anderen Städten […]

Stavanger Klima

Die Stadt liegt auf einer Halbinsel an der Küste des südwestlichen Norwegens. Das Klima wird stark vom Golfstrom beeinflusst und begünstigt somit recht milde Temperaturen, trotz der nördlichen Lage. Nach der Köppen-Klimaklassifikation handelt es sich hier bei um ein ozeanisches Klima der Zone “Cfb”. Klimatabelle:

Søgne Klima

Das Klima in Søgne ist ein mildes maritimes Klima mit starke Beeinflussung durch den Golfstrom. Dieser wirkt sich mildernd auf das Klima aus und weist trotz der nördlichen Lage angenehme Temperaturen auf. Die Winter sind nicht zu kalt und die Sommer angenehm mild mit mäßig hohen Temperaturen. Klimatabelle:

Geiragner Klima

Das Klima des Geirangerfjordes ist sehr mild, da es vom Golfstrom beeinflusst wird. Die Winter sind für die nordischen Breitengrade recht mild und vergleichsweise kurz. Die Sommer sind mäßig warm und recht kurz. Klimatabelle:

Zlatná na Ostrove Klima

Das Klima in Zlatná na Ostrove ist ein pannonsiches Klima der slowakischen Donautiefebene mit kontinentalen und mediterranen Einflüssen. Die Winter sind zur und streng mit Nachtwerten von bis zu -10°C. Die Sommer sind mit Spitzenwerten von +37°C jährlich recht heiß. Die Niederschläge sind recht gering. Aufgrund der Kontinetalität und den relativ geringen Niederschlägen handelt es sich […]

Belaer Tropfsteinhöhle (Belianska jaskyna)

Der Ort Höhlenhain (Tatranská Kotlina) in der Ostslowakei liegt nahe der Bealer Tropfsteinhöhle. Die Grotte ist für Besucher 1,4 km einsehbar. Insgesamt ist die Höhle 1,75 km lang und kann durch eine 70-Minütige Führung erkundet werden. Besondere Sehenswürdigkeiten der Höhle sind der “Palmensaal” mit palmenartigen Stalagmiten, sowie der “Weiße Wasserfall” und die Stalagmitformation “Schiefer Turm […]

Dunajská Streda (Slowakei) Klima

Die Donautiefebene, in der Dunajská Streda liegt, ist die wärmste, sonnigste und trockenste Region der Slowakei. Die sonnenverwöhnte Ebene lässt den Anbau von Aprikosen und Wassermelonen zu. Die Sommer sind hier heiß und können hohe Temperaturen von bis zu knapp +40°C erreichen. Längere Dürreperioden sind möglich. Das Klima ist ein Steppenklima, das mit dem Klima der […]

Kráľovský Chlmec (Slowakei) Klima

Beim Klima der Stadt Kráľovský Chlmec herrscht der kontinentale Charakter vor: trocken-heiße Sommer und feucht-kalte Winter. An den kügeligen Rändern der Tiefebene liegt zwar etwa 100 Tage im Jahr Schnee, doch ist das Januar-Monatsmittel der Lufttemperatur in tieferen Lagen nur knapp unter Null. Im Juli und August können Tagesschnitte von 30 °C überschritten werden. Klimatabelle:

Sobrance (Slowakei) Klima

Sobrance liegt in der Ostslowakischen Tiefebene. Beim Klima herrscht der kontinentale Charakter vor: trocken-heiße Sommer und feucht-kalte Winter. An den kügeligen Rändern der Tiefebene liegt zwar etwa 100 Tage im Jahr Schnee, doch ist das Januar-Monatsmittel der Lufttemperatur in tieferen Lagen nur knapp unter Null. Im Juli und August können Tagesschnitte von 30 °C überschritten werden. […]

Sliač (Slowakei) Klima

Das Klima in Sliač ist ein strenges Kontinentalklima mit sehr kalten Wintern und sehr warmen Sommern. Das Klima wird durch die Kessellage im Slowakischem Mittelgebirge beeinflusst. Klimatabelle:

Zvolen (Slowakei) Klima

Das Klima des Slowakischen Mittelgebirges wird von den regionalen Gegebenheiten unterschieden. In den Gebirgen herrscht ein kühleres und feuchteres Klima, als in den Talkesseln, Tälern oder Senken. Die Winter sind jedoch überall streng, kalt und schneereich. Die Sommer sind in den Höhenlagen recht mild und angenehm, während die Senken und Kessel sehr warmen Sommermonate aufweisen. […]

Malacky (Slowakei) Klima

Das Wiener Becken, in den Malacky liegt, bildet ein Übergangsklima mit ozeanischen Einflüssen aus dem Westen und kontinentalen Einflüssen aus dem Osten. Dies macht sich im Jahresvergleich durch meist stark schwankende Messergebnisse bemerkbar. Insgesamt hat Wien meist nur geringere Niederschlagsmengen und längere Trockenperioden zu verzeichnen. Klimatabelle:

Stupava (Slowakei) Klima

Das Klima in Stupava (Záhorie) wird vom Wiener Becken und den Karpaten beeinflusst. Die Winter sind deutlich strenger, als in den Ebenen des Wiener Beckens und die Sommer leicht kühler. Klimatabelle:

Komárno (Slowakei) Klima

Das Klima in Komárno wird vom Donautiefland der Slowakei beeinflusst. Somit herrscht ein Kontinentalklima mit mediterranen Einflüssen. Das Klima ist vergleichbar mit den Klimaten von Ungarn. Die Niederschläge sind vergleichsweise gering. Die Winter sind kurz und streng mit Tiefstwerten von bis zu unter -10°C. Die Sommer hingegen sind heiß und verzeichnen häufig die höchsten Temperaturen […]

Frische Nehrung

Die Frische Nehrung ist eine schmale Landzunge (Nehrung) von ca. 70 km Länge und Eingien hundert Metern Breite. Die größte Breite liegt bei 1,8 km. Die Nehrung verläuft nach Nordosten und trennt das Frische Haff von der Ostsee ab. Quer über die Nehrung verläuft die Grenze zwischen Polen und Russland. Anteil an der Landzunge haben […]

Gerlachovský štít

Der Gerlachovský štít ist mit 2655 m der höchste Gipfel der Hohen Tatra, Slowakei und zugleich der Karpaten. Hinzu kommt noch das er der höchste Berg Mitteleuropas östlich der Alpen ist. Der Berg weist viele Namen auf darunter: Gerlach oder Gerlachovka dt. Gerlsdorfer Spitze, Gerlachspitze bzw. Gerlach Die exakte Höhe des Gipfels beträgt 2654,4 m, obwohl […]

Dolina Białki

Das Tal Dolina Bialki (slowak. Bielovodská dolina) ist ein durch Gletscher geformtes Gebirgstal mit einer Länge von 14 km und einer Gesamtfläche von 63,5 km². Dolina Bialki ist das größte Tal der Hohen Tatra und liegt nördlich des Hauptkammes des Gebirges. Der größere Teil des Tals befindet sich auf polnischer Seite in der Woiwodschaft Kleinpolen, während […]

Westtatra

Die Westtatra, oder auch Westliche Tatra, ist ein Teilgebirge der Tatra an der Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Da die Westtatra zum Tatra-Gebirge zählt, ist sie eine Gebirgsgruppe der Inneren Westkarpaten. Sie nimmt eine Fläche von ungefähr 400 km² ein. Der höchste Gipfel ist die Bystrá mit 2248 m. Geographie: Das Gebirge besteht aus […]

Częstochowa Klima

Das Klima in Częstochowa ist ein feuchtes Kontinentalklima und liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone “Dfb”. Es herrschen ozeanische Charaktere vor. Die Stadt gehört zu den heissesten und wärmsten Sommerregionen Polens. Die Winter sind jedoch deutlich strenger und kälter, als die Städte an der Küsten und im Küstenhinterland. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -27°C und +35°C. […]

