Patagonien

In Patagonien, der südlichsten Region Chiles und Argentiniens, ist mit dem chilenischen Inlandeis die größte zusammenhängende Eismasse außerhalb der Pole und Grönlands zu finden. Patagonien wird in zwei durch die Anden voneinander getrennte Großlandschaften unterteilt. Es besteht aus Westpatagonien, das überwiegend zu Chile gehört, und dem größtenteils zu Argentinien gehörenden Ostpatagonien. Oftmals wird auch das […]

Ruth Glacier

Der Ruth-Gletscher ist ein Gletscher in der Alaskakette in Alaska. Er ist 50 km lang und liegt im Denali-Nationalpark. Die „Great Gorge“, eine etwa zwei Kilometer breite Schlucht, in der der Gletscher knappe fünf Kilometer vom Gipfel des Denali entfernt beginnt, überwindet auf 16 km Länge einen Höhenunterschied von 600 m. Der Schnee der südöstlichen […]

Brady Glacier

Der Brady-Gletscher ist ein 39 km langer Gletscher im US-Bundesstaat Alaska. Er befindet sich im Glacier-Bay-Nationalpark etwa 74 km nordwestlich von Hoonah. Geschichte: Der Brady-Gletscher wurde nach dem späteren Gouverneur von North Dakota John Green Brady benannt. Er wurde erstmals im Jahre 1794 vom britischen Entdecker George Vancouver gesichtet. In den darauffolgenden Jahren erweiterte sich […]

Margerie Glacier

Der Margerie-Gletscher ist ein 34 km langer Gletscher im Glacier-Bay-Nationalpark in Alaska, rund 140 km nordwestlich von Hoonah. Geographie: Ursprung und Verlauf: Er entspringt an der Südflanke des Mount Root an der Grenze zur kanadischen Provinz British Columbia und fließt mit einer Geschwindigkeit von knapp zwei Metern pro Jahr in nordöstlicher Richtung parallel zum Grenzverlauf […]

Gletscherschmelze

Die beobachtete Beschleunigung der Gletscherschmelze bereitet den Klimaforschern große Sorgen. Besondre in Äquatornähe sind die Gletscher äußerst empfindlich und reagieren bereits auf leichte Erwärmung oder verminderten Niederschlag. Der Rückgang der Gletscher schwankt stark von Jahr zu Jahr und zwischen den Jahrzehnten. Er ist von den regionalen Niederschlägen, Wettermustern und Temperaturen abhängig.   Gletscherschmelze nach Gebirgen: […]

Baltorogletscher

Grau und grätig statt strahlend weiß präsentiert sich der Baltorogletscher und wirkt fast wie erstarrte Lava, nicht wie eine riesige Eisfläche. Seine graue Tarnung besteht aus Geröll, das von den Berghängen auf die Eisschicht fällt und sie fast komplett bedeckt. Der Baltorogletscher verläuft über 57 km zwischen den imposanten schneebedeckten Gipfeln der Siebentausender des Karakorum. […]

Tasman-Gletscher

Er ist der größte einer Gruppe von mehreren Gletschern in den Neuseeländischen Alpen. Anders als Franz-Josef- und Foxgletscher ein massiver Rückzug des Eises zu beobachten. In den letzten 30 Jahren schrumpfte der drei Kilometer breite Gletscher von 27 km auf inzwischen nur noch 23 Kilometer länge. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fa/Upper_Tasman_Glacier.jpg/640px-Upper_Tasman_Glacier.jpg

Franz-Josef-Gletscher

Der Franz-Josef-Geltescher auf Neuseelands Südinsel ist nach Kaiser Franz Josef I. von Österreich benannt. Gespenst wird der Eisstrom aus den Neuseeländischen Alpen, sein Schmelzwasser wiederum ergießt sich in den Fluss Waiho, der in die Tasmanische See mündet. Einst war er allerdings so groß, dass er direkt ins Meer kalbte. Im Unterschied zu anderen Gletschern der […]

Westland Nationalpark

Nur auf dem Eis erschließt sich die Bergwelt dieses Nationalparks in ihrer ganzen Schönheit. Seine grandiosen Hauptgeltscher, Franz Josef im Norden und Fox im Süden, fließen über steiles Gelände vom Hauptkamm der Neuseeländischen Alpen um den Mount Cook nach unten, wo sie rund 13 Kilometer von der Küste entfernt in Regenwäldern enden. Während die leicht […]

Uvs-Nuur Becken

Das Uvs-Nuur Gebiet erstreckt sich bis in die Autonome Republik Tuwa in Russland, von Westen nach Osten über 600 km, von Norden nach Süden über 160 km. Es ist vor allem deshalb ein außergewöhnliches Gebiet, weil hier auf engem Raum alle in Zentralasien vorkommenden Ökosystemtypen anzutreffen sind: Feuchtgebiete, Wüsten, diverse Steppenformationen und Waldtypen, Flüsse, Süßwasserseen, […]

