Königstein und Kamelfelsen (Westerhausen-Harz)

Mit 189 m Höhe ist der Königstein eine Erhebung im nördlichen Harzvorland nahe Westerhausen (LK Harz-Sachsen Anhalt). Bekannt ist der Hügel für seien Felsformationen aus Sandstein, die “Kamelfelsen” genannt werden. Der Hügel verläuft von Nordwest nach Südost, wobei nach Nordosten relativ steil, nach Südwesten aber deutlich flacher abfällt. Zum Großteil ist der Rücken von Laubwäldern […]

Kreuzspitze (Ammergauer Alpen)

Die Kreuzspitze (auf amtlichen Karten Kreuzspitz) ist mit 2185 Meter der höchste Berg im bayerischen Teil der Ammergauer Alpen. Die Kreuzspitze ist nicht zu verwechseln mit dem Kreuzspitzl 906 Meter weiter südlich auf der österreichischen Grenze (2089 Meter), ebenso wenig mit der Kreuzspitze beim Hochvogel in den Allgäuer Alpen (2367 Meter). Geographie: Der Berg befindet sich südöstlich des Ammersattels im Ettaler Forst. Seinen Gipfel erreicht man am einfachsten über den Normalweg von […]

Bärenwand (Karwendel)

Die Bärenwand ist eine Felsflanke des Bärenwandkopfs (1817 m). Diese markante Felsflanke erhebt sich dominant vom Enger Grund ab und stellt einen wahren Kontrast zum flachem Talboden des Rißbaches dar. Die Bärenwand weist eine Höhe von 600 m auf. Von 1200 m (Eng-Almen) bis auf 1800 m hebt die Flanke sich vom Tal ab. Ab […]

Habicht (Stubai)

Der Habicht (Hager oder Hoger) ist ein 3277 m hoher und massiver Berg in den Stubaier Alpen. Das Bergmassiv liegt zwischen dem Stubaital (Nordwesten), dem Pinnistal (Osten) und dem Gschnitztal (Südosten). Der Habicht ist der höchste Gipfel des Habichtkammes. Auf dem Habicht liegen drei Gletscher: Mischbachferner (Nordseite), Pinnisferner (Nordostseite) und der Habichtferner (Südostseite). Unterhalb der […]

Schlicker Seespitze (Stubai)

Die 2804 m hohe Schlicker Seespitze mit ihrem Felsmassiv ist ein markanter Berg im Stubaital und stellt einen massiven Kalkkögel der Stubaier Alpen dar. Das Gestein ist äußerst porös und der Berg stellt den südwestlichen Eckpfeiler der Kalkkögel-Kette dar. Der Gipfel stellt einen beliebten Aussichtspunkt dar. Von der Schlicker Seite her präsentiert sich das Massiv […]

Säntis

Der Säntis ist mit 2501,9 m ü. M. der höchste Berg im Alpstein (Ostschweiz). Durch die exponierte, nördlich vorgelagerte Lage des Alpsteins ist der Berg eine von weither sichtbare Landmarke. So gibt es beispielsweise im Schwarzwald oder auf der Schwäbischen Alb Häuser mit dem Namen Säntisblick. Vom Säntisgipfel aus kann man in sechs Länder sehen: Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, […]

Schafalpenköpfe

Die Schafalpenköpfe sind eine kleine Gebirgsformation, bestehend aus drei Bergen, dem Ersten (2272 m), Zweiten (2302 m) und Dritten Schafalpenkopf (2320 m). Über sie führt auf einer Länge von 2,4 Kilometern der mittelschwere (C) Mindelheimer Klettersteig. Die Benennung der Berge als Die Wilden erfolgte vermutlich aus dem Kleinwalsertal im Norden, weil sie von dort aus nicht landwirtschaftlich nutzbar erschienen. Eine […]

Nebelhorn (Allgäu)