Sulejów Klima

Das Klima in Sulejów ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit strengen Einflüssen aus dem Osten. Die Winter sind dadurch relativ lang und streng mit reichlich Schnee. Die Sommer hingegen sind warm bis sehr warm mit häufigen Gewittern. Die Niederschlagsmenge ist im Winter recht niedrig, während die Regenmenge im Spätfrühling und Frühsommer deutlich ansteigt. Klimatabelle:

Kłodzko Klima

Das Klima in Klodzko ist ein gemäßigtes und feuchtes Kontinentalklima des südlichen Polens mit recht strengen, schneereichen und kalten Wintern, sowie warmen und gewittrigen Sommern. Klimatabelle:

Leszno Klima

Das Klima in Leszno ist ein gemäßigtes Kontinentalklima Südwestpolens mit strengen und kalten Wintern, sowie sehr warmen bis heißen Sommern. Die Wintermonate sind niederschlagsarm, dennoch kommt es zu großen Schneemengen. Die Sommer sind vor allem in der ersten Hälfte recht feucht, da es zu einer hohen Entwicklung an Gewittern kommt. Klimatabelle:

Sandomierz Klima

Das Klima in Sandomierz ist ein gemäßigtes Kontinentalklima des südlichen Polens. Die Winter sind kalt, streng und schneereich mit Tiefstwerten von bis zu unter -15°C. Die Sommer sind sehr warm bis heiß und weisen Spitzentageswerte von bis zu +35°C auf. Klimatabelle:

Kozienice Klima

Das Klima in Kozienice ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit strengen und kalten Wintern, sowie sehr warmen Sommern mit teils schwüler Hitze. Die Winter sind vergleichsweise zu den Sommermonaten recht trocken. Dennoch kommt es zu viel Schnee. Die Regenmenge im Spätfrühling und Frühsommer nehmen stark zu, da die Entwicklung von Gewittern stark zunimmt. Klimatabelle:

Lublin Klima

Lublin weist ein feuchtes Kontinentalklima auf. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt die Stadt in der Zone “Dfb”. Die Winter sind sehr kalt und feucht mit reichlich Schnee. Die Sommer sind warm und es können Gewitter entstehen. Klimatabelle:

Włodawa Klima

Das Klima in Wlodawa ist ein kontinentales Klima mit strengen Einflüssen aus Weißrussland und Russland, somit sind die Winter sehr streng und kalt mit Tiefstwerten von bis zu -25°C. Die Sommer sind hingen sehr warm und es entwicklen sich viele Gewitter. Klimatabelle:

Terespol Klima

Das Klima in Terespol ist ein Kontinentalklima mit strengen Charakter und deutlicher Beeinflussung von russischer Seite her. Die Winter sind sehr kalt, lang und sehr streng mit viel Schnee. Die Sommer hingegen sind warm und gewittrig. Klimatabelle:

Suwałki Klima

In Suwalki herrscht ein feuchtes Kontinentalklima mit strengen Charakter. Die Winter sind sehr kalt und streng, während die Sommer warm sind. Die Nachttemperaturen im Winter können auf unter -25°C sinken. Die Sommertemperaturen weisen Spitzenwerten von über +30°C auf. Schnee ist in Suwalki häufig. Die Stadt weist die längste anhaltende Schneedecke in gesamt Polen auf. An […]

Paks Klima

Das Klima in Paks ist ein pannonisches Klima mit mediterraner und kontinentaler Beeinflussung. Die Winter sind streng und schneereich, während die Sommer mitunter sehr heiß und trocken sind. Klimatabelle:

Békéscsaba Klima

Das Klima in Békéscsaba ist ein pannonisches Klima mit kontinentaler und mediterraner Beeinflussung. Es herrscht ein semi-arides Steppenklima der Ungarischen Tiefebene vor. Die Niederschläge sind bis auf den Spätfrühling und Frühsommer eher gering. Die Winter sind schneereich und streng mit Nachtwerten von bis zu unter -15°C. Die Sommer sind sehr heiß mit Spitzentemperaturen um die +37°C. […]

Poroszló Klima

Das Klima wird vom osteuropäischen Kontinentalklima und dem südeuropäischen Mittelmeerklima beeinflusst, somit herrscht in der Stadt ein pannonisches Klima vor, das durch die Ungarische Tiefebene maßgeblich bestimmt wird. Die Niederschläge sind grundsätzlich gesehen mäßig mit leichten Anstiegen im Spätfrühling und Frühsommer. Klimatabelle:

Gárdony (Ungarn) Klima

Das Klima in Gárdony ist ein pannonisches Klima des nordwestlichen Ungarns mit kalten Wintern und sehr warmen bis heißen Sommern. Die Frühlinge sind gewittrig und mitunter regnerisch. Die Sommer hingen sind rech trocken, so auch die Winter. Im Winter fällte Schnee. Klimatabelle:

Szolnok Klima

Das Klima in Szolnok ist ein pannonisches Klima mit kontinentalen und mediterranen Einflüssen. Die Winter sind kalt und schneereich, während die Sommer sehr heiß sind. Klimatabelle:

Kecskemét Klima

Das Klima und Wetter in Kecskemét ist kontinental, warm, trocken und weist Extremitäten auf. Der Jahresverlauf zeichnet sich durch frühbeginnende Frühlinge und spätanfangende Herbste aus. Frost ist bis Mitte April möglich. Nach der dritten Wochen im Oktober sinken die Nachttemperaturen für gewöhnlich unter 0°C. Klimatabelle:

Pécs Klima

Das Klima in Pécs ist ein Transitklima zwischen dem Kontinentalklima und dem Mittelmeerklima, daher wird das Klima auch als pannonisch beschrieben. Der Winter ist kalt und schneereich mit auftretenden Tiefstwerten von unter -15°C. Die Sommer sind heiß mit Tageswerten von bis zu über +35°C. Klimatabelle:

Nagykanizsa Klima

Das Klima in Nagykanizsa ist ein pannonisches Klima. Dieses wird von kontinentalen und mediterranen Einflüssen geprägt. Die Winter sind kalt und schneereich mit Tiefstwerten von bis zu -15°C. Die Sommer sind sehr warm bis heiß mit Temperaturen von über +30°C. Klimatabelle:

Baja (Ungarn) Klima

Baja weist ein Mischklima aus kontinentalen und mediterranen Komponenten auf. Aufgrund der Lage in der Ungarischen Tiefebene wird dieses Klima auch, als Pannonisches Klima bezeichnet. Die Sommer sind heiß mit Spitzenwerten von über +36°C. Die Winter sind kalt und schneereich. Der Frühling ist regnerisch. Klimatabelle: 1994-2005:

Mikołajki Klima

Das Klima in Mikołajki herrscht ein Kontinentalklima mit sehr strengen und kalten Wintern, sowie sehr warmen Sommern. Die Niederschläge sind im Winter, Frühjahr und Herbst recht gering, während die Sommer deutlich feuchter sind. Klimatabelle:

Roschen (Bulgarien) Klima

Das Klima in Roschen ist ein feuchtes Kontinentalklima. Die Winter sind schneereich, streng und sehr kalt. Die Sommer sind kurz und mild. Klimatabelle:

Rhodopen

Die Rhodopen sind ein bewaldetes Rumpfgebirge. Bulgarien hat 83% Anteil am Gebirge, während Griechenland nur 17% Anteil am Gebirge hat. Die Rhodopen sind ein komplexes System aus Bergketten und tiefen Flusstälern. Der Goljam Perelik ist mit 2191 m der höchste Gipfel des Gebirges. Weitere Gipfel sind Goljama Sjutkja (2186 m), Goljam Persenik (2091 m), Batashki Snezhnik (2082 m), Malka Sjutkja […]

Vitoša-Gebirge

Das Vitoša-Gebirge ist von Sofia aus perfekt zu erreichen. Südlich der bulgarischen Hauptstadt erhebt sich der Gebirgszug. Für seine Natur und dem angenehmer Klima ist das Gebirge ein beleibtes Erholungsgebiet für die Sofioter. Das Vitoša-Gebirge zählt als kleinstes Hochgebirge Bulgariens und erreicht knapp eine Höhe von 2300 m. Doch die schroffen Gipfel sind das Markenzeichen […]