Die Gletscher des Kilimandscharo

Der vulkanische Gebirgsstock Kilimandscharo (Suaheli für „Berg der bösen Geister“) in Tansania ist der höchste Berg Afrikas. Er ist aus den drei Vulkanen Schirra (3.962 m), Mawensi (5.148 m) und Kibo (5.895 m) zusammen gewachsen. Von der Firnkappe des Kibo reichen steile Hängegletscher bis auf Höhen von etwa 4.300 m hinab. Doch die jahrtausendealten Gletscher […]

Tropische Gletscher (Südamerika)

In den Nordanden liegen die meisten tropischen Hochgebirgsgletscher der Erde. Dazu zählen Perus größter Gletscher, der Quelccaya, sowie der Chacaltayagletscher in Bolivien und der Antzizanagletscher in Ecuador. Mehr als 80 Prozent der tropischen Eismassen befinden sich auf den höchsten Gipfeln in kleinen, isolierten Gletschern, die eine Fläche von weniger als einen Quadratkilometer aufweisen. All diese […]

Tidewater-Gletscher

Gletscher diesen Typs fließen ins Meer. In Alaska findet man sie zuhinterst von Fjorden, 16 allein in Glacier Bay. Wenn ein Gletscher zum Meer vordringt, lagert er vor seiner Stirn einen Wall aus Steinen und Sedimenten (Endmoräne) ab, die ihn vor der Wirkung der Gezeiten schützt. Zieht sich der Gletscher von der Endmoräne zurück, bricht […]

Hubbardgletscher

Der Hubbardgletscher, Alaskas größter Tidewater-Gletscher, dringt seit seiner ersten Kartierung 1895 weiter zum Meer vor. Sein Kalben treibt den Zyklus von Vordringen und Zurückschmelzen an; die meisten anderen Gletscher Alaskas schrumpfen. Der Hubbard-Gletscher ist ein Gletscher in der Eliaskette im US-Bundesstaat Alaska und dem Yukon-Territorium. Von seiner Quelle im Yukon-Territorium erstreckt sich der Gletscher über 122 km in die Yakutat Bay und die Disenchantment Bay. Er ist damit […]

Timphu-Gletscher

In Bhutan gibt es aufgrund der Höhenlage etwa 2670 Gletscherseen. Diese werden genau beobachtet, seit Gletscherläufe frühzeitig erkannt werden können. Der Begriff „Gletscherläufe“ bedeutet, dass sich ein unter einem Gletscher befindlicher See plötzlich entleert und dadurch Schäden anrichtet. Der abgebildete See liegt im Norden Thimpus, der Hauptstadt Bhutans. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/db/Manang_Lake.JPG/1024px-Manang_Lake.JPG http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-4257852530-hd/Mountains_of_the_World/Chomolhari_Holy_Mountain_Bhutan_2.jpg

Grey Gletscher

Zerklüftet und bläulich schimmernd präsentiert sich der rund 20 km lange Grey Gletscher. Eine Besonderheit dieses Eisreisen ist, dass Wanderer ganz dich an ihn herankommen. Der Weg zum Lago Grey, in den er fließt, wird „Pfad der Winde“ genannt. Tatsächlich muss zu jeder Jahreszeit mit eisigen Stürmen gerechnet werden. Wetterfeste Kleidung ist hier zwingend erforderlich. […]

Upsala-Gletscher

Fast unwirklich blau leuchtet die 10 km breite Front des Gletschers. Ebenfalls gut zu erkennen ist die dunkle Sprenkelung, von Steinen und Geröll verursacht, die der Eisgigant mitgerissen hat. Er  zählt zu den größten Gletschern  Patagoniens und reicht bis zu 130 m ins Wasser hinein. Trotzdem wird er von Jahr zu Jahr kleiner, eine Tatsache, […]

Spegazzini-Gletscher

Aus der Ferne mag man kaum glauben, dass der Gletscher so hohe Steilwände hat. Je näher man kommt, desto deutlicher werden aber die Dimensionen. Auch seine Oberfläche beeindruckt mit immerhin 66 km². Benannt wurde er nach dem italienisch-argentinisichen Wissenschaftler Carlos Luis Spegazzini, der Argentiniens Pflanzenwelt eingehend erforschte. http://farm1.staticflickr.com/108/288387772_5c8d64e149_z.jpg?zz=1 http://farm3.staticflickr.com/2277/2202573220_2a4582fc04_o.jpg  

Juneau Icefield

Juneau, die Hauptstadt Alaskas, liegt an der sogenannten Inside Passage,des 24000 km langen Seewegs an der Alaska Panhandle und vor der Küste British Columbias. Hier gibt es rund 1000 kleine Inseln und natürliche Gletscher mit Schmelzwasserseen. Die Stadt liegt ganz in der Nähe des mächtigen Juneau Iceflields mit seinem etwa 140 Gletschern, die man auf […]

Jostedalsbreen

Der größte Festlandgletscher Europas befindet sich nicht in den Alpen, sonder in Norwegen nördlich des Sognefjords. Seine 500 m dicke Eisschicht erstreckt sich auf einer Breite von 15 km über eine Länge von 100 km. Im Unterschied zu vielen anderen Gletschern hat er sich erst nach der letzten Eiszeit gebildet, als es im Norden Europas […]