Das 2224 m hohe Nebelhorn gehört zur Daumengruppe der Allgäuer Alpen. Von Oberstdorf aus ist der Berg Mithilfe der Nebelhornbahn erreichbar. Der Gipfelbereich bietet die Einstiegsmöglichkeiten zum Hindelanger Klettersteig. Das Nebelhorn verdankt seine besondere Prägung der Lage an der Grenze zwischen Nördlichen Kalkalpen und vorgelagerten Flyschbergen: Der Gipfel ist aus dem Hauptdolomit der Kalkalpen aufgebaut, der […]

Cape-Le-Grande National Park (WA)

Der Nationalpark des Cape Le Grande im südwestlichen Western Australia gehört zu den spektakulärsten Regionen der Küste Westaustraliens. Die Landschaft besteht aus weite Wildnis mit weißen Sandstrände und leuchten blauem Wasser des Pazifiks. Eingerahmt wird die Küstenlandschaft von Granitbergen und blühenden Heideland. Die Felsen sind massiv und bestehen aus Granit oder Gneis. Zu den höchsten […]

Pedraforca

Der Pedraforca ist mit seinen zwei Gipfeln einer der markantesten Berge Kataloniens (Spanien). Die zwei Bergspitzen, Pollegó Superior (2497 m) und el Calderer (2491 m) überragen alle Gipfel der Umgebung. Die katalanischeNamensgebung leitet sich aus der Form des Berges ab: pedra(‚Stein‘) und forca (‚Gabel‘). Der Pedraforca liegt in den Pre-Pyrenäen, südlich der Serra del Cadí im Naturpark Cadí-Moixeró. Das […]

Chulilla

Das Dorf Chulilla liegt an den Hängen eines Vorgebirges. Das Dorf wird von einer arabischen Burg beherrscht. Der Fluss im Dorfgebiet schuf einen tiefen Canyon, der die Burg uneinnehmbar macht. Die umgebende Berglandschaft stammen aus der Zeit der Kreide. Diese Kalkplateau wurde vom Fluss Turia und der Erosion so geschaffen, wie sie heute einen erscheint. […]

Three Sisters (Oregon)

Die Three Sisters (engl. Drei Schwestern) sind drei Vulkangipfel im mittleren Teil der Kaskadenkette im Bundesstaat Oregon, USA. Sie erheben sich im Three Sisters Wilderness Area, einem 979 km² großen Wildnisgebiet, das innerhalb der Nationalforste Willamette und Deschutes liegt. Die drei Gipfel sind namensgebend für das sie umgebende, 809 km² große Biosphärenreservat Three Sisters. “Drei Schwestern”: North Sister: Die North […]

Dreitorspitze

Die Dreitorspitze ist ein mehrgipfliges und markantes Massiv im östlichen Wettersteingebirge. Die zwei wichtigsten Gipfel sind die Partenkirchner (2633 m) und Leutascher Dreitorspitze (2682 m), wobei das Gebirgsmassiv mehrere Gipfel aufweist. Der höchste Punkt ist die Leutascher Dreitorspitze (auch Karlspitze) mit 2682 m, somit ist es das vierthöchste Bergmassiv Deutschlands. Die Dreitorspitze markiert die Stelle, wo […]

Gerlachovský štít

Der Gerlachovský štít ist mit 2655 m der höchste Gipfel der Hohen Tatra, Slowakei und zugleich der Karpaten. Hinzu kommt noch das er der höchste Berg Mitteleuropas östlich der Alpen ist. Der Berg weist viele Namen auf darunter: Gerlach oder Gerlachovka dt. Gerlsdorfer Spitze, Gerlachspitze bzw. Gerlach Die exakte Höhe des Gipfels beträgt 2654,4 m, obwohl […]

Westtatra

Die Westtatra, oder auch Westliche Tatra, ist ein Teilgebirge der Tatra an der Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Da die Westtatra zum Tatra-Gebirge zählt, ist sie eine Gebirgsgruppe der Inneren Westkarpaten. Sie nimmt eine Fläche von ungefähr 400 km² ein. Der höchste Gipfel ist die Bystrá mit 2248 m. Geographie: Das Gebirge besteht aus […]