Pernik Klima

Pernik ist ein gemäßigtes Kontinentalklima. Die Stadt liegt auf einer Seehöhe von 750 m. Die Lage der Stadt wird von den umliegenden Bergen beeinflusst und weist ein Mikroklima auf. Der Frühling beginnt recht spät (später März oder früher April). Die Sommer sind heiß. Die Herbst sind milder als die Frühlinge. Klimatabelle:

Montana (Bulgarien) Klima

Das Klima in Montana ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und sehr heißen Sommern. Die durchschnittlichen Monatstemperaturen liegen zwischen +1°C und +25°C. Die Sommertemperaturen können bis auf +35°C bis +40°C steigen. Die Winter weisen manchmal Nachttemperaturen von weit unter -20°C auf. Klimatabelle:

Lom (Bulgarien) Klima

Durch die Lage im Donaubecken herrscht von Oktober bis März sehr viel Nebel. Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu −30 °C. Im Sommer sind 40 °C keine Seltenheit, da sich die heiße Luft im Donaubecken staut. Klimatabelle:

Orjachowo Klima

Das Klima in Orjachowo ist ein gemäßigtes Kontinentalklima der Nordbulgarischen Donauebene mit mediterranen Einflüssen. Die Winter sind kalt und weisen leichten Frost auf. Die Sommer sind sehr heiß. Klimatabelle:

Naturwunder in Bulgarien

Geologische Formationen: Belogradchick-Felsen: Diese Felsen sind Teil der westlichen Ausläufern des Balkangebirges (Štara Planina). Die Belogradchick-Felsen stellen eine spektakuläre Gesteinslandschaft auf und zählt zu den beleibtesten Touristenziele Bulgariens. Die Landschaft weist eine Länge von 30 km auf und ist 5 km breit. Die höchsten Felsen erreichen eine Höhe von 20 m. Einst war die Region von […]

Iskăr-Durchbruch

Der Fluss Iskăr verbindet Nord- und Südbulgarien durch einen Durchbruchstal von Novi Iskăr bis nach Ljutibrod. Die Länge des Durchbruchs beträgt 65 km. Die Iskăr durchbricht als einziger Fluss das Gebirge Štara Planina (Balkangebirge) und hat im laufe der Erosion einen gewaltigen und tiefen Canyon oder Schlucht gegraben. Eine Eisenbahnstrecke, sowie eine Landstraße führt durch die Schlucht mit […]

Schumen (Šumen) Klima

Das Klima in Šumen ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die Niederschläge sind mäßig über das Jahr verteilt. Klimatabelle:

Đurđevića-Tara-Brücke

Die Đurđevića-Tara-Brücke ist eine Stahlbeton-Bogenbrücke im nördlichen Montenegro. Die Brücke ist im Grundriss gekrümmt und weist zwei Fahrbahnen auf. Das Bauwerk liegt ca. 25 km östlich von Žabljak zwischen den Dörfern Budečevica und Trešnjica in einer Höhe von etwa 780 Meter (Fahrbahn) über dem Meer und überspannt an der schmalsten Stelle in maximal 150 Meter Höhe die Schlucht des Flusses […]

Valbona-Tal

Die Valbona ist der größte Fluss der Albanischen Alpen mit einer Länge von 50,6 km. Der Fluss entspringt südlich von Jezerca auf der Ostseite des Qafa e Valbonës-Passes in Tropoja aus Karstquellen. Tallandschaft: Der Oberlauf durchfliesst ein ca. 30 km langes, von glaziale Gewalten entstandenes Tal mit gleichen Namen. In diesem Tal liegt das Dorf […]

Štara Planina (Balkangebirge)

Das Balkangebirge, der Balkan oder das Gebirge Štara Planina, ist ein Faltengebirge tertiären Ursprungs. Der Gebirgszug liegt auf der Balkanhalbinsel in Südosteuropa und ist der Hauptkamm der Balkanhalbinsel und liegt im heutigen Bulgarien. Der Balkan ist Teil des Alpidischen Gebirgssystems. Das Gebirge ist Namensgeber der Balkanhalbinsel. Ein Teil des Gebirges ist durch einen Nationalpark geschützt. […]