Lambertgletscher

Er ist 400 km lang und bis zu 50 km breit! Damit ist der Lambertgletscher, dessen unglaubliche Dimensionen nur mit einem Satellitenfoto aus dem All tatsächlich erfasst werden können, der größte und längste Gletscher der Welt. Er mündet in das Südpolarmeer und erreicht dort dann eine Breite von 200 km. Jedes Jahr brechen etwa 700-1000 […]

Salzgletscher

Salzgletscher sind bis zur Erdoberfläche aufdringende und dort langsam bergab fließende Salzmassen (in der Regel aus Steinsalz bzw. Halit). Sie entstehen, wenn aufsteigende Salzstöcke bzw. Salz-Diapire ihr Deckgebirge durchdringen und die Erdoberfläche erreichen (sog. Extrusion). Entsprechendes Gefälle vorausgesetzt, fließt das Salz der Schwerkraft folgend dann talabwärts. Salzgletscher können wegen der Wasserlöslichkeit von Salzen nur in niederschlagsarmen (ariden) Gebieten entstehen, da die langsam an die Oberfläche […]

Vatnajökull

Der Vatnajökull [‚vahtnaˌjœˑkʏtl̥] (isl. „Wassergletscher“) ist der größte Gletscher Islands und zudem außerhalb des Polargebiets auch der größte Europas. Der Plateaugletscher liegt im Südosten der Insel. Seine Fläche beträgt rund 8.100 km², was etwa 8 % der Fläche Islands entspricht. Das Eisvolumen wird auf über 3.000 km³ geschätzt. Die Mächtigkeit der Eisschicht beträgt bis zu 900 Meter. Einige der aktivsten Vulkane der Insel liegen unter dem Gletscher und […]

Columbia Icefield

Das Columbia-Eisfeld (Columbia Icefield) ist ein ausgedehntes Eisfeld in den kanadischen Rocky Mountains im Banff- und Jasper-Nationalpark. Es ist eine der größten Ansammlungen von Eis südlich des Polarkreises. Seine Fläche beträgt 325 km², die Dicke 100 bis 365 m und die jährliche Schneefallmenge bis zu sieben Meter. Das Eisfeld ist das Nährgebiet von acht großen Gletschern, darunter der Athabasca-, der Castleguard-, der Columbia-, der Dome-, der Stutfield- und derSaskatchewan-Gletscher. In der Umgebung des Eisfelds befinden sich […]

Aletschgletscher

Der Grosse Aletschgletscher ist der flächenmässig grösste und längste Gletscher der Alpen. Er befindet sich auf der Südabdachung derBerner Alpen im Kanton Wallis, Schweiz. Die Länge des Gletschers beträgt 22,75 km, die Fläche einschliesslich der Quellgletscher wird mit 81,7 km² angegeben. Der Aletschgletscher entwässert über die Massa in die Rhone. Die Fläche des gesamten Einzugsgebiets […]

Campo de Hielo Sur

Der Campo de Hielo Sur (auch Campo de Hielo Patagónico Sur) ist das größte Gletschergebiet Patagoniens, zudem das größte auf der Südhalbkugel außerhalb der Antarktis. Es liegt in den Anden, teilweise in Chile, teilweise in Argentinien. Die Länge des Gletschergebiets, die Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung, beträgt 350 km, die Breite liegt meist zwischen 30 und 40 km. Die Fläche beträgt ungefähr 13.000 km². Im Jahr 1943 wurde das Gletschergebiet […]

Perito-Moreno-Gletscher

Der Perito-Moreno-Gletscher ist einer der größten Auslassgletscher des Campo de Hielo Sur, des größten Gletschergebietes dersüdamerikanischen Anden. Er befindet sich in Patagonien im Südwesten Argentiniens in der Provinz Santa Cruz. Bekannt ist der Gletscher vor allem dadurch, dass seine im Lago Argentino endende Gletscherzunge den südlichen Arm des Sees absperrt und aufstaut, der sich dann […]

Athabasca-Gletscher

Der Athabasca-Gletscher ist einer der sechs Hauptzungen des Columbia-Eisfelds in den kanadischen Rocky Mountains. Durch die klimatische Erwärmung hat sich der Gletscher in den letzten 125 Jahren um 1,5 km zurückgezogen und mehr als die Hälfte seines Volumens verloren. Aufgrund seiner Nähe zum Icefields Parkway ist er einer der meistbesuchten Gletscher in Nordamerika. Von dem am Icefield Parkway gelegenen Icefield Center werden im Sommer […]

Yosemite Nationalpark

Yosemite Nationalpark   Der Yosemite Nationalpark liegt in Herzen Kaliforniens tief in den Sierra Nevada. Der Nationalpark zählt zu den schönsten Granitplateau der Erde. Eiszeitliche Gletscher bildeten eine Landschaft aus Tälern; Bergkegeln; Gletscherseen und Wasserfällen. Viele Monolithfelsen prägen das Tal des Merced River. Besonders Eindrucksvoll ist der 2700 Meter hohe Half Dome, das Wahrzeichen des […]