Unterer Mekong

Der Mekong ist mit geschätzten 4350 km der längste Fluss Südostasiens und entwässert eine Fläche von 795.000 km². Inseln im Fluss bieten vielfältige Lebensräume mit sandigen Stränden, seichten Tümpeln, Schwemmland und Schilfbecken. Die Region des unteren Mekong schließt Laos, Kambodscha, Vietnam und südliche Teile von Thailand und Myanmar ein. Sie umfasst das untere Einzugsgebiet sowie die […]

Koh Yao Noi

Wer sich für das ursprüngliche Thailand interessiert, sollte unbedingt einen Abstecher auf Phukets Nachbarinsel Koh Yao Noi einplanen. In gerade mal einer halben Stunde erreicht das Speedboot das kleine Eiland. Hier ticken die Uhren langsamer: Auf den schmalen Straßen fahren knatternde Mopeds, Autos gibt es fast keine. Die Bevölkerung ist vorwiegend muslimisch und wohnt in […]

Coastal Forests of Eastern Africa

Die Küstenwälder Ostafrikas (Coastal Forests of Eastern Africa) sind eine biogeographische Region und einer der Biodiversitäts-Hotspots auf demafrikanischen Kontinent. Die Wälder ziehen sich in einem schmalen Band entlang der Küste des Indischen Ozeans von Süd-Somalia im Norden entlang der Küste Kenias und Tansanias zur Mündung des Limpopo-Flusses in Süd-Mosambik. Der WWF teilt die Region in zwei WWF-Ökoregionen auf: Northern Zanzibar-Inhambane coastal forest mosaic, das von Süd-Somalia, entlang der Kenianischen Küste nach Süd-Tansania verläuft und die Inseln Sansibar und Pemba beinhaltet. […]

Die Wälder Madagaskars

Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt, liegt im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas, etwa vierhundert Kilometer von Mosambik entfernt. Die Insel hat eine Länge von 1600 und eine Breite von 570 Kilometern. Die Insel ist vor dem Eintreffen der ersten Siedler vermutlich fast komplett bewaldet gewesen. Die küstennahen Zonen sind dabei von tropischem Tieflandregenwald bedeckt, sofern der […]

Mangrovengebiete (Somalia)

An den Küsten des Indischen Ozeans wächst eine besondere Pflanzen, die zusammen ein ganzes Ökosystem bilden, die Mangroven. Denn auch in den wüstenhaften Somalia gibt es auch grüne Wälder und zwar an Küstengebieten. Mit einer Fläche von 1.310 km² bedeckt der Mangroven-Wald den Indischen Ozean. Das Ökosystem beherbergt 600 verschieden Pflanzenarten und 1600 Tierarten, darunter […]

Biodiversität im Roten Meer

Angesichts der Trockenheit und Unfruchtbarkeit des umgebenen Landes überrascht der Reichtum von Flora und Fauna im Roten Meer. Sein ruhiges, klares, warmes, sonnendurchflutetes Wasser beherbergt Leben im Überfluss. Das rote Meer, besonders in seinen abgeschlossen nördliche Bereichen wie der Golf von Akaba, stellt ein ideales Tauchgebiet dar. Interessant sind die von Hunderten Fischarten umwimmelt Korallenriffe […]

Backwaters (Indien)

„Kokusnussland“ bedeutet das Wort Kerala sinngemäß. Der südwestlichste Bundesstaat Indiens liegt direkt am Indischen Ozean und ist ein Paradies für Naturliebhaber. Neben vielen Wildtieren und üppiger Pflanzenwelt sind die kilometerlangen Backwaters eine Attraktion. Diese Wasserstraßen sind mit Blumen bewachsen und durchziehen die gesamte Region. http://farm9.staticflickr.com/8028/7503236606_135191de31_h.jpg

Riá Celestún

Celestún ist ein Mangroven-Biosphärenreservat im Norden der mexikanischen Halbinsel Yucatán am Golf von Mexiko 90 km westlich der alten Sisal-Stadt Mérida. Das Biosphärenreservat ist bekannt für seine hohe Flora- und Faunadiversität. In der Flussmündung Estero lebt die, neben dem Vorkommen in Ría Lagartos, einzige Kolonie von Kubaflamingos in Mesoamerika. Die Lagune hat ihren Namen vom […]

Ras Mohammed Nationalpark

Ras Mohammed ist der südlichste Punkt der Sinai Halbinsel. Ras Mohammed stellt für sich eine kleine Halbinsel dar, die durch eine Landzunge mit dem Sinai verbunden ist. Diese hat eine Breite von ca. 800 m und eine Länge von ca. 3,5 km. Die kleine Halbinsel selbst hat eine Länge von ca. 5,1 km und eine […]

Sundarbans

Mit einer Fläche von rund 80000 km² ist das Delta des Ganges und Brahmaputra einer der größten Deltas der Erde. Zu vielen kleineren Flussarmen verzweigt sich der riesige Strom, bevor er in den Golf von Bengalen mündet. Diese Landschaft ist wegen der abgelagerten Spinnstoffe sehr fruchtbar, aber auch ständig von schweren Überflutungen bedroht. Mangroven und […]

Everglades

Die Everglades sind eine brettflache Ödnis aus Wasser, Schlamm, Mangroven, Seerosen und Alligatoren, die hier so zahlreich und frech herumschwimmen wie andernorts die Enten im Stadtparkweiher. Einst lebten Indianerstämme wie die Miccosukee auf kleinen Inseln mitten in den Everglades. Sie fingen Fische und Frösche, bewirtschafteten ein Gärtchen und bekamen den weißen Mann nie zu Gesicht. […]

Mangroven

Mangroven des Golf von Guinea Mangroven Ostafrikas Mangroven Madagaskars Mangroven Papua Neuguineas Mangroven der Sundarbans Mangroven der Sundainseln Mangroven Guayanas und Amazoniens Mangroven des Golfs von Panama

Amazonasbecken

Amazonasbecken Der größte Regenwald der Erde. Mit 7 Millionen km² nimmt er auch das größte Einzugsgebiet eines Flusses ein. In Zentrum und Norden des Südamerikanischen Kontinents liegt dieses riesige Waldgebiet. Der Regenwald wird auch „Lunge der Erde“ oder „grüne Hölle“ genannt. Leider wird dieses riesige Naturwunder zerstört durch den Menschen; mit Waldbränden und Rodungen ist […]

Sian Ka`an

Sian Ka`an Die Maya nannten diesen Platz auf der Erde „Geschenk des Himmels“. Dieses Schutzgebiet wurde  1987 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Auf der Yucatan-Halbinsel, etwa 150 km südlich von Cancun gelegen. Dort existieren 17 Vegetationszonen z.B.: Immergrüner Wald; Mangrovensümpfe; Mischwald; Regenwald; Laubwälder; Palmsavannen; Schwemmland, insgesamt 100 km lange Korallenriffe sowie Lagunen bieten für 100 Säugetierarten; 350 Vogelarten […]