Bucegi-Gebirge

Das Bucegi-Gebirge ist ein am östlichen Rand der Südkarpaten gelegner Höhenzug südlich der Stadt Brașov. Der Höhenzug erstreckt sich in der Form eines Hufeisens südöstlich von Bran. Der höchste Berg des Massivs ist der 2505 m hohe Omul. Das Gebirge ist gut erschlossen und weist eine Fläche von ca. 300 km² auf. Dort befinden sich zahlreiche […]

Brkini

Der Brikini-Höhenzug ist eine Hügellandschaft des südwestlichen Sloweniens im südlichen Karstgebiet. Das Gebiet weist ein mildes Klima, geologische Besonderheiten und bizarre Kalksteinformationen im Nordosten auf. Die Region stellt die Trennlinie zwischen dem mediterranen und kontinentalen Teil Sloweniens dar. Geographie: Die Hügellandschaft ist 25 km lang und bis zu 7 km breit. Sie bedeckt eine Fläche […]

Achtermannshöhe

Die Achtermannshöhe ist ein 925 m hoher Berg im Nationalpark Harz. Die Erhebung befindet sich im Landkreis Goslar (Niedersachsen) und ist der dritthöchste Berg Niedersachsens, und der fünfhöchste Berg des Harzes. Der nächstgelegne Ort ist Königskrug. Der Sockel besteht aus Granit des Brockens. Die felsige und baumlose Kuppe der Erhebung besteht aus Hornfels. Von der […]

Mount Richardson (AB)

Der Mount Richardson (3086 m) ist der höchste Berg der Slate Range und liegt benachbart zum Pika Peak im Banff Nationalpark, Alberta. Der Berg wurde 1859 von James Hector nach Sir John Richardson benannt. Das Lake Louise Mountain Resort liegt an den südlichen Vorbergen der Merlin Ridge, zu der der Mount Richardson, der Ptarmigan Peak […]

Mount Custer

Der Mount Custer ist ein 2709 m hoher Berg der Livingston Range im Glacier Nationalpark, Montana. Er liegt entlang der Continental Divide. Der Mount Custer erhebt sich 1000 m vom Lake Nooney ab. Der Herbst Glacier liegt an der nordöstlichen Seite des Gipfels. Der Cameron Lake (Waterton-Lakes-Nationalpark, Alberta) liegt nördlich des Berges.

Mount Robson

Der Mount Robson ist der höchste Berg der Kanadischen Rocky Mountains und weist eine Höhe von 3954 m auf. Nach dem Mount Waddington ist er der zweithöchste vollständig in British Columbia gelegene Berg. Der Berg gehört zur Rainbow Range, eine Bergkette der Rockies die im Süden vom Oberlauf des Fraser River begrenzt wird, die Rainbow […]

The President (Berg)

“Der Präsident” ist ein 3123 m hoher und massiver Berg am Lake Emerald im Yoho-Nationalpark, British Columbia. Der Berg wurde 1904 von Edward Whymper “Shaugnessy” genannt, nach dem Präsidenten Thomas Shaugnessy der Canadian Pacific Railway. Die Form des Berges ist sehr massiv und gleicht einen Thron. Markant sind zudem auch die steilen Granitwände.

Chancellor Peak Mountains

Die Chancellor Peak Mountains stellen ein langes Bergmassiv im Yoho Nationalpark. Der höchste und nördlichste Gipfel der Bergkette ist der Chancellor Peak mit 3266 m. Richtung Süden trennen zwei weitere Gipfel den Chancellor Peak vom Butwell Peak (2939 m). Nach zwei weiteren Gipfeln schliesst sich der Aquila Mountain (2860 m) an. Südlich des Aquila Mountain […]

K6

Der K6 (Baltistan Peak) ist ein 7282 m hoher Berg der Masherbrum-Berge im pakistanischen Karakorum. Der Berg liegt in der pakistanischen Verwaltungsregion Gilgit-Baltistan im Kaschmirgebiet. Der Gipfelgrat weist zwei weitere Erhebungen auf, zu einem der Mittelgipfel (7130 m) und der Westgipfel (7100 m). Die Schartenhöhe des K6 liegt bei 5320 m. Die Dominanz des K6 […]