Wraza Klima

Wraza ist ein feuchtes Kontinentalklima und liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Klimazone “Dfa”. Die Winter sind kalt und stark kontinental geprägt. Die Sommer sind sehr heiß und deutlich von den mediterrane Luftströmungen beeinflusst. Klimatabelle:

Petritsch Klima

Das Klima in Petritsch ist ein mediterranes Klima mit kontinentalen Charakter und einer jährlichen Durchschnittstemperatur von +15°C. Die kontinentalen Zügen sind besonders in den Wintermonaten merklich. Petrich ist die sonnigste Stadt Bulgariens mit einer jährlichen Sonnenscheinrate von 2700 h. Zugleich ist die Stadt auch eine der sonnigsten Orte Kontinentaleuropas. Die Sommer sind sehr heiß, sonnig […]

Weliko Tarnowo Klima

Weliko Tarnowo ist ein feuchtes Kontinentalklima und liegt nach Köppen-Klimaklassifikation in der Klimazone “Dfa”. Die Sommer sind heiß und die Winter schneereich und kalt. Die durchschnittliche Tiefsttemperatur wird mit -7°C im Januar erreicht, während die durchschnittliche Höchsttemperatur wird im Juli und August mit jeweils +30°C erreicht. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -28,1°C und +41,1°C. Klimatabelle:

Ludogorie

Die Ludogorie ist ein Gebiet zwischen Šumen, der Donau, Ruse und Dobrič. Der Landstrich ist dünn besiedelt und ländlichst geprägt. Die Kultur ist größtenteils türkisch und tatarisch geprägt und hat dort ihren Ursprung. Heute besteht die Bevölkerung aus Bulgaren, Türken und Roma. Von Ruse führt eine Landstraße in Richtung Osten nach Kubrat und Isperich. Die […]

Milhostov (Slowakei) Klima

Das Klima in Milhostov ist ein gemäßigtes Kontinentalklima, dass durch die südlichen Luftströmungen aus Pannonien beeinflusst wird. Klimatabelle:

Švábovce Klima

Das Klima in Švábovce ist ein gemäßigtes Kontinentalklima, das durch die Höhenlage bestimmt wird. Die Winter sind lang und streng mit reichlich Schnee, während die Sommer recht warm sind mit vielen Gewittern. Klimatabelle:

Jaslovské Bohunice Klima

Das Klima in Jaslovské Bohunice ist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit recht heißen Sommern und kalten Wintern. Die Niederschlagsmengen sind mäßig und haben pannonischen Charakter. Die Sommer sind bis auf einige Gewitter recht trocken. Die Wintermonate weisen Schneefall auf. Klimatabelle:

Hurbanovo Klima

Das Klima in Hurbanovo ist ein mildes Kontinentalklima mit mäßigen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Die Niederschlagsmenge ist adäquate. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt die Stadt in der Klimazone des marinen Westküstenklimas mit kontinentalen Einflüssen. Die Winter sind kalt und relativ kurz mit meist leichten Frösten. Die Sommer sind hingegen recht heiß und lang mit einzelnen […]

Dudince Klima

Dudince liegt in der Kurpina-Ebene und weist ein gemäßigtes Kontinentalklima mit pannonischem Charakter auf. Die Niederschläge sind mäßig und summieren sich auf zwischen 550 bis 650 mm pro Jahr. Die Sommer sind heiß und weitgehend trocken, nur vereinzelte Gewitter bringen Regen. Die Winter sind schneereich und weitgehend trocken mit kalten Temperaturen. Klimatabelle:

Volovecer Berge (Volovské vrchy)

Die Volovecer Berge sind das größte Teilgebirge des östlichen Slowakischen Erzgebirges. Die maximale Ausdehnung des Höhenzugs liegt maximal bei 70 x 30 km. Die höchste Erhebung heisst Zlatý stôl (1322 m). Dass Gebirge hat seinen Namen vom Berg Volovec. Die durchschnittliche Höhe des Gebirgszug liegt meist zwischen 800 und 1100 m. Die Volovecer Berge sind fast durchgehend […]