Bergwelt der Provinz Anhui

Die Bergwelt Anhuis gehört zu den berühmtesten und bekanntesten Bergregionen Chinas und der Erde. Die Daoisten in Anhui verehren seit mehreren Jahrhunderten viele Heiligtümer in den Bergländern. Am bekanntesten ist das Sanktuarium auf dem Qiyun. Dieser Berg ist ein südlicher Ausläufer des Huangshan. Die westlich von der Stadt Yuexi gelegenen Bergländern werden Westberge genannt. Der […]

Kaskasapakte

Der Kaskasapakte (2043 m) ist einer der höchsten und am schwierigsten zu besteigenden Berge Schwedens. Er liegt nordöstlich des Kebnekaise in der historischen Provinz Lappland. An seinem Fuß befindet sich der Gletschersee von Tarfala mit einer meteorologisch-glaziologischen Forschungsstation. Der Normalweg führt über die Westflanke, ist aber steinschlaggefährdet. Die Nordwand mit 500 Metern Höhe ist als kombinierte Fels-Eis-Tour […]

Omberg

Der Omberg ist ein bewaldeter Höhenzug im westlichen Östergötland. Der Berg liegt zwischen dem Vättern und dem Tåkern. Geologisch gesehen bildet der Berg einen Horst. Ein tektonischer Horst ist eine Scholle (daher auch Horstscholle), die zwischen annähernd parallelen Verwerfungen relativ zu den benachbarten Schollen herausgehoben wurde. Das Kloster Alvastra liegt am Fuße des Ombergs. In den […]

Sweetwater Rocks

Das Sweetwater Valley im Bundesstaat Wyoming gehört zu den spektakulärsten Tälern der USA. Hier leben Gabelböcke, die inmitten von Sagebush-Ländern grasen. Die Green und Ferris Mountains heben sich stark vom Tal ab und bilden dessen Grenze. Die Sweetwater Rocks ist eine riesige Steinformation aus gigantischen Granitfelsen und erstrecken sich 32 km entlang des Sweetwater River. […]

Aragonesische Pyrenäen

Die Aragonesischen Pyrenäen sind ein beliebtes Reiseziel für Wanderer und Naturfreunde. Diese Pyrenäen gehören zum Zentralgebirge des massiven Gebirgsstock, der die Grenze von Frankreich nach Spanien bildet. Das Gebiet Aragóns (Aragonien) umfasst die höchsten Berge der Pyrenäen. Eine ganze Reihe von Gipfeln übertrifft die Dreitausend Meter. Der höchste Punkt ist der Pico d’Aneto mit 3404 […]

Bear Butte

Der Bergrücken liegt 96 km südlich von Cow Butte und 16 km nördlich von Sturgis an der Route 79. Der Bear Butte ist eine massive Formation und war für die amerikanischen Ureinwohner ein erschreckender Ort, aufgrund der Tatsache, dass der Berg aussieht wie ein liegender Bär. Der Berg erhebt sich von der umgebenden Ebene ab […]

Sweet Grass Hills

Die Sweet Grass Hills (Blackfoot: kátoyissiksi; Cheyenne: ve’ho’ôhtsévóse; Salish: ččalalqn) ist eine kleine Hügelgruppe mit niedrigen Bergen die sich über 900 m von der restlichen Ebene erheben. Die Landschaft liegt südwestlich von Whitlash, MT, im Liberty (MT) und Toole County (MT). Der West Butte ist mit 2128 m die höchste Erhebung der Hügellandschaft. Sie sind in […]

Tatra

Tatra (slowakisch und polnisch Tatry) ist der Name eines Gebirgskomplexes des geologischen Fatra-Tatra-Gebietes in den Karpaten, das außer der Tatra die Große und die Kleine Fatra umfasst. Umgangssprachlich werden sowohl die West- und Osttatra als auch die Niedere Tatra als „Tatry“ bezeichnet (zumal das Wort „Tatry“ im Slowakischen und Polnischen heutzutage in der Mehrzahl steht), […]

Hua Shan

Der Huà Shān ist einer der fünf heiligen Berge in der Provinz Shaanxi in der Nähe der Kreisstadt Huayinder Volksrepublik China. Landschaft: Das Gebirgsmassiv ist wegen seiner steilen, malerischen Felswände und seiner gefährlichen Steige auf die Gipfel berühmt. Mehrere Gipfel bis 2155 m sind durch Bergpfade miteinander verbunden. Entlang den Pfaden befinden sich Klöster, Pagoden, Tempel, Brücken […]

Dach der Rocky Mountains

53 Viertausender bilden das “Dach der Rocky Mountains” im Nordwesten von Denver in Colorado, wo der zentrale Bereich dieser Bergwelt mit einer Fläche von 1062 km² seit 1915 als Rocky-Mountains-National Park geschützt ist. Trail Ridge Road: Die über 60 km lange Höhenstraße, Trail Ridge Road, durch den Nationalpark klettert auf eine Gipfelhöhe von 3716 m […]

Enchanted Rock

Enchanted Rock liegt westlich der Interstate 35 an der Ranch Road 965 zwischen Austinund San Antonio 29 km nördlich von Fredericksburg im Gillespie County des US-Bundesstaates Texas. Damit befindet sich der 665 ha große State Park im Nordosten der Hill Country Region auf 556 m über dem Meer. Der namensgebende kuppelförmige Granit-Monolithragt 130 m aus der Umgebung und bedeckt […]

Dobongsan

Der Dobongsan ist ein 739,5 Meter hoher Berg bei Seoul in der Provinz Gyeonggi-do in Südkorea. Geographie: Der Dobong-Berg befindet sich im Nordosten des Bukhansan-Nationalpark und erstreckt sich über Teile von Seoul, Yangju und Uijeongbu. Landschaft: Er ist bekannt für die Felsenformationen der Gipfel Manjangbong, Seoninbong, Jubong, Obong und Uiam. Sehenswürdigkeiten: Auf dem Berg befinden sich verschiedene Tempel, darunter mit dem Cheonchuksa der älteste Tempel der Region, und ein Bunker aus dem Korea-Krieg. Es gibt 37 Wanderwege.

Volovec

Volovec oder Wołowiec ist ein Berg in der westlichen Tatra. Er bildet die Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Der Berg liegt zwischen Ostry Rohač und den Berg Deravá. Am Berg liegen die drei Dörfer Chochołowską, Roháčska und Jamnícka. Der Berg hat eine Höhe von 2063 m.

Pic du Canigou

Der Pic du Canigou (Pic del Canigó) ist der östlichste markante Berggipfel der Pyrenäen. Er hat eine Höhe von 2785 m und galt lange als höchster Berg Kataloniens. Er gehört zum südfranzösischen Département Pyrénées-Orientales im Roussillon. Die nächstgelegene größere Stadt ist Perpignan, ca. 50 km östlich des Berges. An den Hängen des Pic du Canigou liegen die beiden bedeutenden mittelalterlichen Abteien Saint-Martin-du-Canigou und Saint-Michel-de-Cuxa. Klima: Der Pic du Canigou hat […]

Seoraksan

Der Seoraksan (Seorak-Berg) ist einer der Hauptgipfel des auf der Koreanischen Halbinsel liegenden Taebaek-Gebirges. Er ist mit 1708 Metern Höhe der dritthöchste Berg Südkoreas und für seine außerordentlich zerklüftete Felslandschaft bekannt. Heundeulbawi: Der Heundeulbawi (Wackelfelsen) ist ein 5 Meter hoher Felsen auf dem Berg. Eine Person kann ihn leicht in Bewegung versetzen. Ohne technische Hilfsmittel konnte ihn jedoch noch niemand umstürzen. Cheondang-Wasserfall: Der Cheondang […]

Landschaften von Mardin

Mardin ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Mardin im türkischen Teil Mesopotamiens. Die uralte Stadt liegt im Südosten der Türkei, rund 20 km nördlich der Grenze zu Syrien und nicht weit von der zum Irak. Aufgrund der Unruhen wird von einer Reise in die Provinz Mardin, sowie Umgebung, dringend abgeraten (→ Auswärtiges Amt). Landschaften: Die Altstadt von Mardin schmiegt sich an den alten Burghügel […]

Schwarze Wüste

Etwa 20 km nach Bawiti passiert man die wie verbrannt wirkende Schwarze Wüste (Sahara as-Sauda). Auf dem flachen Talboden erheben sich dunkle Zeugenberge aus Dolorit und anderen Vulkangesteinen. Dort sind Kieselsäuren ausgeblüht und haben Stein und Sand mit dünnen Limonit-Krusten überzogen. Viele Hügel sind gleich geschichtet und gleich hoch, Überrest der Deckschicht, die Wasser und […]

Mount Waialeale

Der Waiʻaleʻale (deutsch meist Waialeale) ist ein Schildvulkan und nach dem Kawaikini der zweithöchste Berg auf der Insel Kauaʻi in Hawaii. Der Name bedeutet in der hawaiischen Sprache „plätscherndes“ oder „überlaufendes Wasser“. Klima: Niederschlag: Der Gipfel des 1.569 Meter hohen Waiʻaleʻale ist ganzjährig durch Wolken verhangen. Sehr gleichmäßige, feuchte, nordöstliche Passatwinde treffen auf die steile Nordostflanke des Berges, deren Hänge eine durchschnittliche Neigung von über 110 % aufweisen. Dadurch entstehen aufsteigende Hangwinde, wobei das […]

Naturlandschaften um Thale

Thale ist eine Stadt im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und liegt am nordöstlichen Rand des steil abfallenden Harz-Gebirges. Oberhalb von Thale beginnt das Bodetal. Wo die liebliche Landschaft des Harzrandes, lediglich von der steil aufragenden Felsformationen der Teufelsmauer unterbrochen, an die Hänge des Harzes stößt, liegt Thale. Das Gebirge sowie die bizarre Felsschlucht des Bodetals mit den Felsen der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes bieten […]

Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ist ein bis 556,6 m ü. NHN hohes, kleines Mittelgebirgevulkanischen Ursprungs in der Oberrheinischen Tiefebene. Es erhebt sich im Südwesten von Baden-Württemberg (Deutschland), in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald. Geographie: Naturräumlich wird der Kaiserstuhl zum Oberrheinischen Tiefland gezählt und stellt dort die Haupteinheit 203 dar. Er befindet sich in Südbaden zum Großteil im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, der kleine Nordteil gehört zum Landkreis Emmendingen. Innerhalb der Oberrheinischen Tiefebene liegt er etwa 16 km nordwestlich der Großstadt Freiburg, direkt östlich des Rheins und […]

Siebengebirge

Das Siebengebirge ist ein rechtsrheinisches, südöstlich von Bonn, im östlichen Stadtgebiet der Städte Königswinter und Bad Honnef gelegenes Mittelgebirge, das aus mehr als 50 Bergen und Anhöhen besteht. Es ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa 25,5 Millionen Jahren im Oligozän entstanden. Die letzte vulkanische Aktivität ereignete sich im Miozän und führte zur Entstehung des Petersberges. Das Siebengebirge gehört komplett zum Naturpark Siebengebirge, einem der ältesten Naturparks Deutschlands. Der Schutz ist in einem […]

Crater Highlands von Tansania

Die Crater Highlands, auch Ngorongoro Highlands genannt, ist eine Region entlang des Great Rift Valleys im Staat Tansania. Hier trifft die Afrikanische und die Somalische Tektonikplatte aufeinander, aus diesem Grund ist die Dichte der Vulkane sehr hoch. Das Crater Highland wird von Vulkanen und deren Caldera gebildet. Landschaften die zur Region gehören: Lake Eyasi Ngorongoro Crater […]

Montserrat

Der Berg von Montserrat liegt ungefähr 30 km nördlich von Barcelona. Seine höchste Spitze, die des hl. Hieronymus, überschreitet 1.000 m. Der katalanische Ausdruck “Mont Serrat” (abgesägter Berg) passt genau zur massiven Erhebung, deren steinigen Konglomerate, die dank der atmosphärischen Einflüsse vorwiegend aus Kalkstein sind, ihr ein äusserst eindrucksvolles Aussehen verleihen.  

Natur um Denver

Denver ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado. Colorado gehört zu den Rocky-Monutinas States und ist bekannt für seine Berglandschaften. Um Denver befinden sich wunderschöne Wander- und Trekkinggebiete. Der Kontrast zwischen den Great Plains und den Rocky Mountains ist markant. Die Metropole Denver trägt den Spitznamen “Mile High City”.   Landschaft und Natur um Denver: Panorama […]

Rarau

Die Rarau-Berge sind ein Teilgebiet der rumänischen Ostkarpaten. Die Bergmassive zeichnen sich durch erodierte Gesteinsformen und Felsformationen aus. Das Gebiet ist touristisch sehr beliebt. Die Erhebungen liegen bei ca. 1400 m über den Meeresspiegel.

Kebnekaise

Der Kebnekaise (samisch Giebnegáisi oder Giebmegáisi, auf deutsch etwa „Kessel-Kamm“) ist mit 2099 Metern (vergletscherter Südgipfel, der Nordgipfel erreicht 2097 Meter und besteht aus Fels) der höchste Berg Schwedens. Er ist Zentrum und höchster Punkt des Kebnekaise-Massivs im nördlichen Teil desSkandinavischen Gebirges und liegt in Lappland, ungefähr 150 Kilometer nördlich des Polarkreises und ca. 70 km westlich von Kiruna.  

Condoriri

Die Condoriri oder Condoririgruppe zählt zu den bekanntesten Bergregionen der Cordillera Real in Bolivien. Sie befindet sich zwischen dem Huayna Potosi und der Negrunigruppe. Der höchste Gipfel ist der 5648 m hohe Cabeza de Condor (der Kopf des Condors), vereinfacht auch Condoriri genannt.

Tongariro

Der Tongariro ist ein Vulkan-Massiv auf der Nordinsel Neuseelands. Auf dem Tongariro befinden sich zahlreiche Fumarolen. Die Überreste mit den verstreuten Kratern sind das Resultat massiver Eruptionen. Drei der Kraterseen werden wegen ihrer leuchtenden Farben als Emerald Lakes bezeichnet. Mit 1978 m befindet sich die höchste Erhebung des Massivs im Volcanic Plateau etwa zwanzig Kilometer […]

Der Harz von Sachsen-Anhalt

Tief eingeschnittene Täler zwischen bizarr verwitterten Felsformationen, wilde Flussläufe und der Gipfel des Brokens, das ist der Harz. Wie eine Insel erhebt sich diese Mittelgebirge aus dem Tiefland. Ausgedehnte Laub- und Nadelwälder wechseln sich ab mit Bergwiesen und Wasserfällen. Besondere Anziehungspunkte der Region sind Tropfsteinhöhlen und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Inhaltsverzeichnis: Geographie Klima Kulturelle Zentren Osterwick Ilsenburg […]

Venedigergruppe

Die Venedigergruppe ist eine Untergruppe der Österreichischen Zentralalpen in den Ostalpen. Zusammen mit der Ankogelgruppe, derGoldberggruppe, der Glocknergruppe, der Schobergruppe, derKreuzeckgruppe, der Granatspitzgruppe, den Villgratner Bergen und derRieserfernergruppe bildet die Venedigergruppe die Großgruppe der Hohen Tauern. Anteil an der Venedigergruppe haben Österreich mit den Bundesländern Salzburg und Tirol sowie Italien mit der Provinz Südtirol. Tirol (Osttirol) hat den größten Anteil an der Gebirgsgruppe. Der höchste Gipfel der Venedigergruppe ist der namensgebende Großvenediger(3657 m ü. A.).